Faulbaer's Schlafmulde :: german :: schmerz :: johls ibook ... omfg! koffein-koller im mobilcomputer ...
2005.04.28, 19:57

johls ibook ... omfg! koffein-koller im mobilcomputer ...

da ich meine seiten nicht durch die bezirksregierung duesseldorf wegen maschinenunwuerdiger inhalte sperren lassen moechte, gibt es dazu keine fotos ... aaaaaaaaber ...

sowas habe ich noch nie gesehen! klar, es dauert eine ganze weile, so eine ibook-zwiebel gewaltfrei zu zerlegen, um die festplatte herauszuoperieren. ich war locker zwei stunden beschaeftigt, als mir klar wurde, dass ich nicht die haelfte geschafft hatte.

das ibook ist dermassen in kaffee ertraenkt worden, dass es an ein wunder grenzt, dass es nicht allein vom koffein weiterlaeuft. schicht um schicht troff der kaffee aus dem teil, als waere er grade erst kalt geworden ... das war kein unfall, das kam annihilation gleich. selbst in die airport-karte ist kaffee eingedrungen, unter die schutzschichten der festplatte, ueberall-hin. der ganze getrocknete kaffee war danach an meinen fingern. wie blut sah das aus ... und irgendwie fuehlte es sich fast so an.

die platte ist nun draussen, und liegt zum trocknen auf der heizung. der speicher scheint unbeschaedigt, die airport-karte meldet zumindest ein signal. die hauptplatine kann man wohl abschreiben, doch blieb der akku undersamer weise unzerstoert.

fuer mich ist das ganze ebenso ein gutes training, wie eine lehre - der gravis-hardwareschutz ist eine gute idee, wenn kaffe im notebook eine ueber tausend euro teure reparatur nach sich ziehen wuerde, da ist der eigenanteil von fuenfhundert euro fuer mobile geraete echt nicht so schlimm, weil man ja ein neugeraet bekommt. schoen, dass ich hier lernen kann, wie man ein ibook zerlegt - was ich bereits herausgefunden habe ist, dass ich ganz neue schraubendreher benoetige ;-)

Faulbaer (oh weh! oh weh!)

 
add a comment