Faulbaer's Schlafmulde :: german :: ccc :: was sonst noch auffaellt ...
2006.12.29, 17:38

was sonst noch auffaellt ...

nachdem ich zwei potenziell interessante vortraege uebersprungen habe, schreibe ich kurz mal zusammen, was mir am dreiundzwanzigsten cccongress sonst noch so aufgefallen ist:

es kommt mir insgesamt sauberer vor. das hackcenter ist wie durch ein wunder lange nicht so ueberfuellt, wie vor zwei jahren, der muell scheint allenorts nach gewissen timeouts magisch zu verschwinden. entweder die junghacker wurden von ihren nlokalen niederlassungen entsprechend gebrieft, oder diskrete ordungsengel sorgen fuer reinheit - ich habe niemanden mit muellsaecken gesehen. selbst die toiletten sind ... hm ... essen wuerde ich nicht aus ihnen ... unangemessen sauber fuer eine veranstaltung dieser groessenordnung.

die entspannung allenorts ist atemberaubend. ein wenig fehlt mir die angespannte nervositaet auf mate und anderen aufputschern durchgemachter naechte teilzeitparanoider geeks. dieses jahr moechte wohl jeder ein johl sein.

das allgemeine rauchverbot strengt zwar raucher unangenehm an, ja, aber allen anderen und sogar ihnen selbt wird das atmen allenorts deutlich ertraeglicher gestaltet.

ich sehe weit mehr frauen hier, als gewoehnlich und derer haben viele, vor allem die juengeren, im vorbeilauchen zum teil weit tiefer gehendes technologieverstaendnis als ich. selbst obwohl ich auch frueher nicht bei jedem maedchen erstmal auf 'mitbringsel' oder hackerverwandschaft schloss, finde ich es schoen, wenn die damen- und/oder haecksenwelt sich ebenso verstaendig und begeisterungsfaehig darstellt, wie es aeltere hackerinnen frueher immer fuer sich proklamierten. gleichberechtigung ist im hackerumfeld eben auch, wenn man sich selbst gleichberechtigt. ^^ allerdings haben der kleine jan und ich gestern wohl festgestellt, dass schlechter nerd-humor auch an weiblichen geeks nicht schicker wirkt. ;-)

das netz, ich kann nicht umhin das immer wieder zu erwaehnen, laeuft den umstaenden entsprechend ueberraschend gut. nicht, dass man nicht grundsaetzlich davon ausgehen kann, dass hacker kein gutes veranstaltungsnetz betreuen koennen - darum geht es nicht - aber vernetzende hacker, die sich ihresgleichen destruktiven widersachern erfolgreich gegenueberstellen gab es in den vergangenen jahren lange nicht wirklich. das netz wurde immer besser, doch jetzt ist es, aus meiner persoenlichen sicht, erstmals wirklich gut. gewitzelt heist das: 'hilfe! mein netz funktioniert! ich kann es nicht kaputt machen!'. derweil habe ich auch einen switch gefunden, der nicht verhindert, dass meine dhcp-requests beantwortet werden.

das dect-telefonnetz war ja schon immer richtig gut, doch loben will ich es trotzdem. wenn ich in einem vortrag sitze, der mich maessig interessiert, doch grade netz oder bequemlichkeit gefunden habe, waehle ich mich schlicht in einen vortrag in einem anderen saal ein und lausche dort mit. das allein ist so schoen, dagegen verblasst die andere kommunikation zum profanen werkzeug. bisher kein stueck stoerung aus meiner sicht - einziger schwachpunkt ist aus meiner sicht, dass das dect nicht bis ins hotel strahlt, doch wirkt sich das sicher positiv auf meine gesundheit aus. mangel an haarausfall hat auch sein gutes. ^^

in gespraechen habe ich erfahren, dass man die vortraege auch lokal im dvbt anschauen kann, was ich beachtlich finde. da ich ja gegen die gez bin, habe ich fuer dvbt auch kein endgeraet und kann da also nciht mitmachen, doch geil ist das allemal.

ueberhaupt bin ich sehr gespannt, wann die mpegs online gehen werden. vor allem gestern frueh habe ich ein paar wichtigere vortraege verpasst.

das essen ist nicht unbedingt die macht und hey - etwas flexibilitaet waere auch nicht total falsch, aber eigentlich habe ich nichtmal am essen etwas auszusetzen. fuer veranstaltungen dieser groessenordnung bei dem eintrittsgeld mit diesem anspruch, haelt sich der veerpfelgungsservice definitiv eher im oberen drittel, wenn nciht gar im bereich der spitze auf. wer mag, soll sich sein essen halt draussen selbst machen - aber zu meckern gibt es hier wirklich nix.

zum engeln bin ich leider letztlich doch nciht gekommen, allerdings hoerte ich, dass sich die eingangs/ausgangs situation seit meinem posting ebenfalls entspannt haben soll.

Faulbaer (so ... als naechstes in honks vortrag, denke ich ...)

 
add a comment