Faulbaer's Schlafmulde :: german :: bilder :: finale - was ein abend!
2008.06.26, 02:00

finale - was ein abend!

_3021_2611996228_bb8e40d29d.jpg

auf zattoo mal reingezappt, weil ich ja eigentlich direkt zum anpfiff hatte draussen sein wollen. dumm nur, dass ich noch ein wenig arbyte mit nach hause genommen hatte, die sich so dahinzog. dann tor und ausgleichstreffer - irgendwie war das spiel viel zu spannend fuer keilerei, wie sich ja spaeter herausstellte.

irgendwann um halb zehn war ich bereit fuer die stadt. es boten sich zwei bilder: menschenleer und menschenmenge - je nachdem, ob es eine leinwand oder fenseher gab oder eben nicht.

eigentlich hatte ich ja ins nyx gewollt, doch fiel mir draussen gleich nicht ein, wo das nochmal war. also schlufte ich zum bla. auf dem weg fotografierte ich ein paar rudelgucker zum warm werden. am bla stand es noch immer unentschieden, doch dafuer hatte das zdf wohl das bild verloren - deppen.

_3070_2612002442_788834e931.jpg

nachdem das bild wieder da war, ging ich zum cafe spitz und draengelte mich zum friedensplatz durch. es wurde dunkler und ich musste in hohen iso bereichen fotografieren. ab und an setzte ich das fuenfundachziger ein, zumeist ging das dreissiger aber besser.

vom friedensplatz ging ich in die pendel passage, wo deutschland in fuehrung ging. das war eine grosse freude und fahnen wurden wild geschwenkt. leider versaute ich dort mal eben fast alle aufnahmen. ein paar tuerkisch-deutscher fans wollte sich unbedingt fotografieren lassen und so kam beim pendel wenigstens eine brauchbare aufnahme heraus.

vom pendel ging es zum muensterplatz, wo ein cafe zur haelfte von deutschen und zur anderen haelfte von tuerken besetzt gehalten wurde. canon fotografierer waren auch schon da und knipsten durch ihre praechtigen rotring objektive.

der ausgleichstreffe sorgte fuer freudentaenze bei den tuerken und fuer ordentliches entsetzen bei den deutschen. wenig spaeter las man das entsetzen bei den tuerken und die deutschen tanzten. danach war das spiel um und niemand vermoebelte niemanden. nur ein ordentlich besoffener proll aus richtung friedensplatz musste ein schild verhauen, wovon ihn seine begleiter schliesslich abbringen konnten.

_3012_2612012276_151d18cdc8.jpg

ich ging wieder zum spitz zurueck, weil ich erwartete, auf eine menge hupender autos zu stossen. erstmal war aber da schon genug los, um mich etwas aufzuhalten. die polizei ging offenbar auch nicht zu sehr von gewalt aus und machte nur mit zwei gruen weissen mofas ordnung auf der strasse. ein sixpack hielt den eingang des friedensplatzes im auge - die haetten nix machen koennen, wenn da wer stress gemacht haette, doch alle blieben froh und feierten und nieman haute niemanden.

hiernach gab ich auf, auf direktem weg zum stadthaus durchzukommen und schlug einen haken auf die oxfordstrasse. dort hupten schon die ersten fans ihre autos kaputt. wenig spaeter hatte ich alles, was ich fotografieren hatte wollen eingefangen und sowieso war mein speicher voll. fuer das finale brauche ich mindestens sechzehn gigabyte sdhc speicher.

eben noch ein paar bilder fertig gemacht, hochgeladen und gebloggt - jetzt ins bettchen.

Faulbaer (finale - das wird ja was!)

 
add a comment