Faulbaer's Schlafmulde :: german :: politik :: microsoft? ... ach ja ... microsoft ...
2004.08.26, 15:04

microsoft? ... ach ja ... microsoft ...

als apple-user verfolge ich die aufholjagt seitens linux gegenueber microsoft im desktop- und serverbereich ja nicht mehr so sehr. interessant finde ich eigentlich nur, was microsoft als gegenkampagnen startet, sei es erfolgreich oder zum scheitern verurteilt, es ist spannend zu sehen, wie ein riesenunternehmen sich gegen eine so vielkoepfige hydra wehrt.

in einem heise-artikel mit dem titel "britischer werberat hat microsoft auf dem kieker" lese ich dann erstaunt, dass microsoft durch seine, teilweise doch recht unlauteren, geschaeftsmethoden auch noch andernorts pfeffer bekommt, weil es irrefuehrende werbung betreibt.

...und da stelle ich mir so vor, ich sei ein xp-entwickler und kriege von meiner marketing-abteilung den auftrag ein(ig)e linux-distribution(en) mit der aktuellen produktpalette meines broetchengebers zu vergleichen. dabei soll ich darauf achten, dass der kontrahent moeglichst schlecht wegkommt. ich lebe jeden tag in meinem microsoft universum und weiss ja, dass die tux-heads aehnlich leben, weshalb ich davon ausgehe, dass die angepriesenen staerken von linux im bereich preis, komfort, flexibilitaet, nutzbarkeit und stabilitaet in erster linie wohl FUD aus den marketingabteilungen der linux-distributoren sein werden.

was nun, wenn sich linux, nach genommenen anfangshuerden, als sehr angenehmes und vielfach ueberlegenes system herausstellt? was, wenn es sogar dort besser ist, wo ich selbst mit der entwicklung am hauseigenen produkt betraut bin? was, wenn ich mir die quellen der entsprechenden linux-software durchlese und - uuuhhh ... pretty brilliant - feststelle, dass dieses hobbyisten-betriebssystem auf festen fuessen steht, an vielen stellen sehr professionell und keinen deut schlechter programmiert ist, als das produkt, welches es zu verteidigen gilt? den teufel grad' an die wand gemalt - manche routine, mancher prozess, manche problemstellung mag am ende sogar ueberzeugender geloest sein, als es mir selbst bislang in den sinn gekommen war.

was mach' ich dann?

-jmt. (mag nicht in solch einer situation mit dem tester tauschen...)

 
add a comment