Faulbaer's Schlafmulde :: Aug 2006
articles
http://jm.tosses.info

home sweet home - unn runner inne waschkuesch ...

grade noch fuenf grosse taschen mit waesche in der waschkuesch abgegeben. kosten in hoehe von bis zu vierzig euro in aussicht gestellt bekommen. ich hoffe, die gute arbytet da nicht zu ihren lasten.

soweit ich das ueberblicken kann, waren da sieben hosen zu waschen und zu buegeln, ebenso wie vielleicht fuenfzehn hemden. dazu gab es noch einen ordentlichen sack heisswaesche und locker zwanzig shirts und ein paar pullover.

bis montag muss der kram fertig sein, denn ab dienstag habe ich keine unterwaesche mehr. da darf am wochenende nichts schief laufen.

ist auch nur so viel waesche geworden, weil ich noch eine menge zeug bei meiner mutter befreien konnte. dort liegt auch nich mehr - nur wo genau dort ist im augenblick dank verschiedentlicher, aus umbauten resultierender, raum-zeit-verwerfungen nicht nachvollziehbar.

ich vermisse es ja sehr, hemden zu tragen. immer nur motivshirts ist meiner autoritaet nicht zutraeglich. irgendwie komme ich so viel zu locker rueber - die user wissen garnicht, was fuer ein bofh ich sein kann.

schliesslich haben die bofh geschichten ja ueberhaupt erst bewirkt, dass ich administrator werden wollte - davor ja profi-killer, aber admin ist mit mehr spass verbunden, die opfer bewegen sich laenger ... ^^

Faulbaer (aber dafuer kann ich dann ab dienstag wieder ordentlich rumlaufen)

( )
[ 2006.08.31, 16:38 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

server und teile fehlen, nur orga gemacht heute

heute den ganzen tag nur gemailt, gehustet und telefoniert. es fehlen projektserver und teile fuer projektserver.

immerhin konnte ich allerlei orga-kram an den start bringen, doch bin ich mit dem tagesergebnis nicht zufrieden - ich werfe mir nichts vor - hatte nichtmal zeit fuer rss, youtube, mittagessen oder so - nicht gesurft, nur geschafft - aber lieber haette ich nen stapel server, die ich morgen abend einfach in den schrank raeumen muesste.

andere sachen laufen auch komisch - so verwirrend unsinnige diskussionen ueber adminkram herumgemailt - irgendwie muss ich meine position als neuling natuerlich noch etablieren, um nicht zu sagen ... erkaempfen ... aber diese diskussionen waren irgendwie hoecht ueberfluessig.

die scheiss erkaeltung macht mich vor allem noch extra reizbar. in mails bin ich unnoetig ranzig und gestern habe ich unsere geschaetzten grafiker angekeift - so mehr ganz und gar nicht der situation entsprechend. (sorry, poolie)

Faulbaer (wie ich bereits fukami sagte - ich hasse es, krank zu sein!)

( )
[ 2006.08.31, 15:17 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

immer noch krank und keiner merkts

bin jetzt zum vierten mal krank zur arbyte losgefahren. zum einen, weil ich zu hause irgendwie zumindest ueber nacht nicht spuerbar gesuender werde, zum anderen, weil mein projekt schon zwei tage im verzug ist.

ausserdem kann ich in dieser projektphase leider nicht im homeoffice arbyten - server muessen montiert werden und ohne roboter-montage geht das nicht remote - meine firma ist halt einfach zu arm :-(

wenn die kisten fertig und im schrank sind, ich dann immernoch krank bin und das projekt es eher zulaesst, als grade jetzt, werde ich mir wohl zwei tage daheim goennen, um uns sicher in die naechste projektphase zu bringen.

was mir aber immer wieder auffaellt, ist, dass man mir nicht ansieht, wenn ich krank bin. mein teint scheint grundsaetzlich schon so blass, das mehr blaesse unterhalb der wahrnehmungsschwelle zu liegen scheint. vielleicht haenge ich mir zur sicherheit ein schild um den hals ... einen schal trage ich schon. ^^

Faulbaer (hoffentlich werde ich heute mit dem groebsten fertig...)

( )
[ 2006.08.31, 08:36 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

server im schrank - vielen dank!

heute morgen mit kurzer unterbrechung zweck beladung ziemlich direkt nach duesseldorf ins rechenzentrum gebrettert. hierbei wieder einiges festgestellt:
- wenn es regnet fahren alle wie die behaemmerten
- wenn die polizei zu sehen ist fahren alle wie die behaemmmerten

zu meinem grossen aerger regnete es, wherend polizei-kombi, polizei-bus und polizei-transporter die a-vier unsicher machten. alle fuhren wie bekloppt, die polizei eingeschlossen.

fuer unsere schraenke im rechenzentrum fehlte mir der schluessel, doch diesen und den kabelmangel konnte man mir vor ort lindern. die hp-maschine war zuegig montiert und getestet und nachdem alles lief sagte ich schonmal 'tschuess' bis wohl am freitag.

Faulbaer (schoen, wenn auch mal etwas reibungslos geht)

( )
[ 2006.08.30, 12:18 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

vor dem schlafengehen nochmal leise geweint

eben in andromeda stafffel eins, episode eins geschaut. roddenberry hat ja schon einiges furchtbares zeug, um nicht zu sagen entsetzliches leid auf die mattscheibe gebracht, aber andromeda ist schon eine ganz besondere unter den bewegtbildqualen.

nach dreissig minuten schockierter paralyse den ausschalter gefunden. ich kann nicht abschaetzen, ob ich mir den rest der folge jemals geben werde - vielleicht sehr betrunken oder so ...

durch die anderen folgen spule ich mal durch, um zu sehen, ob sich das noch bessert, aber im augenblick bin ich ziemlich enttaeuscht.

Faulbaer (und dabei schaue ich eigentlich jeden sci-fi-schund an!)

( )
[ 2006.08.30, 00:55 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

finales ergebnis des parallelen dnsburns ...

habe jetzt ein finales ergebnis des dnsburns erhalten. die warp-pcs schaffen mit aktuellm openbsd, aktuellem djbdns und aktueller hardware immerhin knapp ueber fuenfhundert dns-queries pro sekunde.

ich denke, dass das mehr als ausreicht, um als primaerer dns-server fuer uns zu fungieren.

Faulbaer (irgendwer dagegen? nein? prima! ...)

( )
[ 2006.08.29, 19:42 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

trotz laufender nase geht openvpn jetzt

eigentlich wollte ich ja nen oberruhigen schieben, weil ich morgen zum dienstbeginn fit genug sein will fuer die weiterfahrt nach duesseldorf. heute hat der server es naemlich wieder nicht ins rack geschafft. immerhin ist er aber extremst fertig und auch ansonsten war der tag durchweg positiv - ausser den niesanfaellen, dem husten und meiner gesundheitlichen lage ueberhaupt.

als ich mich also dagegen entschied, noch heute nach duesseldorf aufzubrechen, war mir eigentlich nur noch nach bett. sogar fukami habe ich mehr oder minder auf der arbyte vergessen und bin ohne ihn losgefahren.

trotzdem packte mich in der kuscheligen schlafmulde angekommen dann doch der ehrgeiz und ich wollte openvpn noch ans laufen bringen - vor allem, aber wollte ich die clients ordentlich miteinander reden koennen lassen.

das laeuft jetzt alles ganz vorbildlich und bald lade ich meine familie zur grossen betaphase auf meinen server ein. danach ist remote-administration im familienkreis kein problem mehr. sogar die lookups gehen prima, also muss man sich keine ip-adressen merken - sehr elternkompatibel.

ob ich die ethernetbridge fuer den genuss von bonjour-kommunikation auch noch einrichten werde, kann ich noch nicht so recht sagen. interessanter weise geht mein 10.3.9er mac os x nicht ueber das vpn - da muss ich nochmal schauen, was ich zum automatischen allozieren eines tun-geraetes finden kann. ^^

Faulbaer (eingentlich will ich das mit der ethernet-bridge ja schon haben ...)

( )
[ 2006.08.29, 19:38 :: thema: /german/sicherheit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

besser heute - ordnung, platten, weiter gehts

heute geht es besser. ich fuehle mich zwar noch fiebrig, doch tut mir immerhin nichts weh. war wohl mehr so eine montagsgrippe oder soweas ... vielleicht auch nur das wetter? wird kaelter, muss nachts die fenster schliessen, schaetze ich.

die fehlende hardware ist gestern eingegangen, nachdem ich weg war - klar, wann sonst? allerdings habe ich jetzt alles noetige beisammen. speicher, platten, server, netzteile, stromkabel ... ooops, das sind ja kaltgeretekabel! die sind zwar professioneller und platzsparend, doch unser housing-center ist nicht ganz so ... hm ... professionel aufgestellt und bietet nur schuko an.

ok - nach ein wernig graben finde ich hier sicher noch ein paar strippen von schuko auf kalt. mehrfachsteckdosen sind wohl auch schon wieder aus. da hole ich mal groessere als dreier, das muesste dann laenger hinhauen.

noch nen intel mac mini einrichten - autsch, auch das steckdosenproblem - dann nochmal rausputzen fuers meeting und schon geht's ab nach duesseldorf.

ich habe so ein gefuehl, dass der heutige tag besser laufen wird, als der gestrige. wenigstens konnte ich gestern (maessig erfolgreich) in das thema openvpn einsteigen, bevor ich einschlief. das hat mir ein wenig den tag gerettet.

Faulbaer (hoffentlich haelt der ipod lange genug ...)

( )
[ 2006.08.29, 09:18 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

toll - dann noch ne runde eplus-rechnung druff

fein - der tag hatte ja schon genug zu bieten, doch als betthupferl hatte er mir noch eine eplus-rechnung mit einundsechzig euros allein fuer umts-datenverkehr bereitgehalten.

eigentlich habe ich ja eine hundertfuenfzig megabyte 'flatrate', die fuer sich genommen schon eine rechte frechheit darstellt, doch wurde diese wohl nicht bei eplus freigeschaltet. nun darf ich also einerseits in den laden latschen und rumstaenkern und andererseits mich schriftlich ueber die rechnung bei eplus entruesten, auf dass man mir den betrag gutschreibe.

hoert der montag denn nie auf? meine mutter kann ich auch nicht erreichen, die dammiswche waescherei hatte ebenfalls bereits geschlossen und ich spuere den verfall durch meinen koerper kriechen - ok - zumindestens mal spuere ich krankheit aufkeimen.

Faulbaer (alles an einem montag - eklig ist das!)

( )
[ 2006.08.28, 20:14 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kopp kapott - platten nicht da, montag den ganzen tag ...

das chefnotebook hat der chef schliesslich selbst gemacht, mein remote dnsburn klappte zwar, doch die timerfunktion im originalscript ist irgendwie verwurmt. fakt ist, dass der kleine wrap pc noch deulich mehr abkann, als ich urspruenglich annahm. das limit waren wohl mehr die anfragenden clients bislang.

die projektserver sind zwar eingetroffen, doch fehlen deren platten. das plaettet fuerwahr das projekt erstmal um einen weiteren tag, da ich ohne platten eben fies ins leere installieren wuerde.

zu allem ueberfluss habe ich dann auch noch kopfschmerzen zum laedierten hals bekommen. der torrenthost scheint auch krank zu sein, ist ohne erkennbaren grund verstorben.

wenigstens ein wenig arbyte weggeschafft. mehr plaene zum rechenzentrum und den schraenken fuehrte allerdings zur einsicht, dass es mit einem schrank eventuell nicht getan sein wird.

eine wicjhtige mail, die ich hatte schreiben wollte, hat es nciht in den ausgang geschafft - argh0! der kopp zu - macht mich irre - kann ncith denken so!

Faulbaer (immerhin keinen groesseren unfall verursacht...)

( )
[ 2006.08.28, 18:06 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

habe ich es nicht geahnt?

so! jetzt ists amtlich, ein fies montaeglicher montag hat begonnen und kaum dass ich hier bin, habe ich auch schon keine lust mehr. ;-)

mein wagen war nocvh vom freitag so zugeparkt, dass ich durch die beifahrertuer musste - mit ueber hundert kilo in einem eher sportlich ausgelegten fahrzeug 'herumzulaufen' gehoert sicher zu jedem montagsgefuehl.

in der metzgerei gab es kicht nur nicht, was ich hatte kaufen wollen, sondern die alternativen waren dann auch noch falsch und bloed eingepackt, sodass ich nasses brotpapier im ruehrei kleben hatte - yuck!

der recovery-job auf dem chefnotebook ging nicht durch und zu allem ueberfluss habe ich mein netzteil zu hause vergessen. ein ersatznetzteil liegt wohl in einem container, zu dem nur mein kollege den schluessel hat - *sigh*

die centos-images kann ich mangels rohlingen nicht brennen - da muss ich mir also welche bei plus besorgen oder so.

zu allem uebewrfluss fuelhe ich mich leicht fiebrig, habe halsschmerzen und rachenschmerzen und irgendwie ein wundes gefuehl in den nebenhoehlen.

wenn das nicht alles einen premium montag ankuendigt, weiss ich es nicht.

offen sind noch die folgenden punkte:
- kleidung damlich beim essen beschmutzen
- schwerer verkehrsunfall, an dem ich schuld bin
- schwerer serverunfall, an dem ich schuld bin
- lebensmittelvergiftung
- meine kater verschwinden
- ich verliebe mich ungluecklich
- ich werde zum zentrum einer rauferei
- das projekt stirbt meinetwegen
- alle obigen treffen ein *keuch*

genuegt schon, wenn einer der obigen punkte zutrifft - egal - man kann ja bekanntlich aus allem was machen .. und immerhin haette ich einen spannenden tag, von dem ich lange zeit erzaehlen koennte - ok - haengt natuerlich von der schwere der verletzungen ab, die aus dem unfall resultieren. ^^

Faulbaer (wie sag ich meinem chef nur, dass sein macbook noch nicht reif ist?)

( )
[ 2006.08.28, 08:29 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

gruselmontag naehert sich in siebenmeilenstiefeln

huah! endlich mal wieder richtig frueh unterwegs, um dem chef sein macbook zu machen. freitag war ich nicht dazu gekommen und gestern habe ich allerlei backups durchgezogen, immer die stromstrippe zwischen meinem und seinem macbook wechselnd, weil ich vergessen hatte, ein ersatznetzteil mitzunehmen.

im augenblick ziehe ich ihm bootcamp hoch, weil er parallels noch nicht wirklich als arbytesfest betrachtet. davon, windows zu benutzen kann ich ihn nicht abhalten. entourage fuer mac os x benutzt er ja auch und meist laeuft im parallels ein ... hmja, fuer meinen geschmack deutlich ueberfrachtetes windows mit spyware und instant messengern und falshgeflacker. das performed halt auch nicht neben einem zweiten os, das office:mac in der rosetta-umgebung ausfuehrt.

wie bringt man seinem chef bei, auf dieses ganze microsoft-zeug zu verzichten? ich betrachte mich als gescheitert. bleibt abzuwarten, ob mac os x jemals wieder gebootet werden wird, oder bootcamp nur das hoellentor fuer windows geoeffnet haben wird.

jetzt hat das macbook jedenfalls seine zwoelf gigabyte partition fuer windows und sobald ich die backups wieder eingespielt habe, geht es an die xp-installation.

das backup ist zu zehn prozent zurueck ... wird noch ne weile dauern. ich schaetze, ans xp gehe ich dann doch erst im buero.

heute muss auch ein server fertig werden, der letzte woche in den schrank gemusst haette. die kiste ist noch nichtmal geliefert und ich kann nur hoffen, dass das heute klappt. fuer den kasten habe ich schon einen centos download auf meinem firmenrechner initiiert. mal sehen, ob ich diese woche noch anderthalb tage freizeitausgleich nehmen kann, um den kurz bevorstehenden projektterror unbeschadet ueberstehen zu koennen. wenn nicht diese woche, wirds fuer die kommenden anderthalb monate ziemlich sicher nichts mehr.

prima ... ich bin ja sehr gespannt, ob der recovery-job bis sieben durch ist. im augenblick liegen wir bei unter einem drittel ... und dann so reudiges xp einspielen. am liebsten wuerde ich ja einfach die kopie aus dem parallels desktop uebertragen, um der aktivierung zu entgehen. aber da sind bootcamp und parallels wohl noch nicht richtig kompatibel.

Faulbaer (ja, koennte mir auch ne schickere beschaeftigung vorstellen ...)

( )
[ 2006.08.28, 06:28 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

dnsburn - kleines perlscript zum massiven querytesting

die anstrengungen haben sich gelohnt. mein dns-tester ist gestern fertig geworden und laeuft sehr schick. ist in perl umgesetzt und muesste noch ein wenig verschoenert und dann kommentiert werden. danach koennte ich den auch mal irgendwo veroeffentlichen.

mein tinydns auf dem wrap-pc beantowrtet meinem skript ungefaehr zwohundertdreissig anfragen pro sekunde. voraussichtlich ist das mehr, als wir benoetigen und ich freue mich sehr darauf, unsere dns-server auf djbdns auf openbsd auf zuegige soekris umzustellen. was mir fuer die loesung noch fehlt ist eine moeglichkeit, die teile remote zu rebooten, wenn sie stehenbleiben.

leider konnte ich das macbook meines chefs nicht finalisieren und habe es mir als hausaufgabe migenommen. mal schauen - ich denke, das gehe ich nach dem essen mal locker an.

Faulbaer (die dns-server werden dermassen fantastisch ... *schwaerm*)

( )
[ 2006.08.26, 17:41 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

gefeiert gefeiert gefeiert

so langsam bin ich wieder bei mir und ich schaetze, gleich kann ich auch schon wieder feste nahrung zu mir nehmen - eben wollte mein magen jedenfalls eher geleert als gefuellt werden.

anlass des fiesen magens war die spontan aufgekommene und besuchte wiedersehensfeier unseres geliebten und geschatzten angel0rs, der uns ja richtung wien verlassen hatte und vereinsamende machacker und netzbeladene ueberall in bonn und umgebung zurueckgelassen hatte.

die feier war nett und die getraenke liefen in bunter mischung in den magen. pilz, anderes pils, honigwein und koelsch, bis dan und ich aufbrachen, um im bla ein paar andere nasen anzuschauen. pils gab es dort. hiernach zog es uns nochmal in das carpe noctem und wir stiegen auch grolsch um. die musik war nett, die maedels - naja - und wir haten unseren spass.

als ich aufwachte war mir ybel. da dan in der nacht sein notebook niht mehr finden konnte, schaute ich noch in meinem wagen nach dem geraet. es stellte sich aber nun heraus, dass dan das teil auf dem heimweg nahe einer muelltonne hatte liegen lassen und jetzt chatten wir bereits wieder darueber.

vielleich war auch das essen vom ... aehm ... 'restaurant' oder die abschliessende pizza des morgens fuer meine ybelkeit verantwortlich.

jedenfalls habe ich jetxt richtig hunger und freue mich auf das zeug, das ich heute morgen gekauft hatte. vornehmlich gefluegel und salat.

Faulbaer (die kater faulen hier im bett herum - so suess ^^)

( )
[ 2006.08.26, 17:31 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

entwickler entwickler entwickler

mein arbytegeber versucht sich im viralen marketing ^^ fuer den arbytesmarkt. ich kann zwar kaum verstehen, was der mann im fernseher da sagt, aber es geht wohl um entwickler, soviel habe ich verstanden.

ob das ... format ... bei steve lizensiert wurde, kann ich nicht sagen.

Faulbaer (immerhin haben es schon ein paar leute angeschaut)

( )
[ 2006.08.26, 12:28 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

schnoogaad stinkt noch immer ausm kopp ... aaaaber

eben mit dr_flix (ja, genau dem!) beim snogard gewesen und lange rumlamentiert, dass deren reudiger helicopter nicht in den himmel fliegt, sich stattdessen aber am boden im kreis dreht.

sollte im grunde genommen unterschreiben, dass ich den heli kaputt gemacht hatte und bitte bitte einen neuen haben moechte. da der aber halt nie geflogen war, habe ich so lange rumgemotzt, bis reparaturabteilung und filiale geschlossen waren, um dann mein geld zurueckzugriegen.

gut, das nervte und war aergerlich. immerhin habe ich mein geld zurueck.

und weil alles so lange gedauert hatte, konnten dr_flix und ich keinen ferngesteuerten panzer kaufen - und das, obwohl es ueberall nur so vor terroristen wimmelt!

ansonsten habe ich bemerkt, dass zumindest der service-bereich schon sehr cool ist bei snogard. es gibt allerhand kram, mit dem die kunden ihr zeuch auseinanderschrauben duerfen.

daneben gibt es noch mehrere pc-desktops, auf denen kde wohl in etwas knoppixoiden laeuft. das finde ich sehr sympathisch, weil so auch fensteradmins mal sehen und fuehlen koennen, dass der pinguin auf dem desktop nicht beisst.

insgesamt ist der bereich recht angenehm gestaltet und waere der laden nicht so ein unfreundlicher ranzladen - ich faende es klasse, dort meine kaputte ware zu zerlegen.

Faulbaer (und ich sage es nochmal: unfreundlicher ranzladen! ^^)

( )
[ 2006.08.24, 22:08 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

junge strassenmusikanten

sehe nur ich das, oder geschieht es wirklich? waehrennd frueher junge menschen ihr umfeld aus relativ anstaendig klingenden ghettoblastern beschallten, laermt mp3-musik heute aus dem hands-free organ billiger mobiltelefone ...

klang blechern, mono, gruselig - meinen die das ernst? ist das der weg zur kulturflatrate? haha ... nein danke!

Faulbaer (musik aus dem genre 'ich hau dir auffe schnautze bisse lachst!')

( )
[ 2006.08.24, 08:17 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

neues emoticon bei boxtorrents

Boxed Small

seit meine verteilrate nun ueber vier-zu-eins gerutscht ist, habe ich ein neues emoticon bei boxtorrents bekommen. natuerlich auch eine weitere ip-adresse, um noch mehr teilen zu koennen.

leider sieht es so aus, als waere boxtorrents nun in ziemlicher bedraengnis, da man den jungs kein geld mehr spenden kann. nachdem die box eine weile unter ddos-attacken litt, wurde jetzt wohl zu allem uebel noch das paypal-konto geerdet.

ich hoffe, dass sich die box wieder erholt, denn dort hole ich mir alle wichtigen infos rund um aktuelle anime projekte, kurzfilme und serien.

Faulbaer (wo will man denn hin, wenn die box platt ist?)

( )
[ 2006.08.24, 06:20 :: thema: /german/unsortiert :: link zum artikel :: 0 Comments ]

google analytics - jetzt auch in der schlafmulde

im augenblick sagt google analytics noch 'Waiting for data: jm.tosses.info Analytics has been successfully installed and data is being gathered now.' aber das gibt sich sicher mit der zeit.

und kuenftig sagt mir dann dashalytics, wieveile es in mein weblog getrieben hat, die keine spammer sind.

ich werde uebrigens das gefuehl nicht los, neuerdings spam per mail zu bekommen, der sich stark auf gebloggtes bezieht. ich sehe von dem spam zwar nichts, wenn ich nicht grade wieder nach false positives wuehle, doch gefaellt mir die vorstellung, dass spammer mein weblog lesen, ueberhaupt nicht.

Faulbaer (kann das wer bestaetigen oder dementieren?)

( )
[ 2006.08.24, 05:41 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

dnsgeraffel feddsch

woll ... der dnsserver steht, die zonen werden uebertragen, konvertiert, interpretiert, gemacht und ausgeliefert. ein paar scripte und djbdns, schon klappt das mit der namensaufloesung.

da ich mir mit der leistung des wrap pc noch nicht so recht sicher bin, gilt es fuer die naechste zeit erstmal ein geeignetes testsystem fuer dns-traffic zu finden.

fast bis zwoelf habe ich an dem kram gesessen. schoen, sich konzentrieren zu koennen. bin froh, dass ich zu einem nutzbaren ergebnis gelangt bin, doch muss ich die arbyte in der freizeit stark reduzieren. das macht nicht froh und darum bittet ja auch niemand, mal davon abgesehen, dass es keiner bezahlen wollen wuerde.

gestern beim blick auf die konten festgestellt, dass ich fuer diesen monat total abgebrannt bin. troestet auch kaum, nicht der einzige zu sein. craig meinte dazu, man solle es nicht unter zu wenig geld, sondern unter zu viel monat verbuchen. positives denken ... puh! ... bei mir kennt es grenzen. ^^

Faulbaer (yummy ... jetzt fein kaeffchen schlubbern - und nicht weinen ...)

( )
[ 2006.08.24, 05:17 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

plan funktioniert, flaubaer schwindet ...

heute morgen konnte ich dank der gestrigen und vorgestrigen qualen bereits mein fortgesetztes verschwinden ueber ein geeichtes gewichtsmessgeraet bestaetigen. noch hat sich mein umfang nicht merklich geaendert, doch scheint sich das leiden zu lohnen.

Faulbaer (sagt halt bescheid, wenn ich nicht mehr da bin, bitte ...)

( )
[ 2006.08.23, 13:30 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

drag and drop mit dem apple remote desktop in beide richtungen

waehrend ich mich vor kurzem noch verwundert zeigte, dass es beim kopieren von dateien auf einen client-rechner mit dem apple remote desktop nur einen hin- aber keinen rueckweg zu geben schien, stellte ich eben etwas ungeschickt fest, dass drag and drop zwischen apple remote desktop client und administrationsrechner voellig transparent geht. selbst die darstellung des leicht transparenten icons unterscheidet sich kaum/nicht von den ueblichen drag and drop aktionen.

Faulbaer (mal sehen, wie das mit anderen kopierjobs geht...)

( )
[ 2006.08.23, 09:00 :: thema: /german/apple/lob :: link zum artikel :: 0 Comments ]

muede bin ich, geh zur ruh und schliesse ...

... meine buerotuer auf. *gaehn*

heute morgen faellt mir so richtig auf, dass es ein grober fehler ist, den tag mit dem schlaf zu beginnen. man sollte die nacht mit schlaf beenden, um am tage schon ein wenig wach zu sein.

Faulbaer (wann ist denn nochmal tag und wann nacht?)

( )
[ 2006.08.23, 08:24 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

openbsd, wrap pc, djbdns ... it just worx

ja, die ueberschrift ist etwas - hm - unangemessen, da ich heute recht viel zeit damit verbrachte, 'it just worx' in eine technische wahrheit zu verwandeln.

jetzt jedoch habe ich mein openbsd auf dem wrap pc am start und dnscache und tinydns laufen bereits. sehr schnell uebrigens noch dazu.

als naechstes stehen kleinere sync-scripte an und eventuell ein plattformwechsel auf die soekris, falls der wrap pc nicht genug power haben sollte. kennt jemand ein gutes tool, um dns-last zu simulieren? muss man denn alles selber machen? ^^

gestern der umstieg auf die neue leitung, heute die (hoffentlich) kuenftige dns-serverloesung angestartet - ich bin ziemlich zufrieden.

Faulbaer (jetzt fehlen nur noch ein paar angebote und hardware ...)

( )
[ 2006.08.22, 19:04 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

der bauch muss weg!

ich bin wieder auf dem pfad der gelaeuterten. seit gestern nehme ich wieder aktiv ab. es ffaellt mir zwar noch schwer, meiner selbsterziehung die notwendig unterwuerfige haltung entgegen zu bringen, jedoch esse ich jetzt zum fruehstueck schon weit weniger und achte wieder auf die energie im essen.

heute hatte ich dann auch tartar statt schweinemett und morgen streiche ich eines der broetchen vollstaendig. bei all dem leid werde ich dann voraussichtlich drei bis sechs monate benoetigen, um auf das etappenziel von glatten hundert kilo und darunter zu gelangen.

und hiernach wird es dann so richtig scheisse ... ab hundertfuenf reicht es naemlich leider nicht mehr, 'einfach' weniger zu essen - ab hier muss ich mich mehr bewegen. also morgens schwimmen und/oder radfahren - welch gruselige vorstellung.

Faulbaer (ihr koennt die augen wieder aufmachen, der eintrag ist um)

( )
[ 2006.08.22, 08:56 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

folge uebersprungen - einmalig!

nachdem ich gestern endlich die fehlende folge fuend der serie 'invasion' aus dem torrentnetz gefischt hatte, musste ich verzweifelnd feststellen, dass es sich um eine spanisch synchronisierte folge handelte.

kurzerhand entschied ich mich dafuer, die folge komplett zu ueberspringen. hatte ich schonmal erwaehnt, wie gruselig ich tv-rips finde? bei 'invasion' ist das schlimmer, als bei anderen serien. hier gibt es alles, vom invasion-bild mit einer falschen tonspur (nein, nicht falsche sprache, ein ganz anderer kanal!) ueber verschiedenste varianten der bildfehler, bis hin zu komplett fehlenden sequenzen.

ich kann es kaum erwarten, das geraffel auf dvd zu bekommen. wieso kann ich die serie eigentlich nicht direkt digital runterladen beim sender? das wuerde mir einige sorgen nehmen.

Faulbaer (vielleicht hoere ich besser auf mit tv-rips? ...)

( )
[ 2006.08.22, 08:50 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

in einem fort - verpeil0rsport

immerhin fies gereimt. ich sollte heute vielleicht besser keine sensiblen systeme anfassen. nicht nur, dass ich mein 'verpeiler!' shirt trage, nein ... ich verpeile auch richtig.

grade verwundert zugeschaut, wie heisse wassermassen aus der senseo-maschine quollen und allmaehlich begriffen, dass die maschine offen war und vor allem, warum sie nicht offen betrieben werden sollte.

nicht, dass das heute zum ersten mal passiert waere, aber zum ersten mal habe ich so lange gebracuht, um zu schalten. ok - schalten klingt auch noch nach einer schnelleren reaktionszeit, als der tatsaechlichen.

alles hat natuerlich auch sein gutes - der kaffee-rollcontainer ist jetzt von allen senseo-spritzern befreit und sieht erheblich sauberer aus, als zuvor - auch die maschine selbst konnte ich mithilfe des vergossenen wassers aeusserlich grundreinigen.

Faulbaer (reinigung der inneren werte und entkalkung stuenden auch an ...)

( )
[ 2006.08.21, 09:37 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

tags und fett und verpennt

na das geht ja gut los heute ... auf der strasse sehe ich ein peinliches tag 'strg + alt + entf - why am i?', das schmutzig und dumm wirkt, weil 'strg' und 'entf' ja tasten auf der deutschen tastatur sind, waehrend 'who am i?' nun doch eher englisch anmutet ... und ... fukami meint, das sei schon uralt! ich gahe da fast taeglich dran vorbei und habe es nie bemerkt.

obendrauf passte mir eine meiner kuerzlich gekauften hosen nicht mehr richtig - also in richtung atemnot nicht mehr richtig. dass ich zugelegt habe, konnte ich ja auf der waage mitverfolgen - zumal ich ja buch fuehre, aber dass mir davon gleich eine hose nicht mehr passt ... in meinem gesicht hat sich auch schon wieder ein kinn gebildet, das im urspruenglichen lieferumfang nciht enthalten war.

auffe aaarbyte habe ich zur zeit halt echt probleme mit der ernaehrungsdisziplin, aber dem setze ich nun neue entschlusskraft entgeggen. mein fruehstueck kam dann auch gleich ohne milchreis und lachsbroetchen und mayonaise daher. da ich mich bereits satt fuehle, denke ich, dass ich locker noch ein weiteres broetchen streichen koennen werde. vermutlich steige ich von mett auf tartar um und so ...

verpennt habe ich natuerlich auch. um sechs einfach kurz die augen geschlossen, um mich zu 'konzentrieren' ... dann weckten mich die sieben-uhr-glocken ... zum ersten mal sinnvoll. grade noch fukami angerufen, dass es etweas spaeter werde und dann das komplette programm inklusive katerklo reinigung im schnelldurchlauf. ok - keine naegel geschnitten und die frisur sieht auch nicht so super aus - aber nur fuenf minuten spaeter losekommen, als sonst - insofern ... nochmal gutgegangen.

Faulbaer (der es ja nimmer so knapp mag, wie frueher ...)

( )
[ 2006.08.21, 08:46 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

amerikanische anschrift und bargeldlose zahlungsmittel

hat hier jemand eine gute idee, woher ich eine amerikanische anschrift und eine in den usa registrierte kreditkarte bekommen koennte? ich brauche sowas zum beispiel, um im us amerikanischen itunes music store videos kaufen zu koennen. fuer gute ratschlaege waere ich sehr dankbar.

Faulbaer (so viele coole serien dort ...)

( )
[ 2006.08.20, 16:49 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ipsec und monowall und vigor und dynamische ip-adressen

habe eben mal mit nik an seinem vigor und meiner monowall rumgefummelt. mit etwas hilfe aus dem thread 'm0n0wall und ipsec' aus den bsdforen.de haben wir dann sogar einen tunnel aufgebaut bekommen.

ein paar faktoren hatten die arbyte etwas erschwert. zum einen hat nik keine feste ip-adresse und der vigor verliert seine aktuelle adresse gerne bei konfigurationsaenderungen. zum anderen stand im thread nicht, wo man den gemeinsamen schluessel im vigor zu konfigurieren hatte. schliesslich sprach der vigor im forum englisch und bei nik deutsch - sehr nervig.

der tunnel mochte keine apple remote desktop verbindung tragen, was sicher an den paketgroessen gelegen hat - wo ich die kleiner machen kann, weiss ich noch nicht. vnc koennte funktionieren und ssh lief prima.

jetzt steht etwas gefrickel an. in einem anderen forum las ich, dass man fuer das remote gateway auch eine ip-adresse bestehend aus nullen konfigurieren kann. das duerfte dann wohl als wildcard funktionieren, doch im augenblick scheint keine verbindungs zustande zu kommen.

mir persoenlich waere es ja nur recht, koennte ich kuenftig meine basisstationen komplett oeffnen und meine rechner nur via vpn vernetzen, doch da muss ich noch ein wenig tiefer in die entsprechenden faqs schauen. immerhin haben wir heute schonmal was erreicht. ipsec ist also nicht zu komplex, um ueber ein tutorial erfolgreich vpns zu erstellen.

Faulbaer (waere ja auch echt zu frustrierend gewesen ...)

( )
[ 2006.08.19, 22:20 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

unterhaltungsmaterial - invasion, eureka, surface und andromeda

habe ein paar neue serien auf der torrentliste und mit zweien derer bereits begonnen. tv-torrents stinken allerdings extrem.

serien sollten meiner ansicht nach zeitgleich auf tv und dvd veroeffentlicht werden. wenn schon nicht auf dvd, weil reudiges runde plastikmedien eh saugen, dann schon wenigstens in hdtv-qualitaet in online-stores zum herunterladen.

invasion habe ich kuerzlich begonnen und muss sagen - spannend und thrillig ist das schon ... da bleibe ich dran. dreissig euro pro staffel waeren mir auch nicht zu viel geld.

eureka habe ich vor einer stunde begonnen und hey! sehr witzige sci-fi serie. leider gibt es erst fuenf episoden und wie so oft, zerrt auch dieser tv-rip extrem an meinem sinn fuer aestetik. sprunge, kodierungsfehler, ausbleibender ton ... was mich daran allerdings wirklich traurig macht ist, dass ich, sobald ich die dvds kaufe, um den schoepfern der serie meinen respekt zu zollen, ich nichts mehr von der qualitaet haben werde. zweimal wuerde ich das dann wohl doch eher nicht schauen.

andromeda gibt es jetzt schon als staffeldownload. staffeln eins und zwei sind als torrents aus der piratenbucht zu fischen. auf dvd habe ich die serie bislang aber auch noch nicht gesehen - allerdings haben roddenberry produktionen immer schon eine gewisse latenz in der dvd veroeffentlichung aufgewiesen.

ich hoffe wirklich auf eine signifikante aenderung in der bewegtbilddistribution. ich will meine serien im o-ton nicht aus der glotze sondern aus dem internet haben. ob ich das nun von einem zentralen server lutsche oder peer-to-peer vernetzung involviert ist, interessiert mich nicht fuer zwei eurocent.

ich sehe nur nicht ein, eine drissige flimmerkiste anschliessen zu muessen, um dann drittklassig herzlos synchronisierte serien im vier-zu-drei format mit balken oben und unten zu empfangen.

solange sich das nicht aendert, bin ich gezwungen, mich fuer meinen qualitaets- und aktualitaetswunsch kriminalisieren zu lasen - und das aergert mich ueber die massen. schliesslich gebe ich gerne gutes geld fuer gute qualitaet aus - mein ueberquellendes dvd-regal kann das bezeugen.

meine naechste akquisition ist uebrigens der kinofilm serenity und die dazugehoerige serie firefly, die mir meine oertliche videothek zu einem recht ordentlichen preis angeboten hat. auf firefly freue ich mich schon sehr - der rip, den ich habe, war so lausig, dass ich mir den konsum bis zur dvd-lieferung verkniffen habe.

surface habe ich uebrigens auch noch nicht auf dvd gesehen. die erste staffel rollt hier auch grade aus der piratenbucht herein. soll sehr spannend sein - ich bin hinreichend gespannt.

wenn ich ueberlege, wieviel geld man alein an mir verdienen koennte ... ich kann auch unmoeglich der einzige sein, geschweige denn eine minderheit repraesentieren, mir wird schlecht von solcher missinterpretation des marktes und der konsumenten. mir fallen sofort etliche serienfans ein, die ebenso wie ich ihr taschengeld in digital verteilte unterhaltung stecken wuerden - eine schande ist das!

Faulbaer (stinkendes dreckiges rechteverwerterpack! ... sechs! setzen!)

( )
[ 2006.08.19, 16:07 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

hubschrauber und x-ufo

war gestern mit dr_flix in koeln, genauer gesagt bei frechen unterwegs, um einen helicopter bei conrad zu kaufen. du bist einfach kein richtig wichtiger admin ohne helicopter, dachte ich mir so.

anlass war der opt-out conrad-spam-verteiler gewesen, der mir einen heli fuer nur dreissig euro versprach. das geraet gab es nicht ab lager, sondern nur im internet, wie sich im neuen conrad bei frechen herausstellte. betruebt zogen wir weiter zur toys'r'us filiale und wurden drot fuendig.

den besseren hubschrauber gab es dort zehn euro guenstiger als bei conrad, doch stellte sich heraus, dass der heli nicht rueckwaerts fliegen, ooder gar sich auf dem punkt drehen konnte. daher entschied ich mich fuer ein gyroskopisch stabilisiertes x-ufo mit vier rotoren.

fuer rohlinge zogen wir noch weiter zum snogard und kauften dort allerlei schnickschnack, keinen airsoft-panzer, aber dafuer einen heli fuer zwanzi euros.

beim dr_flix schauten wir uns dann noch youtube videos von fliegenden amphibienflunder-flugzeugen an, danach die werbe- und einfuehrungsvideos zu x-ufo und heli. beide geraete funktionierten dann leider nicht, was mich irgendwie nicht so sehr betruebte. mag an den drei bieren gelegen haben, die ich da bereits getrunken hatte.

fuer das x-ufo brauche ich wohl noch ein paar akkus, fuer den heli ... naja ... nerven und viel raum, denke ich.

spaeter fahre ich nochmal zum dr_flix und probiere das spielzeug nochmal aus. eventuell, ich glaube noch nciht wirklich dran, kann das x-ufo sogar eine kleine funkkamera tragen ... mal sehen ...

Faulbaer (irgendwie stoert etwas die funkuebertragung zum x-ufo)

( )
[ 2006.08.19, 14:00 :: thema: /german/kaufrausch :: link zum artikel :: 0 Comments ]

fleissbaer all the way

heute morgen schon ganz frueh von den katern geweckt worden und meinen schadensbericht fuer das siebzehner powerbook ausgedruckt. danach schick angezogen - daring fireball shirt - und noch schnell die kater versorgt. den knurrenden und fauchenden stress0r aus einer fussfalle am spiel-kratzbaum befreit.

danach noch backups angestartet und auf zu gravis. dort alles erklaert, geduldig gewartet, geld abgeholt, papier unterschrieben und fehlervideos vom mobiltelefon vorgefuehrt. fuenfhundert euros abgegeben - soviel ist mir ein repariertes siebzehner powerbook auch wert.

im cafe spitz fuer fuenfzehn euros fulminant gefruehstueckt. kleinigkeiten bemaengelt und einen espresso geschenkt bekommen. dem kellner ein faires zehn prozent trinkgeld gegeben fuer seine bemuehungen - er war sehr nett und umsichtig.

im cafe drueber gegruebelt, woher die plaetzchen zum kaffee kommen moegen und dabei auf drei theorien gekommen:
- der chef waehlt aus einer unmenge von plaetzchen die richtigen passend zum kaffee und zu den gaesten auf der anuga aus
- der chef kauft die plaetzchen im bundle mit dem kaffee, den er auf der anuga fuer seine kunden persoenlich vorgekostet hat
- der chef faehrt ab und an zur metro und packt irgendwelchen kaffee und irgendwelche plaetzchen aus den deckenhohen regalen in seinen einkaufswagen

zwischendurch immer wieder telefoniert und tetris gespielt. beim tetris spielen eingesehen, dass jeder auch in seinem lieblingsspiel phasenweise richtig versagen kann. habe heute keine stiche gegen den cpu-gegner landen koennen. wlan gab es auch kein nutzbares.

eben wieder heimgekommen und go-humor im ichat vorgefunden und festgestellt, dass der apple remote desktop nur dateien auf rechner kopieren kann, deren volumes nicht bereits ueber das netzwerk gemountet sind. johl hat mir gleich noch einen go-witz geschickt ... der ist aber nur 'fast lustig'.

... ganz vergessen ... wurde wieder darauf aufmerksam gemacht, dass die dorotheenstrasse ueberwiegend von nerds bewohnt werde - diesmal von einem netten gravis-mitarbyter. den hatte ich um sein schickes polo-hemd mit dem angebissenen apfel gebeten. solche duerften aber nur ausgewaschen veraeussert werden, was mir dann irgendwie nicht mehr so schick vorkam. allerdings gebe es erstmal sowieso keine neuen shirts, da gravis wegen der bevorstehenden apple-store-eroeffnung ein komplettes redesign anstrebe. der apple-store bewirke wohl auch eine starke management-straffung, aus der mehr und regelmaessigere und bessere schulungen und damit einhergehend jedoch auch eine deutliche personalverknappung resultiere. meine frage, ob dem gravis-management denn nun die muffe gehe brachte ein ein freundliches nicken zum vorschein ... wusste hier jeder ausser mir, dass ein apple-store in deutschland eroeffnet wird? ...

Faulbaer (und gebloggt habe ich hiermit dann auch schon)

( )
[ 2006.08.19, 13:45 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mein sekundaerer server ist platt - wieder einmal ...

1st.tosses.info ist derzeit nicht erreichbar. es wird zeit, einen tertiaeren dns-server aufzusetzen und zu registrieren. der server bleibt beim booten mit 'li' stehen. kommentare ueber den einsatz von lilo koennen sich verkniffen werden.

ich habe den kerne jedenfalls nicht gewechselt, also war es wahlweise ein hardware-fehler oder irgendwer hat die kiste ger00tet und tierisch verkackt, als er seinen eigenen kernel installieren wollte. als wuerde ich das nicht mitbekommen - *sigh*

jedenfalls stehe ich zur zeit in verhandlungen mit meinem provider, wer den schaden behebt, das beheben bezahlt und so weiter.

positiv hierbei: endlich gibt es eine moeglichkeit, ein rescue-image zu booten. das ist zwar jetzt noch keine konsole im yblichen sinne, aber immerhin. jetzt grade noch im beta-stadium ... aber naja ...

Faulbaer (hoffentlich wird auch die bandbreite mal aufgebohrt)

( )
[ 2006.08.18, 14:45 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

dan again ... machine-super-kill-reloaded

heute nacht fuehrte dan seinen ganz persoenlichen lasttest auf unserem kombinierten file-bilder-server durch. unfreiwillig zugegebenermassen brachte er die kiste zum stillstand. ich muss zugeben, dass ich ihn dazu ermutigt hatte und daher kann ich es ihm ja kaum vorwerfen.

der server hat, wie wir uns heute morgen dann erinnerten noch keine pufferbatterie am raid, da diese noch nciht eingebaut war. das raid machte also die graetsche und wurde als 'degraded' angezeigt beim neutsart leider nicht wieder initialisiert und dem betriebssystem zur verfuegung gestellt.

auf diesem wege konnte ich mich tiefer in das ilo des hp-servers einarbyten und ein paar andere sachen nachbvessern, die mich mehrere wochen schon gezwickt hatten. jetzt heissen alle mountpoints, wie sie sollen, ich liebe das ilo und die hp-server und es funktioniert alles, wie es soll. nur muss ich nun noch dringend die pufferbatterie nachbestellen, damit sowas in der form nicht wieder vorkommt.

Faulbaer (nobel geht doie welt zugrunde - supermicro raus, hp rein ...)

( )
[ 2006.08.18, 14:41 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

spielen in der arbyteszeit

man goennt sich ja sonst nix .... eben mal wieder auffe aaabyte mim johl go gezockt. ein dramatischer sieg fuer mich, ein wenig begeisternder sieg fuer johl.

seitdem johl von bef geschlagen wurde, ist er ganz anders. er mag nicht mehr so richtig spielen, ein sieg ist ihm nicht gut genug, es muessen schon hinreichend punkte unterm strich stehen. ein einfacher verlust wird vom beginn des spiels an in bester pessimistischer manier vorausgesetzt und bis zu seinem eintreten feierlich durchlitten, bis dem gegener klar geworden ist, dass und warum johl mit dem go spiel schluss machen muss.

eine pause ist anzuraten, johl ist ncihtmehr derselbe ... ein jahr der besinnung ist das mindeste, was ich anraten kann. ^^

Faulbaer (go verlieren kann jeder ... daher muss ich keine pause machen)

( )
[ 2006.08.18, 14:33 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

endlich wieder daheim

das macbook laeuft hier schon wieder seit kurz nach acht, jedoch hat es bis grade eben gedauert, alle noetigen programme zu installieren und registrieren.

es fhelen noch iwork und office:mac. ersteres habe ich zu hause liegenlassen und zweiteres akzeptiert meine seriennummer nicht - *sigh*

ansonsten laeuft die kiste jetzt. ein morgendlicher crash und schon brummte das macbook.

hatte ich eigentlich schon erwaehnt, wie geil apple remote desktop ist? ist jedenfalls sehr geil!

Faulbaer (gestern headless tibook, heute stressless macbook, morgen? ...)

( )
[ 2006.08.17, 11:34 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kopfloser titan - powerbook rebirth

operation gelungen ... display ab. das headless powerbook g-four titanium, die schmale workstation, der herumtrageserver.

nachdem meinem titanium am display beide scharniere gebrochen waren, das licht staendig an und aus ging, die reparatur haette tausend euro kosten sollen, wurde mir schlagartig klar, dass das notebook als headless server oder als schmale workstation mit externem monitor reinkarnieren musste.

bei geschlossenem display mag das powerbook nicht arbyten, um die spontane selbstentzuendung zu vermeiden, daher musste das display ab. das gekabels wollte ich nicht einfach durchtrennen, also musste das titanium komplett zerlegt werden. auf diesem wege habe ich vielleicht dreissig oder vierzig unterschiedliche schrauben aus dem geraet gepuhlt und ich denke, die meisten sind nun wieder dort, wo sie urspruenglich hingehoerten.

trotzdem immerhin eine einstuendige aktion, die aber auch fruechte getragen hat, das geraet tuts wieder und zwar am beamer. keine kokelnden kabel, keine unangenehmen ueberaschungen, alles funktioniert erwartungsgemaess - das heisst ... fast ... das display bereitet dem notebook weiterhin phantomschmerzen.

obgleich das display unverkabelt zwei meter vom powerbook entfernt liegt, wird es noch erkannt. das ist gut und schlecht. eine neuinstallation von mac os x duerfte dazu fuehren, dass man nicht mit dem geraet arbyten kann, weil das display als primaeres ausgabegeraet erkannt wuerde. im apple remote desktop hat man dafuer aber eine widescreen aufloesung. ^^

Faulbaer (und jetzt wieder zum macbook ...)

( )
[ 2006.08.16, 21:00 :: thema: /german/apple/geprahle :: link zum artikel :: 0 Comments ]

juhuu - trara! macbook wieder da ...

so - das ging ja erschreckend schnell! noch tippe ich zwar in mein altes powerbook, doch werde ich mein macbook morgen oder uebermorgen schon wieder zum arbyten verwenden koennen.

eben rief gravis an, ich koenne mein notebook wieder abholen. die diagnose hatte bad blocks auf der festplatte ergeben und diese wurde daher auch flugs ausgetauscht. jetzt muss ich das geraet nur eben wieder einrichten ... *sigh*

auf der arbyte lief es heute im vergleich zu gestern auch richtig gut. die verrueckten bayern, die mir gestern eine schicke big-ip haetten anbieten sollen, hatte da ja einen speziellen bayrischen feiertag und konnten mir daher nicht helfen. heute jedoch entpuppten sie sich als distributoren, die nur resellern helfen konnten - das taten sie dann, indem sie dem reseller, der fuer unseren postleitzahlenbereich zustaendig ist, einen neuen kunden vermittelten - uns.

dieser reseller entpuppte sich als aeusserst bewandert und konnte zumindest schonmal auf seiner seite die wictigsten fragen klaeren. das erste angebot wird es dann wohl zum ende der woche geben und ich bin mal sehr gespannt, was uns die traumloesung denn kosten soll.

jetzt muss ich natuerlich erstmal das macbook wieder beladen ... und meinem bruder das ibook fixen. natuerlich darf ich den schadensreport fuer mein powerbook nicht vergessen ...

Faulbaer (jetzt gibt's nen clean install ...)

( )
[ 2006.08.16, 18:34 :: thema: /german/apple/lob :: link zum artikel :: 0 Comments ]

sun vs mac os x, powerpc vs intelmac und axel vs faulbaer

drei chancen, drei niederlagen! im netzladen musste ich nacheinander mac os x gegen sub solaris, den intelmac gegen die powerpcs und schliesslich mich selbst gegen axel im go verteidigen.

da jeder nicht errungene sieg fuer mich einer niederlage gleicht, habe ich die plattformkaempfe aus meiner sicht verloren. den ppc halte ich dem intel sowieso fuer ueberlegen und solaris scheint mir als server betriebssystem grundsaetzlich ausgereifter zu sein, als mac os x.

natuerlich habe ich gegen axel auch einmal auf einem kleinen brett gewonnen und natuerlich lasse ich auf mac os x im desktop bereich nichts kommen.

dennoch habe ich das spiel auf dem grossen brett mit gefuehlten dreiundzwanzig einhalb steinen verloren und da mein gegenueber von der ueberlegenheit des mac os x auf dem desktop nicht zu ueberzeugen war, gebe ich mich in diesem kampf eben auch geschlagen.

besser haette ich sofort gegen fabian tetris im internet spielen sollen, dann waere dieser abend weit erfolgreicher fuer mich verlaufen.

ich glaube, der grundfehler lag darin, dass judith mir gleich zu beginn des abends einschenkte, sie schreibe besser als ich - pah! - nur, um mich davon abzuhalten, ihre saunageschichte zu bloggen! das hat die grundstimmung schon in richtung niederlage verschoben.

welcher systemadministrator widerspricht einer redakteurin in solch einer frage schon? zumal ich auch geschickt mit der taktischen zustimmung, mein schreibstil sei ueberragend, ausmaneuvriert wurde, indem meinem superlativ nun ein hyperlativ entgegengestellt wurde, der sich selbstverstaendlich auf judiths stil bezog.

Faulbaer (pah! und nein, sogar doppelpah!)

( )
[ 2006.08.16, 00:31 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

so gegessen ...

heute gab es in der firma fuer mich fisch und mikrowellenreis nach meinem gewohnt fulminanten fruehstueck. einfach diesen vita papangudingensfisch auftauen, unter mikrowellenreis begraben, salz, pfeffer und butter dazugeben, die mikrowelle bei tausend watt auf sieben minuten stellen und beim rausholen die finger nicht verkochen - fertig ist das fischgericht.

gestern hatte ich dafuer nach dem fulminanten fruehstueck kaese, craecker, fincrisp, verschiedene sorten erdnussbutter und zwei schoene dvds.

jetzt muss ich nur bis zum einschlafen durchhalten, nichts weiter zu essen und ich nehme wieder ein paar gramm ab ...

morgen schau ich mal, dass ich mir wieder so einen gierigen aldi-salat besorgen fahre ... der hilft immer!

Faulbaer (jetzt schnell ins chaos und eventuell noch ein ibook heilen ...)

( )
[ 2006.08.15, 20:04 :: thema: /german/essen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ausgewaschen - einkassiert - abgeholt - aufgehaengt - abgerechnet und eingesehen

runde zwei der waschaktion ist rum und diesmal war der vorgang teurer als erwartet und billiger als angeboten. ich bin begeistert! sechzehn t-shirts, ein polohemd, zwei langaermlige hemden, sieben hosen und bergeweise herren-unterbekleidung erwarteten mich in zwei papiereingeschlagenen paketen zur abholung.

alles gebuegelt, gefaltet, umgestuelpt und zusammengelegt - riecht gut und fuehlt sich sauber an! so wuensche ich mir das! fuerchtete ich nicht, zum naechsten elternbesuch ohne essen heimgeschickt zu werden, wuerde ich vielleicht sogar die servicequalitiaet mit der muetterlichen vergleichen ... tu ich natuerlich nicht, nichts waere mir ferner!

dieses mal hat die schmutzreduktion dreissig euro inklusive allem gekostet. der preis ist heiss! zusammengerechnet mit dem vorhergehenden service fuer fuenfundzwanzig euro sollte ich im monat doch weit unter den ertraeglichen hundert euro bleiben, selbst, wenn ich kuenftig wieder mehr hemden zu waschen haette.

grund genug also, waschmaschine, trockner und buegelkram auf ebay feilzubieten ... ^^ ... ok, den buegelkram behalte ich, doch den platz, den das andere zeug belegt haelt, kann ich besser fuer coole gadgets verwenden, sobald ich wieder ehrliches geld verdiene.

saubere motiv-shirts sind ja auch das groesste! na gut! na gut! im super mario kart rulen ist auch prima, aber dann kommen die sauberen motiv-shirts!

Faulbaer (oder im tetris oder ganz allgemein mit dem ndsl rul0rn!)

( )
[ 2006.08.15, 19:51 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wenn dem montag nicht genug zeit blieb ...

... ist der dienstag eben auch scheisse. was fuer ein fabuloeser start in den tag! da mein mitreisender heute etwas spaet dran war, kamen wir gut eine halbe stunde spaeter als geplant zur arbyte. dort erwartete mich dann schon ein ungluecklicher mitarbyter und fast hundert mails des beta-monitorings.

einer unserer dienste war des nachst komplett verstorben und ich hatte zum verlauf nur stoermeldungen, aber keine wiederbelebungsdokumentation. nach einigem stochern fand ich dann auch nichts heraus und letztlich machte meine co-admin alles wieder heile. der hatte es ja auf geheiss des verantwortlichen (tm) auch kaputt gemacht. ^^

die reparatur brachte dafuer dann das openldap hinter dem mailserver zu fall - daraufhin also weitere anrufe ungluecklicher nutzer, die sich nicht am mailserver anmelden konnten.

jetzt hat sich alles etwas beruhigt und die dienste laufen stabil. mehr fruehwarnung waere kuenftig toll. ein dienstleister, der unser zeuch am leben haelt, wenn co-admin und ich-der-neuling grade 'freizeit' haben, waere die macht.

immerhin habe ich derweil schon eine stattliche liste mit strukturellen korrektur- und professionalisierungsvorschlaegen. aber wqie das immer so ist mit solchen liste - es reicht nicht, einfach hardware in den schrank zu stellen - man muss diese auch einrichten. mal sehen, wo ich dafuer letztlich menschen oder stunden aufgetrieben bekomme.

Faulbaer (soll ich meine todo-liste recovern oder verloren geben? ...)

( )
[ 2006.08.15, 14:49 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

tetris besser verstanden - gesoffen - aeon flux geschaut

aeon flux - ich habe etliche werke mit diesem titel gesehen oder gelesen. von einem baxter das buch ... bis etwa seite zehn, dann fand ich es irgendwie ... hmja ... von mtv die voellig wahnsinnige cartoon-, anime- und insanity-serie, die mich fuer einige folgen fesseln konnte und jetzt schliesslich noch den hollywood-streifen, der mich thematisch/stilistisch irgendwie an ultraviolet erinnerte.

insgesamt ganz sehenswert, wenn man auf das comic-meets-modern-hollywood-movie-science-fiction-genre steht. ich schau ja gerne filme, wo spaerlich bekleidete junge attraktive damen mit grosskalibriger bewaffnung sportlich nahkampf machen.

...

am samstag war ich mit lars und kaib und dan in koeln saufen. mal so unter uns ... da haette ich mich besser in bonn langweilen koennen. immerhin war die musik im mtc schlechter, als im cape noctem. ach waere doch das atlantis schon aus seiner sommerpause - da haette es wenigstens echte alternativ-abende. das soilent-green, in dem wir vor dem mtc einkehrten erinnerte mich sehr an irgendsoein kiffhaeuser-strassen blue-irgendwas dings, das mal mit dem sixpack verwandt war und noch vor dem sixpack eingegangen ist. irgendwie aber schon ziemlich langweilig alles. dan hat gepennt, lars und kaib unterhielten sich und ich konnte nicht genug trinken, um das spassig zu finden. die junge dame, die lars zur lockerung herbeizitiert hatte, war leider nur eingeschraenkt kommunikativ, vielleicht aufgrund einer grundverspannung oder weil sie auf ihren freund wartete ... mir egal ... das haette ich besser und billiger in bonn haben koennen.

...

im tetris werde ich langsam auch besser. auf stufe drei unterwerfe ich den computergegner jetzt in zwei von drei faellen souveraen. zweimal zoegern und der computer gewinnt allerdings. ich denke, die ersten netzwerk spiele kann ich vermutlich beginnen, sobald ich auf stufe vier zum gleichen regelmaessigen ergebnis gelange.

Faulbaer (so - jetzt aber weiter truebsal blasen ...)

( )
[ 2006.08.14, 09:51 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

zweisprachiges blog ... oder dreisprachig?

ich ueberlege, ob ich die schlafmulde kuenftig mehrsprachig fuehren soll. die idee waere, einerseits die engine so zu veraendern, dass ich mit einem upload mehrsprachig blogge, sich also das darunterliegende blogsystem um passende ablage und betitelung kuemmert.

die engine sollte dann schauen, in welchen sprachen ein artikel voliegt und bei einsprachigkeit den text direkt durch google jagen. ^^

ausserdem moechte ich die schlafmulde um die themen und artikel meines rl-blog erweitern. ich sehe zur zeit nicht, dass ich das rl-blog wirklich wieder anstarten wuerde ... insofern will ich die artikel ueberspielen und somit ein blog fuer alle themen haben.

die mehrsprachigkeit ist eine groessere hackerei ... ich bin mir noch unsicher, ob ich das wirklich anstarten will - aber wer weiss ... habe ja schon ne weile nix mehr gehackt ... das waere mal wieder eine gelegenheit.

Faulbaer (heiss' ich! Faulbaer bin ich!)

( )
[ 2006.08.14, 09:32 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

zu traurig zum bloggen ...

jetzt, da ich meine alte platte vor der uebergabe an gravis fuenfunddreissig mal mit zufallsdaten ueberschreiben lasse, ein prozess, der im augenblick nichteinmal so richtig anzyustarten scheint, wird mir schwer ums herz und mich befaellt eine tiefe trauer. kaum zwei montate konnte ich auf meinem macbook arbyten, da ist schon die platte platt - wie ungerecht. siebenundzwanzig weitere formatierungsstunden stellt das disk untility grade in aussicht. ich schaetze, dass ich den prozess vorher beenden muessen werde.

am wochende habe ich zum teil auf meinem ziebzehner powerbook und zum teil auf meinem alten fuenfzehner titanium gearbytet. das titanium scheint derweil ausgegangen zu sein, denn ich kann es zu hause nicht erreichen - mist. leider geht es immer schlafen, wenn es das display fuer geschlossen haelt. auf diese weise soll das display vor aufgestauter hitze geschuetzt werden ... dass von dem display eh nicht mehr viel zu erwarten ist, scheint nicht wichtig. eventuell muss ich das display komplett entfernen, um den rechner noch als headless server betreiben zu koennen. ich frage mich, ob ich die grafikkarte irgendwie deaktivieren kann und wenn ja, wie.

habe jetzt versucht, die formatierung abzukuerzen, doch die platte scheint nicht zu reagieren. was haette ich von einer defekten platte auch anderes erwarten duerfen?

was mich auch ungluecklich macht ist, dass ich das siebzehner display am alten powerbook immernoch viel augenfreundlicher finde, als das gleichwertig hochaufloesende display des macbooks. war das macbook ein fehlkauf? haette ich doch das groessere display nehmen sollen? waere die platte dann jetzt noch in ordnung?

obwohl ich mir das geld eigentlich hatte sparen wollen, werde ich wohl doch mein powerbook reparieren lassen und eventuell einen powerbook ersatzakku verkaufen, um mir einen macbook akku davon zu leisten.

selbst dass alle daten in backups vorhanden sind, kann mich nicht troesten, ich bin wirklich niedergaschlagen. ausserdem laufe ich wieder mit zwei defekten notebooks durch die gegend, das kann einem den tag auf wochen im voraus verderben - und von meinen wochen sind grademal zwei tage rum - *murr*

Faulbaer (immerhin gehen wieder ein paar grunddienste, mail, rss, ard...)

( )
[ 2006.08.14, 09:22 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kaputte kakke - killer mit feuchtgeschuetz - streetwars

powerputzi linkte mich heute auf einen artikel zu einer art rollenspiel, das an filme wie battle royal und series seven: the contenders erinnert. eigentlich der perfekte stoff, um daraus einen kriminal-thriller abzuleiten.

in einem verstrahlten spiegel online artikel treten verstrahlte menschen ueber eine gebuehr von ueber fuenfzig euro in das verstrahlte spiel ein. aufgabe des spielers ist es, gleichzeitig zu ueberleben und seinen 'auftragsmord' per bunter wasserpistole zu erledigen.

es gibt regeln, deren brechen zur disqualifikation fuehren koennen. so darf nicht am arbeitsplatz oder im oeffentlichen nahverkehr 'gemordet' werden. der erfolgreiche 'killer' uebernimmt den auftrag seiner beute.

mit dem eintritt ins spiel erhaelt der spieler einen mitspieler als 'toetungsauftrag' neben dessen daten wie arbeitsadresse, arbeitszeiten und heimadresse uebermittelt. seine daten gehen an einen anderen spieler und natuerlich weiss niemand, wer ihm auf den fersen ist.

das spiel kommt aus den usa und wurde schon an allerhand orten gespielt, darunter auch wien ... ^^

mal von der unglaublichen verstrahlung abgesehen wuerde ich das wirklich gerne spielen, haette ich etwas mehr zeit fuer sowas. ausserdem ist mir die teilnahme etwas zu teuer.

der spass hat einen namen. unter www.streetwars.ca kann man schonmal seine freizeitbeschaeftigung fuer den naechsten london-aufenthalt planen.

ich frage mich, wann der erste wirklich ins gras beisst - wann der erste spieler ernst macht, wann das spiel verboten werden wird. es gibt sogar etliche youtube videos zum thema streetwars!

Faulbaer (ich will auch! kann der technorat da nicht mal was machen?)

( )
[ 2006.08.12, 06:21 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

um fuenf im nintendo wifi pruegel beziehen

*gaehn* ... grade mal um fuenf aufgestanden, indem ich meinen einen wecker im waeschekorb und den anderen im kleiderschrank versteckt hatte. das wird sicherlich nicht allzu oft funktionieren - muss mir schon die naechste verteidigung gegen den inneren schweinebaer ausdenken.

jedenfalls gleich mal mein nintendo ds lite ueber nintendo wifi an einem gegnerischen ndsl gewetzt. zwei spieler tetris ueber internetz. leider nur verloren. danach frustriert erstmal begonnen, meinen eigenen ndsl zu besiegen. das klappt in stufe eins schonmal ganz gut. wenn ich stufe fuenf sicher schlage, kann ich das mit dem internet nochmal angehen.

im augenblick chatte ich schon wieder mit xt3, mit dem ich gestern zuletzt gechattet hatte. er stellte mir witzige videos in aussicht, die demnaechst auf einer dieser web-video-tauschboersen auftauchen soll. youtube oder google. das erinnerte mich daran, dass ich auch noch ueber googles format und player hatte bloggen wollen.

eines der videos bekomme ich schonmal so zum teasern, beim rest behaelt sich der urheber vor, die veroeffentlichung gesammelt zu koordinieren. ^^

Faulbaer (und irgendwann muss ich mir auch noch die mateorgel ziehen)

( )
[ 2006.08.12, 05:50 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

defekte platte und daher eine entscheidung

Nomorememorequitsomeappz

diese unscheinbare fehlermeldung hat es in sich - vor allem, wenn fuer die benannte platte noch locker fuenf gigabyte freier speicher angezeigt werden.

nachdem handbrake mit seiner arbyte fertig war, waren alle applikationen einschliesslich finder verstorben. der finder kam danach auch nicht mehr hoch. nachdem ich handbrake beendete, versagte die menueleiste mangels tragender applikation ebenfalls ihren dienst.

Einfragezeichen-1

da ich grade dateien von der defekten platte zu retten versuche, kann ich den neuen bootscreen nicht knipsen, aber er sieht hinreissend schlicht und voellig gefahrlos aus. ein einfacher grauer kasten mit einem blinkenden fragezeichen.

Dsc00039 Dsc00037

zur zeit zeigt das macbook pro ein weisses firewire-symbol auf grauem grund an - die neue darstellung fuer den target mode, der mir den zugriff aufs notebook ohne laufendes betriebssystem ermoeglicht. allein fuer den target-mode wuerde ich nicht dien plattform wechseln, muss ich wiedermal feststellen.

jedenfalls ist mir klar geworden, dass ich einen ersatzrechner dringender brauche, als einen bus. wenn die bevorstehende reparatur meines siebzehner powerbooks den bus finanziell unmoeglich macht, dann soll es so sein.

Dsc00038

immerhin habe ich noch heute die wichtigsten verzeichnisse meines heimverzeichnisses auf den firmenmac geschoben. ich schaetze, wenn ich daten verliere, dann nur etwa fuenf stunden, die ich zum groessten teil rekonstruieren koennen sollte.

wenn der krimskrams beiseite geraeumt ist, hole ich mein sparse-image rueber - da bin ich sehr gespannt, ob sich das so einfach bewerkstelligen laesst. und morgen frueh geht es dann mit dem macbook zu gravis.

Faulbaer (schnellere platte ... schneller kaputt)

( )
[ 2006.08.11, 20:17 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

akquisewellen und die schmutzwaesche

so ... prima ... habe mich eine woche damit abgemueht, mich zu ueberwinden, meine schmuddelige waesche zu sortieren und zur waescherei zu bringen.

das habe ich nun davon, die frischen unterhosen kommen jetzt erst am dienstag frei. also gehen die unterhosen genau um eine auf - zum glueck eine zuviel.

die schicken motivshirts und die guten hosen sind sowieso schon am ende. also geht es morgen im schlabberlook mit cargo-hosen auf die piste. cargo, nicht karohosen, wie ich der waeschereifachangestellte erklaeren musste.

ausserdem habe ich heute drei anrufe ueber neue jobs und projekte gefuehrt. alles sehr verlockend, aber in muenchen und bei darmstadt irgendwie nicht wirklich in der naehe.

trotzdem erfreulich, dass mein markwert wieder deutlich steigt. aber das ist ja immer so ... genau wie mit frauen! ist man in festen haenden, koennen sie es kaum erwarten, einen zu verfuehren, hat man druck, sehen sie einen lieber von hinten. letztlich aber auch egal - ich finde beziehungen und gute jobs werden sowieso oft ueberbewertet.

Faulbaer (lieber billig versklaven lassen und noch in der freizeit arbyten ...)

( )
[ 2006.08.11, 18:40 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

viel erfolgreicher koennen terroristen kaum werden ...

Liquids-On-A-Plane

die neuen london-bomber mussten sich nicht einmal in die luft jagen, um das angstbarometer zu sprengen. die bomben selbst waeren recht alltaeglich und unscheinbar gewesen, waehrend die wirkung desastroese auswirkungen gehabt haetten.

und das tolle daran - waeren sie nicht aufgeflogen, waere bald nen haufen leute tot gewesen und keiner haette gewusst warum. langweilig. mit einer flasche shampoo als drohmittel kann man auch schlecht ein flugzeug in ein hochaus lenken lassen.

die flughaefen verbieten jetzt handgepaeck oder nur fluessigkeiten - je nach geschmack. boingboing zeigt, welch unglaubliche folgen management-idiotie hier haben kann. so sollen die passagiere, in gruppen vor entsorgungsbehaeltnissen anstehend, fluessigkeiten ausgiessen oder die flaschen wegwerfen. die berechtigte frage dazu lautet: 'If the liquid could be explosive, why are you dumping it in a crowd?'

ich frage mich, wieso es flugzeuge sein muessen. ok - attacken auf die grundwasserversorgung sind weniger spektakulaer und sicherlich auch ziemlich schwierig - dennoch waere das mehr terror. besser noch - angriffe auf den nahverkehr, so wie in london, ich meine ... im ernst ... wer will denn dort allen ernstes softdrinks verbieten ... oder portable elektronik (offenbar als zuender geplant). ich kenne mehr leute, die staendig den oeffentlichen nahverkehr nutzen, als flugzeuge.

den absolut groessten vorstellbaren terror fuer deutsche und amerikaner wuerde sicherlich die gleichzeitige sprengung tausender tankstellen und brennstofflager bedeuten. da muesste nichteinmal jemand umkommen und der steigende spritpreis wuerde wohl nahezu jeden autofahrer und/oder auch nur konsumenten schnell zu allerlei entbehrungen hinsichtlich seiner buergerrechte aengstigen.

aber ich bin ja kein terrorist - es macht halt nur so, wie es jetzt laeuft, einfach auf lange sicht keinen sinn. man muss den leuten dahin greifen, wo es ihnen wirklich weh tut - in die geldboerse.

Faulbaer (wuerde auch den kommunismus als konzept auffrischen ^^)

( )
[ 2006.08.11, 09:48 :: thema: /german/politik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

twenty four drei ist um

dumm ... jetzt ist mir twenty four ausgegangen. staffel vier habe ich noch nnichtund staffel fuenf gibts wohl noch nicht zu kaufen. da muss ich wohl noch etwas warten. imerhin hat die dritte staffen ein etwas offeneres ende, als die beiden staffeln zuvor.

meinen dvd-spieler will weiterhin niemand haben. vielleicht wird das ja mein erster isale? nunja ... das wird sich ja dann zeigen.

Faulbaer (jetzt ist das kengeruh mued und macht die augen zuh)

( )
[ 2006.08.11, 00:57 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

projekt technisch auf die schienen gestellt - rollt schon ...

heute habe ich nix gebloggt, weil ich neben der arbyte voellig vergessen hatte, dass ich euch da ja etwas schuldig bin. ausserdem hatte ich keinen web- oder buchkontakt und somit gab es nicht viel zu erleben.

jedenfalls laeuft mein projekt jetzt richtig rund. ich konnte einige raetsel loesen und verstaendnishuerden wie auch missverstaendnisse von den schienen bringen. we are all set - next thing is just to go on ...

meine karten erwiesen sich im expertengespraech als ordentlich wasserfest und wenn morgen das projektmeeting zum loadbalancing gut durchgegangen ist, geht so richtig die post ab.

uebrigens suche ich noch ein paar produktnamen und ideen fuer ein paar unbesetzte positionen im projekt.

so suche ich zum beispiel eine application level firewall in form einer appliance, die mir xss und sql-injection moeglichst zuverlaessig wegfiltert. da waere eine clusterbare loesung schoen, oder etwas das gut mit loadbalancern klarkommt. fukami kam nur nicht auf den namen eben.

ausserdem einen guten loadbalancer. keine frickelloesungen bitte, ich suche ein produkt. eine appliance ist prima. ich habe sogar von meinem letzten groesseren projekt noch eine loesung im kopf, die rockt - aber ich wuerde gerne auch alternativen bewerten.

eine einfache schnelle san waere auch toll und monitoring sowie logserver suchen noch nach produkten. fuer alles habe ich bereits ein produkt im kopf, doch sind das nicht unbedingt favoriten.

wir reden hier ueber gewuenschte zwanzig- bis dreissigtausend parallele http-verbindungen, nur, um mal die groessenordnung etwas abzuschaetzen. wer mir also so ne tuxwall vorschlagen moechte ...

Faulbaer (alle ernsthaften ideen bitte wie ueblich einkommentieren ^^)

( )
[ 2006.08.10, 18:51 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

rbbonline - Berlin - Rechtsextreme Plakate mit Glassplitter

Extremismus
Berlin: Rechtsextreme Plakate mit Glassplittern

Die Polizei in Berlin hat vor einer Verletzungsgefahr beim Abreißen von Plakaten mit rechtsextremistischem Inhalt gewarnt.

Im Bezirk Lichtenberg seien Plakate entdeckt worden, bei denen die Täter Glassplitter in den Kleister gemischt hatten, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte.

Die Plakate enthalten volksverhetzende und antisemitische Texte und Karikaturen. Wer sich über die Texte oder Abbildungen ärgere und die Blätter selbst entferne, riskiere schwere Schnittwunden, sagte der Sprecher. Er riet dazu, solche Plakate bei der Polizei zu melden.

Den Angaben zufolge hatte eine Funkwagenbesatzung Ende Juli insgesamt 14 Plakate an Abfallbehältern und Verteilerkästen entdeckt. Vergangenes Wochenende seien von Beamten weitere Plakate von Baucontainern entfernt worden.

Der Staatsschutz ermittle gegen die unbekannten Täter wegen Volksverhetzung und versuchter schwerer Körperverletzung.

Stand: 08.08.2006 16:17

link (via rbbonline)

( )
[ 2006.08.09, 20:13 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

bisserl lang gmacht

eben erst um viertel nach sechs aus dem buero gestolpert. muss die zehn-stunden-tage deutlich reduzieren. eigentlich ist es mir ja relativ egal, solange ich am ende der woche etwa bei vierzig stunden plus fuenf fruehstueckspausen anlange.

zumindest bin ich ordentlih weitergekommen und habe eine schoene neue karte gemalt, die unseren projektsetup beschreibt. morgen muss ich die mal mit all jenen durchgegehen, deren projekt ich uebernommen habe. ausserdem natuerlich auch mit denjenigen, die intimkenntnisse ueber bestimmte teile der karte haben, die ich gerne noch einbauen wuerde, so das sinnvoll ist.

mit dem pjojektmanager habe ich mich heute lange ueber muetzen unterhalten und wer die aufhaben soll. je nach umrissschaerfe ziehe ich mir auch ein paar an.

das projekt, so als waisenkind auf meinen tisch gelegt, habe ich recht lieb gewonnen und daher moechte ich wirklich nur kram nach aussen geben, von dem ich nix verstehe, oder den ich zeitlich nicht erledigen kann.

einrichtungen von substanz jedoch, alles, was bleibt, dinge, mit denen ich schliesslich leben muessen werde, die will ich gerne lieber selbst verbrochen haben.

letztlich alles eine frage der resourcen, der geschaeftefuehrer und natuerlich nicht zuletzt des projektmanagements.

Faulbaer (wenn mir zuviel arbyte allerdings zu langweilig wird ...)

( )
[ 2006.08.09, 19:49 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

neue software zur pruefung - yojimbo, isale und lineform

habe mir wieder ein wenig neue software runtergeladen. darunter sind donationware, shareware und freeware produkte. einige derer moechte ich dringend kaufen und andere interessieren mich immerhin. fuer andere werde ich wohl auf absehbare zeit spenden.

yojimbo werde ich nicht kaufen, da mir sein ablageformat irgendwie suspekt ist. allerdings scheint mir jojimbo eine killerapplikation zur daten- und informationsablage zu sein. das mitgelieferte demo-video finde ich sehr ueberzeugend. ich vertraue meine daten lieber subethaedit und spotlight an, doch koennte ich mir vorstellen, dass jojimbo vielen desktop-chaoten enorme dienste leisten koennte.

isale werde ich mir wohl kaufen. das produkt macht einen sehr soliden eindruck. hiermit lassen sich ebay-verkaeufe tunen und verwalten - genau das, was ich suchte. leider ist kein sniper eingebaut, den haette ich auch noch gerne gehabt, aber um ebay-selling fuer mich anzustarten, werde ich isale wohl kuenftig mit dem inhalt meines kellers befuettern. isale hat so schlechte kritiken bekommen, dass ich es stattdessen mit garagesale versuchen werde ...

lineform ist eine etwas teure, aber sehr ueberzeugende svg-kompatible vektorgrafikapplikation. im augenblick habe ich das geld dafuer nicht direkt zuviel und weil ich zur zeit auch ncnichto extrem kreativ bin, verschiebe ich diesen einkauf noch einen oder zwei monate. aber ich will lineform kaufen, soviel steht fest. ich kann nur jeden low-budget kuenstler zum ausprobieren der shareware ermuntern.

shapeonyou ist eine nette donationware, die dazu dient, mit einfachen mitteln kleinere dreidimensionale objekte zu konstruieren, die sich dann in unterschiedliche applikationen exportieren lassen. das programm bleibt auf jeden fall - falls ich damit mal was sinnvolles fuer keynote zaubere, werde ich auch etwas spenden.

multidash kommt wieder weg. multidash ist ein dashboard widget, das einem mehrere dashboards fuer verschiedene widget-konfigurationen anbietet. ich habe eh nbicht so viele widgets am sttart und finde das umschalten zwischen den 'desktops' lahm und irgendwie nicht intuitiv. daher kommt das wieder weg.

afloat erweitert das fenstermenue einer jeden applikation um transparenz und andere faehigkeiten. afloat installiert seinen ein- und ausschalter in den systemeinstellungen. sehr praktisch und durchaus eine spende wert - ich sehe nichts, was hier an der performanz des rechners dreht - schoene loesung.

tubesock ist eine shareware, die youtube videos herunterlaed und in einem macfreundlichen videoformat abspeichert. kostet etwas viel geld und hinterlaesst den schalen beigeschmack, dass youtube eventuell eh seine videos herunterladbar machen wird. trotzdem gekauft und fuer praktisch befunden.

wilma habe ich entweder nicht richtig verstanden, oder aber wilma ist einfach nix fuer poweruser. es hat mir zur falschen zeit die falschen einstellungen veraendert und mein fazit dazu lautet: gesaugt, geweint, geloescht.

telescope soll ein basecamp widget sein, das zumindest fuer mich nicht funktioniert. es mag mit unserem server schlicht nicht ordentlich reden. somit kann ich wenig darueber sagen, ausser, dass es wohl noch nicht fertig ist. die anpreisungen waren einen download wert ... jetzt erstmal abwarten ...

tables ist eine schnieke ratzfatz-schnelle ordentliche spreadsheet-applikation, die ich optisch und vom ease of use gnumeric vorziehen wuerde. excel ist irgendwie zu bloated und meistens brauche ich ja nur ein paar zellen, die ich an keynote exportieren will. dafuer taucht tables allerdings sehr. im augenblick bin ich mit tables noch etwas zurueckhaltend, weil ja noch die iwork-vaporware 'cells' auf dem weg sein soll ... falls cells kommt, waere das geld fuer tables ziemlich fuer den ofen ...

stapler ist zur zeit meine premium todo-listen applikation. sehr praktisch, wenn auch noch etwas unausgereift und so. trotzdem ein schoenes programm. als freeware einfach mal grossartig - muss mir noch das datenformat anschauen, aber ich meine es war nicht so schlimm.

curio ist mir irgendwie zu komplex und deutlich zu nahe an meinem geliebten omnigraffle. ich habe die lizenz als basislizenz zum aktionspreis von nur null cent erhalten, doch sehe ich irgendwie nicht, dass ich das tool einsetzen werde. im prinzip handelt es sich bei curio um ein projekt-kickstart-gedankensammel-management-produkt. brauche ich so irgendwie nicht.

istat pro ist ein kewles widget, das einem alle notwendigen top-informationen gebuendelt im dashboard zur schau stellt. nachdem ich istat pro gestartet hatte, brauchte ich haufenweise anderes zeug nicht mehr. istat pro bleibt. vielleicht tu ich sogar ein wenig was spenden, wenn ich es endlich auf allen maschinen installiert habe.

omniplan beta hilft mir irgendwie nicht weiter. es ist etwas schicker als pmx, allerdings ansonsten ziemlich aehnlich. ich habe sogar das gefuehl, dass der autor von pmx an omniplan beteiligt war, weil sich die produkte so aehneln. ich denke, dass ich nicht noch eine ungenutzte pm-software brauche, daher kommt omniplan wohl wieder weg. wer aber pmx noch nicht benutzt und ein pm-tool braucht, moechte sich die finale version des omniplan sicher mal genauer anschauen.

basecamp ist ein praktisches widget, dass einem mit dem gleichnamigen web-zwo-null projektmanagement produkt hilft. es zeigt informationen zum projektverlauf an und funktioniert einfach.

mira dient der steuerung per ir-remote. das tool bettet sich in den systemeinstellungen ein und hat fuer mich nicht sonderlich gut funktioniert. ich bin mir unsicher, ob ich das tool gekauft/lizensiert hatte und traue mich nicht, nachzuschauen, weil ich mich dann eh nur aergern wuerde. jedenfalls kam es zu konflikten und ich war insgesamt eher unzufrieden.

remote buddy ist eine freistehende applikation, die der steuerung per ir-remote dient. insgesamt ist die optik nicht so snappy, wie bei mira, doch sieht das produkt irgendwie durchdachter aus. ich habe mir das teil heruntergeladen und ausprobiert. irgendwie brauche ich das wohl noch ncith so richtig - wer weiss - vielleicht kommt das ja noch. es bleibt erstmal noch eine weile unbezahlt drauf - kann noch ncith abschaetzen, ob ich es lizensiere. remote buddy registriert sich als menubaritem.

doodim ist eine kleine applikation, die sich als menubaritem registriert. mit doodim kann man alle fenster ausser dem fenster im aktuellen fokus wegdimmen. das umschalten dauert echt lange und ich konnte mich schliesslich nicht mit dem tool anfreunden. denke, das wird auch kuenftig nix.

da waren noch ein paar programme in letzter zeit, doch irgendwie sind mir die entfallen - nichts wirklich wichtiges dabei. es gibt ein office-update, doch das letzte update hat meinen rechner eingefroren ... daher bin ich etwas vorsichtig. der apple remote desktop und isale bringen jeweils ihre eigenen praktischen dashboard widgets mit - gehoeren zur applikation dazu.

Faulbaer (eigentlich muesste ich das noch alles auf iusethis einplfegen...)

( )
[ 2006.08.09, 12:35 :: thema: /german/macosx :: link zum artikel :: 0 Comments ]

apple remote desktop drei

heute mal etwas eher beginnen, damit das nicht wieder so endet, wie gestern ...

seit gestern mittag habe ich den apple remote desktop drei in der unlimitierten fassung als werkzeug installiert. nach anfaenglichen stressmomenten kann ich jetzt eine zusammenfassung anbieten, die zumindest die faehigkeiten umfasst, die mir wichtig sind.

geschwindigkeit

der apple remote desktop ist ueber schmale bandbreiten ebenso deutlich schneller, wie durch normales netzwerk. trotzdem habe ich das gefuehl, dass citrix und microsofts remote desktop immernoch schneller sind, als apples produkt.

killerfeatures

der ard wartet mit einigen faehigkeiten auf, die mich wirklich in ihren bann gezogen haben. darunter befinden sich drag&drop kopieraktionen vom adminrechner zum client, das generieren von reports, die ausfuehrung von applikationen, 'items' und unix-shellbefehlen. ferninstallation und die generierung von statistischen daten sind fuer clients, gruppen und spotlight-suchergebnisse moeglich.

alle aktionen kommen in eine queue und koennen bei bedarf mit ausfuehrungszeiten versehen werden. automatisierte hintergrund-aktivitaeten sammeln daten und/oder fuehren regelmaessige aktivitaeten durch.

die gui

das hauptfenster ist stufenlos verkleinerbar, waehrend der inhalt kleinskaliert wird. im verkleinerten fenster funktioniert immernoch die maus und somit koennen komfortabel auch rechner mit dreissig-zoll bildschirmen vom zwoelfer powerbook verwaltet werden.

es gibt einige schnellknoepfe fuer die gebraeuchlichsten aktionen wie die verschiedenen viewer-modi, screenshots und die einstellung der farbtiefe. hier fehlen mir noch knoepfe fuer logout und login sowie das sperren des clients.

kompatibilitaet

dank vnc ist der ard fuer alle betriebssysteme bis hin zum palmpilot einsetzbar. natuerlich funktionieren die richtigen fernadministrationswerkzeuge nur ueber das ard-protokoll. im grunde moechte man mit dem einzug des ard ins dock sofort alle windows-maschinen loswerden. und hey! ... das ist auf lange sicht eigentlich kein problem.

verschluesselung

der apple remote desktop bietet tunneln ueber ssh fuer jeden netzwerktransfer an. ich habe das noch nicht mit vnc unter linux ausprobiert, denke aber mal, dass das klappen wird - zumindest bin ich guter hoffnung.

ein tunneln ueber openvpn per udp im tun-interface funktionierte, nachdem ich mssfix auf dreizehnhundert gesetzt hatte, danke fuer den tipp, angel0r.

troubleshooting

wenn der ard keine reports von den clients holen mag, so hilft eventuell die aktivierung des eigenen remote desktop clients auf dem rechner, von dem auf die clients zugegriffen werden soll. keine ahnung, warum, aber danach lief das halt.

fuer openvpn hilft die einstellung des mssfix-parameters.

wenn bei vollverschluesselung kein verbindungsaufbau zustande kommt, dringend mal in die .ssh/known_hosts schauen und alte keys loeschen.

fazit

mal vom stolzen preis fuer eine einzelplatzlizenz abgesehen, ueberzeugt der ard zwar nicht unbedingt in der geschwindigkeit, jedoch deutlich im funktionsumfang.

Faulbaer (jetzt nur noch ueberall ard-client und realvnc installieren...)

( )
[ 2006.08.09, 10:29 :: thema: /german/apple/geprahle :: link zum artikel :: 0 Comments ]

chronologisch rueckwaerts ... immerhin ohne aua

grade geht es darum dass man flugzeuge mit passagieren nicht automatisch landen laesst - egal, wie sonst der status ist - fukami sagt, dass es keine vollautomatische landung gibt.

so ... jetzt geht es mir besser. die zweite bionade ist bereits geleert und ich befinde mich mitten im chaos des c-drei-b-drei ... ccc bonn halt. es geht um mateorgeln und ferngesteuerte fluggeraete.

davor lag ich lange herum und spielte halbhypnotisiert mit dem heute eingetroffenen apple remote desktop der version drei. wer mit jenem aus den abzufragenden clients keine reports erhaelt soll mal wahlweise die eigene firewall abstellen oder selbst den remote desktop client einschalten, dann klappt das auch mit den reports.

davor habe ich fein endlich die projektdokumentation fertiggestellt und noch weitere fleissige bienchen gefunden, das werk zu vervollstaendigen.

davor habe ich allerlei plaene fuer die weltherrschaft geschmiedet und davon kamen wohl auch die kopfschmerzen - nein - die hatte ich ja schon vorher ...

davor wollte ich mir fabians neues sony ericsson telefon anschauen, was ich aber irgendwie dann doch verpeilt habe.

davor habe ich meinen kollegen meine geburtstagskuchen ausgegeben - natuerlich nachdem ich die probiert hatte. die kuchen waren toll - aber mir echt zuviel.

davor bin ich mit fukami zur arbyte gefahren und davor habe ich mein fruehstueck beim oertlichen fleischer gekauft.

davor habe ich verschlafen und also nur haare gewaschen und beisser geschrubbt und frisch eingekleidet - aber nix duschen und rasieren und so ... allerdings die naegel geschnitten ... auch was ...

davor bin ich mit kopfschmerze eingepennt - kalt war mir in der nacht auch und die kater haben nicht geholfen - die haben woanders gepennt.

davor war ich im rosa-lu und habe nicht go gespielt, sondern mich mit johl und sam ueber die hope und new york und sandschmeissen und twentysixhundred unterhalten.

davor habe ich mich mit sam ueber psp und nds unterhalten, waehrend johl go spielte. dabei erfuhr ich, dass es fuer die psp jetzt nen vernuenftigen firmware-loader gibt, der das geraet so richtig spanend macht. ok - vorerst bleibe ich noch ein wenig beim nds, dann kann ich meine psp immernoch zum tuerstopper machen ...

davor war ich beim roedel, weil sam seinen ipod bei portatronics hatte reparieren lassen und mich besuchen wollte, waehrend ich in meiner chaos-bude mit charlotte telefonierte, statt den mixa zurueckzurufen. da hatte ich auch schon fies kopfschmerzen. aber das war schon nett gestern ... ^^ ... allerdings hatte ich tatsaechlich verpasst, charlotte und floh zu ihrer rueckkehr aus taiwan zu feiern. stattdessen hatte ich mich ja mit dan im cape vergnuegt ... treulos verpeilt ...

und vor gestern abend war halt arbyte arbyte arbyte ... und davor wochenende. ^^

Faulbaer (ich weiss - etwas lang, aber ich wurde gebeten nachzubloggen)

( )
[ 2006.08.08, 22:36 :: thema: /german/bloggen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kann nicht bloggen ...

... habe seit gestern mittag kopfweh :-(

Faulbaer (der sich gute besserung wuenscht ... *schnueff*)

( )
[ 2006.08.08, 12:59 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

xserve erstmals mit redundanten netzteilen

seit es apples xserve server gibt, wurde nun zum ersten male ein modell angekuendigt, das redundante netzteile mitbringt. mal von kaufpreis abgesehen, habe ich wirklich grosse lust, einen meiner r00tserver durch einen xserve zu ersetzen. da werde ich mir wohl etwas einfallen lassen muessen.

Faulbaer (mir tut der kopf weh - mail.app mit mehr html-schrott - gnaaaaah!)

( )
[ 2006.08.08, 08:44 :: thema: /german/apple/lob :: link zum artikel :: 0 Comments ]

franzoesischer abend mit slow food und amelie

nachdem ich gestern ueber zwei chapagetti reinkarniert war, wurde ich von meinem vater abgeholt, um einem geplanten festmahl zu froenen. auf dem programm stand burgunderbraten mit reis/kartoffeln, blumenkohl und drumherum. zum nachtisch gab es eis und  ich musste mehr als nur den obersten knopf meiner hose oeffnen, um nicht von meinem prallen bauch erstickt zu werden.

davor durfte ich all die neuheiten im elterlichen haus bewundern. es geibt einen see, einen sichtschutz, einen wasserfall, keinen rasen mehr, dafuer  aber ein paar schoene montagen, die dem haus seit einzug gefehlt hatten.

danach schauten wir amelie und waehrend ich ja nicht so fuer synchronisierten ton zu haben bin, hatten wir natuerlich trotzdem viel spass.

birgit knackte meine highscores auf dem ndsl und ich beschloss prompt, dass sie fortan meinen alten pocket-gameboy haben sollte. da kann sie dann highscores knacken, bis ihr die daumen bluten. ^^

zum geburtstag habe ich auch etwas geld fuer meinen bus und etwas bucht fuer mein geschichtswissen geschenkt gekriegt - mist - mir faellt grade ein, dass ich das gute fleisch im kuehlschrank gelassen habe ...

Faulbaer (noch etwa einen monat, dann kaufe ich meinen bus ...)

( )
[ 2006.08.07, 09:38 :: thema: /german/essen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

zwo neue capes, das cape noctem und famose sicherheit

nachdem dan und ich gestern das cafe einstein verlassen hatten, das netz ging nicht mehr, umts ging nicht mehr und vor allem die musik ging ueberhaupt nicht mehr ..., beschloss ich spontan endlich die schwarze jacke zu kaufen, die mir seit geraumer zeit fehlt. schliesslich kaufte ich zwei schwarze jacken und er eine beige jacke.

hiernach streiften wir recht zielos durch bonn, assen baguettes im hofgarten, tranken wasser und limonaden und hatten riesenspass.

ich wartete zwar eigentlich auf weitere infos zu einer feier, zu der ich eingeladen war, doch um sieben gingen wir unsere ersten biere kaufen. mit den bieren spazierten wir durch bonn, zum kaiserplatz, zum poppschloss, am rhein entlang und weil wir junge leute auf dem weg zu einer schwulen und lesben grillfeier mit navigationsauskunft helfen konnten, noch zum alten zoll, wo das grillfest dann allerdings wohl doch nicht stattfand. spaeter kamen noch einige biere hinzu und da sich hinsichtlich meiner feier nichts bewegte, beschlossen wir, im cape noctem einzukehren. bevor wir den plan wirklichkeit werden lassen konnten, tranken wir noch ein paar bier und unterhielten uns ueber oeffentliches trinken. ^^

um nicht die ganze zeit mit unserem arbeitsmitteln und einkaeufen durch die stadt ziehen zu muessen, schlossen wir unsere taschen im bonner hauptbahnhof ein.

um elf erkundigten wir uns dann bei den tuerstehern des cape, was fuer musik gespielt werde und wieviele leute denn schon da seien. rock und alternative wurde eigentlich nicht wirklich gespielt, doch immerhin war es voll. natuerlich viel junges gemuese anwesend und wir hatten eine angenehme zeit bei massig grolsch. dank dan zogen wir sogar einige aufmerksamkeit auf uns und wurden sogar teilweise recht plump angeflirtet. gestern gefiel es mir ernstlich zum ersten mal seit vielleicht zehn jahren wieder im cape.

um halb vier beschlossen wir, dass so ziemlich ie luft raus war und dass wir in beinahe jeder hinsicht genug hatten. also gingen wir unsere taschen befreien. leider stellte sich heraus, dass die schliessfaecher ab der nummer sechzig nochmals durch ein spezielles rolltor gesichert waren - es gab kein schild, das uns darueber gewarnt haette - zumindest nahmen wir keines wahr. selbst die bahnhofspolizei konnte uns nicht helfen.

wir tranken also nochmals ein paar bier im cape, bis dort das licht anging. danach mussten wir immernoch bis sechs warten, um an unseren kram zu kommen. dan verpasste natuerlich seine bahn, sodass wir schomal richtung stadthaus gingen. dort verabschiedeten wir uns schliesslich, als er in die einundsechzig einstieg.

mir geht es gruselig, ich habe im giftigen daring fireball shirt meinenn rausch auf den gestrigen fruehstueckskuchenkruemeln ausgepennt. ich brauche dringend ein chapaghetti, aber immerhin habe ich jetzt eine ... erm ... zwei schwarze jacken und ein paar nette erinnerungen an den gestrigen abend - das war es wert. ^^

Faulbaer (heute bin ich auch irgendwo eingeladen ... hmmm)

( )
[ 2006.08.06, 12:34 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

geldboerse gesucht ... wo kaufen?

ich bin mir sicher, dass ich schon irgendwo gelesen habe, dass jemand eine geldboerse sucht und kaufen will - ich weiss nur nicht mehr wo ... jedenfalls suche ich jetzt auch eine neue moeglichkeit, mein geld unterzubringen. mein portemonnaie ist nur noch broesel und verliert muenzen ...

was ich suche ist etwas ... hmja ... eher ungewoehliches, etwas geekiges und es waere schoen, koennte ich es wahlweise bar oder per amez oder ec-karte bezahlen. ^^

Faulbaer (newa ... wennste nen tipp hast ... tu ma rein hier ...)

( )
[ 2006.08.05, 15:37 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

purzeltag rum - kuchen zum fruehstueck - jucken im e-cafe

Daringfireballjmt360X480

gestern dann doch nicht mehr aus dem geburtstag gesoffen - ich war auch schon extrem muede. doch konnte ich mich selbst beschenken, indem ich openbsd auf dem wrap pc an den start gebracht habe. offene tasks sind jetzt, ports darauf zu bekommen, einige bernstein-tools und was man sonst noch so auf nem embedded openbsd-system haben will. immerhin habe ich bereits speicherbasierte dateisysteme fuer /var und /dev am start - /service wird ebenfalls speicherbasiert.
zum fruehstueck hatte ich heute morgen auch schon etwas kuchen von gestern. haette den kuchen gestern gerne schon angeschnitten, aber das ging kraeftetechnisch ueberhaupt nicht. der kuchen von nik un birgit schmeckt richtig lecker.

mein daring fireball t-shirt ist gestern puenktlich zu meinem geburtstag eingetroffen ... heute juckt mich alles, da ich es direkt hatte anziehen muessen. ich kann die vibrationen fuehlen, mit denen sich der schweiss durch die farben und weichmacher im shirt durchreagiert ... ugh!

das netz im einstein-cafe ist immernoch mies und ich bin via umts online. das telefon haelt sowas allerdings nur etwa eine stunde lang aus, also muss ich mir danach eine andere verbindung suchen ...

dan meint dass hier in bonn alle basestations auf kanal elf funken - daher ists auch nicht so super einfach, hier eine basisstation zu finden, bei all der ueberlagerung.

ich suche noch einen schoenen ort zum fruehstuecken ... hm ... und spaeter muss ich dann noch ein wenig feiern. vielleicht mache ich ja auch noch eine step-by-step anleitung fuer meinen kleinen openbsd-erfolg.

Faulbaer (wow und die sonne ist wieder da - bin ich am oelen ey - eklig!)

( )
[ 2006.08.05, 15:13 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

was ist von einem zu halten, der ...

... vor dem buerogebaeude aus seinem auto steigt und die rocky-titelmelodie pfeift? nein, nicht rocco, der pr0nstar, sondern rocky eins bis fuenfzig, der boxer ... das drama ... ost gegen west, ehrlich gegen gangster, new york ohne angst vor bin laden ...

aus dem haus gegenueber meiner wohnung schallt zur zeit ein achziger song nach dem anderen herueber ... so laut, dass man dem gerne mit sprengstoff oder gezielten todesschuessen ein ende setzen moechte. da song um song gespielt wird, habe ich hierzu einige verschiedene theorien:

- es handelt sich um eine foltermassnahme, die aus einer verlorenen wette oder spionagetaetigkeit entstanden sein mag

- es handelt sich um eine jukebox, die alle hits der achziger gespeichert hat und nicht abgeschaltet oder veraendert werden kann

- es handelt sich um einen hilferuf

- es handelt sich um einen zeitreisenden aus den achzigern, der sich fuer unglaublich groovie haelt

- es handelt sich um einen lebensmueden, der von einem lynchmod gerichtet werden will

- es handelt sich um meine einbildung und ich will diese musik hoeren, obwohl sie nirgendwo mehr laeuft - ok, das ist gruselig!

solange ich allerdings nicht genau weiss, welche wohnung den laerm verursacht, kann ich die nachbarschaft nicht retten - vielleicht bin ich auch der einzige, der sich daran stoert - vielleicht stoert mich die musik garnicht?

Faulbaer (viellei8cht sollte ich mit meinem subwoofer gegendruck erzeugen?)

( )
[ 2006.08.04, 10:59 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

auf der fahrt in den kopf geschossen

nachdem ich heute etwa zwanzig minuten spaeter unterwegs war, um frueher gehen zu koennen, sind mir so einige witzige ideen in den kopf geschossen.

eine theorie hing damit zusammen, dass ich vermutlich schlecht mit meinem wagen umgehe, weil ich frueher skateboarder war. die theorie lautete, dass skater ihr fortbewegungsmittel misshandeln, waehrend damit erreichen, was sie sich vorgenommen haben. die routine, defekte teile bei bedarf einfach auszutauschen kombiniert mit dem generell hohen preis der teile des sportgeraets, fuehrt dann daher spaeter zur misshandlung anderer mobiler fortbewegungsmittel.

natuerlich kann ich das jetzt nicht empirisch belegen, doch schiessen mir rueckblickend nicht die traenen in die augen, wenn mein auto schreit oder verkokelt stinkt - ich nehme nur schulterzuckend zur kenntnis, dass ein weiteres teil reifer zum austausch geworden ist.

dann fiel mir auf, dass der aktuelle wireless macbook hack genau das ist, worauf ich seit langem gewartet habe. da das video schon vor tagen veroeffentlicht wurde, handelt es sich hierbei genau um die sorte nasenstueber, die den mac-security-evangelisten so lange gefehlt hat. ein erschreckend offener angriffsvektor, der nahezu jeden mac-nutzer betrifft, der den angreifbaren treiber benutzt, ich schaetze mal dass macbooks, pros, mac minis und imacs betroffen sind, genau weiss ich es allerdings nicht.

spannend ist aus meiner sicht vor allem, wie apple jetzt reagieren wird. offenbar wurde seitens apple auch auf die vorfuehrenden druck ausgeuebt, eine externe wireless-karte zu verwenden, statt die interne karte direkt anzugreifen - und das, obwohl klar war, dass die interne karte fuer dieselben angriffe empfindlich ist.

im augenblick kann ich ncoht nicht abschaetzen, wohin die reise gehen wird, aber im wireless lan dermassen die hosen unten zu haben, gefaellt mir ueberhaupt nicht.

Faulbaer

( )
[ 2006.08.04, 09:08 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

schmitz' kratzbaumsitz

hehe - habe heute wieder ein kleines vermoegen in katerkrams investiert. diesmal in anti-harnstein-futter in trocken, in dosen und in delikatess-schaelchen. ausserdem habe ich denen endlich einen neuen kratzbaum gekauft. da gehen die ja ab drauf - irre! im discounter gab es thematisch zwar noch geilere hardware, die aber in fiesem beige, kacbraun und satinblau reflektierendem teppich eingefaerbt. ich habe jetzt eine sitztonne in diskret ausgebleichtem schwarz gefunden, die hier prima reinpasst und die kater bei laune haelt.

ansonsten habe ich mit dr_flix grade in meinen geburtstag reingefeiert und ueber gott und die welt gelaestert - sehr erholsam. er soll mal zackig seinen merchandising-finanzierten games-blog anstarten, finde ich!

einunddreissig ist allerdings zum befeiern einfach mal zu unbedeutend - ich denke, groesser gefeiert wird dann wieder bei dreiunddreissig oder bei fuenfunddreissig jahren.

fotos vom kratzbaum mache ich vielleicht mal, wenn es hier aufgeraeumter ist und er sich dazu dan noch als fotogen herausstellt ...

die frage, die mich jetzt noch vor dem einschlafen beschaeftigen wird ist, wass ich der company zum geburtstag schenken werde ...

Faulbaer (nacht auch - muss ja morgen frueh raus ...)

( )
[ 2006.08.04, 01:53 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

Most popular anti-malware programs give worst protection

Wednesday, August 2, 2006

Most popular anti-malware programs give worst protection
The most popular anti-virus programs -- Symantec, McAfee and Trend -- are the least effective, because new malware writers test their code against the best-used apps.

However, the actual reason why the top selling antivirus applications don't work is because malware authors are specifically testing their Trojans and viruses to make sure they can bypass these applications before releasing them in the wild.

"The most popular brands of antivirus on the market have an 80 percent miss rate. So if you are running these pieces of software, eight out of 10 pieces of malicious code are going to get in," said Ingram.

Link (via Schneier) (via boingboing)

( )
[ 2006.08.03, 11:17 :: thema: /german/verweis :: link zum artikel :: 0 Comments ]

etwas anbieten fuer das man sich nicht bezahlen lassen mag?

Wunschgeldboerse300X300

ich hatte das schon eine ganze weile befuerchtet, es hatte sich schon andernorts abgezeichnet, paypal und dergleichen dienste verlieren zunehmend ihren sinn, wenn sie nicht den kunden ueber das gewuenschte zahlungsmittel entscheiden lassen koennen.

wozu benoetige ich finanzielle zwischenhaendler oder geldschleusen, wenn der verkaeufer deren dienste nicht im vollen umfang akzeptiert? konkreter: wenn dynomighty fuer seine wunderschoenen geldboersen nunmal nur per visa oder mastercard bezahlt werden moechte, nutzen mir weder sparkassenkonto, noch american express karte bei paypal.

jetzt muss ich mir woanders ein neues aufbewahrungsmittel fuer die tauschmittel der neuzeit suchen oder mir eine mastercard oder visacard besorgen, was ich im augenblick eigentlich eher nicht moechte.

Faulbaer (visa zieht beim kontowechsel nicht mit um - deswegen doof)

( )
[ 2006.08.03, 09:34 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

boingboing - Self-timing egg

 Tgd Picture 0,,325667,00 The British Egg Information Service developed an egg emblazoned with an invisible ink label that turns black when the egg is cooked. The new eggs will go on sale this fall. From the Times Online:

All you need to do is decide whether you prefer your eggs soft, medium or hard-boiled, and buy accordingly.

A spokeswoman for Lion Quality Eggs, the service? Yes quality assurance scheme, said: We had a lot of inquiries. We said OK, this is a big issue people can't even boil an egg.

Link

(via boingboing)

damit waere loriot dann wohl aus dem geschaeft ... -- jmt.

( )
[ 2006.08.02, 15:08 :: thema: /german/verweis :: link zum artikel :: 0 Comments ]

so sonderlinge in kleidern ... cosplayerz

was soll ich sagen? diese anime-community hat mich ja dann doch neugierig gemacht, wo doch so viele hypsche grrrls in ... erm ... aufreizender kutte herumliefen ... wenn es denn ueberhaupt grrrls waren ... puh.

die neugierde machte, dass ich mich per google auf die suche nach weiteren bildern von der animagic machte - fand aber fast nix. dafuer fand ich cosplay community sites und las mich dort ein wenig ein. nach ein paar weiteren links kam ich sogar auf interviewseite aktiver cosplayer ... und ich kann euch sagen ... die meisten machen eine wirklich gute figur - nicht nur die kleidung, sondern, so gewuenscht, auch das makeup ueberzeugen. einzig der laxe umgang mit dem geschlechterwechsel verunsichert mich etwas, doch dan meint eh ich sei pruede und nik stimmte ihm da wohl auch zu.

bis auf das befremden, das ich empfinde, wenn boyz sich als grrls verkleiden - so manga-style grosse-augen-kindchen-schema-grrrls vor allem - finde ich die community spannend und witzig. vielleicht verkleide ich mich ja auch mal - solange das nicht grade zu karneval ist, ist das ja auch cool, meint dr_flix und ich koennte mich damit anfreunden, ihm hier recht zu geben.

Faulbaer (still waiting for some processes to end ... head hurts - gnaaah!)

( )
[ 2006.08.02, 10:04 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

spaet dran und so ...

gestern abend noch mit nik und dan gepichelt - erst im james joice und dann spaeter am kaiserplatz im aussenbereich des kellerlokals, das frueher mal churasco gewesen war.

wieder mit dem trueben guiness begonnen, danach verschiedene pilze durchprobiert und jetzt eher mal kopp dick. dementsprechend heute morgen auch nicht so frisch und kaum rausgekommen aus der poofe. trotzdem adrett und schick im mabber shirt die wohnung verlassen und den fukami zur fahrt zur arbyte abgeholt.

kaum zehn minuten spaeter angekommen, als ueblich, also kein beinbruch alles.

dafuer laeuft hier alles langsamer, verzoegert, irgendwie trueber jetzt. habe allerdings einige software angeschaut und enke, davon manches zur arbyte verwenden zu koennen.

ausserdem war gestern wohl der tag der unversenkten - so traf ich nacheinander hackedei (nickname is subject to be changed), thorsten und entging nur knapp einem treffen mit schwerdt, einem alten bekannten und ehemaligen guten freund, der sich durch schlecht skalierende langstreckenverpeilung augenblicklich sicheren schrittes der obdachlosigkeit entgegenwirft, als gaebe es kein ybermorgen.

ehrlich schade, wenn man als mehrfach gebranntes kind und freund zum teil noch frisch angesteckter kinder hier dem alten bekannten zum selbstschutz nicht die helfende hand reichen kann - sehr frustrierend, das alles.

Faulbaer (so ... jetzt aber weiter an der logfile-konvertierung schuften ...)

( )
[ 2006.08.02, 09:45 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ob ich lachen oder weinen soll ...

heise titelt 'achzig prozent der deutschen surfer halten computer fuer sicher' und mir wird so schlecht, wenn ich das lese - und waehrend sich fragmente irrien lachens aus meiner brust stehlen, die sich mit unkontrollierten schluchzern abwechseln, laufen mir die traenen.

derweil fischt spamsieve wieder munter zwanzig weitere spam-mails aus dem datenstrom und es ist ein einziges fassungslosen kopfschuetteln.

Faulbaer (vielleicht ist diktatur im grunde doch keine schlechte idee?)

( )
[ 2006.08.01, 14:41 :: thema: /german/bildung :: link zum artikel :: 0 Comments ]

r@andgrup.pe

manchen morgen beginne ich damit, mich zu fragen, ob ich wirklich aussergewoehnlich nur randgruppen angehoere.

in der baeckerei haette ich gerne broetchen mit butter, doch da sich butter nicht verkauft - gibts nur margarine. im plus haette ich gerne wahlweise entkoffeinierten und/oder extra starken kaffe - gibts nicht, weil sich sowas nicht verkauft. im stuessgen haette ich gerne um kurz nach sieben belegte broetchen, doch die gibts nicht, weil ich augenscheinlich der einzige bin, der sich darueber freut, dass dort sschon um sieben geoeffnet wird.

serverorientierte software haette ich gerne fuer unixoide betriebssysteme und fuer meinen desktop soll es was fuer mac os x sein - in den meisten faellen wird aber nur software fuer windows angeboten. ueber zwei drittel aller bilder, die auf flickr mit 'animagic' getaggt sind, damit meine ich auch die bilder aus dem vorjahr, stammen von mir?

wenn ich anderen meinen sport airsoft vorstelle, halten mich die meisten fuer mindestens exzentrisch und wenn ich auf die frage meiner anderen freizeitaktivitaeten  antworte, ernte ich haeufig erstauntes kopfschuetteln.

fuenf prozent blogger hat es in deutschland und ich bin dabei. trotz meiner sechs billy-regale voller buecher bin ich herzlich unstudiert - waehrend die meisten studenten, die ich kenne, wenige oder keine buecher besitzen.

obwohl ich gegen drm und verwerter-abzocke wettere, besitze ich schon recht viele dvds, tendenz steigend. waehrend ich fuers fernsehen arbytete, schmiss ich meine glotze raus - bislang ohne aussicht auf wiederkehr. und ich bin einer der wenigen, die ab zwotausendsieben gez fuer etwas bezahlen muessen, was sie tatsaechlich nicht in anspruch nehmen. ich habe nichtmal ein radio im auto.

zum glueck stellen sich mir nur morgens solche fragen - bevor ich richtig wach bin - ich bin  sowieso zufrieden mit meinem leben und habe nur noch wenige, dafuer aber groessere und wichtigere, offene punkte auf der wunschliste. aber ich wundere mich trotzdem, wie es dazu kommen konnte, dass ich konsequent wenig mit den meisten meiner mitmenschen gemein habe.

eigentlich finde ich es garnicht mal so schlecht, die statistische unschaerfe zu sein, der peak, der aus der rechnung genommen werden muss, derjenige, dessen fragebogen weggeworfen wird.

Faulbaer (vielleicht bin ich ja doch ein klein wenig aussergewoehnlich ^^)

( )
[ 2006.08.01, 08:47 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mrmcd - ich komme! [update]

da ich heute morgen noch etliche reisevorbereitungenfuer die mrmcd  zu treffen hatte, bin ich noch nicht zum bloggen gekommen. eigentlich habe ich auch nicht vierl zu sagen, ausser, dass ich mich darauf freue, ne menge bekannter gesichter wiederzusehen in wiesbaden auf den meta rhein main chaos days.

weiss wer, wo das ist, dieses mrmcd? ich bin grade zu faul zum suchen, kann mir das wer in nen instant messenger client seiner wahl knallen bitte? danke.

leider werde ich mein nintendo ds lite bis dahin nicht erhalten haben - hoffentlich kommt es wenigstens im laufe der naechsten woche.

[update]

derweil hat mir der sicherlich hinreichend beschaftigte xt3 die adresse der aktuellen mrmcd-seiten gejabbert. danke xt3! es gibt noch wahre helden der arbyte ... ^^

Faulbaer (*hypf* einmal werde ich noch wach, haissa! dann ist mrmcd-tach!)

[notiz an mich] andere nicht wissen lassen, dass ich im buero schlafe.

Technorati Tags: , , , , , ,

( )
[ 2006.08.03, 10:54 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist geschützt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles