Faulbaer's Schlafmulde :: german :: technik :: ranz :: tote platte, totes bios ... s3xstor3 tot [update 1]
2006.05.12, 00:14

tote platte, totes bios ... s3xstor3 tot [update 1]

mein fileserver s3xstor3 war gestern noch der froehlichste server der welt und heute machte er keinen mucks mehr.

da mir vor nichtmal einer woche mein v6gate verraucht war, dachte ich sofort an unbeholfene r00tkit-installierende skriptkids, die es nicht hinbekamen den passenden kernel zum prozessor zu installieren, was ja schonmal vorkommt.

die server laufen hier 24/7 unattended und weil sie so prima laufen, hatte ich auch deren monitore und tastaturen bereits in den keller verbannt.

heute musste ich den klumpatsch zum ersten mal seit fast einem jahr wieder hochholen - und was erblickten meine staunenden augen? cmos-checksum error hiess es da. der bloede rechner hatte alles vergessen und konnte nicht mehr booten - trottel!

als naechstes meldete mir das 3ware-raid einen 'degraded' zustand, weil eine der platten nicht im raid war. wann das passiert ist, weiss ich auch nicht, doch habe ich das teil ma auf rebuild gestellt. falls die platte beim naechsten mal schauen wieder raus ist, muss ich sie wohl ersetzen.

v6gate schaue ich mir dann morgen mal an, wo der monitor schon oben ist...

[update 1]

elende neugierde! ich habe doch noch schnell nachgeschaut ... die platte im v6gate ist ueber die wupper. somit muss ich meinen v6-tunnel auf andere hardware umziehen. nehme ich die soekris, den ipaq oder kaufe ich mir dafuer so nen geilen wrap-pc? kann ich mir ja morgen noch ueberlegen - jetzt mal bett hier!

Faulbaer (trotz usb-port musste ich noch ne ps/2 tatsatur besorgen *grummel*)

 
add a comment