Faulbaer's Schlafmulde :: german :: meinblog :: openoffice-ranz
2005.02.02, 00:13

openoffice-ranz

angelo hat sich die zeit genommen, zu schreiben, was ich immerschon hab schreiben wollen: openoffice ist ranz. (ok, er schrieb: "OpenOffice = Ranz?")

meine letze arbyte mit openoffice 1.1.1 liegt schon etwas zurueck und ich kann auch nur sagen: ranz, rotz und dazwischen geschluder. im presenter, impress, whatever - war ich am meisten unterwegs, das graphical user interface ist eine frechheit, die an arbeitsbeschaffung erinnert. ich habe selten ein derart unintuitives stueck software geklickt, wie das praesentationsmodul in openoffice.

die gezippten xml-dateien, die leider nicht auf zip enden (wieso eigentlich? bei gimp endet das eigene format doch gepackt auch auf .gz?) sind auch ohne linefeeds und tabulatoren/leerzeichen voellig unlesbar und unformatiert dahingerotzt - die leerzeichen haette der zipper dann wohl auch nocht rauskomprimiert - also wozu diese unuebersichtliche sparsamkeit? wieso brauche ich einen code-cleaner, um mir eine ascii-datei anzusehen?

die textverarbeitung formatiert text offenbar nach belieben und auch gerne mal voellig unverstaendlich. sie setzt abstaende vom zeilenanfang bei auflistungen auch mal voellig willkuerlich und auch die ruecknahme-funktion schien mir nur oberflaechlich implementiert zu sein.

der tabellenkalkulation habe ich mich nicht gewidmet, so tief sass der groll gegen dieses bloatware-machwerk. damit kann man einem mikkisoft office sicher nicht das fuerchten lehren.

ich hoffe noch instaendig auf einen gnumeric-port fuer mac os x, der aehnlich weitreichend implementiert ist, wie abiword in den juengeren versionen. the gimp koennte, ebenso wie sodipodi, auch noch etwas weniger x11r6-lastig sein - aber eines ist sicher, openoffice war in den getesteten versionen fuer mich voellig unbrauchbar und hat mich schliesslich (danke, openoffice!) zu LaTeX gefuehrt. ja, NeoOffice/J ist mir ein begriff und ich denke auch, dass es die bessere implementation ist - aber schlecht belibt auch in der besseren implementation schlecht.

Faulbaer (so lang hatte das doch eigentlich nciht werden sollen - erm - die pferde halt)

 
add a comment