Faulbaer's Schlafmulde :: May 2006
articles
http://jm.tosses.info

macbook mini gedanken im daring fireball?

am sechsundzwanzigsten schrieb ich ueber meinen wunsch nach einem macbook mini. da ich im augenblick staendig mit irgendwas beschaeftigt bin, habe ich seit dem sechsundzwanzigsten nur noch sporadisch blogs gelesen.

am gleichen tag schrieb gruber im daring fireball in einer fussnote ebenfalls zum macbook mini ... kann es sein, dass apple das vielleicht auch irgendwie einsieht, dass wir sowas brauchen?

Faulbaer (waere ja wirklich zu hoffen ...)

Technorati Tags: , ,

( )
[ 2006.05.31, 21:09 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wow! technorati-tagging dank ecto!

ja verdammich nochmal! da hat man schon seit einigen versionen tagging-support in seinem blog-editor und schimpft noch ueber tagging-schrott unter blosxom.

prima! jetzt kann ich also auch taggen, wie jeder richtige blogger. fehlt eigentlich nur noch trackback-spam und ich bin wieder ein heute-blogger. ^^

Faulbaer (ok - trackback-spam lasse ich vielleicht doch raus)

Technorati Tags: , , , ,

( )
[ 2006.05.31, 14:07 :: thema: /german/bloggen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

debian und jabberd-paket und ssl

seit ein paar tagen betreibe ich meinen eigenen jabber-server auf tosses.info verschluesselt. es handelt sich hierbei um den alten ranzigen eins-vierer jabberd, den ich als distributionspaket unter debian eingespielt habe.

gegenueber vielen seiten und blogs, die beschreiben, wie man frischere jabberd an den start bringt und konfiguriert, moechte ich eine anleitung rausgeben, die sich mit dem alten beschaeftigt.

meine anleitung betrifft vor allem eine konfiguration, die sich ausschliesslich um ssl und verschluesselte passworte dreht. wer also nur einen jabberd hochziehen will, ist hier schlecht aufgehoben.

es gab ein paar kleinere schwierigkeiten und missverstaendnisse, die sich aus unterschieden zum neuen daemon oder zu debian-eigenheiten ergaben.

der walk-through sieht so aus:
* zertifikat erzeugen (wahlweise self-signed oder ein kommerzielles) das zertifikat sollte im common name dringend auf den hostnamen des jabberservers zeigen. bei mir war das 'tosses.info', damit meine jabber-id meiner mail-adresse gleicht.
* jabber installieren und den daemon stoppen ('apt-get install jabber; /etc/init.d/jabber stop')
** jetzt koennen wir mal schauen, wo debian jabber verstreut hat (/etc/jabber, /var/lib/jabber, /var/run/jabber, /var/log/jabber, /usr/lib/jabber, /usr/sbin/jabberd, /etc/init.d/jabber)
* jabber-konfiguration anpassen (/etc/jabber/jabber.xml). hier gibt es einiges anzupassen:
** zuerstmal alle 'localhost' durch den tatsaechlichen servernamen ersetzen. (in vi ':1,$s/localhost/SERVERNAME/g')
** die registry sollte anfangs aktiviert sein, denn es macht wenig spass, jabber-nutzer mit verschluesselten kennworten per hand anzulegen.
** sprachliche anpassungen sind natuerlich fuer alle entsprechenden sektionen zu empfehlen (vCard, register, welcome, message to und admin)
** mein 'jud' (jabber user directory) habe ich nach 'jid="tosses.info"' geerdet. zumindest bei mir nahm das beispiel-jud keine anfragen an.
** weitere gateways habe ich noch nicht konfiguriert, aber diese muessen natuerlich erstmal installiert werden (zum beispiel durch 'apt-get install jabber-aim')
** bei der authentication habe ich alles auf mod_auth_crypt reduziert. also die anderen auskommentiert (*digest, *plain). damit werden die kennwort-hashes verschluesselt uebertragen und auf dem server abgelegt. das macht die administration natuerlich etwas umstaendlicher und man braucht ein kleines tool, um diese schicken sha1-mime64-hashes zu bauen. es gibt natuerlich auch andere tools, die sich um die user-pflege im jabber kuemmern, doch sollte man mal dringend in den code schauen, ob sie das auch richtig machen.
** da ich ja nur ssl-zugang anbieten will, habe ich 'ip port' auskommentiert und 'ssl port' auf den standard-port gesetzt. hier sollte die externe ip-adresse des servers gesetzt werden, sonst kommt keine verbindung zustande.
** die weiteren agenten habe ich noch nicht aktiviert und werde mich wohl irgendwann mal um einen aim-agenten bemuehen ... naja ...
** in der ssl-section tragen wir die passende 'key ip' ein und setzen den korrekten pfad zu unserem pem-file. (falls noch nicht vorhanden, einfach eine datei aus ssl-key und ssl-certificate erzeugen: 'cat ssl.key ssl.crt > ssl.pem'). bei mir liegt die pem-datei im /etc/jabber verzeichnis.
** ansonsten habe ich alles andere unberuehrt gelassen.
* wenn alle dateien liegen, wo sie hingehoeren, jetzt den server wieder starten ('//etc/init.d/jabber start') und die logs pruefen ('tail /var/log/jabber//*')

jetzt kann man mittels gaim oder einem anderen ordentlichen jabber-client (nicht apples ichat) einen neuen nutzer auf dem server registrieren. hierbei muss darauf geachtet werden, dass '[x] force old ssl' aktiviert ist.

im trouble-shooting sollte man auf die ueblichen dinge achten:
* user und group-id der verwendeten konfiguration und nutzerverzeichnisse hinsichtlich des daemons anpassen. (wenn der daemon als root laeuft, was er nicht sollte, gibts natuerlich keinen stress, aber wenn man verzeichnisse und dateien als 'root' mit 'og-rwx' angelegt hat, kommt der daemon natuerlich als 'jabber:adm' nicht an die files.
* generell alle konfigurierten ip-adressen und pfade pruefen - ansonsten ist der daemon sehr pflegeleicht
* xml-basierte konfigurationsdateien haben den nachteil, dass man tags vergessen kann - da sollte man mal mit nem xml-editor druebergehen, um sicherzustellen, dass nichts fehlt.

jo - viel spass kann ich nur wuenschen. bei mir steht jetzt wohl bot-programmierung an ...

Faulbaer (wieder so ein langer artikel ... puh!)

Technorati Tags: , , , , , , ,

( )
[ 2006.05.31, 13:32 :: thema: /german/anleitung :: link zum artikel :: 0 Comments ]

inhalte-kanon ... crossposting erlaubt?

als betreiber mehrerer weblogs mit unterschiedlichen zentralen kernthemen stelle ich mir heute tatsaechlich zum ersten mal die frage, ob crossposting ueber mehrere weblog ebenso 'boese' ist, wie crossposting ueber verschiedene newsgroups oder mailinglisten.

und wie sollte so ein crossposting aussehen? meine beiden favoriten sind identische postings in jedem blog auf der einen seite gegenueber einem posting in einem weblog mit referenzen dorthin in den anderen blogs.

generell bin ich da ja fuer flexibilitaet und wuerde die jeweilige entscheidung fuer einen der aufgezeigten wege daran ausrichten, wie nah der inhalt an den kernthmen des weblogs ist.

ein beispiel waere wohl der kauf einer ladung tuetensuppen, der ebensogut hier stehen kann, wie auch im rl-blog. der konsumgedanke und mein spezifisches merkmal immer etwas mehr zu kaufen, als es jeder normale mensch tun wuerde, passt prima in die schlafmulde. tuetensuppenbesprechungen gehoeren allerdings wiederum primaer ins rl-blog.

wuerde ich den kauf und die umstaende also hier beschreiben und auf die besprechung der suppen wiederum zum rl-blog verlinken? wuerde ich die gesamte geschichte dort und hier veroeffentlichen?

in diesem beispiel wuerde ich wohl zum split in zwei geschichten neigen.

ein anderes szenario waere eine bestimmte dvd, die ich kaufen wuerde, um sie zu besprechen. hier wuerde ich tendenziell den kompletten artikel in beide blogs werfen, solange die besprechung in beide blogs passt.

wer hat denn hier mehrere weblogs und schon eine loesung fuer sich gefunden?

Faulbaer (tagging unter blosxom stinkt! alles andere rockt.)

( )
[ 2006.05.31, 11:34 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

es geht wieder los - mehr besuche in der schlafmulde

mit fast fuenfunddreissigtausend besuchen bei knapp siebzigtausend seitenaufrufen, kommt die schlafmulde langasm wieder in fahrt.

ich freue mich sehr, dass ihr mich weiterhin gerne lest. zur zeit ist hier auch viel privates gefasel zu lesen, das ich sukzessive reduzieren moechte. allerdings werden die privatsachen nicht gaenzlich verschwinden, da der grundgedanke der schlafmulde der ist, dass interessierte in kontakt bleiben koennen, ohne ihren instant messenger zu bemuehen.

bei so vielen lesern von denen ich mittlerweile wohl die wenigsten persoenlich kenne, muss allerdings das private etwas gedrosselt werden.

Faulbaer (und bald oeffnet sich auch wieder mein rl-blog ... juhuu!)

( )
[ 2006.05.31, 11:17 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mehr ssl-verschluesselung

so ... habe mir nun ein paar ip-adressen zu meinem server besorgt. jetzt klappt auch das ssl besser.

verschluesselt sind nun:
* https://tosses.info
* die xmlrpc-interfaces meiner 'kunden'
* https://mail.tossses.info

neben den bereits umgestellten services jabber-server, imap/s und tls, werde ich sukzessive auch einige der mir wichtigeren inhaltlichen angebote umstellen, die ich anbiete. allerdings muss ich da zum teil knietif in altem weblog-code waten, um all die statischen links darin relativ zu machen. das wird dreckig werden ...

Faulbaer (grundrauschen erhoehen ^^)

( )
[ 2006.05.30, 11:42 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

american express platin card

nach jahrelanger kundschaft hat mir american express nun endlich doch die platin-card angeboten. gold wurde uebersprungen.

nicht, dass ich solch eine karte braeuchte, doch hatte ich schon sehr an meiner bonitaet gezweifelt, wo doch einfach mal jedem kunde diese karte staendig angeboten wird. so hoerte ich jedenfalls.

man erlaesst mir sogar die zwohundertfuenfzig euro startgebuehrt! *huuuuuust* wenn das meine jahresgebuehren beschreibt, bleibe ich doch leiber bei meiner gruenen amex, bekannt aus film und fernsehen. ^^

Faulbaer (habe aber die spielzeug-platinkarte jetzt in der geldboerse ^^)

( )
[ 2006.05.29, 23:34 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

achtung! kater kommt ...

eben durfte ich im bad die kommunikation meiner beiden kater beobachten und so lief es ab:

* stress0r sitzt in ueber zwei metern hoehe auf dem fensterrahmen
* chill0r sitzt auf dem stuhl vor dem gleichen fenster - etwa zwei meter tiefer
* stress0r maunz und schaut auf chill0r nieder
* chill0r gibt eine menge *mjiik* und *mjaunz* laute von sich und raemt den stuhl - sichtbar unzufrieden
* jetzt erst springt stress0r vom fensterrahmen auf den stuhl und macht es sich bequem

ich bin mir ziemlich sicher, dass meine beiden kater was am kopf haben - und das scheint mir die meiste zeit nicht so helle zu sein. aber. dass die beiden nicht auf ihre ganz eigentuemliche weise miteinander reden, kann mir niemand mehr erzaehlen. ^^

Faulbaer (wer chill0r kennt, weiss, dass er immer was zu meckern hat ... *mjiik*)

( )
[ 2006.05.29, 17:52 :: thema: /german/katzen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

path-finder ...

ich spiele im augenblick mit dem gedanken, auf path-finder von cocoatech umzusteigen. das etwas ueberladene tool bietet viele missing-features des finders.

mein zoegern begruendet sich zum einen durch den hohen preis und zum anderen dadurch, dass apples naechstes mac os x beinahe ein wenig als beta vor der tuer steht.

ich moechte nicht wieder ein dashboard-szenario erleben, oder ein spotlight-szenario, als apple produkte ins betriebssystem packte, die ich mir von dritten eben erst fuer teuer geld lizensiert hatte.

gut ... erstmal arbyte ich mit path-finder ein paar tage, dann kann ich ja noch immer entscheiden.

Faulbaer (es laed etwas lange - zumindest beim ersten start ...)

( )
[ 2006.05.29, 17:00 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

na endlich - jabber auf tosses.info

hat lange gedauert, doch jetzt ist es endlich soweit. tosses.info hat einen jabber-server bekommen.

das beste an allem ist, dass (er zwar leider nur old-style, aber immerhin mit) ssl-verschluesselung laeuft. letztlich habe ich also doch noch einen weg gefunden, meine zertifikate zu verbraten.

drei zertifikate sind schon in benuztung - fuer das vierte tueftle ich noch ein wenig herum.

eine grosse enttaeuschung stellt derzeit allerdings ichat dar - es taugt einfach nicht fuer jabber, da hat jolh schon recht. selbst so einfache funktionen, wie das anlegen eines kontos sind nicht implementiert.

entweder die koennen nicht, oder die wollen nicht - aber macht nicht wollen sinn, wenn man in seinem server-produkt auch jabber anbietet? hmmmmmm ...

Faulbaer (gaim heisst unter mac os x adium - ist aber irgendwie *brrrr*)

( )
[ 2006.05.29, 16:56 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

komplettbackup via disk image in disk utility

ich habe ein powerbook titanium mit dreissiger platte und ein ibook mit dreissiger platte. alle daten des ibooks sollen aufs powerbook und umgekehrt.

um das zu bewerkstelligen, verwendete ich apple's disk utility.app und legte von den festplatteninhalten komprimierte images an, die ich dann jeweils auf dem anderen notebook wieder aufspielte.

login und allerlei jedoehns verliefen auf dem powerbook soweit prima, doch waren einige system-einstellungen etwas anders, als ich sie in erinnerung hatte.

jetzt frage ich mich, ob mich mein erinnerungsvermoegen truegt, oder eventuell ein paar der einstellungen an eine einmaline maschinen-id gekoppelt sind. ich weiss, dass mac os x solche einmaligen id's an verschiedenen stellen im system einsetzt, zum beispiel in isync.

weiss da wer mehr zu, oder wo ich da noch infos zu finde?

Faulbaer (und der spammer loescht die kommentare aus seinem gaestebuch)

( )
[ 2006.05.29, 08:51 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

noch etwas, das mir im tiger fehlt - konten importieren

im augenblick schuette ich alles, was auf meinem ibook ist auf mein titanium powerbook und umgekehrt. dabei fiel mir auf, dass mir im tiger im benutzer-manager dringend ein knopf zum import von nutzerkonten fehlt.

nachdem man nach der neuinstallation recht einfach seine daten von einem anderen mac oder einer partition ueberspielen kann, hielt ich es fuer naheliegend, dass auch ein spaeterer import moeglich sein muesste.

schade, dass es nicht so ist. jetzt muss ich das von hand machen. hoffentlich werden die nutzerrechte automatisch richtig gesetzt und die eintraege in der keychain entsprechen nachgezogen.

ob es solch eine funktion vielleicht in spaeteren mac os x versionen geben wird?

oder ob apple schliesslich doch auf windows vista wechseln wird, so wie palm auf windows ce gewechselt ist? ^^ *jk*

Faulbaer (bin ich muede ...)

( )
[ 2006.05.29, 00:54 :: thema: /german/wunschliste :: link zum artikel :: 0 Comments ]

frecher kindergarten spammer

unglaublich! eben wurde ich frechtens von benedigt bespammt - da bietet mir dieser vorschueler doch tatsaechlich internet-design an - und das zu pauschal-preisen, die man allerhechstens wohnhaft bei muttern anbieten kann - preise, zu denen jeder anstaendige inder beleidigt seine nase ruempfen wuerde.

und um das peinliche bild noch etwas abzurunden, wurde auf die reudige seite des anbieters verlinkt - ouch! prominentestes projekt: battlefield-gehacke.

das gaestebuch leer und mehr entschuldigungen als inhalte.

die mail enthielt auch gleich wieder alle rezipienten im adressteil - ein gefundenes fressen fuer alle viren und wuermer, die ihre rezipienten aus briefkaesten ernten. immerhin kenne ich nun zwei adressen, unter denen ich kuenftig auf spam antworten kann - muaharharharhar!

was mich dabei am meisten wurmt ist, dass der bub vielleicht soagr dankbare kunden bekommen wird und das preisniveau am markt noch weiter senken wird. dem anfaenger gehoert im sowi-unterricht mal entsprechend der hintern versohlt.

Faulbaer (individuelle homepage mit logo und allem: pauschal fuer 19,99€)

( )
[ 2006.05.29, 00:42 :: thema: /german/spam :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ton gehoert zum film!

was mir leider haeufig begegnet, wenn ich klein komprimierte anime fansubs schaue, ist eine verdorbene tonspur.

ich kann nicht verstehen, wie das geschehen kann - so wichtiig sind besonders kleine date4ien heute nicht mehr und wer analfixiert alle folgen einer serie unbedingt auf ein willkuerlich gewaehltes datentraegerformat quetschen muss, dem ist kaum mehr zu helfen.

ton gehoert zum bild dazu - wenn der ton blechern klingt oder schlimmer noch, total uebersteuert ist, ist die serie kein genuss und all die arbyte war vergebens.

ich will hinsichtlich der liebe, die in die fansubs gesteckt wird, nicht undankbar erscheinen, doch macht es keinen sinn ausgerechnet an der tonspur zu sparen - schlechter ton ist weit penetranter, als ein kleines bild.

Faulbaer (so schade, wirklich ...)

( )
[ 2006.05.28, 20:56 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

selbstlosigkeit wird belohnt ^^

ich kann nicht sagen, wann das passiert ist, doch seit neuestem kann ich mit vier ip-adressen auf boxtorrents anime tauschen.

ich denke, dass das wohl mit meiner rate zu tun haben muss, die relativ hoch ist. derzeit habe ich allerdings nur drei leitungen, somit werde ich die vierte adresse erstmal nicht beanspruchen.

trotzdem freut mich das vertrauen in mich, das boxtorrents damit beweist.

Faulbaer (ich hoffe nur, dass das auch alles legal ist, was ich da mache ...)

( )
[ 2006.05.28, 15:12 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

tuetchen und schaeufelchen

da ich mich in einem stark kontrollierten diaetprogramm befinde, esse ich regelmaessig bei meinen eltern. mein food-trainer ist ebenso peinlich, wie erfolgreich - halt meine mutter.

nach dem essen gehe ich daher haeufig mit meinem vater und dem familienhund snoop, von ingo auch liebevoll 'schnueffeltier' genannt, raus in den wald.

der hund ist weit ueber fuenfzehn jahre alt und mittlerweile stolpert er mehr, als er geht und er hoert auch nicht mehr gut. spaziergaenge scheinen ihr unrecht, vielleicht sogar schmerzvoll zu sein. daher nutzt sie jede gelegenheit, diese zu verkuerzen.

zuletzt verkuerzte soop, indem sie ihren haufen gleich auf den buergersteig in der nachbarschaft legen wollte und ich meinte im scherz zu meinem vater etwa 'bald wirst du zum gassigehen auch tuetchen und schaeufelchen mitnehmen muessen'. darauf entgegnete er voellig gelassen 'eher erschiesse ich den hund'.

ich habe mich geschuettelt vor lachen - mein vater liebt snoop, wie alle in der familie, doch ist er ein sehr kontrollierter und disziplinierter mann, der sich wissentlich niemals eine bloesse gaebe oder einer peinlichkeit aussetzen koennte. mit tuetchen und schaeufelchen hundekot zu entfernen ... also die vorstellung ist fuer alle, die ihn kennen schon witzig genug - soege er statt des tuetchens eine pistole ... hahaha! das saehe ihm aehnlich! ^^

Faulbaer (er hat keine pistole - braucht wohl tuetchen und schaeufelchen :-D)

( )
[ 2006.05.28, 14:40 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ping of death? [update zwo]

seit heute morgen stuerzt meine soekris unregelmaessig, aber staendig ab. das log erzaehlt dazu nicht viel und vor den abstuerzen sind weder cpu-nutzung, noch netz-verkehr auffaellig.

ich tippe darauf, dass die soekris, oder die installiere monowall pakete erhaelt, die sie nicht verarbeiten kann, die dan zum absturz fuehren.

ich hoffe jedenfalls, dass es sich nicht um gezielte angriffe handelt. derzeit habe ich aber auch kein ersatzsystem, das meinen router ersetzen koennte.

wenn das aber so weiter geht, probiere ich mal den wrap-pc aus. falls das auch nciht hilft, versuche ich es mit einer konservativeren konfiguration. im schlimmsten fall gehe ich ein paar versionsnummern zurueck auf der soekris und probiere die aus.

[update]

es hat mit bittorrent zu tun. kaum, dass ich torrents ziehe, geht der soekris das licht aus.

entweder da ist wer unterwegs, der fiese pakete schickt, weil sein client ranzig ist, oder weil er boeses tun will. fakt ist nur, dass die stabilitaet zur zeit von bittorrent stark negativ beeinflusst wird.

ich habe mal ein wenig am traffic-shaper und anderen einstellungen herumgefrickelt und hoffe, dass niedriger priorisierte torrent-daten zu weniger abstuerzen fuehren werden.

neben den torrent-einstellungen habe ich jetzt auch endlich ssh beschleunigt. als naechstes gehe ich da nochmal die benennungen durch und kuemmere mich um flauschigere ssl-verbindungen fuer imap/s, tls und https.

[update zwo]

wow - das ging flott. jetzt geht das teil sogar noch frueher pennen. ich bin jetzt zu muede, mich damit heute noch naeher zu befassen, doch haben die aenderungen am traffic-shaper zumindest eine deutliche aenderung bewirkt - wenn auch nciht zum guten. das ist schonmal ein ansatz. ^^

Faulbaer (ping of death marke freebsd ... *murr*)

( )
[ 2006.05.27, 16:17 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

bauchterror

es ist wirklich zum maeusemelken! ich schaffe es nicht unter die hundertzwo kilo und es wurmt mich, dass es so ist.

immer, wenn ich dort anlange, esse ich den tag ueber so viel, dass ich am naechsten tag wieder weit zurueckfalle.

was jetzt im grunde genommen anstuende waere, weniger essen und mehr sport machen. im augenblick schaffe ich es noch nicht, mich dazu zu ueberwinden.

radfahren und bahnen schwimmen waeren die sportarten, die ich regelmaessig meinen gelenken antun koennte. vom letzten radeln tut mir noch immer der hintern weh und schwimmen ist irgendwie langweilig.

irgendwann muss ich loslegen - mein gewicht reicht nicht mehr aus, um bei der aktuellen groesser meiner mahlzeiten noch fuer gewichtsreduktion zu sorgen.

Faulbaer (fdh und sport? *heul!*)

( )
[ 2006.05.27, 12:08 :: thema: /german/essen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

boxtorrents tauschratenziel erreicht ...

irgendwann in der letzten woche habe ich wohl mein tauschratenziel von drei zu eins bei boxtorrents erreicht. das emoticon, das meine tauschrate symbolisieren soll, grinst von ohr zu ohr. ok ... es hat keine ohren, doch haette es welche, wuerde es von ohr zu ohr grinsen.

allerdings muss ich die bandbreite wohl wieder einen tick herunterbringen, da ich mit der aktuellen rate wohl die bandbreiten-limits meiner rootserver-provider ueberschreiten werde.

da ich ein paar neue interessante torrents entdeckt habe, duerfte die rate allerdings jetzt etwas schwanken ...

Faulbaer (ich muesste auch mal wieder ein paar anime-dvds kaufen ...)

( )
[ 2006.05.27, 10:29 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

outlook.pst nach mail.app [nachtrag update]

seit februar denke ich von zeit zu zeit darueber nach, die mails, die ich im zusammenhang mit einem groesseren projekt erhalten und versendet habe, in meine, mittlerweile zehn jahre mail umfassende, imap-mailbox zu importieren.

die mails liegen im outlook.pst format vor, einen outlook-datenbank-ordner, der nicht direkt importiert werden kann.

heute dachte ich mir, dass ich die mails doch sicher nach entourage importieren koennte, da ich doch neuerdings microsoft office habe. einen direkten weg scheint es da allerdings nicht zu geben. im internet werden allerdings schritt-fuer-schritt-anleitungen angeboten, die sich mit dem outlook.pst-import ueber den umweg firefox beschaeftigen.

um das etwas aufzufrischen und ein paar details hinzuzufuegen, habe ich da mal eine eigene liste gemacht:
* ms office unter windows installieren oder zu einem bekannten gehen, der es unter windows installiert hat - office:mac reicht leider nicht aus - natuerlich muss hier nur outlook installiert werden, sonst nichts - generell wuerde ich zu einem virencheck raten und auf spyware testen, bevor die mails und damit eben auch viele mailadressen verarbeitet werden ...
* im unberuehrten outlook einfach den ordner outlook.pst oeffnen
* portable thunderbird fuer windows herunterladen, entpacken und oeffnen
* im thunderbird unter 'tools' den menuepunkt 'import' waehlen
* danach natuerlich 'mail' und spaeter 'outlook' auswaehlen - es sollte sofort losgehen, wenn outlook installiert ist. wenn die outlook.pst-datei geoeffnet wurde, wird sie automatisch importiert
* nach dem import befinden sich alle ordner mit ihren unterordnern in dateien im mbox-format im portable thunderbird-verzeichnis unter data/profile/mail/local folders/outlook mail.sbd - diese dateien koennen nun beliebig bearbeitet werden - die dateien mit der endung '.msf' koennen ignoriert werden.

fuer imap-server auf maildir-basis gibt es mbox2maildir und die mbox-dateien kann man natuerlich direkt nach entourage oder maiil.app importieren. auch an die meisten unix mailer kann man mbox-dateien verfuettern.

mich hat es etwas geaergert, dass ich den umweg ueber windows gehen und mir outlook installieren musste. zum glueck kann virtual pc das komplett vergessen. ^^

der import dauerte bei mir recht lange, obwohl der ordner kaum vierhundert megabytes gross war. natuerlich komprimiert outlook den ordner und in den unkomprimierten mbox-dateien fand ich dann auch erheblich weniger daten vor. (weiss ich nicht, wieso!)

[nachtrag update]

habe die mails jetzt mit mbox to maildir ins maildir-format ueberfuehrt und die resultierenden ordner und dateien mit rsync direkt auf dem server ins richtige verzeichnis eingespielt.

hat alles blenden geklappt. jetzt muss ich nur noch tausende von mails als gelesen markieren, dann sollte mail.app das auch indiziert und fuer spotlight bereitgestellt haben.

das einzige, was irgendwie beim import/export schiefgelaufen zu sein scheint, ist der sent_mail ordner, in dessen mails keine validen sender oder empfaenger stehen.

ich schaetze, dass diese informationen erst vom exchange-server geschrieben werden und nicht von outlook selbst. im sent_mail ordner verbleibt wohl eine kopie der gesendeten mail bevor das geschieht.

Faulbaer (bis auf ein jahr fehlt mir keine mail seit sechsundneunzig)

( )
[ 2006.05.26, 12:23 :: thema: /german/anleitung :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mac book mini

was mir von apple noch fehlt ist ein ultra portables super sub-notebook mit stifteingabe, ohne festplatte und ohne cd-laufwerk.

es sollte folgende merkmale haben:
* wlan (in jeder variante)
* bluetooth
* (fast) irda
* mini-firewire (irgendeine kabelpeitsche halt)
* mini-usb
* bis zwei gigabytes speicher
* bis dreissig oder vierzig gigabytes flash-speicher
* zehn bis dreizehn zoll display (natuerlich wide-screen)
* hauchduenne tastatur im standard-apple-notebook-format
* stift
* drei bis sechs stunden akku
* magsafe stromversorgung

die grafikkarte ist mir ziemlich schnuppe, nur sollte das teil etwa halb so schmal sein, wie ein mac book und weniger als ein kilo wiegen.

ich bin mir ziemlich sicher, dass apple an irgendeiner mini-variante arbeitet. vermutlich wird es ein subnotebook werden. ob es tatsaechlich ein tablet-pc werden wird, laesst sich schlecht abschaetzen.

Faulbaer (nen mac sub-notebook, ach waere das fein ...)

( )
[ 2006.05.26, 11:20 :: thema: /german/wunschliste :: link zum artikel :: 0 Comments ]

stress0rs sonderbares pinkelverhalten

seit stress0r wieder hier ist, legt er ein sonderbares pinkelverhalten an den tag. ob ihm die tierarztin hormone gegeben hat? ...

gleich als er hier eintraf, markierte er im flur und im buero das laminat. ok - damit komme ich ja zurecht, doch wenn er weiterhin markiert, wenn ich gaeste habe, geht mir das schon gewaltig gegen den strich.

gestern markierte er direkt vor die fuesse eines gastes. vorgestern nacht um vier uhr etwa setzte er sich auf meine brust, sodass ich aufwachte und unter seinen gespreizten stetz direkt in die absolute dunkelheit starrte - danach wurde meine brust heiss und kater-pipi troepfelte mir am linken ohr vorbei - das fand ich dann weniger witzig.

habe dem schweinekater dafuer ordentlich in die schwanzspitze gebissen und die sauerei entfernt. ich hoffe, dass er den biss nicht so schnell vergisst! *brrrr* - fell zwischen den zaehnen!

Faulbaer (maaaaaaoooooh! sagte stress0r, als ich ihn biss ^^)

( )
[ 2006.05.25, 11:19 :: thema: /german/katzen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ruckel-dvds ...

neuerdings ruckeln dvds bei mir immer haeufiger beim abspielen. da es sich hierbei bisher immer um spezielle videotheken-dvds handelte und damit einherging, dass vlc die medien ueberhauptnicht abspielen konnte, gehe ich mal von einem neuen kopierschutz aus, der den dvd-standard bricht und auf fehlerkorrekturmethoden der ueblichen player aufsetzt.

ein weiterer schlag ins gesicht der zahlenden kunden - toll, so macht man sich beliebt. aber dann haufenweise p-to-p-user quaelen und vors gericht zerren - das macht sinn.

produktqualitaet runter, kunden vergraulen, virtuelle schadenssummen hochrechnen, kosten bei leuten reinholen, die es satt haben, sich ficken zu lassen.

ich verstehe nicht, wieso die rechteverwerter nicht blicken, dass:
* ihre kunden sich nciht gerne kriminalisieren lassen
* ihre kunden gerne hohe qualitaet moegen
* ihre kunden nicht fuer jedes abspielgeraet inhalte neu lizensieren wollen
* ihre kunden gerne das gefuehl haben, etwas fuer ihr geld zu bekommen
* viele ihrer kunden gerne im internet inhalte kaufen wuerden
* viele ihrer kunden gerne filme im original ohne zwansuntertitel geniessen
* letztlich geld auch von ihnen verdient werden muss - nicht vor gericht, sondern ueber das produkt, das sie vertreiben wollen - auch fuer rechteverwerter sollte das geld nicht einfach auf der strasse liegen

wenn das produkt zu teuer oder zu schlecht ist, ist man seinen kunden los - eine einfache rechnung. ich glaube nicht, dass alle menschen brave laemmer sind und ich will auch, dass kuenstler etwas fuer ihre leistungen bekommen - wirklich!

ich kaufe deswegen inhalte auf ekligen medien, die ich staple und die mich nerven. aber wenn ich dafuer, dass ich den weg des kaufens waehle, statt mir alles herunterzuladen, will ich dafuer nicht in die kniekehlen getreten werden.

ich habe jetzt einige dvds, die kann ich nicht oder nur mit qualitaetsmaengeln abspielen. sicherheitskopien darf ich mir nicht machen, die daten auf meinem server ablegen darf ich auch nicht. als reine dateien kann ich die filme nicht beziehen. dann muss ich je nach titel sogar in deutschland laenger auf eine veroeffentlichung warten, als anderswo auf diesem planeten.

meine bekannten in chats unterhalten sich ueber filme, die ich hier nichteinmal sehen kann. zudem werde ich fuer eine erste veroeffentlichung auch noch ins kino gezwungen, einen stickigen ueberteuerten faschistoid betriebenen grossen raum mit lauten stoerenden menschen.

hallo? bin ich denn doof? wieso nutze ich denn nicht auch diese viel besseren herunterladbaren filme aus dem internet, die nicht ruckeln, die ich prima auf meinem server ablegen kann, die auf allen meinen abspielgeraeten abspielbar sind?

Faulbaer (ja, warum eigentlich?)

( )
[ 2006.05.24, 21:42 :: thema: /german/media :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kostenplichtige hotspots - they don't get it ...

eben lese ich im artikel McDonalds-Filialen bekommen WLAN-Hotspots bei golem von einer weiteren gastronomie-kette, die sich in kostenpflichtigen hotspots versucht.

ich finde es ehrlich gesagt entsetzlich, dass diese spacken offenkundig nicht verstehen, dass kein geistesgegenwaertiger computernutzer seine konteninformationen in einem fremden wlan uebermitteln will.

mal davon abgesehen, dass ich persoenlich bei mc-donalds mein notebook sicher lieber in der tasche lassen wuerde, als dort zu surfen oder zu arbyten. nicht nur, dass ich einen denkvermoegen vermindernden schlag auf den hinterkopf fuerchten muesste, sobald ich das 'restaurant' verliesse, nein, auch den ranzigen fetten, sossen und getraenken, die dort staendig an mir vorbeiwabern, wollte ich mein arbytesgeraet nicht aussetzen.

mal im ernst - internet-zugang kostet flat alles in allem inklusiv einer festen ip-adresse bei sechs megabit pro sekunde downstream weniger als sechzig euro pro monat. wollten restaurantbetreiber also wirklich den anreiz fuer die gaeste erhoehen, sollten sie solch einen hotspot unter werbekosten abrechnen und kostenlos fuer zahlende gaeste anbieten.

mir ist schleierhaft, wie die anbieter kostenpflichtiger luft-netz-nummern vor dem hintergrund zunehmend kostenfrei vernetzter staedte ueberhaupt noch an ihr geschaeftsmodell glauben koennen.

zumal ich es fuer grob fahrlaessige beihilfe zum online-betrug halte, kreditkartendaten ueber generisch benannte kabellose netze von seinen kunden abzufragen.

hat eigentlich wirklich noch nie jemand seinen eigenen access-point starbucks oder telekom genannt und ein passend gestaltetes portal bereitgestellt, in dem die kunden dann ihre daten hinterlassen konnten?

wenn nciht, dann gibt es da wohl einfach keinen markt, was meine theorie bestaetigen wuerde.

Faulbaer (ich raff die nicht ...)

( )
[ 2006.05.24, 12:09 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

servergehaeuse gesucht neunzehn zoll, acht platten

falls jemand ein neunzehn zoll servergehaeuse mit acht fuenf-ein-viertel zoll schaechten oder acht drei-ein-halb zoll schaechten zuviel hat, waere ich sehr interessiert.

Faulbaer (ja, ebay hat da auch nicht viel anstaendiges ...)

( )
[ 2006.05.24, 11:37 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kulturschock im quadrat

gibt es eigentlich schlimmere (moderne) kulturverbrechen, als schlecht getaggte mp3-dateien? leute, die ihre musik nicht ordentlich taggen und damit die cddb verunreinigen sollten, als mindeststrafe, ihre eigenen dreckstags als ganzkoerper-tattoo erhalten. vorsaetzlich reudigen taggern sollten die schlimmsten tags in die schneidezaehne gefeilt werden. ohne narkose natuerlich.

ich wollte meinen ipod mal wieder frisch bespielen, weil mir die aktuellen tracks an den nerven zerren. da juengst meine musik-bibliothek neu angelegt hatte, gab es keine playlists mehr und ich wollte ein paar neue anlegen.

jetzt habe ich bereits gute zwei stunden damit verbracht, tags zurechtzuruecken - und es ist kein ende abzusehen!

uebelstes beispiel bislang:
* trackname: sorcers stone
* artist: tape 1 side 2
* genre: harry potter
* album: vocal

mal davon abgesehen, dass ich nicht sagen kann, wie das in meine bibliothek geraten ist, kann ich nicht verstehen, wie es zu solchen tags gekommen sein mag. da ist alles falsch! und was selbst gute tagger nicht zu wissen scheinen ist, dass es fuer die nummer des mediums ebenfalls ein tag gibt.

immerhin weiss ich, wie man solchen rotz loescht - alle tape-artists mussten mitsamt ihrem harry potter genre in den muell.

Faulbaer (nein, eigentlich habe ich fuer sowas echt keine zeit)

( )
[ 2006.05.24, 11:33 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ssh, module und tools auf der monowall

durch einen prima tipp von scott habe ich jetzt ssh, tools und module fuer meiner monowall. nach sowas hatte ich echt fies lange gesucht.

da das zeug so prima funktioniert, habe ich mir nochmal ein altes freebsd im virtual-pc installiert und schau mal, ob ich nicht doch am ende ein eigenes bsd-image an den start bringen kann.

vielleicht kann man dann auch irgendwann mal mein wreebsd als image fuer den wrap-pc runterladen, hier. aber da bin ich noch etwas von entfernt.

Faulbaer (hauptsache, mein six-to-four tunnel ist bald wieder am start)

( )
[ 2006.05.24, 00:20 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

stress0r noch kein fress0r

stress0r ist noch etwas appetitlos. ansonsten hat er seinen arztbesuch wohl ganz gut ueberstanden. er kommt auch schon wieder kuscheln, beschaeftigt sich aber doch lieber mit chill0r, als mit mir.

er mag auch die pillen nicht und das diaet-futter scheint seinen reiz irgendwie fuer ihn verloren zu haben. die tropfen kann ich ja leicht ins futter traeufeln, da kommt er nicht drumherum, aber die tabletten umfrisst er, bis nur noch die tablette im napf ist. dann stecke ich sie ihm in den kopf und er schluckt ... haette auch einfacher gehen koennen - hrm.

Faulbaer (der ja wohl bald wieder zum tierarzt muss ...)

( )
[ 2006.05.24, 00:15 :: thema: /german/katzen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

sunfire in aktion - zu viele dienste

hatte heute nen langen und (teil-)erfolgreichen tag mit der sunfire.

durch ein paar infos im internet kam ich z.b. darauf, dass die ethernet-devices mittels 'ifconfig <device> plumb' eingeschaltet werden koennen. ich kenne das von linux ja nur mit up und down, was das device fuer ifconfig allerdings im zugriff haelt. ps bedient sich auch anders und ist case-sensitive. so zeigt 'ps -A' mehr an, als 'ps -a'.
die konfiguration der dienste laeuft zu einem kleinen teil noch ueber init-scripte, doch auch schon stark ueber eine daemon-tools-aehnlche architektur. die liste der aktiven dienste bekommt man dabei ueber 'svcs' und rauf und runter faehrt man sie ueber 'svcadm enable/disable <dienst>'

leider brachte ich die sun in den maintainance mode, als ich ein paar dienste zu viel runterfuhr. jetzt sind die dienste aber wieder alle oben.
derzeit laeuft die installation etlicher pakete, die die entwickler benoetigen.

was mich an der sun beeindruckt, ist zum einen die konsole, die ganz nett eingearbeitet wurde, um immer im hintergrund zu sein, aber nicht zur last zu fallen. zum anderen finde ich es nett, dass heruntergefahrene dienste (disabled) nicht beim naechsten start wieder hochlaufen.

insgesamt macht das system einen sehr reifen und professionellen eindruck auf mich. dass ich mich zum teil so schlecht zurechtfinde, liegt vornehmlich daran, dass ich zuletzt mit solaris 2.6.1 richtig heftig gewerkelt habe. sobald ich eine loesung fuer meine derzeit doch noch recht trivialen probleme gefunden habe, gefaellt mir der loesungsweg meistens sehr gut.

vielleicht hau ich mir auch irgendwo mal so nen solaris drauf, um damit zu spielen. interessant ist das system auf jeden fall.

sun haerten und firewall an den start bringen, das steht noch an, sobald die basispakete installiert sind.

Faulbaer (

( )
[ 2006.05.24, 00:11 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

stress0r wieder da - aber noch ziemlich fertig

stress0r hat es geschafft und ist wohl ueber den berg. er ist allerdings noch etwas muffelig und mag nicht kuscheln kommen.

naja - er ist mir immer gram, wenn er beim tierarzt war - ganz gleich, wie sehr man seine schmusereien gelobt hat, ich werde fuer die naechste zeit luft fuer ihn sein.

in den naechsten tagen steht fuer den armen ein sehr aetzendes programm an:
* morgens und abends antibiotika
* eine spezielle diaet
* tabletten und tropfen
* in elf tagen dann probepinkeln

am zweiten juni, also am freitag muss ich dann wahlweise mit stress0rs urin, oder mit stress0rs gefuellter blase zum tierarzt - vorzugsweise soll die blase im kater verbleiben - ich schau mal, was sich machen laesst.

mittlerweile hat mich der liebe stress0r wieder ein kleines vermoegen in festplatten gekostet - aber ich hab den kerl so lieb, was stoert mich da, wenn er mich ruiniert?

Faulbaer (im grunde braeuchte man noch ne tier-kv ...)

( )
[ 2006.05.22, 21:09 :: thema: /german/katzen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

crumpler rucksack von hansen und gierats in bonn

habe meinen crumpler rucksack typ team player eben noch auf dem rueckweg nach hause bei hansen und gierats aufgegabelt.

vorher war ich bei gravis und die hatten leider keinen einzigen crumpler rucksack. nur die taschen. unter den taschen war auch meine favoritin sticky date. leider zum glueck gabs all die taschen nur in scheusslichen farben und trotz akuter zeitnot, beschloss ich doch nochmal bei hansen und gierats vorbei zu schauen.

jetzt habe ich gernau den rucksack in genau den farben, den ich haben wollte. ich hoffe, dass der preis von hundertvierzig euros sich rechnen wird, bin aber recht zuversichtlich.

die stikydate tasche besorge ich mir dann vielleicht irgendwann mal, wenn es die irgendwo in schicken farben, also schwarz, gibt.

Faulbaer (der ein taschennarr ist - keine idee, wieso...)

( )
[ 2006.05.22, 21:03 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

radeln fuer den weltfrieden [update]

heute morgen radelte ich zur arbyte. wenn ich den satz so lese, fuehlt er sich erheblich anders an, als ich ihn erlebte.

die (moeglichst) direkte strecke zwischen bonn und wesseling/godorf/suerth ist fuer radfahrer nicht ausgelegt. weite teile der strecke fuehren ueber rumpelacker oder andere formen der umgehung der landstrasse.

als radfahrer die landstrasse zu verwenden grenzt an suizides verhalten. ich weiss es, ich bin dort mit dem auto entlang gefahren und die strecke animiert zu ueberhoehter geschwindigkeit neben rasanter fahrweise. ^^

die fahrt dauerte gute neunzig minuten. geplant waren sechzig minuten fahrt und ich halte es fuer unwahrscheinlich, mich durch optimierungen der route, dieser zeit deutlich zu naehern.

eine grosse enttaeuschung bescherte mir der dashboard wetterdienst. in aussicht gestellt waren achyehn grad bei blitz und donner - stattdessen war es duempelig kuehl bei fiesem regen.

als ich also ankam, war ich triefnass und muss furchtbar zerrupft ausgeschaut haben.

eine junge dame meines arbytegebers empfing mich mit einem grossen strauss blumen, wodurch ich mich fuer die strapazen wieder etwas entschaedigt fuehlte. leider stellte sich heraus, dass der strauss nicht mir galt. *seufz*

ich freue mich nicht sonderlich auf die rueckfahrt, auch, wenn jetzt deutlich besseres wetter prognostiyiert wird - aber man weiss ja, was vom dashboard zu halten ist. *hmpf*

[update]

die ruekfahrt entlang des rheins dauerte nochmal zwanzig minuten laenger, weil ich gegen starken wind anfuhr. kurz vor dem ziel musste ich sogar nochmal eine rast einlegen.

bilanz: fuenf euro fuer getraenke, erheblich mehr fahrzeit und alles tut mir weh. die strecke und der getraenkepreis lassen sich bestimmt noch optimieren.

auf der hinfahrt sah ich uebrigens zum ersten mal, wie fruechte und gemuese direkt vom feld fuer den markt verladen wurden.

auf der rueckfahrt begegnete ich zwei schuelerinnen, die im duett blockfloete spielten, waehrend sie richtung bushaltestelle gingen.

ausserdem war ich bei einem kleinen hafen nahe uedorf und ich wurde auch nur von einem radfahrer pro fahrt ueberholt.

Faulbaer (wenn ich hier kein fett verbrannt habe, weiss ich es nicht ...)

( )
[ 2006.05.22, 13:33 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

fon.com nachtrag

am vergangenen samstag hatte ich besuch von johl, der sich hier ins wlan einklinken wollte. leider bekam er keine dhcp-lease. wie sich herausstellte, war der fon-router zum teil verstorben.

um ehrlich zu sein, mich aergert das mehr, als es mich ueberrascht. irgendwie halte ich linux im embedded-bereich fuer ranzig. ich kann das nicht fachlich an expertenwissen festmachen, also fragt nicht. es ist nur so ein gefuehl, dass es da nicht fertig ist.

jedenfalls plane ich jetzt wieder ein groessere nagios installation, um sowas kuenftig auszuschliessen.

mit meinem wrap bin ich auch noch nicht weiter gekommen. ich stecke noch beim minibsd fest.

Faulbaer (ich will das problem nicht mit einer weiteren m0n0wall loesen)

( )
[ 2006.05.22, 06:33 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

weil ich den voraussichtlich niemals live sehen werde ...

... nur soviel zum neuen apple-store im new york:

der neue twenty-four-seven store sieht ziemlich genau so aus, wie ich mir eine angemessene kirche fuer steves reality-distortion-field religion vorgestellt habe.

und das grosse plateau um den glaswuerfel herum assoziiere ich irgendwie mit dem grossen platz vor dem turm zu babel. nicht, dass der wuerfel jetzt sonderlich gross waere oder so. ^^

ich kenne mich ja in sowas nicht aus, doch wenn new york erdbebengebiet ist, wuerde ich in dem store zu keiner tages- und nachtzeit einkaufen gehen.

Faulbaer (hoffentlich faellt da kein flugzeug drauf ... *huestel*)

( )
[ 2006.05.21, 23:57 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

series seven - bist du bereit?

haha! grade eben mein schnaeppchen aus der videothek ausgeworfen - sehr witziger film, wenn man den stil mag.

'series seven - bist du bereit?' ist ein lustiger fiktionaler film ueber sechs wahllos bestimmte amerikaner (lotterie, social security number), die einander im rahmen einer reality-tv-show umbringen muessen.

es dreht sich hierbei um die siebte staffel und eine schwangere liegt vorne.

die charaktere sind sehr nett ausgewaehlt und bringen ihre situation prima rueber. natuerlich gibt es die eine oder andere unerwartete entwicklung, doch letztlich ist bis auf das ende ziemlich klar, wo es hingeht.

wer eine mischung aus big brother tv, den fussbroichs, natural born killers, der trueman show und cops sehen will, ist hier bestens aufgehoben. ^^

da steht noch etwas von thriller auf dem cover, doch das halte ich fuer uebertrieben bis gelogen.

meine variante ist ab sechzehn und der richtig ueble kram ist rausgeschnitten. ob fieses gesplatter im director's cut zu sehen ist, kann ich nicht sagen. der film kommt aber gut ohne soetwas aus.

im film wird nicht so richtig klar, ob sich die spieler fuer die sendung freiwillig gemeldet haben, das ist der einzige punkt, der mich stoert.

Faulbaer (die farben kommen super reality tv maessig rueber!)

( )
[ 2006.05.20, 22:16 :: thema: /german/media :: link zum artikel :: 0 Comments ]

crumpler rucksack fuer siebzehner powerbook gesucht

egal warum, ich hbe mir in den kopf gesetzt, kuenftig mit dem rad zur arbeit zu fahren. um mein arbeitsgeraet nebst ueblichem geruempel sicher ins ziel bringen zu koennen, moechte ich mir einen schwarz-silbernen crumpler team-play rucksack kaufen.

so einfach ist das aber garnicht ...
* im internet ist der rucksack ausverkauft.
* gravis bonn macht samstags schon um sechzehn uhr zu
* hansen und gierats macht sogar schon um vierzehn uhr zu
* galeria kaufhof fuehrt crumpler nicht
* karstadt fuehrt crumpler nicht
* globetrotter bonn fuehrt crumpler nicht

alle alternativen waren wahlweise zu schrottig verarbeitet, um die kiloweisen gadgets aufnehmen zu koennen, die ich immer dabei habe, oder zu klein.

je groesser solche taschen werden, desto labiler muessen sie scheinbar sein. eigentlich kaeme fuer mich alternativ eh nur samsonite in frage, doch deren transportmittel waren zu klein, wie sie ausgestellt wurden.

crumplers rucksaecke waeren uebrigens noch besser mit ordentlichen reflektoren. wo die teile herkommen, faehrt man wohl entweder wenig rad, oder nur, wenn es extrem hell ist.

aber reflektoren kann ich da sicher selbst noch anbringen.

hoffentlich bin ich montag abend erfolgreicher.

Faulbaer (johl meint, es gebe nur crumpler ... ^^)

( )
[ 2006.05.20, 20:11 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

sunfire t eintausend mit sunos

ist ja echt mal ewig her, dass ich zuletzt etwas in eine sun eingetippt habe. heute durfte ich mich einige stunden mit einer sunfire t-eintausend beschaeftigen.

sie sollte eine protzige 'samp' werden und das war ihr garnichtmal so einfach zu vermitteln.

die grafikkarte braucht schonmal nen gender-changer, damit man sie an einen pc-monitor anschliessen kann. der serielle port endet auf rj-fuenfundvierzig, der mitgleiferte adapter ist wider erwarten nicht neunpolig.

die serielle konsole haette gerne neun-tausend-sechs-hundert baud.

was man anfangs verkonfiguriert bereut man spaeter bitter und auch ansonsten ist viele anders, als gewohnt.

das netzwerk wird doch anders eingerichtet, als bei linux oder bsd. ausserdem fehlen mir drei der vorhandenen schnittstellen, seit ich anfangs angab, ich wolle nur die erste, bge-null konfigurieren.

da /home und /net vom automounter fuer nis+ in beschlag genommen werden, kann man da auch als root nicht drin schreiben, bis man die entsprechende konfigurationsdatei veraendert hat. den dienst habe ich nicht gefunden, weshalb ich einfach die sun neu startete. ^^

generell sollte man seine sunfire niemals kaltstarten. der bootvorgang danach fuehrt zu sehr langwierigen und sehr gewissenhaften tests von cpu und speicher.

ausserdem rate ich jedem zum sofortigen wechsel in eine andere shell. um sich per ssh einzuloggen benoetigt man auch einen weiteren nutzer, root darf das kommentarlos einfach nicht.

die bash liegt auch nicht unter /bin/bash und root arbeitet direkt auf dem tatsaechlichen root, nicht in seinem 'root' verzeichnis. ^^

ansonsten fand ich es schick, dass ich mittels 'ifconfig device auto-dhcp' das device einfach per dhcp konfigurieren konnte. dass ich danach die resolv.conf anpassen musste, ueberraschte mich dann allerdings doch etwas.

am montag werfe ich jedenfalls all das zeug auf die sunfire, das gewuenscht wurde. da freue ich mich schon drauf.

nicht so toll ist der laerm, den das teil macht. waere schick, wenn die kiste nicht staendig auf vollen touren liefe, sondern auch runterdrehen koennte, solange sie nicht warm ist. geregelte luefter sind ja nun auch keine raketenwissenschaft mehr.

Faulbaer (was hast du gesagt? was? ich hoer' nix!)

( )
[ 2006.05.19, 20:43 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

stress0r - kater wo nich mehr pipi machen kann

seit ein paar tagen verhielt sich stress0r schon nicht ganz normal, doch als dosenoeffener misst man dem nicht unbedingt die angemessene bedeutung bei, haben katzen doch neun leben ...

heute morgen jedoch war stress0r amtlich krank. er kroch eher, als dass er lief und mochte bei fauchen nciht im bauchbereich beruehrt werden.

da ich vorgestern allerdings schon hilfe bei der konfiguration eine sun t -ein-k angeboten hatte, entschied ich mich nach einem anruf beim tierarzt fuer einen freuhen feierabend statt zu spaet zu kommen.

vielleicht habe ich dem kater dadurch eine niere verletzt, denn wie sich herausstellte, hat er eine ordentliche entzuendung und kann nicht mehr pinkeln. soetwas kann zu schlimmen nierenschaeden fuehren, weil der aufgestaute urin wieder in die nieren zuruecklaufen kann.

jedenfalls ist stress0r dieses mal wohl nochmal um eine penisamputation (!) herumgekommen und hat nur einen katheter im gemaecht (iiiiiieeeeek!).

er bleibt bis montag beim tierarzt und ich bin nen haufen schotter los, den ich in weitere festplatten hatte stecken wollen, doch was tut man nicht alles fuer seine haarenden bettvorleger?

Faulbaer (da wird der chill0r aber heute nacht heulen ...)

( )
[ 2006.05.19, 20:28 :: thema: /german/katzen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ipod nano platten im wrap-pc? nein.

der chef von portatronics lieh mir eine festplatte vom ipod nano, damit ich sie in meinem wrap-pc testen konnte. diese nano-platten mit vier gigabytes speicher haben naemlich eingaenge und fuehrungschienen wie cf-karten.

leider passte die platte schonmal nicht in denpcmcia-adapter fuer mein powerbook, was ich schon erwartet hatte. letztlich passte die platte zwar rein vom layout her ganz gut in den cf-schacht des wrap, doch fand der wrap die platte nicht.

Faulbaer (schade, vier gig waeren nett gewesen)

( )
[ 2006.05.19, 00:13 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

bsd im virtual pc fuer den wrap-pc

da muss man erstmal drauf kommen ... jetzt installiere ich ein relativ frisches bsd im virtal pc, was eine echte pain ist, nur, um dort ein minibsd zu bauen, das ich dann in ein image ueberspielen kann, um es auf die cf-karte des wrap-pcs zu ueberspielen.

tipp fuer alle, die ebenfalls freebsd in einen virtual pc installieren wollen: firewall abstellen. geduldige oeffnen natuerlich nur die entsprechenden ports. ohne diese massnahme kann das bsd nichtmal einen hostnamen aufloesen.

Faulbaer (junge junge, bin ich muede ...)

( )
[ 2006.05.19, 00:07 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mac os x sieht windows immer aehnlicher

heute morgen und vor ein paar minuten ist es mir zweimal gelungen mac os x zum crash zu fuehren.

heute morgen hatte ich etwa dreissig programme offen und kopierte daten zwischen verschiedenen firewire-raids. als ich meinen epox bluetooth presenter einschaltete und kurz darauf wieder abschaltete, verabschiedete sich mac os x mit dem hinweis, ich muesse den einschalt-knopf lange gedrueckt halten, um den rechner neu zu starten.

eben waren vielleicht zehn programme offen und ich erdreistete mich, ein usb-geraet anzuschliessen, was zum gleichen crash fuehrte, wie meine bluetoothgefummel heute morgen.

ich bin entsetzt, bin veraergert und enttaeuscht.

fuer solche instabilitaet habe ich kein verstaendnis.

Faulbaer (sprachlos)

( )
[ 2006.05.18, 13:29 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wrap-pc mit freebsd bestuecken ...

da habe ich mir ja wieder etwas eingebrockt. es scheint keine ready-to-install version eines freebsd fuer meinen wrap-pc zu geben. es gibt die m0n0wall, doch die habe ich schon auf der soekris und nicht eine moechte ich nicht.

wenn ich also nix weiteres finde, muss ich mir nen minibsd zusammenschrumpfen und das bedeutet nervige arbeiten im nervig lahmen virtual pc.

well - man goennt sich ja sonst nix.

Faulbaer (nein, linux ist keine option. nein, openbsd ist keine option.)

( )
[ 2006.05.17, 22:57 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wer lesen kann ... ssl und name-based virtual hosts im apache

ich wusste es bereits und man hatte es mir gesagt und ich hatte es gelesen und ich hatte dem keine weitere beachtung geschenkt ... weil ich ja eh nur selbst-signierte zertifikate hatte ...

ssl erlaubt name-based virtual hosts nicht auf der gleichen ip-adresse mit unterschiedlichen zertifikaten - basta! kann auch nciht fuinktionieren und das haette ich mir auch gemerkt, wenn ich mir die begruendung durchgelesen haette.

kurz gesagt kommt die ssl-verbindung zustande, bevor der http-header uebermittelt wird, was ja sinn macht, wodurch natuerlich der, im http-header uebermittelte gesuchte hostname nicht verwendet werden kann, um das richtige ssl-zertifikat auszuwaehlen.

zum glueck bietet mir mein housing-provider vier ip-adressen inklusive, sodass ich die drei https-zertifikate verwenden kann.

aber es aergert mich schon, dass ich mir den kram gestern abend nicht nochmal durchgelesen habe, dann haette ich naemlich doch nur zwei zertifikate gekauft.

Faulbaer (wie dumm von mir ...)

( )
[ 2006.05.16, 00:46 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wieder in lohn und brot ...

ich schreibe hier ja nix ueber jobs ... aber ich denke, verkuenden, dass man bald wieder angestellt sein wird, sollte schon noch drin sein.

es ist also soweit, ich werde fuer eine sehr kewle firma mit starken web 2.0 ambitionen als admin arbeiten. geht dann anfang juni los, sobald ich den vertrag unterschrieben habe.

hier moechte ich nochmal johl herzlich danken, der mir ermoeglichte, mich vorzustellen!

natuerlich hatte ich nach meinem angenehm entspannt erfolgreichen treffen mit den chefs dort zwei anrufe und zwei mails wegen projektmitarbeit. nicht, dass sich da in den letzten zwei monaten wer haette melden koennen, nein, wenn ich wieder unter vertrag bin, ruft man mich an.

ausserdem hoffe ich, auf der bevorstehenden macexpo in koeln zwei kurzvortraege mit anschliessender fragerunde halten zu koennen. das sieht aber schon ganz gut aus.

wieso glaubt mir eigentlich nie jemand, wenn ich sage, dass im juni im sommer die it abgeht? zumindest ist es bei mir immer der juni, wo es rund geht. letztes jahr, das jahr davor, vier jahre davor ... immer um den juni herum ...

Faulbaer (immer wollen alle zugleich ...)

( )
[ 2006.05.15, 18:54 :: thema: /german/wunschliste :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kommerz-ssl-zertifikat unterwegs

wow! that was amazing!

eigentlich wollte ich ja direkt zu meinem bruder aufbrechen und dort feiern, doch konnte ich rapidssl nicht widerstehen ...

habe mir ein neues root-cert generiert, ein csr-file gemacht und hochgeladen und all die schicken felder bei geotrust ausgefuellt.

der beste spass kam, als es um die identifikation ging! da durfte ich mich automatisch anrufen lassen und waehrenddessen wartete das webformular geduldig, bis ich fertig telefoniert hatte.

das hatte ich in so schick noch nie. wirklich schoen gemacht, das system.

so, jetzt installiere ich mal fix das neue zertifikat, wenn es schon in der mail liegt - ansonsten gehe ich feiern. beides schoen :-)

Faulbaer (ein schoener tag heute - ups verpasst, aber irgendwas ist ja immer!)

( )
[ 2006.05.15, 18:44 :: thema: /german/sicherheit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kommerzielle ssl-zertifikate

wenn alles gut geht, bekomme ich noch diese woche kommerzielle ssl-zertifikate fuer webmail, imap-ssl und tls-smtp-server an den start.

natuerlich nur, wenn ich nicht boesen phishern auf den leim gegange bin, die mir mein paypal-account abgzogen haben.

allerdings sieht im augenblick noch alles ganz ok aus - wenn nur das misstrauen nicht waere ...

certs wird es dann geben fuer:
* webmail.tosses.info
* secure.tosses.info
* ipx.tosses.info
* tosses.info

ich hoffe, die certs von rapidssl taugen was ...
Faulbaer (vier fuer ein jahr fuer nur sechzig euro!)

( )
[ 2006.05.15, 00:08 :: thema: /german/sicherheit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wiederbelebung ...

ich werde mein mausetotes rl-blog wiederbeleben. nicht, weil es inhaltlich so unterschiedlich von der schlafmulde ist, sondern, weil ich gerne ein blog haben moechte, in dem ich englisch blogge.

mit dem rl-blog hatte ich ein ganz anderes publikum, als ich es hier habe.

ich will das alles nicht ueberstuerzen. mein letzter eintrag dort war am zehnten juni zweitausendvier. daher werde ich versuchen das blog, wenn ich dran denke, am zehnten juni zweitausendsechs wieder zu starten.

eine zweijaehrige pause und so viel hat sich getan. voraussichtlich wird das blog aber weniger konsumblog als foodblog werden. natuerlich lege ich da dann auch blosxom als engine drunter, das design bleibt aber voraussichtlich farblich bestehen. die anordnung der elemente wird aber umgestellt. ich denke, dass ich oben auf einen groesseren banner wechseln werde und darunter auf drei spalten umstelen werde.

wenn das mit dem japanischen mal besser wird und ich mein franzoesisch wieder anstarte und eventuell mein spanisch, dann mache ich ein mehrsprachiges sprachblog. ein sprachblog reizt mich allein schon deswegen enorm, weil ich von sprachen wirklich mal ueberhaupt keine ahnung habe. das macht es fuer mich natuerlich spannend.

Faulbaer (wer mag, darf mich gerne anfang juni an mein rl-blog erinnern!)

( )
[ 2006.05.18, 21:15 :: thema: /german/essen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

haarschnitt vom sipan

am freitag war ich wieder zum haare schneiden beim sipan, dem altstadtfriseur. dort arbeiten vornehmlich syrische kurden und die kundschaft ist eine bunte mischung groesstenteils junger menschen zwischen neunzehn und fuenfundzwanzig.

seit ich wieder kurze haare habe, muss ich ja oefter hin und da kommt mir die preispolitik beim sipan mit zehn euro pro schnitt doch sehr entgegen. ausserdem sehe ich nach dem schneiden immer gleich aus, egal, was ich bestelle. stabilitaet ist wichtig :-D.

diesmal fiel mir allerdings zweierlei neues auf:
* eine huebsche blonde und recht junge mitarbeiterin, die ich dort noch nie zuvor gesehen habe
* eine ueberwachungskamera, die auf den aufsteller vor dem laden ausgerichtet ist

die junge dame ist sicher eine praktikantien, denn ausser huebsch und nett zu sein, machte sie eigentlich nicht viel, das nun speziell mit dem friseurberuf zu tun haette.

sie fegte mehrmals, bot allen getraenke an, egal, ob sie schon welche hatten oder vorher keine wollten, und liess kunden, die grade fertig geschnitten waren, an einem gewinnspiel teilnehmen, das aus meiner sicht nur den gewinnern half, dem laden aber vermutlich wenig brachte, ausser kosten.

die getraenke sind ein tolles extra beim sipan. man kann wasser, kaffee, und limonaden bestellen und das fuer umme. man wartet vor dem meist ueberfuellten laden oder auf einer bequemen sessel-couch-kombination, bis man dran ist. meistens geht das auch recht schnell.

die kamera gibt mir raetsel auf und ich werde beizeiten mal fragen, was denn dort ueberwacht wird.

dass ich immer den gleichen schnitt bekomme und trotz klarem 'nein' immer gel in den haaren habe, wenn ich den laden verlasse, ist mir irgendwie nicht so wichtig.

im gegensatz zu anderen dienstleistern, die nicht verstehen, worum ich bitte, stimmen beim sipan wenigstens qualitaet und ambiente - neben dem preis natuerlich.

der sipan ist auch auf der dorotheenstrasse in bonn und sicher einen besuch wert. die genaue hausnummer weiss ich nciht, aber es ist nicht weit von der einundvierzig entfernt.

Faulbaer (... toll, so ein friseur direkt vor der tuer!)

( )
[ 2006.05.14, 16:14 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

aufgepasst! muttertag!

heute ist muttertag, der tag an dem man muetter macht! nicht vergessen, das.

Faulbaer (nur so am rande, weil es grade auffiel ^^)

( )
[ 2006.05.14, 15:50 :: thema: /german/sex :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ccc.mz.tosses.info ... gone

so ... nach langer duempelei habe ich auf wunsch von xt3 eine RewriteRule fuer ^.*$ nach / in die konfiguration des ccc.mz.tosses.info angebots eingebaut und ueber den Redirect von / nach http://www.cccmz.de/ eine entsprechende umleitung gelegt.

jetzt kommen also alle bei den aktuellen seiten des chaos computer club mainz raus, auch diejenigen, die alten google-links folgten.

bei bedarf kann ich das alte angebot noch mal in ein tar werfen, falls da noch inhalte uebernommen werden sollten. der verkehr auf dieser url wird dann kuenftig auch geringer werden, je weniger google beim spidern der seite findet.

Faulbaer (heute ganz der fleissbaer ...)

( )
[ 2006.05.14, 14:32 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kommentarspam und kommentarperlen

so ... das wars. nach der entfernung von weit ueber tausend kommentarspameintraegen allein heute, habe ich nen spamfilter installiert. wie alle filter wird der natuerlich nur eine weile halten und dann geht das ganze wieder von vorne los. natuerlich sind tausend spameintraege noch nciht wirklich viel, aber mich haben sie doch gestoert.

allerdings moechte ich den raren kommentierern unter den vielen lesern nicht noch zusaetzlich das leben mit anti-automatik-code-abtippereien erschweren.

beim durchstoebern der kommentare bin ich auch auf ein paar kleine perlen gestossen, wo sich zum beispiel torsten udelhofen, der betriebsleiter des cafe einstein in bonn, zu wort meldet oder sich cho(antonio), der stellvertreter des delicious courtship in bonn, fuer meinen artikel bedankt.

all die priavten eintraege und diskussionen haben mich auch wieder erfreut, doch muss ich sagen, dass nach der entfernung des spams sicher weniger leute vorbeikommen werden und auch nur recht wenige kommentare uebrig blieben (*hint* *hint*).

Faulbaer (jo, dann muss ich wohl ueber interessanteres zeug schreiben ...)

( )
[ 2006.05.14, 14:03 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

After Apple - AppleCared: My Life Inside Apple and AppleCare

habe mich eben durch den 'AppleCared: My Life Inside Apple and AppleCare' artikel von adam knight im 'after apple' blog durchgelesen und kann die lektuere empfehlen.

ausser liebe, lob und einigen bekannten produkten findet sich in dem artikel wenig apple-spezifisches.

der artikel beschreibt ziemlich genau alles, was mir in groesseren firmen und an meinen bisherigen jobs missfiel. allerdings denke ich, dass das nunmal so ist und zur arbeitswelt dazugehoert. man hat selten die gelegenheit sich zu verwirklichen, seine traeume umzusetzen, wahrgenommen oder wirklich ernstgenommen zu werden.

jeder meiner jobs hatte also seine dunklen und seine hellen seiten. bisher war die bezahlung immer recht ordentlich und der spezialisierungslevel sehr hoch. man war mit meiner arbeit gluecklich und ich war mit dem beglueckung meiner kunden zufrieden.

hier und da ein feuerwehr-job, eine kleine oder grosse heldentat und die freude ueber die leistung und den fortschritt veraenderten langweilige alltaegliche arbeit in das, was ich tun wollte - erfolgreich arbeiten, einen guten job machen.

nur habe ich keine firma geliebt, wie adam knight apple liebte. das war so der einzige grosse unterschied, der mir zwischen seinem artikel und meinem arbeitsleben aufgefallen ist. vielleicht kommt das ja noch.

zugeben - ich wuerde nicht fuer applecare arbeiten wollen. nach ein paar anstellungen, jobs und projekten, hatte ich auch gelegenheit die arbeit in einer service-hotline kennenzulernen. die anrufer sind meist hilflos und undankbar - das finde ich unbefriedigend.

allerdings habe ich auch in einer hotline gearbeitet, die sich mit windows, dsl, analog-modems und verschiedenen vpn-varianten beschaeftigte. da konnten einfach keine gluecklichen menschen anrufen.

und doch hat es spass gemacht, den leuten zu helfen. waren ja lange nicht alle undankbar, mancher oder manche waren sogar ausgesprochen dankbar.
Faulbaer (der von windows wieder fuer ne weile genug hat)

( )
[ 2006.05.14, 11:38 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

star wars dvds

als ordentlicher star wars fan warte ich brav auf die komplette saga auf dvd. die komplette saga beinhaltet dann auch die ewok-filme und die orgiginal-filme und deren special editions.

auf wired las ich unter dem titel 'Star Wars DVD Sets of Tomorrow', dass es wohl erstmal nur wieder die originalfilme im bundle mit den special editions geben wird. da fehlen also die neuen streifen und die ewoks.

als fan hat man es wirklich nicht leicht, wenn man gerne dvds im rgaln haben moechte, die zueinander passen sollen.

auch hier haben es diejenigen wieder leichter, die keine medien mit covers und schmu sammeln, sondern nur die komprimierten filme an sich. solche sammler koennen dann die dateinamen aller filme schoen ordentlich aneinandere abgleichen und schon sieht das verzeichnis aus, wie man es gerne haette.

ich frage mich, wann es ehrliche kunden wie ich endlich einsehen, dass sie auf dem falschen weg sind und nach leibeskraeften verarscht werden, waehrend diejenigen, die sich nicht an die regeln halten, alles bekommen, was wir uns wuenschen, ohne sich laecherlich zu machen?

Faulbaer (rational habe ich das kapiert - fehlt noch die konsequenz daraus)

( )
[ 2006.05.14, 02:43 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

hahaha! web2.0 auf telepolis ...

heute habe ich es ja mit telepolis ... den mit '"Web 2.0" ist ein Paradies für Hacker' betitelten artikel konnte ich zwar nur ueberfliegen, doch habe ich da schon sehr gelacht.

ich denke die lektuere lohnt sich und hoffe, dass ich heute abend nicht enttaeuscht werde, wenn ich mich mit mehr aufmerksamkeit dem artikel widmen kann.

Faulbaer (jetzt erstmal zum essen zu muttern ^^)

( )
[ 2006.05.13, 17:22 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

telepolis ueber elektronische schloesser in fahrzeugen

auch auf telepolis gefunden: 'Hack den BMW!' lautet der reisserische titel.

allerdings ist da schon ein kleiner unterschied zur realitaet, denke ich.

mein auto wird zum beispiel ab und an brutal aufgebrochen (obwohl die tueren offen sind) und von herumliegenden dingen befreit, also gps-maeusen oder dergleichen.

da die tueren oft eh offen sind, denke ich mal, dass mich ein elektronisches schloss vor solch bloedem vandalismus kaum schuetzen wuerde.

der audi a6 meines vaters hingegen wird wohl fuer die naechsten zwei jahre noch eher aufgebrochen, um weggefahren zu werden. da finde ich es dann natuerlich wenig amuesant, wenn das ganze durch elektrospielereien schadfrei geschehen kann. natuerlich spielt es keine rolle, ob das auto beschaedigt oder unbeschaedigt nicht mehr da ist, doch findet ein beschaedigtes fahrzeug sicher weniger leicht einen neubesitzer.

mir kann das allerdings sowieso alles egal sein, da mich eine umruestung meines wagens mehr kosten wuerde, als sein verkauf einbraechte.

Faulbaer (heute etwas autolastig ... ja)

( )
[ 2006.05.13, 17:18 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ich finde schuluniformen scharf

solange es solche uniformen in meiner groesse gegeben haette, haetten mir schuluniformen in meiner schulzeit gefallen. axoja ... telepolis hat dazu einen artikel mit dem titel 'Einheitslook im Klassenzimmer'.

... und wo ich grade den im original dunkelroten link einfuege, kriege ich ein wenig angst vor dem wysiwyg, das fuer ecto in der version drei angedroht wurde ...

Faulbaer (klar, hatte nix miteinander zutun)

( )
[ 2006.05.13, 17:05 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mit sicherheit ein gutes profil (ganz ohne zusammenhang)

ich finde es auch in ordnung, wenn meine telefonate zur sicherheit aller ueberwacht werden, wenn die regierung, die sich um unsere sicherheit kuemmert, die wahl manipuliert, um sicher wiedergewaehlt zu werden.

ich habe kein problem damit, wenn regierungschefs sicherstellen, dass sie zur sicherheit aller den implikationen bestimmter gesetze nicht ausgesetzt sind.

es dient auch meinen eigenen interessen, wenn mautstellen dazu verwendet werden, verkehrsdelikte aufzuklaeren, die unsere sicherheit gefaehrdeten

natuerlich finde ich es richtig, dass transferdaten und bewegungsprofile aus meinen mobilfunktelefonaten extrapoliert werden, um sicherzustellen, dass ich niemandes sicherheit gefaehrde.

Ich begruesse, dass mein mailverkehr, meine internetsuchen, meine interessen und meine (ehemaligen) bankgeheimnisse, im interesse aller, peinlich genau nach risiken durchleuchtet werden und fuer die nachwelt gespeichert werden, falls den ermittlern im grossen bild etwas wichtiges entgangen ist.

ich liebe es, ueberall gefilmt und aufgezeichnet zu werden. jeder soll sehen, dass ich nichts zu verbergen habe, dass ich ehrlich und brav bin.

sicher kostet das alles viel geld und man braucht viele ermittler und technisches personal. aber unser aller sicherheit steht auf dem spiel!

denkt an all die terroranschlaege, die haetten verhindert werden koennen, all den preisterror der musikindustrie, der nur durch die raubkopierer kommt. all die steuern, die wir nur zahlen muessen, weil sich boese menschen nicht an die gesetze halten!

es wird zeit, dass uns rfid-tags implantiert werden und gps sender!

wenn ich allein daran denke, wieviel unrecht totale ueberwachung verhindern wuerde - wie kann man denn allen ernstes dagegen sein?

am besten zeige ich mich schonmal vorsorglich selbst an - fuer irgendwas - bevorstehende knoellchen oder sowas ... mir faellt schon etwas ein - zur sicherheit aller ist eigeninitiative gefragt.
Faulbaer (es sollte mehr geld in telepathieforschung investiert werden!)

( )
[ 2006.05.13, 16:11 :: thema: /german/politik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

klingelspam

zunehmend haeufig wird bei uns geklingelt. nach dem aufdruecken tut sich nichts ausser ein paar geraeuschen oder dem ruf 'post' nach der lauten frage, wer denn da sei.

ich denke nicht, dass die post mehrmals kommt und ich aergerte mich haeufig ueber ausbleibende amazon-lieferungen. dhl ist auch nicht beizubringen, was die aufschrift 'nur persoenlich' auf dem paket meinen koennte.

ich bin mir sicher, dass aus unserem hausflur geklaut wird und ich wuerde gerne einen video-tuerspion installieren. leider hat der den nachteil, dass dann alle beobachtet wuerden, die den hausflur benuzten.

ich mache mir mal gedanken um ein vernuenftiges model fuer einen kompromiss aus privatspaere und missbrauchsschutz in unserem hausflur.

ich koennte mir vorstellen, dass roedel an sowas auch interesse haette - hmmm

Faulbaer (waere alles nicht noetig, kaeme die post beim empfaenger an)

( )
[ 2006.05.13, 15:42 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

erledigungen, die doch nicht erledigt werden

es gibt so erledigungen, die man unter 'was ich noch machen wollte ...' zusammenfassen kann. solche vorhaben koennen, zumindest bei mir, schonmal ueber mehrere jahre regungslos auf ihrem listenplatz verharren.

meine liste enthaelt nicht nur, aber im augenblick:
* chaosknoten aus dem fenster haengen
* neueste buecher in die delicious library bringen
* buecherregale ordnen
* keller aufraeumen und dabei ebay artikel generieren
* zeug auf ebay verkloppen
* kueche aufbauen (*huuuust*)
* kater in der toilettennutzung trainieren
* katzenleiter bauen, die die kater in den garten bringen soll
* wichtige und unwichtige backups
* dvds indizieren
* lebenshaltungskosten ausrechnen - wiedermal
* allerlei programmierprojekte
* spamfilter ins blog bauen * kommentarspam entfernen * webalizer ins blog einbetten

Faulbaer (der selbst sehr gespannt ist, was davon wann geschehen wird)

( )
[ 2006.05.13, 13:20 :: thema: /german/wunschliste :: link zum artikel :: 0 Comments ]

autospam

mal von den knapp zweitausend euros, die ich in die beseitigung von vandalismusschaeden an meinem wagen gesteckt habe, regt mich zunehmend spam am fahrzeug auf.

damit meine ich nicht so sehr die knoellchen, von denen ich weiterhin regelmaessig welche begleichen muss, weil ich mangels aufmerksamkeit in parkplatzfallen stolpere, sondern schwachsinnige papierchen, die zwischen tueren, in fensterisolierungen oder unter scheibenwischern klemmen.

je billiger, desto laestiger. ich habe an den scheiben und am lack noch immer rueckstaende alter werbemassnahmen, deren glanzschicht sich im regen feststezte. trotz mehreren besuchen in der waschstrasse geht sowas nicht ab und ich muss wieder mal von hand ran.

ein schild 'keine werbung festklemmen' waere wohl unnuetz und kaeme mir auch laecherlich vor.

einen taeter zur rede gestellt brachte nur ein schulterzucken mit den worten 'das ist meine arbeit, alle firmen machen das' heraus.

es wird eigentlich mal zeit, in groesserem umfang gegen solche werbetreibenden vorzugehen. ich werde die sachen jetzt erstmal mit fotos sammeln und dann entscheiden, was weiter zu tun ist.

gegen unerwuenschte werbung in briefkasten und fax kann ich ja auch vorgehen, wenn auch mit zweifelhaftem erfolg. im briefkasten richtet die werbung allerdings keinen weiteren schaden an, als die fuellung der papiertonne.

klebende papierreste von nem vogelbeschissenen fenster kratzen ist so ziemlich das letzte, woran ich spass entwickeln koennte - also echt jetzt.

Faulbaer (der ansonsten eigentlich immer total gelassen ist)

( )
[ 2006.05.13, 12:50 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

admin rechte unter mac os x

ich lese haeufig von dem rat, einen reinen admin-nutzer im mac os x system anzulegen, dabei dann dem standard-nutzer die adminrechte zu nehmen. daraus resultiere dann haeufiger die aufforderung zur kennwort eingabe.

was mich daran wundert ist, dass mein nutzer mit der id-nummer fuenf-null-eins zwar in der admin-gruppe ist, jedoch ja selbst keine administrationsrechte hat. ich muss generell (dank sudo-architektur) immer erst mein kennwort eingeben, um fuer eine bestimmte aktion administrationsrechte zu erlangen.

es bleibt also die gruppenzugehoerigkeit als gefahr uebrig.

tut mir leid, aber da sehe ich eigentlich wenig moeglichkeiten, dass mir da ein missgeschick passieren koennte. ueber gruppenrechte kommt man ja in der ausfuehrung auch nicht an hoehere berechtigungen, um systemweit schaden anzurichten oder niedrige ports zu oeffnen. ausserdem ist es fuer die aktuellen wuensche krimineller und finanziell orientierter hersteller von schadsoftware eh meist voellig ausreichend, mit nutzerrechten unsinn zu machen.

die wahrscheinlichkeit, dass mir ein geschickter trojaner vorgaukelt, er muesse auf die keychain zugreifen und hierfuer benoetige er das kennwort, ist erheblich groesser, als die ausnutzung meiner gruppenrechte. und wo ich eh mein kennwort eingaebe, wuerde ich ja auch mein ach so schuetzendes admin-kennwort eingeben.

der beste schutz bleibt weiterhin, die augen offen zu halten, inhalten aus internet und von dritten zu misstrauen sowie das gehirn einzuschalten, bevor irgendetwas doppelt geklickt wird.

von apple wuerde ich mir wuenschen, dass deren sicherheitsupdates schneller rauskaemen und die grundsicherheit in ihrem system erhoeht wuerden. so verstehe ich nicht, wieso mail.app in der standard-konfiguration weiterhin html und bilder aus dem netz laed, was spammern wertvolle informationen ueber verwendete mail-adressen liefert.

vor viren fuerchte ich mich sowieso nicht. weder vor welchen fuer den powerpc noch vor welchen fuer den intel. gezielten angriffe habe ich nur meinen verstand entgegenzusetzen, doch gegen zero-day attacken kann ich dann auch nichts ausrichten.

am ende will ich mit meinem rechner ja auch arbeiten. file-vault, verschluesselter speicher, firewall, regelmaessige backups ... all das belastet und verlangsamt die taegliche arbeit schon sehr. jetzt noch antiviren- und antispyware-software dazupacken? da warte ich doch erstmal ab, bis es wirklich nennenswerte aufkommen gemeiner schadsoftware jenseits des proof-of-concept gibt.

Faulbaer (der tcpa im intel-mac viel schlimmer findet)

( )
[ 2006.05.13, 10:49 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

tipp: cafe blau in bonn meiden, cafe einstein sinkt auch ...

felix hatte ja oft genug gewart, doch heute war ich trotzdem mal wieder mit ihm dort ... im cafe blau beim viktoria bad nahe der uni in bonn.

nicht nur, dass die hoefliche frage nach internet unhoeflich desinteressiert mit den worten 'haben wir nicht, brauchen sie das? wollen sie trotzdem bestellen?' quittiert wurde, nein, es wurde noch unhoeflicher.

die bestellung wurde aufgenommen und die bedienung verschwand wortlos zu schnell, als dass ich noch ein 'das wasser bitte ohne kohlensaeure' haette anbringen koennen.

die getraenke wurden dann von einer anderen bedienung belaeufig wortlos und ebenso desinteressiert auf den tisch geknallt. sie war auch so schnell wieder weg, dass mir fuer beschwerden ueber zitrone und kohlensaeure im wasser keine zeit blieb.

vor etwa einem jahr hiess es noch, internet sei in vorbereitung. eplus-netz gibt es dort auch ncith wirklich und alles in allem ist der laden nur darauf ausgerichtet, moeglichst schnell moeglichst viele kunden durchzuschleusen und rasch wieder zu verscheuchen.

das konzept geht auf, ich werde da sehr lange nicht mehr hingehen, falls ueberhaupt nochmal.

leider ist im cafe einstein die qualitaet auch jaeh gen erdmittelpunkt gesunken, wodurch es keine ernsthafte alternative mehr darstellt. die preise sind auch recht happig und zumindest fuer mich funktioniert dort regelmaessig der internetzugang nicht.

Faulbaer (kennt jemand ein schickes cafe in bonn mit fliessend internet?)

( )
[ 2006.05.12, 19:53 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

tote platte, totes bios ... s3xstor3 tot [update 1]

mein fileserver s3xstor3 war gestern noch der froehlichste server der welt und heute machte er keinen mucks mehr.

da mir vor nichtmal einer woche mein v6gate verraucht war, dachte ich sofort an unbeholfene r00tkit-installierende skriptkids, die es nicht hinbekamen den passenden kernel zum prozessor zu installieren, was ja schonmal vorkommt.

die server laufen hier 24/7 unattended und weil sie so prima laufen, hatte ich auch deren monitore und tastaturen bereits in den keller verbannt.

heute musste ich den klumpatsch zum ersten mal seit fast einem jahr wieder hochholen - und was erblickten meine staunenden augen? cmos-checksum error hiess es da. der bloede rechner hatte alles vergessen und konnte nicht mehr booten - trottel!

als naechstes meldete mir das 3ware-raid einen 'degraded' zustand, weil eine der platten nicht im raid war. wann das passiert ist, weiss ich auch nicht, doch habe ich das teil ma auf rebuild gestellt. falls die platte beim naechsten mal schauen wieder raus ist, muss ich sie wohl ersetzen.

v6gate schaue ich mir dann morgen mal an, wo der monitor schon oben ist...

[update 1]

elende neugierde! ich habe doch noch schnell nachgeschaut ... die platte im v6gate ist ueber die wupper. somit muss ich meinen v6-tunnel auf andere hardware umziehen. nehme ich die soekris, den ipaq oder kaufe ich mir dafuer so nen geilen wrap-pc? kann ich mir ja morgen noch ueberlegen - jetzt mal bett hier!

Faulbaer (trotz usb-port musste ich noch ne ps/2 tatsatur besorgen *grummel*)

( )
[ 2006.05.12, 00:14 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

the scene ... folge zwanzig ist draussen

habe mir eben die aktuelle 'the scene' folge numer zwanzig angeschaut. es bleibt spannend!

am ende steht, dass 'the scene' in die version zwo-null gehen wird.

wer es noch nicht getan hat, sollte sich den episoden-rss-feed abonieren.

wer nicht wusste, dass 'thepiratebay.org' einen rss-feed hat, sollte sich seine lieblingskathegorien dort am besten auch abonieren :-D

Faulbaer (lost und galactica-suechtig ... und du?)

( )
[ 2006.05.12, 00:04 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

showmacster und netnewswire

na endlich ... seit jahren nutze ich ranchero newsgator netnewswire lite und spiele be jedem update mit dem gedanken, mir endlich eine lizenz fuer die vollversion zu goennen. jetzt ist es soweit! heute habe ich mir netnewswire als vollversion lizensiert.

ausserdem habe ich mir fuer ichat av den showmacster lizensiert. die lizens gilt nur fuer ein account, was ich irgendwie doof finde, doch funktioniert das tool ganz ausgezeichnet. die videoqualitaet koennte besser sein, es waere nett, wenn man fuer bestimmte module die horizontale spiegelung abstellen koennte, doch alles in allem finde ich das tool schon sehr gelungen.

wo ich schon werbung mache, moechte ich chax nicht auslassen. chax macht ichat sehr viel bedienbarer, indem es tabs einfuehrt. so kann man schnell durch die verschiedenen chats rotieren und hat nciht mehr tausend chatfenster offen.

* netnewswire * showmacster * chax

Faulbaer (wie? nicht mehr ranchero?)

( )
[ 2006.05.11, 23:55 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

portable, windows nt und heureka

so ... jetzt mal das letzte update zum thema portable unter windows unter virtual pc unter uns ^^ ...

es laeuft alles, das vorne weg. mit dem firefox konnte ich die sprachlich passenden updates bekommen, sie installieren und schliesslich habe ich windows nt jetzt in der verion 4.0 mit dem service pack 6a und so einem security hotfix jedoehns am start.

was mich anfangs etwas ueberraschte war, dass das nt subjektiv fluessiger laeuft als das windows 98. einen nutzer mit weniger als adminrechten haben zu koennen ist zwar dank 'undoable drives' nicht wirklich noetig, doch immernoch beruhigend.

die portable applikationen, die ich startete liefen fluessig und angenehm. spaetestens nach dem zweiten start jedenfalls.

und wo kommt das portable geraffel jetzt drauf? na auf den ipod shuffle natuerlich ^^. dafuer ist er ja da! auf nem intelmac muss das abgehen, wie schmitz katze ...

und damit schluss mit dem portablen windows open source unfug!

but there is one more thing ^^

Windowsnt4Fehlermeldungtaskleistenverschiebung Faulbaer (hatte ganz vergessen, was fuer witzige fehlermeldungen es gibt!)

( )
[ 2006.05.10, 22:19 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

nochmal portable und windows 98 und nt und nochmal office

also ... ich habe mir ja allerhand portable-zeug runtergeladen - fast alles genaugenommen - und das dann im virtual pc auf meine windows 98 installation losgelassen, weil heise was von kompatibilitaet ab windows 98 geschrieben hatte. langer satz, kurzes ergebnis: alle apps sind mit den, fuer windows, typischen obskuren fehlermeldungen meist noch in der ersten prozessorsekunde verstorben.

nun mach ich mir noch ein windows nt 4 workstation in meinen virtuellen pc. windows zweitausend finde ich zwar noch ne kante ertraeglicher, doch besitze ich dafuer keine lizenz. also erstmal mit nt testen.

nt liess sich in der vergangenheit nicht ordentlich installieren, weil virtual pc (nach der microsoftuebernahme) standardmaessig die bootreihenfolge verranzt hatte. daher wollte das system immer erst von cd(-image) booten und nciht von der platte. da kommt man dann in so ne schleife, die kein ende findet.

seit mir das (mit einer cd in einem cd-laufwerk) durch lautstarke laserbewegungen erstmals gestern auffiel, kann ich auch erst seit gestern das nt erfolgreich in den vpc installieren. einfach die cd auswerfen und schon geht die installation weiter ... alternativ kann natuerlich auch die bootbarkeit des laufwerks abgestellt werden. hierzu ist auch kein reset des vpc noetig.

nen deutsches nt-update zu ziehen gelang mir dann auch ein paar male nicht. irgendwie habe ich immer die englische version bekommen, trotz passender einstellungen. jetzt habe ich den download mal mit dem firefox durchgefuehrt - obs hingehauen hat, sehe ich ja dann gleich nach der nt-installation.

ms office mac 2004 hat auch nach dem letzten update den aetzenden bug, dass word beim nachtraeglichen zuschalten der automatischen silbentrennung in der deutschen version komplett abschmiert. ich erinnere mich daran, dass wir das unter windows schon zwischen zweitausend und zweitausendzwei hatten. das office mac ist jetzt eigentlich auch lange genug draussen, dass sowas gefixt sein muesste.

Faulbaer (da machste watt durch ...)

( )
[ 2006.05.10, 19:43 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

portables buero auf dem usb-stick

habe es noch in den ohren, das gejammer, open source portierungen nach windows schadeten der open-source gemeinschaft und ihren grossen freien betriebssystemen linux und bsd-unix.

irgendwie stand ich dem immer ungefestigt uninteressiert gelassen gegenueber. eigentlich erwartete ich keine nennenswerte schaedliche wirkung und haette mich das ganze mehr interessiert, so haette ich vielleicht sogar eine gegenposition vertreten. letztlich ist das ja jetzt auch egal.

dank der heise-notiz 'Portables OpenOffice 2.0.2 in deutscher Version' bin ich auf portable open source pakete aufmerksam geworden, die mir die arbeit in windows-umgebungen sehr erleichtern sollten. aus meinem berufsalltag ist windows naemlich leider selbst in hoechst maclastigen unternehmen nicht wegzudiskutieren.

diese portable pakete bringen ein komplettes produktiv-system auf kleinen speichern unter. ein 256er usb-stick beinhaltet da locker ein openoffice, gimp und firefox. das kleine extra ist, dass die applikationen nicht nur vom stick gestartet werden koennen, sondern auch alle informationen ueber programmeinstellungen und dokumente mit auf dem stick ablegen. so hat man sein kleines guero immer auf dem stick dabei, egal, wo man ihn reinstoepselt.

ok - ich wuerde als admin die ausfuehrung von programmen von mitgebrachten usb-speichern wirklich nicht gerne sehen, doch das naechste an einen ausschluss solcher moeglichkeiten das mir bei meinen arbeitgebern unterkam war wohl eine policy, die ich selbst als externer mitarbeiter nichtmal unterschreiben musste. auf technischer ebene wurde da nichts verhindert. windows vista kann dem sicher abhilfe schaffen ^^.

die arbeit mit windows ist dermassen unangenehm und unkomfortabel und und unproduktiv, dass ich mich ueber stabile funktionierende open source loesungen dort nur freuen kann.

ich kann nur sagen: weiter so!

wunschliste:
* x86 umgebung
* aktivperl / perl
* cygwin umgebung

und dual boot ist keine option ...

Faulbaer (wer weiss, vielleicht geht linux ja dann davon unter...)

( )
[ 2006.05.09, 12:36 :: thema: /german/technik/lob :: link zum artikel :: 0 Comments ]

office:mac 2004 - bildungslizenzen

ich fuehle mich scheusslich. nach langem widerstand bin ich nun doch auf den office-zug aufgesprungen. nicht, dass ich microsofts office mag oder so ... ich finde es weiterhin gruselig. aber kein mitbewerber schaffte es bislang hinreichnd kompatibel zu werden.

kuenftig kann ich also laut 'jaaaaa!' rufen, wenn mir wer office-dokumente zuschickt ... 'immer her damit!' denn jetzt kann ich das zeug mit allen schikanen oeffnen.

natuerlich bleibe ich bei der produktion eigener dokumente bei meinen favoriten pages, keynote, subethaedit und voodoopad.

war aber auch recht guenstig. meine mutter ist studentin und daher konnte ich drei lizenzen fuer insgesamt unter zweihundert euro einkaufen.

Faulbaer (trotzdem tut das irgendwie weh, microsoft zu staerken)

( )
[ 2006.05.09, 11:22 :: thema: /german/bildung :: link zum artikel :: 0 Comments ]

1001 und flickrexport update - web2.0 applikationen stress

nachdem ich gestern so angenervt war, habe ich mir fuer flickrexport ein update gezogen (kann es sein, dass die tools-sektion bei flickr verschwunden ist oder sehe ich die nur nichtm mehr?) und noch schnell ein aktuelles 1001 von versiontracker geschnappt.

dieses 1001 hatte ich mal gaaaaaanz frueher verwendet, dann aber gegen flickrexport getauscht. gestern lief es dann andersherum.

jedenfalls ging es dann nach dem update auch heute wieder mit flickrexport, dem iphoto-plugin zum flickr-hochladen.

mir wird eines immer klarer ... bei all dem web2.0 hype und all den grossen vorteilen, nehmen trotzdem auch die nachteile zu. die meisten aenderungen bei flickr brechen die applikationen, die auf deren api aufsetzen.

waehrend man bei windows oder mac os x durch automatische updateprozesse auf dem stand gehalten wird, sieht man bei web2.0 applikationen nicht kommen, dass sich die schnittstelle zwischen applikation und dienstleister geaendert hat. wenn der entwickler der applikation selbst noch kein update gebaut hat, kann man also fuer eine weile nicht mehr mitspielen.

browserabhaengigkeit ist ein weiterer nachteil, der mit web2.0 wieder staerker einhergeht. in diesem zusammenhang wird einem die fruehere eigene arroganz (soll er doch browser xy benutzen) umso bewusster, je mehr sich herauskristalisiert, dass nicht der eigene (hier safari) sondern der andere (hier firefox) browser das rennen machen wird.

'best viewed on every browser' scheint bei all der modernitaet wieder schwaecher zu werden. die vorteile der browserunabhaengigkeit koennen gegenueber dem erstarkenden wunsch nach mehr komfort im internetleben immer weniger stiche machen.

schliesslich schafft die entwicklung, die aus der plattformunabhaengigkeit geboren wurde wieder abhaengigkeiten, diesmal vom browser, der neuen virtuellen plattform, dem virtuellen betriebssystem, das jetzt auf dem computer mit seinem geschlossenen system laeuft.

uebrigens hatten die groesseren firmen, fuer die ich in den letzten jahren gearbeitet habe alle projekte am start, die web2.0maessig den browser eng in den arbeitsalltag integrierten. ab dem zeitpunkt, da eine tiefe verzahnung mit standardapplikationen noetig wurde, hoerte jede plattformunabhaengigkeit auf. hier lautete die wahl der plattform dann auch immer windows mit internet explorer xy.

wenn wir also wirklich unabhaengig sein wollen und unabhaengigkeit predigen wollen, sollten wir wieder staerker richtung 'works best with any browser' gehen - und das sage ich nicht nur, weil mein favorisierter browser zunehmend weniger unterstuetzt wird ^^.

Faulbaer (abhaengigkeit saugt)

( )
[ 2006.05.09, 10:03 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

flickrfrickelei

habe heute den ganzen tag bilder nach flickr geschubst (in das andere konto) und staendig ist mir der uploader weggefroren. ob das mit flickr oder den juengsten systemupdates zusammenhaengt, weiss ich nicht.

flickr mach jedenfalls weit weniger spass, wenn man staendig bilder hochschieben und wieder loeschen muss.

Faulbaer (gnarf ... ich werd' noch irre mit dem muell)

( )
[ 2006.05.08, 23:11 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

aimgefrickel

aim bietet entwicklern verschiedene schnittstellen an, um auf das instant messenger netz zuzugreifen. darunter in den einfachsten faellen dann fuer webentwickler mit ausgaben als gif und in xml.

hat schonmal jemand den xml-teil am laufen gehabt? habe versucht meinen online-status per xml zu bekommen, doch bekam ich nur zutrittsverweigerungen trotz validem 'key'.

bin im augenblick etwas ratlos - ich haette halt gerne wieder nen online-status im blog, doch vermutlih muss ich da richtung jabber gehen ... irgendwann muss ich ja eh.

Faulbaer (aim saugt)

( )
[ 2006.05.08, 08:43 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

apfel + q tastenkombination aus dem safari entfernen

was mich am safari stoert, seit er tabs versteht ist, dass apfel+q den browser ohne rueckfrage schliesst. dabei schliesst er dann auch die dreissig tabs, die offen waren und es gibt keinen einfachen weg, offene tabs sozusagen zwischenzuspeichern.

daher lag es (zumindest fuer mich) nahe, die tastenkombination zu entfernen, die ich gerne mal statt apfel+w (zum schliessen eines tabs oder fensters) erwischte.

dazu muss man nur im interface builder (xcode vorausgesetzt) das sprachlich passende MainMenu.nib oeffnen und im menue die tastenkombination loeschen. nach dem speichern sollte apfel+q das programm nicht mehr beenden.

Faulbaer (irgendwie habe ich das gefuehl, das schonmal gebloggt zu haben)

( )
[ 2006.05.07, 08:05 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

fruehjahrsputz

habe mir den morgen etwas zeit zum putzen genommen. tatsaechlich habe ich eher etwas hinzugefuegt, statt beseitigt.

das plazes js-plugin hat sich leider nciht anzeigen wollen, daher ist es wieder weg.

ansonsten habe ich ein paar blogger-bekanntschaften in die rolle aufgenommen und mein foaf-profil im kopf der seite verlinkt.

fukami meint zwar. das semantische web sei tot, doch kann die zeile ja nicht wirklich schaden.

jetzt gehe ich mal ans autoverlinken ... sehe hier viele namen, die noch nciht automatisch auf deren blogs linken.

auf der todoliste stehen noch ein paar sachen, um die man sich mal kuemmern muesste:

* werbelinks entfaerben
* kommentarspam beseitigen
* spamschutz einbauen
* html reinigen

Faulbaer (ma schaun, vielleicht mache ich das mit den werbelinks sofort ...)

( )
[ 2006.05.07, 06:30 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ein jahr boxtorrents

ich bin jetzt seit einem jahr bei boxtorrents.com registriert. auf boxtorrents laufen torrents zu amine-serien, die ausserhalb des ursprungslandes nicht lizensiert wurden.

anfangs war ich recht skeptisch, ob da auch alles mit rechten dingen zugeht, doch halten die betreiber der box die listen aktuell und werfen lizensierte inhalte zuegig raus.

durch boxtorrents kann ich anime in originalsprache sehen, die meist liebevoll von fans untertitelt wurde. das hilft natuerlich beim japanisch lernen ^^.

gute serien kaufe ich mir, sobald sie hier auf dvd erhaeltlich sind. doch sind die meisten untertitel der kaufdvds mieserabelster qualitaet, weshalb ich mir generell eher die fansubs anschaue.

* fuer registrierte nutzer gibts hier den faulbaer@boxtorrents

Faulbaer (seit kurzem darf ich mit drei ip-adressen teilnehmen)

( )
[ 2006.05.07, 05:01 :: thema: /german/verweis :: link zum artikel :: 0 Comments ]

powerpoint-karaoke im netzladen

das war ja wieder ein grosser spass! fukami lud mich kurzfristig auf die vorgestrige powerpoint-karaoke veranstaltung in den netzladen ein. thomas von der fau hatte geburtstag, es wurde gegrillt und gespasst.

zu meiner ueberraschung war sogar der kleine jan da und hielt eine praesentation. martin, felix und mein bruder drueckten sich.

powerpoint-karaoke ist witzig und nicht einfach. nicht jeder ist dafuer entsprechend veranlagt. generell kann ich jetzt sagen, dass ich meine naechste praesentation eher nuechtern halten wollen wuerde. fuer mein erstes mal ging es aber ganz ok. der anfang lief besser als der abschluss, weil mir zum ende die puste ausging und ich mich nicht mehr auf die folien konzentrieren konnte.

alle haben sich schoen eingebracht. mein persoenlicher favorit war die bse-praesentation. zu jans praesentation war ich wohl schon etwas weit weg - ich kann mich nicht mehr ans thema erinnern. aber ich weiss, dass ich sehr gelacht habe.

da ich bis drei oder vier uhr morgens zu tief ins glas und spaeter noch ins geburtsdtagsfaesschen geschaut hatte, war mir dann gestern auch irgendwie nicht so gut.

autofahren schloss ich schonmal grundsaetzlich aus und da ich mich daher dann selsbt versorgen musste, kaufte ich noch etwas ungeschickt ein. so fiel mir erst am laufband an der kasse ein, dass es sinnvoller gewesen waere, paprika und radieschen in einer tuete aufs band zu legen, statt die arme kassiererin alles einzeln abwiegen zu lassen.

nach einigen folgen 'black cat' und 'eureka seven' bin ich dann bei laufendem beamer noch kurz eingenickt. irgendwie habe ich dann doch noch alles ausgemacht und bin eben um drei erst wieder aufgewacht.

die frage, ob ich noch zu rhein in flammen gehe, hat sich damit dann auch beantwortet, aber ich denke, das waere mir eh nicht bekommen.

Faulbaer (jetzt erstmal wieder eine weile enthaltsam ...)

( )
[ 2006.05.07, 04:24 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

alles, nur kein raid5

es gibt so tage, da kann ich mich ueber apple einfach nur aergern. heute habe ich herausgefunden, dass tiger kein raid5 als software-raid unterstuetzt. ich kann mir nen mirror machen, dann hoert die redundanz aber auch schon wieder auf.

jetzt muss ich natuerlich schon recht tief in die tasche greifen, um mein mediacenter mit hinreichend platz auszustatten. um die abgelegten daten halbwegs geschuetzt aufzubewahren, muss ich mir jetzt zwei zweihundertfuenfziger platten im mirror raid aufsetzen.

dafuer nehme ich dann aber die interne platte aus dem cube.

Faulbaer (apple ist echt ranzig bisweilen)

( )
[ 2006.05.07, 03:58 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

raid fuenf gegen podcasts

seit es podcasts gibt, komme ich mit speicherplatz kaum mehr hinterher. leider nimmt der cube (mein media-center) maximal nur hundertzwanzig gigabyte platten an.

eine externe loesung in apple-tradition muss her. diesmal ueber firewire.

da ich das ganze auch gerne etwas redundanter haben moechte, baue ich mir ein raid fuenf, bestehend aus drei hundertzwanziger platten, zusammen. der besondere charme der geplanten loesung soll sein, dass eine der platten im raid verbund im cube verbleibt, um ein firewire-gehaeuse zu sparen.

wenn alles gut geht, kann ich das raid dann auch booten.

ich bin sehr gespannt, ob das alles funktionieren wird - im augenblick schaffe ich viel datenmuell zur seite, um den alten content auf dem cube zwischenlagern zu koennen.

Faulbaer (daumen druecken!)

( )
[ 2006.05.04, 12:49 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

spam ... brrr

bin mal durch die statistik der schlafmulde gewuselt und auf furchtbar viel kommentarspam gestossen. vermutlich laesst sich das nicht vollautomatisch bereinigen. mache mich dann in der naechsten zeit daran, artikel um artikel zu saeubern.

vorher baue ich allerdings noch ein paar filter ein, die mir bereits in anderen blosxom--blogs geholfen haben.

die schlafmulde ist mein aeltestes aktives weblog und braeuchte halt mal wieder nen ordentliches update ... vielleicht fasse ich ja sogar das css nochmal an ^^.

Faulbaer (joah ... bin ja beschaeftigungslos, ne?)

( )
[ 2006.05.04, 02:21 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

hungerblog ... name gesucht

ich habe vor ein neues blog zu eroeffnen. das neue soll sich um essen und verzicht drehen und beschreiben, wie ich ab und zu abnehme.

ich weiss - gibts schon und interessiert niemanden. ich bin mir aber sicher, dass es mir etwas hilft. ausserdem kann ich darin eventuell noch ein paar nette rezepte einsammeln und generell kann ich mich durch blogzwang ^^ darauf konzentrieren, was ich so esse.

ein logbuch fuehre ich schon jetzt, doch koennte es ausfuehrlicher und konzentrierter gefuehrt werden.

wieso schreibe ich das hier? ganz einfach ... ich suche noch nach einem schoenen namen und einer wohlformulierten beschreibung. ein einzeiler, der das leid in watteweiche worte bettet.

mein aktueller vorschlag waere:

packet loss
faulbaer's schmackhafter leidensweg zum idealgewicht

oder irgendwie sowas.

Faulbaer (der das noch im mai anstarten will...)

( )
[ 2006.05.04, 01:45 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

post nachtrag ...

heute versuchte ich nochmals mein paket abzuholen, das ich ja gestern mehrmals 'verpasst' hatte. frueh genug stand ich diesmal zwischen morgen und mittag in der nahezu leeren postfiliale in der dorotheenstrasse. ich war dran, noch bevor ich die filiale betreten hatte, da ein besetzter schalter kundenlos war.

so gut es begonnen hatte, konnte es unmoeglich enden - misstrauisch naeherte ich mich und zeigte meine rote karte. die damen wollte erst noch den personalausweis sehen - den meisten genuegt es, ihn zu sehen, wenn das paket bereits aus dem lager geholt ist - hier war es allerdings anders. ich verstehe das - ich wuerde auch nicht gerne unnoetig laufen ^^.

nachdem wir die formalitaeten hinter uns gebracht hatten, lief die gute postfrau ins lager. wenig spaeter kam sie gruebelnd zurueck, ging ein paar schritte auf den schalter zu, vor dem ich stand und ueberlegte es sich dann wohl doch anders, um wieder ins lager zu gehen.

ich hatte es ja nicht eilig.

diesmal war sie dann laenger weg doch bei ihrem neuerlichen erscheinen trug sie wieder dieselbe gruebelnde mine. ihr fiel etwas ein und sie ging auf mich zu, um mir die folgende frage zu stellen:

"sind sie sicher, dass ihr paket nicht vielleicht bei den nachbarn abgegeben wurde?".

sprachos hob ich nochmal die rote karte hoch ... hierauf winkte die postfrau ab und erklaerte mir, dass der zusteller die karte haette einwerfen koennen, um dann doch auf einen nachbarn zu treffen, dem er das paket uebergeben konnte.

das roch schon alles sehr fischig - ich stellte verstimmt fest, dass mir meine nachbarn das paket sicher zwischen vergangenem samstag und dem heutigen mittwoch gebracht haetten. das schien ihr auch einzuleuchten und sie ging nochmals ins lager.

dreimal ist einmal zuviel. eigentlich kommen die postler nie aus dem lager, ohne mein paket gefunden zu haben. selten kommen sie heraus, um nochmal zu suchen - nie kam einer zweimal heraus, um ein drittes mal hineinzugehen. etwas war nicht in ordnung.

nach langem suchen kam die arme postlerin mit einem stieft und einem zettel zu mir und bat mich um meine telefonnummer, damit ich erreicht werden koenne, sobald sich das paket auffinde.

um vier wurde ich dann angerufen. das paket war wohl in meiner filiale falsch einsortiert worden. morgen gehe ich wieder hin und hole dann hoffentlich endich das grafiktablett fuer meine mutter ab. vermutlich verpasse ich dabei dann einige andere lieferungen anderer speditionen. doch hey - egal - die kommen wenigstens wieder.

Faulbaer (an der post mag ich nur noch die farbe gelb)

( )
[ 2006.05.04, 01:34 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

die post und ihre geschwister dhl und postbank stinken

vergangene woche hatte ich insgesamt drei rote karten von dhl im briefkasten. sonderbar daran ist eigentlich nur, dass ich zu den zeiten, da die karten eingeworfen wurden zu hause war. der dhl-mann hat also entweder nicht oder beim falschen mieter geklingelt.

meine beschwerde in der filiale verpuffte einmal, beim anderen mal schrieb der postler handschriftlich auf die rote karte, dass nicht geklingelt wurde. 'die sammeln wir jetzt!' stellte er ermutigend fest. ich sagte dazu mal nichts. der kollege zuvor hatte mir einfach eine hotline-auskunft im hochglanz-visitenkartenformat in die hand gedrueckt. seine worte dazu waren: 'rufen sie dort mal an (null-hundert-achzig-fuenf) wir koennen hier garnichts machen'.

das ist ja schon schlimm genug, doch die letzte rote karte, die ich heute einloesen wollte, konnte ich nciht in ein paket umtauschen. zuerst rannte ich in die mittagspause (sehr neunzehnhundertsiebzig!) und spaeter standen die gut fuenfzig kunden bis auf die strasse. kein wunder, wenn die alle nicht in der mittagspause reindurften und spaeter nur zwei schalter offen waren. jetzt wiederum hat die post zu und ich muss es morgen nochmals versuchen. das muesste nicht so sein, wuerden die fahrer klingeln und mehrere zustellungen versuchten.

seit der neuen grossartigen itan geht meine proprietaere homebanking software nicht mehr. ich kann nicht sagen, ob es da einen zusammenhang gibt, das ist aber auch garnicht der grund fuer meine verstimmung ueber die post im zusammenhang mit ihrer bank. was mich wirklich nervt ist, wie viel man sich in postfilialen als postbank kunde bieten lassen muss.

so darf man nicht wirklich grosse betraege abheben, man kann keine ueberweisungen taetigen und generell sind aenderungen am konto mal eben voellig unmoeglich.

was habe ich von einer grossen filialdichte, wenn ich in keiner auch nur den hauch moderner service-mentalitaet verspuere? dass die postbank eigenmaechtig meine ueberweisungslimits anpasst, nur, weil sie truebe webseitenklicker vor stumpfen phishing-attacken schuetzen zu muessen glaubt, setzt dem ganzen noch die krone auf.

dhl ist nicht dhl express, die post ist nicht dhl und die postbank hat mit der post wiederum nichts zu tun. das erinnert mich doch sehr an die telekom, die nicht t-net und nicht t-com ist und die mit t-online und t-mobil nichts zu tun hat.

ich denke mal, beide unternehmen, die ja mal aus der deutschen bundespost hervorgegangen sind, zeigen eindrucksvoll, wie wenig die privatisierung maroder beamtenschuppen funktioniert. letztlich zahlen wir wahlweise als steuerzahler und wahlweise als kunden doppelt und dreifach drauf.

ich bin sehr gespannt, wie sich der oeffentlich rechtliche rundfunk mit seiner gez privatisieren wird - aber ich erwarte auch von der seite nichts gutes - ich waere ueberrascht, wenn da auch nur etwas allgemein akzeptables bei herauskaeme.

Faulbaer (ich bin in einer beamtenfamilie aufgewachsen - ich habe nichts gegen beamte - nichts wirksames)

( )
[ 2006.05.02, 19:31 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

emac vs faulbaer: zwei zu eins

meine begeisterung fuer computerinnereien verliess mich etwa zeitgleich mit meinem ersten wirklichen montagerueckschlag an einem portege 3010 ct subnotebook, dem ich beim besten willen keine groessere kleine festplatte einbauen konnte.

jetzt habe ich wieder so eine komplizierte operation begonnen und jetzt ist die festplatte im emac weit weniger angenehm zu erreichen, als im portege.

das erste mal emac oeffnen war eine wahre freude. ich entfernte nur eine schraube und schon war der weg frei, alle speicherschaechte neu zu bestuecken. in schwung gekommen suchte ich 'die andere schraube', die mich zur festplatte haette bringen sollen. nach zwoelf weiteren schrauben gab ich das eins zu null fuer den emac zu und versprach ihm revanche.

ein weiteres aufeinandertreffen brachte nochmals acht schrauben aus dem mac und wieder verliess mich der mut. diesmal wollte der mac nach dem zusammensetzen nicht einmal mehr starten. ein zwei zu null musste ich ebenfalls anerkennen.

heute gab mir der haustechniker der competence gmbh einen guten tipp, wieso der emac nicht mehr starten wollte und nach einer guten halben stunde hatte ich dann fast dreissig schrauben befreit, frustriert wieder verschraubt, den stromschalter wieder verbunden, andere vormalige montagefehler beseitigt und den mac schliesslich wieder instandgesetzt. da er jetzt wieder laeuft, werte ich das als gegentor und verkuende ein zwei zu eins.

ich kann dem emac zwar jetzt ohne weiteres speicher wechseln, das cd-laufverwerk wechseln und eine airport-karte einbauen, doch die festplatte habe ich zu keinem zeitpunkt auch nur gesehen.

alternativ zur plackerei besorge oich jetzt ein firewire gehaeuse fuer die platte, die eigentlich eingebaut werden sollte. damit hat das drama ein ende und wir gehen unentschieden auseinander.

im grunde ist das ein guter zeitpunkt, meinem vater ein paar schicke alternativen zu seinem emac aufzuzeigen: macbook pro, imac zwanzig zoll und mac mini sind alle eine ueberlegung wert, finde ich.

Faulbaer (suchen frustrationsfesten techniker mit pc-erfahrung zur emac-montage ...)

( )
[ 2006.05.02, 15:50 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

get a mac kampagne ... witzig, mutig, frech!

habe mir soeben all die neuen werbefilmchen gegoennt, die apple fuer seine 'get a mac' werbekampagne produzieren liess. ich muss sagen, dass mich gleich zweierlei tief beeindruckt hat:

* die clips sind sehr frech und witzig gemacht und wenn man sich an die schnecke mit dem intel-prozessor zurueckerinnern mag finde ich die kampagne auch recht mutig.
* die clips waren ausserordentlich schnell geladen und das bei einer hervorragenden qualitaet.
die mac-welt ist wie immer gespalten in (diesmal) die lager 'the Switch Disaster Redux?' (cult of mac) und 'These are good commercials.' (daring fireball). mein votum geht in richtung 'good commercials'.

ich freue mich sehr auf die ersten nachahmer und faelschungen ^^.

Faulbaer (der apple-clips sammelt ...)

( )
[ 2006.05.02, 13:02 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

fon.com - fonero

seit ein paar minuten betreibe ich einen fon.com access point. wer jetzt nahe der dortheenstrasse 41 in bonn rumlungert, bekommt kostenloses internet, wenn er denn registrierter fon.com nutzer ist.

die konfiguration und registrierung liefen ziemlich einfach ab.

mir ist aufgefallen, dass sich die fon.com-seite nicht merken will, dass ich lieber englisch lese und dass offenbar ein paar html-tag nicht geschlossen sind. der safari browser zeigt mir jedenfalls oft genug den gesamten text der seite als link an.

hat man die technischen huerden genommen, kann man sich sehr guenstig einen netten stark subventionierten linksys-wlan-router bei fon.com kaufen. meiner kam inklusiv express-versand fuer unter fuenfzig euro zu mir.

die webseite erzaehlte mir zwar, ich muesse drei wochen auf den router warten, doch tatsaechlich ist seit der bestellung vielleicht eine woche vergangen.

nach der registrierung war mein hotspot auch sofort in der google-map bei fon.com zu sehen. jetzt fehlen eigentlich nur noch moeglichst viele mitmacher und schon habe ich ueberall netz ... ein traum!

Faulbaer (fuer zwoelf monate registrieren kost' nix: fon.com)

( )
[ 2006.05.02, 11:33 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

plazes.com - nett! [update]

wieder was neues ... bin jetzt bei plazes.com registriert:

Flysketchworkflow-2006.05.02 03.14.20

der dienst macht, dass man sieht, wo ich mich grade befinde. wenn ich das richtig gesehen habe, ist das mal wieder vorerst nur mac-nutzern vorbehalten. es kann natuerlich sein, dass ich einfach fehlinterpretiert habe, dass mir der dienst direkt und nur einen mac-download anbot ^^.

natuerlich kann ich selbst bestimmen, ob ich auf der karte erscheinen will oder nicht.

technisch scheint der dienst auszuwrten, wie das netzwerk heisst, in dem ich mich befinde. so wirklich tief habe ich mich allerdings noch nicht damit beschaeftigt. nur eben reingehuscht und mein netz eingetragen.

[update]

mein kontoname lautet 'Faulbaer' ... so sollte man mich auch bei plazes.com finden koennen.

Faulbaer (ich bin halt doch eine hype-hure ... brrr ... n8 auch - wirklich!)

( )
[ 2006.05.02, 03:23 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

palm treo 650

seit einigen wochen telefoniere und navigiere ich mit einem palm treo 650. das device ist ... nunja ... nicht das beste geraet aus dem hause palm aehm handspring.

auf der pro-seite stehen die ueblichen dinge:
* bedient sich wie ein palm
* ist kompatibel zu palms und deren software
* man traegt nur noch ein geraet mit sich herum, nciht mehr zwei oder drei
* die batterie laeuft ganz beachtlich lange fuer ein telefon
* man kann mit dem mac synchronisieren

auf der kontra-seite steht derweil:
* bedient sich nciht ganz wie ein palm
* die telefonsoftware ist ... puh ...
* die knoepfe sind zum teil daemlich angeordnet oder schlecht belegt
* man kann vom bt-headset kein voice-dial initiieren
* voice-dial geht sowieso nur mit third-party-software
* die laustaerke ist irgendwie zu niedrig
* die batterie ist fuer einen organizer zu schlapp
* wlan fehlt
* bt-headsets sind irgendwie nciht so super unterstuetzt
* das geraet ist gross und haesslich - apple soll sowas bitte zuegig bauen
* die synchonisation ist schrottig

ich bin eigentlich ganz froh ueber die neue loesung und koennte mir zwar einige verbesser8ngen vorstellen, aber letzten endes tut es, was ich will.

irgendwie bekommt halt kein hersteller eine saubere synchronisation hin und niemand schafft es form und funktion neben eleganz ins design solcher geraete zu bringen.

ich bin froh, weniger mit mir herumzuschleppen, das zaehlt erstmal.

achja - falls hier noch jemand einen treo 650 hat und zufaellig eine hervorragende second skin von speck-products braucht, dann kann ich die 'guenstig' abgeben. meine ist zwar super, doch passt der treo natuerlich nciht in den carport, wenn die huelle drum ist - da ich den navi oefters brauche, bin ich jetzt auf eine weniger gute huelle umgestiegen.

Faulbaer (apple! mach mir nen pda-navi-phone, das synct und nicht saugt!)

( )
[ 2006.05.01, 22:03 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

party zum mitnehmen ...

hatte ich ganz vergessen zu erwaehnen ... bei der tankstelle mit der eingebetteten videothek stand eine komplette diskothek mobil auf einem einachsigen anhaenger untergebracht. die disko war so laut, dass ich sie ueber das prodigy in meinem auto hoerte und fuehlte.

um die fahrende disko herum waren viele jugendliche, die wahlweise betrunken oder auf dem besten wege dorthin waren.

ohnehin schien die tankstelle, die meinem empfinden nach etwas ausserhalb lag, ein beliebtes reiseziel der anwohnenden jugend. auf dem heimweg kamen wir an locker fuenfzig oder mehr teenies vorbei, die sich aus allen richtungen in verschieden grossen grueppchen auf die tankstelle zubewegten.

das koennte auch der grund fuer die verspannte stimmung in der tankstelle gewesen sein. jetzt, da ich mich zurueckerinnere, frage ich mich ehrlich, ob die aushaengende bekenntnis zum jugendschutzgesetz dort ueberhaupt noch ernst gemeint war - ohne das gegenteil unterstellen zu wollen, muss ich zugeben, dass ebendieses gesetz aus unternehmerischer sicht grade in der nacht zum ersten mai eher unpassend wirkt.

Faulbaer (fahrende disko - sowas gabs nicht, als ich in dem alter war!)

( )
[ 2006.05.01, 21:14 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

schlechter fahrer ...

mir wurde von nahezu jedem beifahrer schlechtes fahren attestiert. ich persoenlich merke auch immer, dass ich laut, schnell und sogar manchmal etwas uebermuetig fahre.

aber wo kommt das her? liegt es an meinen grossen vorbildern bruder, mutter und vater? liegt es an meiner jahrelangen abstinenz? bin ich einfach so?

mir ist voellig unklar, wieso ich im auto zu einem paradebeispiel fuer einen proll mutiere. selbst musik drehe ich auf bis es wehtut. ich kann nur immer wieder feststellen, dass ich das auto gerne fuehle und mich beschleunigung in einen angenehme stimmung versetzt.

wie dem auch sei - solange es nur laut und uebermuetig ist, nicht aber leichtsinnig und gefaehrlich wird, schaue ich dem mal noch fuer eine weile zu, wie es sich entwickelt.

Faulbaer (vrooooooooooooohm! ich brauche ein staerkeres auto!)

( )
[ 2006.05.01, 20:33 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

randnotiz zum ersten mai

zum mai wird ist ja angeblich alles neu und daher wollte ich als kleine randnotiz nochmal meine jobsuche ins gedaechtnis rufen.

falls also jemand ein schoenes projekt im bereich unix/linux, administration, training, skripting, sicherheit und/oder macs mit frischem personal besetzen will, einfach mal anklingeln.

Faulbaer (ich suche auch international, so sich jemand meiner kater annimmt ^^)

( )
[ 2006.05.01, 20:26 :: thema: /german/wunschliste :: link zum artikel :: 0 Comments ]

alle jahre wieder - kino versus heimkino

ich bin bei boingboing mal wieder ueber all die 'guten' gruende gestolpert, weshalb ich nicht mehr ins kino gehe. diesen gruenden fuege ich auch nur noch zwei weitere hinzu, von denen boingboing der eine vermutlich weniger gewahr und der andere gaenzlich unbekannt sein duerfte.

der erste ist, dass es nahezu keine vorstellungen mehr im originalton gibt und ich mag weder gut synchronisierte noch schlecht synchronisierte filme. der zweite grund ist, dass ich mir ausserdem einen beamer (Sanyo PLV-Z3) beschafft habe.

der beamer erzeugt in hoher aufloesung (1280x720) ein tolles heimkinobild ganz ohne taschenkontrollen und kameraverbote. vor allem kann ich den film jetzt immer anhalten, wenn mir nach etwas anderem ist. ich habe eine sehr kurze aufmerksamkeitsspanne und kann einen film durchaus mehrmals unterbrechen, um zu chatten, zu bloggen, mails oder rss-feeds zu stoebern oder mich auch nur um essen und trinken zu kuemmern.

seit ich dem ganzen noch ein billigstes 5.1 soundsystem (CLATRONIC SLS 617) hinzugefuegt habe, sehe ich wirklich keinen grund mehr, mich einem kino auszusetzen.

mir fehlt nur noch eine popcorn-maschine und etwas zur nachos-zubereitung (vor allem fuer die gierigen kaesesossen). ausserdem natuerlich ein kleiner ofen in den ich all das geld werfen kann, das ich jetzt spare ^^ aber halt! da ist mir schon etwas eingefallen ... ich kaufe wieder DVDs. Toll sind gebrauchte DVDs aus der Videothek ...

Ich kann allerdings weiterhin jeden gut verstehen, der filme rippt oder nur gerippte filme aus dem internet herunterlaed. im gegensatz zu den DVDs, die ich kaufe, zwingen einem gerippte filme naemlich keinen 'antipiraterie-du-bist-kriminell'-vorspann auf, den man nicht umgehen kann.

im aktuellen chaosradio zum thema web 2.0 weist tim sogar darauf hin, dass er schon lange keine medien mehr kaufe, also genaugenommen sagt er, er kaufe keine CDs und DVDs mehr. aber ich denke, er meinte, er kaufe digitale inhalte nicht mehr auf greifbaren medien. das kann ich gut nachvollziehen - mir liegt das zeug auch nicht. die DVDs, die sich hier stapeln wuerden durch ein kleines RAID sehr raumsparend vertreten. ich habe meinen boykott aber erstmal wieder aufgegeben und erweitere wieder meine DVD sammlung.

passend dazu hat amazon vor kurzem begonnen, DVDs per post zu vermieten. aber nach ein paar kurzen berechnungen wurde mir klar, dass das angebot fuer einen medienjunkie wie mich nicht ausreicht.

voellig unerwartet fand ich gestern abend eine videothek, die taeglich rund um die uhr geoeffnet hat, da sie in eine aral-tankstelle bei hennef eingebettet ist. leider hatten die betreiber deutlich zu kurz gedacht, denn ausweise wurden nur werktags ausgestellt und eine ausnahme sollte es gestern nicht geben. there goes another interested customer.

in mainz gab es videotheken, die jederzeit per fingerabdruck benutzbar waren. identitaet scheint bei videotheken wichtiger als authentifizierung, da ja ein smartcard-verfahren sicher guenstiger waere. an einer biometrieloesung wuerde ich allerdings auch in bonn nicht teilnehmen - bleibt zu hoffen, dass die videotheken auf ein anderes verfahren zur identifizierung umstellen. eine 24 stunden videothek die auch sonn- und feiertags geoeffnet hat, suche ich naemlich ziemlich dringend in bonn.

im del.icio.us rss-feed rauschte vor ein paar tagen auch eine torrent-seite fuer dokumentationen an mir vorbei: ChomskyTorrents.org v.2

Faulbaer (ich liebe filme und dokumentationen)

( )
[ 2006.05.01, 14:58 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist gesch├╝tzt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles