Faulbaer's Schlafmulde :: german :: alltag :: weil ich grade dabei war ... (ueber ubuntu) [update]
2005.02.08, 13:52

weil ich grade dabei war ... (ueber ubuntu) [update]

kurz bevor des notebooks festplatte starb, hatte ich auf einem rechner, der fuer meine nachbarin bestimmt war, ubuntu linux installiert.

die distribution macht, bis auf ein paar kleinere ungereimtheiten, einen sehr ordentlichen eindruck. jedenfalls werde ich im privaten bereich, so der einsatz von x86-kroppzeug nicht zu vermeiden ist, preferiert ubuntu aufspielen, bis debian sarge fertig ist.

zu den ungereimtheiten gehoerte:
- wo ist alsaconf?
- wie loesche ich den des nautilus dateibrowsers in der gui?
- wo bekomme ich sodipodi und andere software her, die offenbar nicht auf, in der apt/sources.list gelisteten, servern zu finden ist?
- wo stelle ich aufloesung und farbtiefe auf der gui ein?
- wieso funktioniert der mediaplayer nicht und warum gibt es keinen xine oder mplayer?
- wieso werden usb-speicher nicht (wieder-)erkannt? einmal ausgeworfen werden die teile bis zum naechsten booten nicht wieder gemountet ... warum nur?

naja - ansonsten, wie gesagt, ganz hinreissend, das ubuntu :-)

[update]
xt3 wies mich darauf hin, dass es nach installation von "totem-xine" auch mit den videos klappe - da hat er absolut recht, vielen dank fuer den tipp! wichtig hierbei: in der /etc/apt/sources.list muessen die beiden pfade zum ubuntu universe aktiviert sein (also die kommentarzeichen "#" entfernen)

[update]
zu meiner verblueffung konnte ubuntu hervorragend chinesische zeichen in allen getesteten applikationen darstellen, kanz ohne voodoo. ich fand es etwas anstrengend, nicht aus jedem programm drucken zu koennen, aber die darstellung war schonmal sehr gut.

[update]
die installation eines hp-deskjet 520 (parallel-port) verlief einwandfrei, die installation eines canon bjc-6100 (usb) verlief scheinbar einwandfrei - der hp druckt, der canon nicht.

-jmt. (x86 suxxs!)

 
add a comment