Faulbaer's Schlafmulde :: german :: ccc :: erster vortrag am zweiten tag functional body modifications
2006.12.28, 18:35

erster vortrag am zweiten tag functional body modifications

System Preferencesscreensnapz001

erstaunlich - ich sitze jetzt seit ein paar minuten im vortrag und fuehle mich gut aufgehoben. nie wollte ich selbst gepierced oder taetowiert oder verbrannt werden. mich fuer kunst und aeusserlichkeit zu verletzen fand ich irgendwie nicht angebracht.

trotzdem fand ich die veraenderten jungen damen bei den suicide girls immer sehr ansprechend. generell kommen mir modifizierte menschen auch eher interessant als eklig vor - nur muss mein koerper eben nicht fuer aeusserliches modifiziert werden - echt nicht.

funktionale modifikationen ... gibson stuff ... hey! i'm up for that! das zeug muss nur echt richtig klein und sollte nicht so extrem unangenehm sein. dieses jahrhundert wird das also nix - ganz unpessimistisch betrachtet ... aber meine senorik zu steigern, daten/fakten, vor allem namen/gesichts-informationen ins sichtfeld einzublenden, das haette ich gerne ... das waere praktisch, da koennte ich sehr viel hoeflicher rueberkommen. ^^

fein - jetzt werden medizinisch interessante implantate besporchen:
-ovometer, glucometer usw. den schrittmacher habe ich irgendwie nicht gesehen - vlt. zu gross oder noch zu extern? rfid kamen bei der vortragenden nciht so super an, weil man die ja auch herumtragen kann.

eingangs wurde auch der rechtliche aspekt beleuchtet und da kam heraus, was ich nicht gewusst hatte, dass naemlich im deutschen google eine der bekanntesten/groessten internetseiten zum thema koerpermodifikation komplett ausgeblendet ist. schnalle ich nicht ... habe ich wenig verstaendnis fuer.

ich brauche dringend dieses provigil und muss mal nach ambien suchen.

ich bin ehrlich begeistert! fuer ihren ersten oeffentlichen vortag zum topic und nicht nur dafuer - selbst waere es ihr hundertster, dieses provigil und worauf immer sie sonst noch sein mag ... von meinem blick als zuschauer aus kann ich nur empfehlen, den stream und die papers zum thema anzuschauen: quinn norton 'Body hacking - Functional body modification'

soll man laut qinn mal klicken: www.crazymeds.org

sie gibt noch ein paar guten begruendungen zum thema - warum es ok, wenn nicht gar richtig ist, nach mehr erweiternder/korrigierender koerpermodifikation zu streben.

hehe - eine karte und andere informationen, wo man sich was modifizieren kann. der schwarzmarkt fuer medizinische gebracuhtwaren scheint nicht zuletzt auf ebay zu boomen - es stellt sich die frage, wo ethisch moralische grenzen zu ziehen sind.

zum schluss noch: was geht zu weit, darunter 'porn und furry' mods ... haha ^^ ich will fell! fell und oehrchen! ich liebe kaetzchen :-D

Faulbaer (zumindest die drogen muss ich mir mal genauer anschauen)

p.s.: mal wieder kein dhcp am start - muss mir ne peg-ip besorgen, das geht echt grade garnicht - ansonsten ist das cccongress netz aber diesmal wirklich ausgezeichnet.

p.p.s.: die ipv-sechs adresse auf dem cccongress rockt immens!

 
add a comment