Faulbaer's Schlafmulde :: Jul 2008
articles
http://jm.tosses.info

liebesparade dortmund - highway to love

_3113_2685957293_1fcca77a42.jpg

gestern ging es schon um halb zehn los nach dortmund zur loveparade zweitausendacht. sascha hatte sich zeitig akreditiert und somit konnte ich als sein begleiter ebenfalls noch akreditiert werden. gemeinsam mit derpeter und carina machten wir noch halt beim aldi und schon ging es los.

leider liess mich mein tomtom fuer die hinfahrt im stich. doch wir verfuhren uns nur einmal und in dortmund wies uns saschas schwarzbeere den weg. unterwegs hatten wir bereits eine kolonne von vielleicht zehn rasenden transportern der polizei ueberholt - niemand hielt uns an. ^^

auf dem parkplatz war schon ordentlich musik am start. dank presseausweis konnten wir preiswert parken. das wetter war allerdings nicht sehr vielversprechend. das iphone sagte allerdings waerme bei regen voraus. so kam es dann ja auch ...

_3200_2685955779_6f77157f1d.jpg

es brauchte etwa anderthalb stunden, bis wir akreditiert waren. vor unseren augen wurde noch das presse-counter schld aufgehaengt. durch denen fruehen aufbruch sicherten wir uns einen platz im vorderen viertel und als wir dann endlich im zelt waren, ging es auch ordentlich schnell. das war dann auch das letzte mal fuer acht stunden, dass ich base oder internet hatte. base hat da tendenziell eher versagt - allerdings skaliert gsm bei ueber einer million menschen nicht mehr wirklich. genaugenommen ging nichts so schlecht wie telefonieren.

_3238_2685959885_07d4ec82f3.jpg

nun ging es erstmal wieder zum parkplatz, wo wir neu packten und uns umzogen. danach teilten wir uns auf. sascha und ich erkundeten den presse-bereich und carina und derpeter schauten sich fuer zwei stunden auf der liebesparade um. kaum im pressezentrum eingetroffen, gab es einen ersten grossen wolkenbruch - ausser der presse wurde wohl fast jeder schonmal getauft.

vom presse-center trieb es uns in die menge zu den wagen. ausserdem gab es eine bruecke fuer fotografen und kamerateams. hier standen auch bereitschaftspolizei und zivilfahnder herum. oropax war schon fuenfzig meter vor den 'floats' noetig, auch wenn carina spaeter behauptete, die dortmunder loveparade sei leiser als die berliner gewesen sei.

bei den wagen wollte eigentlich jeder fotografiert werden. jeder zweite fotografierte wollte das bild nochmal pruefen (im sonnenschein auf weniger als drei zoll diagonale?) und jeder dritte dachte noch daran, mich um eine visitenkarte zu bitten. ich bin jetzt auch fast alle moo-cards los.

auf den wagen ging es entweder richtig heiss her oder es war extrem tote hose, sodass sascha und ich die leute noch zur bewegung animieren mussten, um fotos machen zu koennen. um die wagen herum liefen 'safety-guards' und hielten absperrketten in rot/weiss, die einen zwei meter breiten korridor zwischen wagen und tanzenden sicherstellten. alles ging recht langsam voran, doch um die wagen herum wurde ausgelassen getanzt.

_2321_2685962067_934c98760d.jpg

puenktlich zum zweiten grossen wolkenbruch waren wir auch schon wieder im pressebereich. es gab bretzeln, kuchen, kaffee, wasser und angeblich wlan - da kamen nur fuer mich leider keine bits raus ... hier stellte ich dann auch fest, dass ich meine brille zerbrochen hatte - yay! ich musste also den rest des tages mit der sonnenbrille klarkommen.

danach ging es nochmal raus und wir versuchten uns zu einer der buehnen durchzukaempfen. ueber hundert meter davor mussten wir aufgeben. es war so eng, dass man nicht fotografieren konnte - die stimmung war teilweise ordentlich gereizt - dass musste nicht sein, weshalb wir nochmal zur bruecke gingen und eine neue serie starteten. es war schon dunkler geworden, doch das licht reichte noch aus. auf der bruecke trat ich sascha beim objektivwechsel auf seine kamera, die so, wie sie da lag durchaus mehr wert war, als mein gebrauchtwagen mich anfang des jahres gekostet hatte. ich war sehr froh, dass sie danach noch in ordnung war - *sigh*

nun drohte uns auch ein ordentlicher regenschauer, doch versteckten wir uns einfach unter der bruecke. dort hatte man auch eine schoene perspektive und ich begann bereits meinen naechsten speicherchip. insgesamt habe ich gestern ueber elfhundert aufnahmen gemacht und beim ersten schnellen durchsehen habe ich mir fast zweihundert als wuerdig markiert. ich werde da aber noch einige stunden reinstecken muessen, bis mir das material gut genug gefaellt, um es hochzuladen.

es war an der zeit, uns wieder mit carina und derpeter zu treffen. gsm ging nicht und so vertraute sascha einfach mal auf jabber und sms. der naechste treffpunkt war wieder mein wagen, doch es dauerte eine ganze weile, bis wir alle wieder zusammenfanden. zwischenzeitlich war der vierte grosse wolkenbruch runtergekommen und der himmel war knallblau und nichts deutete mehr darauf hin, dass es ueberhaupt geregnet hatte.

_2282_2686778944_da930a6346.jpg

als wir wieder loszogen hatten wir von unseren parkplatznachbarn noch zwei presseausweise fuer carina und derpeter bekommen, mit denen wir nun zusammen ins pressezentrum schlenderten, um dort den abend ausklingen zu lassen. es gab ordentliche lichtspiele auf der defekten projektion der grossbuehne zu bestaunen, wozu es nochmal erfrischungen und futter gab. danach gaben wir uns die party in der haupthalle, wo ich gleich einen schoenen party-foto-trick lernen konnte, der meine kuenftigen veranstaltungsfotos weniger verrauscht machen wird. diesmal waren schon ein paar coole bilder dabei - keine schlechte ausbeute - aber beim naechsten mal wird es noch besser!

zum abschluss gab es nochmal heftigst lichtspektakel und feuerwerk zu bewundern. da habe ich leider keine wirklich gelungenen aufnahen machen koennen. seit es dunkel geworden war, strengte mich die sonnenbrille zunehmend an. ich wollte heim - feiern war fuer mich so langsam um.

dank ordentlichausgeleuchteter autobahnen kamen wir gut heim. trotz sonnenbrille sah ich noch recht gut. waere das zu anstrengend geworden, haette sascha uebernommen. etwas nach eins waren wir dann in bonn und irgendwann um halb vier war ich im bett. ich hatte ja noch meine brille loeten muessen, die jetzt noch ein wenig verbogener ist als sonst. ^^

nochmals vielen dank an carina, sascha und derpeter fuer diesen spannenden und aeusserst unterhaltsamen tag. stephane habe ich zwar nicht gesehen - aber der hatte sicher auch spass. ^^

Faulbaer (die bilder mache ich hoffentlich diese woche fertig)

( tags :: , , , , , , )
[ 2008.07.20, 23:29 :: thema: /german/fotografie :: link zum artikel :: 0 Comments ]

das hat sich gewaschen

ein weiteres waschkuechenjahr ist rum und zu meinem grossen erstaunen ist der preis noch immer heiss. zwar fehlt mir neuerdings eine beige jacke und ich verdaechtige die waeschkuesch, doch wer weiss? ganz sicher bin ich mir nicht und man hat sich sofort bemueht gezeigt, die jacke zu finden und falls sie noch irgendwo dort ist, bekomme ich sie definitiv wieder.

statistisch ist im zweiten jahr der durchschnittliche preis pro monat zwar um einen euro auf zweiundfuenfzig euro fuenfzig gestiegen, doch lasse ich jetzt auch zwei hemden und fuenf t-shirts mehr waschen - da sieht die 'preissteigerung' gleich ganz anders aus.

die qualitaet ist gleichbleibend gut. hin und wieder habe ich irgendwo einen waschmittelfleck, der kostenlos bereinigt wird und der auto-naeh-roboter klappt noch immer nicht. davon abgesehen sind die sachen immer top in ordnung und fuer einen waschen-buegeln-zusammenlegen-eintueten all-inclusive-service sind knapp ueber fuenfzig euro im monat voellig angemessen. selbst die feinreinigung meiner besseren winterpullover und jacken ist da schon eingerechnet - auch, wenn das ein anderer dienstleister macht.

fuer mich bedeutet das, dass die waschmaschine und der trockner raus muessen. die beiden halten mir nur teile der kueche besetzt und tun nix.

nach neuen schaetzungen habe ich jetzt etwa sechzig t-shirts und knapp ueber die haelfte hemden - neuerdings sogar welche mit kurzen aermeln. dazu vielleicht fuenfzehn pullover und zehn jacken, zwei jackets, zwanzig hosen, derer mir zur zeit jedoch nur sechs passen. ausserdem nochman acht uniformen und ebensoviele bw-hosen und uniform-t-shirts. handtuecher, bettzeug, socken und unterhosen klassifiziere ich mal als unzaehlbar, waehrend mir die unterhosen jedoch weiterhin regelmaessig vor den t-shirts ausgehen.

Faulbaer (sauberere waesche ist toll!)

( tags :: , , , , , )
[ 2008.07.09, 09:36 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

hp procurve switch aerger

_3095_2647114293_aa932507c9.jpg

gestern bin ich extra laenger auf der arbyte geblieben, um am netzwerk fummeln zu koennen, ohne nen nutzern die arbyte zur hoelle zu machen. alles fuer die katz - unser core-switch weigert sich, mehr als sechs trunks einzurichten - egal ob hp-trunks oder lacp-trunks ... die gruppenbezeichner gehen von trk-eins bis trk-sechs. ganz grosses kino - den muessen wir also austauschen, denn ich haette gestern abend schon acht trunks gebraucht und ich sehe ueber zwoelf trunks bis zum ende des jahres.

_3060_2647955152_541210a0b9.jpg

dafuer konnte ich auf der rueckfahrt, wenn auch bisweilen im regen, immer mal halt machen und schoene abend- und nachtaufnahmen machen. der einzige zeitraum in dem wesseling ueberhauot ansehnlich ist, liegt zwischen sonnenuntergang und geht zumindest im sommer bis kurz nach sonnenaufgang.

nachdem ich heute morgen wieder zu schnell gefahren bin, musste ich mir fuer mein rad auch einen neuen platz suchen. jetzt steht es in hersel, was nach meiner rechnung zu fuenfzig vielleicht sechzig minuten fahrspass fuehren sollte. leider muss ich zwischen hersel und urfeld eine ganze ecke landstrasse fahren, was mich schon jetzt nervt.

Faulbaer (jetzt bin ich aber muede ... *sigh*)

( tags :: , , , , , , , )
[ 2008.07.08, 01:35 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

das extreme nach der einweihung

_3133_2640661769_c1022d62f1.jpg

gestern abennd war ich bei flo und charlotte zur einweihung ihres neuen hauses. wie immer nur nette und meist interessante menschen. ich sass ueberwiegend herum und fotografierte belangsoigkeit. irgendwie gab es keinen grund, aus mir heruaszugehen.

etwas spaeter ging es ins luxx ...

vor wenigen minuten bin ich klamm und ausgekaempft aus dem xtreme auf der roemerstrasse (?) heimgekehrt. dort gab es oben drum and bass und unten drum and bass auf watte. unte gefiel es mir entsprechend besser.

gefeiert wurde birgits geburtstag und wir begannen mit den ueblichen doppel cocktails im luxx. ich gab mir white russianzur eroeffnung, der fast so gut gemischt war, wie mein eigener - und das trotz crunched-ice - darauf folgte ein long island ice tea nach art des mccp und scchliesslich liess ich das luxx mit einen eher unalkoholischen swimmingpool ausklingen.

bloddy mary habe ich zu bestellen vergessen, doch meine gastgeber knickten sowieso schon nach den paar runden ab. wie sich herausstellte, hatte ich mein budget sowieso achtfach gesprengt ... ^^

_3097_2641488268_dbd374350c.jpg

nun ging es zum xtreme. mit fuenf euro war ich dabei. am eingang wollte man mich zum beitritt in einen raucher-club noetigen, doch konnte ich mich erfolgreich widersetzen. ein verzweifelter beistehender unterzeichnete jedoch schon in meinem namen mit buggs bunny oder so ... doch da war ich schon richtung bier, screwdriver und heineken an der bar unterwegs.

oben war die musik halt drum & bass, doch unten gab es musik wie auf watte, mehr schoenere frauen und insgesamt mehr angenehmere stimmung.

nach unten war ich nur gekommen, weil ich oben den akku eines sony-camcorders gefunden hatte, dessen eigner ich ausfindig machen wollte. zwar hatte niemand jemals irgendwen filmen sehen, doch fand das junge kamerakind auf wundersmae weise trotzdem zu mir und letztlich bekam ich hiernach wassereis und wasser ausgegeben - ausserdem freuten sich alle gaz erstaunlich darueber, dass ich sie fotografierte.

_3008_2641486602_7fc4f7d768.jpg

alle, bis auf eine der wenigen wirklich gutaussehenden und nicht unterernaehrtem jungen damen, die das feld raeumte, obgliech ihr versichert hatte, ihre bilder nicht zu veroeffentlichen. die wenigen bilder, die ich gemacht habe, kann sie sich natuerlich auf wunsch abholen.

jene traf ich spaeter sogar nochmals zu einem netteren plausch, kurz bevor ich dann ging. klare sache, dass ich das xtreme nochmal anschauen moechte. leider wird man bereits am eingang zum beitritt in einen raucherclub genoetigt, was gestern spontan nicht so schlimm war, kuenftige besuche in diesem doch sehr coolen schuppen fuer mich jedoch leider unmoeglich machen wird.

die bilder gbt es natuerlich wie gewohnt auf flickr und/oder auf anfrage.

Faulbaer (bin eh gespannt, wer meine visitenkarte zu lesen vermag)

nachtrag:

a) ich gehe nicht mehr ohne gescheiten blitz raus. dachte, es ginge ohne, doch nein, die ergebnisse geben mir unrecht. sicher, ohne blitz ist besser, doch zwischen schwarz, zombie und ambiente, waehle ich ambiente.

b) notiz an mich selbst: wenn ich schon nicht schmecken kann ob im screwdriver wodka ist, nachdem das glas zu einem drittel mit wodka gefuellt wurde, muss ich einfach mal auf ein einschaetzbares getrenk wechseln. diesmal ists ja noch gut geganengen, doch unterm strich ...

c) ich bin ordentlich angeschickert und will ins bett. ^^

d) die bilder gibt es jetzt als xtreme party set auf flickr.

( tags :: )
[ 2008.07.06, 07:35 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

zahlen, schwimmen, radeln ... fleissbaer

_3009_2629922663_f4cac94f4e.jpg

hole was bin ich heute freuh aufgestanden, habe allerlei rechnungen beglichen, war endlich mal wieder schwimmen, wenn auch nur fuenfundvierzig minuten mit einer misen zeit - danach mit dem wagen nach wesseling gefahren und dort aufs rad gewechselt, um in knapp zwanzig minuten zur arbyte zu radeln. sehr anstrengend, das!

ab morgen hat das schwimmbad fuer fast vier wohen geschlossen, weshalb ich nicht schwimmen gehen kann. dafuer werde ich versuchen, morgens eine dreiviertel stunde, vielleicht sogar eine stunde zur arbyte zu radeln. dazu muss ich allerdings noch mein gepaeck verringern, da das hinterrad schon recht platt ist, obwohl mich das ueberdruckventil am reifen keine weitere luft nachfuellen lassen mag.

um weiter zu radeln muss ich allerdings einen frueheren park & ride parkplatz anfahren. urfeld/hersel scheint mir etwas weit weg zu sein, doch das kann ich ja mal ausprobieren.

da ich fuer diesen monat das geld bereits letzten monat ausgegeben hatte, versuche ich mal, taeglich fuer weniger als fuenf euro nahrung zu mir zu nehmen. ich hoffe, dass das klappt. wie geplant zu den inselaffen zu fliegen wird dieses jahr nicht moeglich sein und auch die gpn muss ich aussetzen ... *sigh*

Faulbaer (vielleicht den wagen abstossen und bahn fahren? not yet!)

p.s.: ich habe doch gestern abend tatsaechlich noch den braunen proleten in meiner bildersammlung gefunden! den koennen also jetzt nicht mehr nur noch meine bekannten identifizieren :-)

( tags :: )
[ 2008.07.02, 09:57 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

handwerker, feuerfuchs, fussball (und p.s.: nazis)

_3126_2626762379_7f3ff28c5c.jpg

heute morgen kam der handwerker vorbei, um sich den schaden in der kuechendecke zu begutachten. ziel war es, schadensumfang und reparaturaufwand zu bemessen und diesen der versicherung als kostenvoranschlag zu praesentieren.

hoffnungen und befuerchtungen bestaetigten sich gleichermassen, als der handwerker feststellte, dass die gesamte decke neu gemacht werden musste. er sprach davon, alles rauszuraeumen und die tueren abzudichten. ausserdem wollte er geruest und baustoffe gerne ueber das kuechenfesnter statt durch den hausflur transportieren. als naechstes folgt dann eine terminabsprache. immerhin kann ich jetzt das geruempel aus der kueche raeumen.

_3136_2627589056_52d01bc6f4.jpg

bevor der handwerker kam, installierte ich mir parallel zum zweier feuerfuchs den dreier feuerfuchs. bloed, dass beide nicht gleichzeitig laufen wollen. die schlafmulde und viele andere seiten, die ich hoste, sieht gut aus. carstens seite braucht noch etwas liebe im css ...

ich mag auch beim dreier feuerfuchs nicht, wie sich die seiten aufbauen - das sieht irgendwie nach billigem plastik aus, waehrend safari im vergleich die seiten wie fluessiges silber rendert - wenn auch zur zeit noch ne kante langsamer - zugegeben.

_3145_2626760977_23d93623af.jpg

vor dem css habe ich carsten allerdings noch disqus aktiviert. sein blog ist jetzt also auf der hoehe der zeit. dabei fiel mir auf, dass blosxom (perl) weder gut mit leerzeichen noch mit punkten im verzeichnisnamen fuer kathegorien klarkommt. das ist schade, aber kein beinbruch.

nachdem der handwerker weg war haette ich prima noch schwimmen gehen koennen, doch grosse unlust liess mich stattdessen aperture oeffnen und 'schnell mal' die em bilder vom vergangenen sonntag zusammenstellen. zwei stunden spaeter habe ich die bilder soeben nach flickr geschickt. jetzt mache ich mich auf den weg zur arbyte ...

Faulbaer (langer tag voraus ...)

_3065_2626908017_49b6c056d2.jpg

p.s.: beim blumenmarkt hat mir doch tatsaechlich so ein abgebrochener nazi-zwerg gewalt angedroht, so ich ihn oder seine 'kameraden' fotografierte? sehr surreale begegnung der faschistischen art. ich hatte ihn bereits zu den bupos geschickt, weil er sich offenbar pruegeln wollte, doch seine 'kameraden' nahmen ihn dann mit, da sie im gegensatz zu ihm wohl nicht auf aufmerksamkeit aus waren.

manche braune socken werden nie erwachsen - heute demonstriert man als rechter poebel doch fuer meinungsfreiheit? (!)

( tags :: , , , , , , , , , )
[ 2008.07.01, 09:09 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist gesch├╝tzt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles