Faulbaer's Schlafmulde :: Apr 2005
articles
http://jm.tosses.info

10.4er gpgmail ...

das neue gpgmail-plugin fuer das 10.4er mail.app funktioniert ganz wunderbar ... aber irgendwie scheint s/mime wieder gebrochen zu sein und der keychain fehlen etliche keys - hmpf. dafuer kann man nun im gpgmail-bundle die anzeige von s/mime komplett unterdruecken ;-)

Faulbaer (10.4 the final frontier ... to boldly go ...)

( )
[ 2005.04.30, 23:34 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

der tiger - warum man den will ...

password feedback in tiger nun habe ich den neuen tiger (10.4), das nachfolge mac os x system zum panter schon eine weile installiert und etliche gruende gefunden, warum ich es wieder kaufen wuerde. aber es ist nicht nur alles super, kann ich sagen ...

=== pro tiger ===

* schneller! alles fuehlt sich erheblich schneller an
* spotlight ... eine technologie, die das wissenn um den ablageort einer datei virtuell unwichtig macht
* passwort-qualitaets-nutzerschnittstelle ... man kennt das aus mozilla und anderen projekten, hier wird grafisch direkt klar, ob ein eingegebenes passwort eher sicher oder eher unsicher ist - systemweit und mit vorschlagknopf
* apple mail hat einige neue features und macht einen guten eindruck, nur das nutzerinterface ... hm
* dot-mac integration, jetzt kann ich sogar meine passwoerter auf apples servern speichern :-) naja ... die anderen neuen optionen sind aber cool: synchronisation von mail-settings, systemeinstellungen usw.
* ichat kann endlich jabber - auch, wenn mir die drei buddy-listen deutlich zu intransparent sind, so ist die unterstuetzung von jabber inklusive ssl zum jabber-server schon recht gelungen
* dashboard ist zwar nicht so, wie konfabulator, aber dafuer schneller - mit fehlt eine option, das dashboard mit dem desktop zu vermaehlen
* offenbar kann nun auch der speicher und vielleicht das swapfile verschluesselt werden ... "use secure memory" deutet darauf hin
* konnte man den proxy frueher auch schon ueber eine url konfigurieren?
* mit ichat vierer videokonferenzen zu unternehmen oder zehner audiokonferenzen ist wirklich nett - wann komme ich mal dazu, das auszuprobieren?

ich habe uerbigens ueber panther drueberinstalliert und hatte keine nennenswerten schwierigkeiten - ausserdem ging das ganze ziemlich schnell, ich hatte erwartet, dass file-vault da sehr verzoegern wuerde.

natuerlich bricht tiger voruebergehend ein paar applikationen - vor allem systemnahe plugins, die von den aktuellen api-veraenderungen betroffen sind. dafuer hat apple aber wohl bekanntgegeben, dass nach tiger keine aenderungen an der api mehr geplant seien. schaumermal ...

=== kontra tiger ===

* gnupg-mail bricht ... angeblich gehts zwar schon wieder, aber ich habe es noch nicht wieder am start
* das neue apple mail sieht schlimm aus - die konsistenz des systems hat weiter nachgelassen ... manche applikationen wirken nun sehr nach windows xp, also bueargh!
* auch in dieser inkarnation ist es unmoeglich, alle mail-header zu durchsuchen. ein bug, den ich schon mehrmals beklagte, der weiterhin nicht repariert wird - *sigh*
* wieso hat ichat drei buddylisten? wieso kann ich nciht eine buddyliste fuer alle unterstuetzten protokolle haben? das macht keinen sinn, ist unuebersichtlich und absolut nicht "form follows function". ist doch klar, dass ich generell bekannte erstmal lokal anquasseln will, dann verschluesselt via jabber und im notfall ueber aim. ausserdem scheint s/mime weiterhin nicht implementiert zu sein, was mich ehrlich enttaeuscht
* quicktime sieben! ich brauche einen neuen key fuer die pro-version! das veraergerte mich doch etwas
* virtual pc sechs verliert seine netwerkfaehigkeiten - das ist doof, weil microsoft hier sicher nicht nachbessern wird - mist!

=== fazit ===

tiger macht mac os x noch ein wenig besser, als was es sonst nich da draussen gibt. bis longhorn fliesst noch ne menge wasser den rhein runter und was dann noch im paket ist ... wer weiss das schon? linux holt natuerlich weiterhin rasend auf und bleibt zumindest fuer windows eine echte alternative - aber hat man erstmal nen mac, will man auch nen mac-unix ... ein, das fertig ist und nicht nur grosse chancen bietet.

Faulbaer (ins xcode zwei habe ich noch nicht reingeschaut)

( )
[ 2005.04.30, 22:37 :: thema: /german/apple/lob :: link zum artikel :: 0 Comments ]

Peter f. hamilton's pandora's star - der fehler, zu frueh zu kaufen

irgendwann im letzten jahr, 2004, habe ich mir pandora's star von peter f. hamilton als ebook fuer meinen neuen palm gekauft. die geschichte war sehr spannend, eine space-oper im jahr 2380 mit digital gespeicherten identitaeten, virtueller unsterblichkeit, wurmloechern, verspuehlten und boesen und lieben und ausgestorbenen aliens und natuerlich mit der maus mit den menschen.

das buch hat mich sehr gefesselt und am ende ... war es nicht vorbei - autsch!

was mir beim kauf nicht aufgefallen war, ist, dass das buch teil eins von dreien war - und dieser erste teil war grade frisch veroeffentlicht!

seitdem befuerchte ich taeglich, davon zu lesen, dass der autor keine lust mehr auf die commonwealth saga hat, oder ueberfahren wurde, oder ploetzlich blind und taubstumm wurde, was seine arbeit sehr erschweren wuerde.

aaaaaah! das mache ich nie nie ni8e nie nie wieder! ab jetzt kaufe ich nur noch abgeschlossene serien.

Faulbaer (und der zweite teil "judas unchained" ist noch immer nicht fertig! aaaaaaaaaah!)

( )
[ 2005.04.30, 12:24 :: thema: /german/wunschliste :: link zum artikel :: 0 Comments ]

der haken bei der visa-karte

jede visa-karte hat einen haken und der liegt in der struktur der visa-gesellschaft begruendet. waehrend american express und andere sozusagen freistehende firmen sind, ist visa ein verbund verschiedener banken und sparkassen, den sogenannten mitgliedsbanken.

wenn ich also mein konto bei der sparkasse aufloese, muss ich mir bei meiner neuen bank eine neue visa-karte imt neuer nummer und zumeist neuer pin besorgen. danach lasse ich die pin, die ich vorher schon nicht wollte, loeschen und bekomme eine neue visa-karte, diesmal ohne pin - ja, wieder mit neuer nummer.

da habe ich es mit amex sehr viel leichter, denn ich kann meine refernzkonten wechseln, wie es mir grade liegt, ohne jemals eine neue amex-karte ordern zu muessen.

Faulbaer (ja ich weiss, mancher hat garkeine kreditkarte)

( )
[ 2005.04.30, 12:15 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

der tiger war schon da ... *seufz*

the family-pack license sticker (german) grade eben brachte mir mein nachbar meine tiger-familienpackung. er hatte ihn die ganze nach bei sich gehabt und nur vergessen, ihn mir zu bringen :-(

der einzige hinweis aufs family-pack ist uebrigens ein mickriger kleiner sticker mit der aufschrift "familien-lizenz fuer bis zu 5 computer". da haette ich irgendwie mehr erwartet, dafuer, dass ich nochmal siebzig euro drauflege ... hm.

in der packung lag dann auch noch eine testversion fuer iwork'05 ... das shareware-prinzip findet nun also langsam auch bei apple verbreitung.

was mich extremst aergert ist, dass quicktime 7 jetzt eine neue investition nach sich zieht, da der pro-key nicht mehr funktioniert. dazu muss ich dann auch nochmals extra die mpeg2-dekoder kaufen ... aergerlich und unnoetig, denn so viel hat qt7 nun auch nciht zu bieten, honestly.

zumindest kann ich voruebergehend noch mein qt6.5 benutzen, das gluecklicherweise nicht geloescht wurde.

Faulbaer (es wurden 1,000 pakete geliefert, nicht 1.000 ... schade)

( )
[ 2005.04.30, 11:12 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

dicke fuesse

seit einer woche habe ich schlimme schmerzen in den fuessen ... da ich oefters mal schmerzen in den fuessen habe, hatte ich mir die fuesse noch nciht genauer angeschaut. die fuesse sind geschwollen, der linke uebler als der rechte. wenn schmerzen und schwellungen nicht bis montag zurueckgegangen sind, besuche ich da mal nen arzt fuer. kruecken waeren nicht schlecht, um die fuesse beim humpeln zu entlasten ...

Faulbaer (wirste alt, machste jet dursch)

( )
[ 2005.04.30, 10:48 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

johls platte, mein tiger ...

alle duerfen getrost aufatmen, johls platte ist nun sicher gespiegelt. diese wuerde ich zwar nicht mehr in einem produktivsystem einsetzen, aber immerhin gibts es nun ein backup.

meinen tiger erhalte ich wohl erst nach allen anderen. auf mailinglisten und im ichat wurde mir nun schon mehrfach mitgeteilt, dass ich spaet dran bin :-(

Faulbaer (vielleicht ist die familienlizenz nur etwas schwerer?)

( )
[ 2005.04.29, 13:11 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mein schreibtischstuhl kehrt endlich zurueck

nachdem sich carthaus bonn locker zwei monate zeit liess, meinen buerostuhl zu reparieren, erhalte ich das gute stueck morgen zurueck. ich binsehr gespannt, ob man meinem wunsch entsprochen hat, das drehkreuz durch eine metallvariante zu ersetzen. sonst breche ich dem armen stuhl innerhalb zweier wochen wieder die beine, sobald die weichmacher aus dem plastik verdampft sind.

Faulbaer (zwei monate, oder warens drei?) irre!)

( )
[ 2005.04.28, 21:29 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ganz vergessen - aldi bolognese lasagne - mmmhhh!

aldi lasagne verputzt als ich zuletzt bei aldi war, habe ich mir eine bolognese lasagne fuer zwei-neunundneuzig mitgenommen. sie war bei den neuen aufbackpizzen im kuehlregal, also ungefroren. die zubereitung kann wie beschrieben durchgefuehrt werden, allerdings rate ich zu etwas mehr zeit, also fuenf minuten laenger drinlassen.

die lasagne ist lecker und wirklich grosszuegig portioniert. anderswo teilen sich zwei solche lasagnen, schaetze ich, mich hingegen hat sie ziemlich genau satt gemacht :-)

bei drei euro ist die lasagne sicher nciht der guenstigste sattmacher im sortiment, denn drei salami-pizzen fuer zwei-euro-fuenfzig wuerden mich sicher auch saettigen - uff! allerdings ist die lasagne eine prima alternative, hat man bereits zu oft pizza verdrueckt, oder einfach mal lust auf etwas anderes.

Faulbaer (hack-junk-food a la garfield)

( )
[ 2005.04.28, 20:52 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

beerdigung statt verbrennung ... keine ueberraschungen

heute mittag um zwoelf (schaut, ihr koelner: ein oe, kein ue!) wurde meine oma beigesetzt. der pfarrer faselte, manche sangen, alles irgendwie total erwartungsgemaess. meine mutter schalt mich fuer meine kleiderwahl - schoene erdtoene, ocker, eher froehlich, statt miesepetrig schwarz und bieder. alle verwandten liebten einander als gaebs kein uebermorgen (uebermorgen ist, wenn sie sich alle wieder vergessen haben) und irgendwie wurde der wunsch meiner oma, nicht in eine grube geworfen zu werden schlicht unter den tisch gekehrt, obwohl ihre argumente gegen eine beerdigung absolut plausibel sind: macht arbeit, sieht schlimm aus, wenn sich niemand kuemmert, unnoetiger aufwand, wenn eh keiner ans grab kommt.

beim leichenschmaus erfuhr ich dann, dass man weder die gebeine im garten verbuddeln darf, was ich ja irgendwie noch einsehe, noch die urne ins wohnzimmer stellen kann. dagegen spricht das friedhofsgebot.

ehrlich gesagt finde ich das ja echt bloed, weil ich nicht neben all diesen christen verbuddelt werden will, oder meine urne von gottesfuerchtigen umlagert werden sollte. aber wie ich erfuhr, kann man eine bestattung der urne in den niederlanden anstreben, wo es kein solches gebot gibt und die urne dann als geweihte heil-asche oder was wieder reimportieren. irgendwie ein hack, der sich aufdraengt.

im garten meines onkels, der alles wichtige besorgt und verwaltet hatte, gab es auch zwei kewle schildkroeten aus korsika, die ich schon seit mindestens fuenfundzwanzig jahren kenne. meinem onkel nach werden die tierchen auch easy ueber hundert jahre alt und es ist durchaus ueblich, dass solche schildkroeten testamentarisch vererbt werden. krass.

ich konnte mich grade noch zurueckhalten, ein evangelisches liedbuch aus der kapelle zu stibitzen, waehrend meine mom jedoch zwei rosen vom grab ihrer mutter abraeumte ... grabraub, was sonst.

Faulbaer (alles in allem doch keine so unangenehme veranstaltung)

( )
[ 2005.04.28, 20:09 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

johls ibook ... omfg! koffein-koller im mobilcomputer ...

da ich meine seiten nicht durch die bezirksregierung duesseldorf wegen maschinenunwuerdiger inhalte sperren lassen moechte, gibt es dazu keine fotos ... aaaaaaaaber ...

sowas habe ich noch nie gesehen! klar, es dauert eine ganze weile, so eine ibook-zwiebel gewaltfrei zu zerlegen, um die festplatte herauszuoperieren. ich war locker zwei stunden beschaeftigt, als mir klar wurde, dass ich nicht die haelfte geschafft hatte.

das ibook ist dermassen in kaffee ertraenkt worden, dass es an ein wunder grenzt, dass es nicht allein vom koffein weiterlaeuft. schicht um schicht troff der kaffee aus dem teil, als waere er grade erst kalt geworden ... das war kein unfall, das kam annihilation gleich. selbst in die airport-karte ist kaffee eingedrungen, unter die schutzschichten der festplatte, ueberall-hin. der ganze getrocknete kaffee war danach an meinen fingern. wie blut sah das aus ... und irgendwie fuehlte es sich fast so an.

die platte ist nun draussen, und liegt zum trocknen auf der heizung. der speicher scheint unbeschaedigt, die airport-karte meldet zumindest ein signal. die hauptplatine kann man wohl abschreiben, doch blieb der akku undersamer weise unzerstoert.

fuer mich ist das ganze ebenso ein gutes training, wie eine lehre - der gravis-hardwareschutz ist eine gute idee, wenn kaffe im notebook eine ueber tausend euro teure reparatur nach sich ziehen wuerde, da ist der eigenanteil von fuenfhundert euro fuer mobile geraete echt nicht so schlimm, weil man ja ein neugeraet bekommt. schoen, dass ich hier lernen kann, wie man ein ibook zerlegt - was ich bereits herausgefunden habe ist, dass ich ganz neue schraubendreher benoetige ;-)

Faulbaer (oh weh! oh weh!)

( )
[ 2005.04.28, 19:57 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

putze putze putze putz ...

Zahnseide heute morgen war ich beim zahnarzt und liess mir von einer zahnarzthelferin die zaehne und die "amalgan-fuellungen polieren" sowie den zahnstein entfernen.

danach liess ich mir von ihr dann noch gewachste zahnseide verkaufen ... ueber fuenf euro fuer ein wenig gewachste schnur - fuck!

Faulbaer (nach der pein koennte ich mir auch das zahnfleisch taetowieren lassen)

( )
[ 2005.04.28, 19:46 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

eine neue ipod-remote

IpodG34PhotoRemote habe mir vorgestern endlich wieder eine kabelfernbedienung fuer meinen ipod photo zugelegt. da ich ja noch ohrstoepsel in rauhen mengen besitze, wollte ich mir kein fernbedienungs-ohrstoepsel-bundle-paket kaufen. im gravisstore konnte ich aber einen kunden auf der suche nach ohrstoepseln dazu ermuntern, halbe-halbe zu machen. er nahm die stoepsel, ich die fernbedienung. kostete dann "nur" zwanzig euro, statt vierzig.

sowas kann man nicht so einfach online machen, faellt mir grade auf ... hm.

Faulbaer (danach liess ich das teil dann im laden liegen - gnaaa!)

( )
[ 2005.04.28, 19:41 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

tiger-paeckchen jetzt offiziell unterwegs zu mir ... 1.000 stueck!

TigerRecipe ich habe nun eine versandbestaetigung vom apple-store erhalten, dass mein tiger-paket rausgegangen sei. die bestaetigung fuehrt 1.000 stueck auf!

Faulbaer (wohin damit?)

( )
[ 2005.04.28, 19:37 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

tvb-gone

TVBGone seit einigen minuten nenne ich ein niegelnagelneues tvb-gone (tv-be-gone) gadget mein eigen. leider konnte ich damit selbst nach genauer studie der anleitung kein fernsehgeraet abschalten. der grundig meiner nachbarin liess sich nicht beirren und plaerrte munter weiter vor sich hin.

ich schaetze, das teil ist kaputt :-( aber das muss ich beim media-markt oder so nochal gruendlich testen.

Faulbaer (oder zur fussballweltmeisterschaft? (riet johl))

( )
[ 2005.04.28, 19:33 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

berlitz berufs-service - bewerbungstraining ...

vom 21.04.2005 bis gestern war ich in einer massnahme zur auffrischung meines wissens rund um die bewerbung. die massnahme wurde durch die agentur fuer arbeitslose getragen und statistikenverfaelschend war ich waehrend der massnahme von meiner arbeitslosigkeit sozusagen beurlaubt :-)

davon abgesehen, dass sich alle teilnehmer darin einig waren, dass in der ersatzlosen aufloesung der a-fuer-a enormes sparpotential liegt, konnten wir unsere rethorischen faehigkeiten wieder auffrischen, kontakte knuepfen, din-normen lernen, haben die "seite drei" kennengelernt und ueberhaupt war das meiner ansicht nach keine verschwendete zeit.

der dozent war hervorragend und machte seine arbeit gut. leider ist noch nicht klar, ob die firma berlitz gegen niederqualitative dumpingangebote anderer schulen im gleichen markt-segment bestehen koennen wird. seitens der a-fuer-a ist bereits die massnahme halbiert worden und die dozenten muessen sogar fuer weniger geld laenger arbeiten. so ist das im moment halt am markt :-(

ich habe fuer mein unternehmen auch schoene phrasen mitgenommen und weiss nun auch, wie ich zeugnisse lesen muss. mein letztes zeugnis war sehr sehr sehr gut, was mich nachhaltig erfreut hat :-)

Faulbaer (eine wertvolle massnahme)

( )
[ 2005.04.28, 09:19 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

genug geschlafen! heute ist tiger-tag!

<sing>heute kommt der tiger! heute kommt der tiger!</sing>

leider bin ich den ganzen tag unterwegs und erwarte daher nur eine organge abholkarte der post zu finden, sobald ich wieder hier bin.

Faulbaer (das neue ecto ist ja wirklich zauberhaft!)

( )
[ 2005.04.28, 09:09 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

beim berlitz berufs-service im bewerbungstraining ...

nach einigem hin und her, war es mir moeglich im computerraum bei berlitz auch meinen schatz anzuschliessen und netz und drucker nutzen zu koennen - also, was man halt so netz nennt. internet beschraenkte sich auf eine popelige leitung mit zwangsproxy und ohne ssh oder instant-messenger ports.

was hier dringend fehlt sind linux und alternative browser und office-produkte. natuerlich ist hier nur nt4 und internet explorer 5 installiert. warum hier ein drucker funktioniert und dort nicht, ist nicht zu ermitteln. die rechner sind allerdings in einem recht guten zustand, etwa vier bis sechs jahre alt, oder so.

da der betrieb voraussichtlich umziehen wird, ist allerdings erstmal nicht angedacht, hier noch etwas umzustellen.

Faulbaer (volunteer :-))

( )
[ 2005.04.25, 14:50 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

21c3 mitschnitte fertig als mp3

eben sind auch die 21c3 mitscnitte fertig geworden. jetzt suche ich nen server, wo ich das getagte und um cover-art erweiterte audio-archiv unterbringen kann, damit es 'the rest of us' herunterladen kann.

Faulbaer (torrent kommt dann hierhin)

( )
[ 2005.04.25, 00:17 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

machs gut, oma musch

heute abend ist meine oma friedlich verstorben und bevor ihr alle eure telefone in die hand nehmt und nicht wisst, wieviel anteilnahme nun passend erscheint: es ist ok. meine oma hatte schon seit geraumer zeit keine richtige lust mehr am leben gehabt und das nur ab und an vergessen.

jedenfalls war meine oma eine tolle oma und wir hatten gemeinsam viel spass. nicht nur habe ich fuer zwei jahre bei ihr gewohnt, seit meinem fuenften lebensjahr konnten sie und mein opa mir regelmaessig einmal im jahr ermoeglichen ski zu fahren, bis kurz bevor mein opa nach einer sehr unangenehmen krankheit starb.

meine oma war auch die erste in der familie, die mit computern arbeitete, mir wurde dieses interesse, also schon recht frueh in die wiege gelegt.

natuerlich verwoehnte mich meine oma auch zu jeder zeit nach strich und faden - sie brachte mich schon in jungen jahren auf nougat und fererro rocher.

ich werde sie also in guter erinnerung behalten und muss bei ihrer bestattung dann ganz ernst sein, um die anderen trauernden nicht unnoetig zu verletzen - immer in solchen situationen denke ich naemlich doch an lustige sachen, die ich mit den verschiedenen erlebt hatte und grinse dann doof vor mich hin, waehrend alle anderen rote nasen haben und tropfen und so.

oma schlief sanft in den tod, im beisein all ihrer wichtigeren angehoerigen. alles verlief recht friedlich mit ein wenig gebete und alle waren recht gefasst. die letzten atemzuege waren natuerlich (bitte verzeiht mir, ich will nicht respektlos erscheinen!) nahezu perfekt fuer eine kommoedie. ich fuehlte mich direkt an die sterbeszene aus ronja raeubertochter von astrid lindgren erinnert und musste das zimmer verlassen, um nicht laut loszulachen.

jedenfalls hatte ich davor und danach noch genug zeit, mich von oma zu verabschieden, wenn sie auch nicht bei bewusstsein war und meinen haendedruck erwiderte, so war es mir wichtig, sie auf ihrem letzten weg zu begleiten. meine mutter war sehr tapfer und mein bruder und mein vater waren ordentlich ernst und angenehm gefasst. onkel, tante und cousinen weinten ein wenig und beteten brav, wodurch dann auch die standard-versicherungs-police abgeschlossen sein duerfte.

bis auf einen respekt- und taktlosen pfleger und die sich ratlos raeuspernde mitbewohnerin verlief die zeremonie weitestgehend ungestoert.

auch der termin war weise gewaehlt: ein regnerischer sonntag, meine mutter grade zurueck aus dem krankenhaus, mein onkel grade zurueck aus dem urlaub, mein vater grade zwischen den dienstreisen, nach den nachrichten, so soll es sein. bis zuletzt eine pragmatische frau.

Faulbaer (ich wuensche dir alles gute, oma musch :-))

( )
[ 2005.04.25, 00:14 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ogg vorbis fuer den mac ... und warum ich ogg-sayer nicht mag ... [update]

immer, wenn es darum geht, dass audio-informationen archiviert werden sollen, gibt es da eine kleine gruppe heulender idioten, die rumplaerren, die daten sollen doch bitte im ueberlegenen, freien und ach-so-hochqualitativen ogg-vorbis-format abgelegt werden.

ganz im ernst, geht doch bitte alle weg in ein kommunistisches oder sozialistisches land eurer wahl und oggt euch in den himmel der akkustik. ogg ist nicht realitaetsfest.

ich bin es leid, opfer des ogg-ist-frei wahns zu sein. ogg ist fuer macs einfach mal nicht verwendbar. es gibt bereits einen de-fakto-standard und der nennt sich mp3 - leuten auf die nerven zu gehen, die einfach nur ein audioarchiv durchhoeren wollen, ist sicherlich nicht der richtige weg, seine botschaft zu uebermitteln.

es interessiert auch nicht, ob mp3 nun schlechter klingt, oder mehr bandbreite frisst, da die meisten eh flat angebunden sind und ich persoenlich auch keinen grossen unterschied zwischen einem zwei gigabyte oder einem zweieinhalb gigabyte download ausmachen kann.

ich konnte bisher auch keine halbwegs nutzerfreundliche methode finden, ogg-vorbis in mp3 zu wandeln, bei der die entsprechenden tags erhalten bleiben - fuer guten rat waere ich da sehr dankbar, denn so, wie es jetzt laeuft, werde ich das 21c3-audioarchiv nicht anhoeren koennen.

ich stelle mal folgendes fest:
* mp3 geht mit jedem player auf nahezu jeder plattform nativ
* ogg geht nur auf dem pc nach installation spezieller software
* somit grenzt ogg aus und mp3 schliesst ein
* lizenzrecht ist fuer anwender nicht wichtig - abspielen koennen ist wichtig

ich finde ja auch, dass es toll waere, wenn es ein ernsthaftes alternatives format neben den proprietaeren wma und aac und mp3 gaebe, aber ogg ist noch lange nicht weit genug, um dem normalen anwender nicht auf den sack zu gehen.

Faulbaer (schade, ueber zwei gigabyte schrott runtergeladen)

[update]

habe mir jetzt nen ogg-nach-mp3 konverter gebaut. er nimmt fuer die id3-tags derzeit eine exportierte liste aus itunes, die die importierten ogg-files beinhaltet. diese liste ist nochmal nach utf-8 gewandelt und hat unix-zeilenenden bekommen.

das script ist unkommentiert und wird wohl auch nicht mehr gross weiterentwickelt. es ist in erster linie fuer genau diesen spezialfall gebaut.

soweit ich das hier sehen kann, funktioniert das ganz gut so - ich hoffe, ich muss nicht spaeter noch id3-tags reparieren, aber erstmal bin ich froh, dass da mp3 rauspurzelt.

es werden noch die programme sox (mit ogg-vorbis-support) und lame benoetigt. der darwinports sox-port kann kein ogg-vorbis. ich mache die konvertierung auf einer linux-box **sigh**

[update]

von der formatwahl abgesehen sind die audio-mitschnitte ueberwiegend hervorragender qualitaet. bis auf einige kleinere fehlerchen sind die tags komplett und sehr ordentlich.

ich bin mal wieder ziemlich ranzig in der format-frage, ohne die eigentliche leistung des schnitts, der aufnahme und der digitalisierung ueberhaupt zu wuerdigen - das ist natuerlich nicht richtig - daher an dieser stelle meinen aufrichtigen dank der audio-crew des 21c3 und denen, die sich monate nach den congress noch hinsetzen und in ihrer freizeit dafuer zu sorgen versuchen, dass congressteilnehmer und diejenigen, die es nicht geschafft hatten, gleichermassen ein umfangreiches audioarchiv nutzen koennen, das ohne diese bereitschaft nicht existierte.

ich bin froh ueber diese leistung und habe ausser am verwendeten format nix weiter auszusetzen - und das format bringe ich ja jetzt in ordnung ... das encoding laeuft noch, wo kann ich die files denn spaeter ablegen, auf dass ein schickes torrent daraus wird?

( )
[ 2005.04.23, 23:20 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wenn ich eine sms bekomme ...

... in der ich von einem maedchen unterrichtet werde, dass seine freundin an pr0nografie mit einer bestimmten darstellerin interessiert sei, was will mir das sagen?

ich mag ja gerne pr0nografie und koennte mir durchaus vorstellen, als admin einer pr0noserver-plantage meinen lebensunterhalt zu verdienen, aber sowas?

Faulbaer (hihi - ich schau mal, was sich machen laesst ...)

( )
[ 2005.04.23, 13:20 :: thema: /german/pr0n :: link zum artikel :: 0 Comments ]

angel0r zur wwdc - fundraising - jeder spendet!

angel0r hat eine einladung zur naechsten wwdc erhalten und kann sich den flug nicht leisten. zeit fuer ein kleines funds-raising! die worldwide developers conference ist die groesste apple-entcicklermesse und angel0r soll uns nicht nur wuerdig vertreten, sondern auch moeglichst ein realistisches gefuehl fuer mac-unsicherheiten vermitteln.

ich schliesse mich tim (angelo an die front) an und lege ebenso 25 euro drauf, damit angel0r nach amerika kann, um von dort zu berichten.

und jetzt du! angel0r wird bestimmt bald seine konto-infos und sein paypal-account posten, damit man bei ihm einzahlen kann. fuenfzig euro sind schonmal eine solide basis fuer dich, angel0r weiter zu unterstuetzen! erinnere dich, du willst, dass unser mann auf die wwdc kommt!

Faulbaer (guten flug!)

( )
[ 2005.04.23, 11:30 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

erst hat uns flickr lieb, dann ...

seit johl mich zu den flickr-leuten eingeladen hat, bin ich im grunde immer wieder und fast permanent platt, wie geil das teil ist. auf flickr sammle ich mittlerweile alle photos und bilder, die ich ins interweb stelle und muss mich dadurch weder um bildgroessen, um popups oder andere spielchen kuemmern. gallerien und photo-sets kann ich in gewohnter drag&drop-manier supereinfach direkt auf den flickr-seiten bauen.

aus diesem grund habe ich bei einer fruehen promo - war es januar oder februar? - mir ein herz gefasst und mich zu flickr committet. also in anderen worten, ich bin pro-nutzer geworden und habe irgendwas um die vierzig doller ueberwiesen. seitdem hat sich auch nochmal echt was getan und flickr ist sogar an yahoo verkauft worden.

jetzt hat sich flickr diese woche bei mir bedankt - per email! - dafuer, dass ich so frueh finanzielle unterstuetzung geleistet habe, obwohl flickr ja sogar immernoch beta ist. und diesen dank haben die flickr-jungs noch mit ein paar praesenten bekraeftigt. einerseits hat sich meine pro-mitgliedschaft verdoppelt (d.h. sie liegt jetzt bei zwei jahren) und andererseits habe ich zwei gutscheine zum verschenken bekommen, die andere flickr-nutzer zu pros macht. sogar mein upload-volumen ist auf gigantische zwei gigabyte pro monat angewachsen. da koennte ich im grunde fast die einzelbilder meiner heimvideos hochladen ;-)

das finde ich ehrlich gesagt richtig fett vom flickr-team! malte hat sogar eine verlaengerung um zwei jahre bekommen, weil er sich direkt zwei jahre verpflichtet hatte.

derzeit ist flickr wohl mal wieder voellig platt ;-) zu viel andrang und daher muessen die flickr-nerds jetzt maechtig schuften. zumindest sind die entschuldigungen immer sehr detailiert und auch auf das unsinnige baustellenschild wird verzichtet.

Faulbaer (go flickr! go flickr! werde gesund ... :-))

( )
[ 2005.04.22, 20:30 :: thema: /german/technik/lob :: link zum artikel :: 0 Comments ]

na klar, der hausmeister ...

eben wurde unser hausmeister nach einer pruegelei in einem von insgesamt sechs polizeifahrzeugen vom ort des geschehens, also aus der mackestrasse entfernt. direkt vor mainer haustuer (naja ... so zwanzig meter von hier) gab er zwei jungen raufbolden ordentlich was drauf. das war sicher nicht angenehm, da er, als langjaehriger schrotthaendler mit viel waschmachinenerfahrung, deutliche kraftvorteile gegenueber den jungen burschen ausspielen konnte. laut meiner nachbarin verteidigte der hausmeister wohl seinen aelteren sohn, der sich, ihrer meinung nach, eigentlich selbst haette verteidigen sollen - nunja - ich waere ja dafuer gewesen, haette sich der hausmeister erstmal selber vermoebelt, honestly.

mein anruf bei der polizei kam jedenfalls etwas spaet, da sich die haudegen wohl durch die gesamte tuastrasse gepruegelt hatten, die bewohner der tuastrasse schienen jedenfalls saemtlich in die mackestrasse gewandert zu sein und es gab ein johlen und es gab ein jauchzen und es war eine riesenfreud ... also fuer die augenzeugen jedenfalls :-)

Faulbaer (kuendigen - besser, ich schreibe die kuendigung gleich jetzt ...)

( )
[ 2005.04.22, 17:37 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

boom boom boom boom ...

so - nun hat josh mein auto in eine boombox verwandelt. an die ehemaligen anschluesse des autoradios hat er ne endstufe geklemmt und alles fein verkabelt. mit nem schalter mach ich die endstufe an, da hat er mir aber noch ne goilere variante versprochen. fuer den ipod habe ich noch immer keinen wirklichen platz, aber das kommt schon.

im augenblick schwebt mir fuer den schalter nen relais vor, das ueber die zuendung geschaltet wird, sodass die endstufe ausgeht, wenn das auto aus ist. aber das sind so feinheiten, weisste ...

tolle sache, das mit dem radioverzicht :-) ganz aehnlich einer gefahr-sens'o'matik-brille, bekomme ich nun von staus und paebsten nix mit, wenn mich das nicht direkt betrifft.

nur noch ein paar abdeckungen, rear-speakers, nen ipod-halter und das realis - schon ist das pimp-car phertig ;-)

Faulbaer (... boom boom boom boom)

( )
[ 2005.04.21, 22:32 :: thema: /german/technik/lob :: link zum artikel :: 0 Comments ]

dann lieber keinen hausmeister [update]

als ich eben vom unterzeichnen des neuen mietvertrags zurueckkam war wieder die haustuer nicht ins schloss gefallen, sodass man sie leicht von aussen aufdruecken konnte - ein fehler, der seit dem einzug von allen mietparteien mehrfach rklamiert worden war. dazu war dann auch die kellertuer noch sperrangelweit geoeffnet, fuer die man sonst den haustuerschluessel benoetigt. allerdings dachte ich, dass sowas eigentlich nur der hausmeister hatte tun koennen, alle mieter schliessen die kellertuer naemlich, wenn sie nicht unten sind, weil die schloesser der kellerraume kaum einem ernstgemachten einbruchsversuch standhalten wuerden.

tatsaechlich war der hausmeister da und hatte sich um die kaputte neonroehre in der waschkueche gekuemmert - nur haette er das meinetwegen auch lassen koennen. sein 'kuemmern' bestand naemlich darin, einerseits die gesamte lampe ersatzlos abzumontieren und mitzunehmen und andererseits die blanken draehte (was sind schon 220 volt in einem feuchraum?) einach seitlich um die ehemalige lampenfassung zu biegen. fuer mich grenzt das schon an versuchte koerperverletzung. wer im dunkeln nach der lampe griffe saehe erstmal funken, schaetze ich.

nicht nur, dass er die draehte nicht weiter isoliert hat, er hat auch kein schild aufgehaengt, oder etwas eingeworfen. ich finde, der 'hausmeister' gehoert nciht nur seiner aufgabe enthoben, sondern angezeigt und eigentlich dazu noch verpruegelt.

Faulbaer (dann lieber keinen hausmeister, als einen, der micht in jenseits befoerdert)

[update]

heute, also etwa nach zwei monaten ohne licht im waschkeller, ist wohl endlich das licht repariert worden - das ging nicht ohne boese briefe vom mieterverein - danke, floh und charlotte!

diese briefe bewirkten dann auch, dass endlich, also zehn monaten nach unserem einzug der elektriker nun endlich die sicherungskaesten beschriftet hat. unfassbar, was hier geht!

( )
[ 2005.04.18, 19:31 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mietvertrag unterschrieben - es folgt die kuendigung

heute mittag habe ich meinen neuen mietvertrag unterschrieben, womit ich den letzten rest zoegerlichkeit ueberwaeltigt habe. nun kommt die kuendigung der aktuellen wohnung, der obligatorische nachsendeauftrag, die ummeldung, die information aller dienstleister, die meine adressdaten benoetigen, die aenderung meine vcards, die aenderung meiner webseiten, die information meiner partner, die information meiner banken, die information der traegeren aemter, die information der vereine in denen ich mitwirke und die aenderung meiner visitenkarte.

Faulbaer (und dann der umzug, die renovierung und all das ... puh!)

( )
[ 2005.04.18, 16:06 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ipod shuffle - ohne display sieht man keinen bluescreen

seit mir heute der ipod shuffle zum zweiten mal komplett abgestuerzt ist, sodass ich mehrere minuten rumfummeln musste, um das teil zu rebooten, also mit alle lampen aus, kein feedback, seitdem bin ich fest davon ueberzeugt, dass apple in erster linie deswegen kein display eingebaut hat, damit man den bluescreen oder den beachball of death nicht sehen kann. hatte ich schon gesagt, dass ich meinen ipod shuffle liebe, meistens? ist so, aber eben nur meistens ... *grmml*

irgendwo da draussen habe ich gelesen, dass ipod-juenger aus aller welt diskutieren, ob es frevelhaft ist, den ipod in eine schutzhuelle zu zwaengen, ob ein ipod als teil des taeglichen lebens, der einen durch dick und duenn begleitet, einem 'natuerlichen alterungsprozess' unterworfen sein solle und so weiter.

ich schuetze meinen ipod photo in einer schutzhuelle und meinen ipod shuffle habe ich ganz normal um den hals haengen. mein bruder hat sich sehr gefreut, dass mein ipod zweiter generation nahezu kratzerfrei war und meine mutter hat sich ueber den ebenfalls ziemlich unversehrten ipod der ersten generation gefreut. ich denke, vor dem hintergrund der weitergabe innerhalb der familie ist der schutz des lebensgefaehrten voellig in ordnung, auch, wenn er dadurch langsamer altert, als man selbst ...

bergleute nehmen ihre lebensgefaehrten ja nun meist auch ncith mit unter tage, um sie den gleichen umstaenden auszusetzen, denen sie selbst taeglich ausgesetzt sind.

Faulbaer (nicht alles was hinkt ist ein vergleich)

( )
[ 2005.04.18, 16:00 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

derb gefeiert - auf zwei hochzeiten getanzt - den roedel versetzt

als mich angel0rs partyaufruf erreichte, war mir ueberhaupt nicht nach feiern zu mute. ich war ziemlich zerschlagen und muede und wollte eigentlich in bettchen. wenig spaeter, so um neun, wurde ich dann allerdings noch an eine andere feier erinnert, zu der ich schon hatte hingehen wollen.

so bat ich um ein wenig zeit und begab mich dann zur feier in der koelnstrasse. eine herrliche riesenwohnung mit einem schoenen hof nutzte die dortige fuenfer-wg als veranstaltungsort.

ich hatte zwei bierchen mitgebracht und war mit dem rad hingefahren. voellig unerwartet traf mich die enorme frauenquote wie eine faust ins gesicht - anarchist muss man sein, dachte ich mir. dann machte ich, was ich eigentlich auf jeder feier mache - ich trank bier, bis das bier alle war und dann trank ich wein und dann gab es nochmal bier und dann hoerte ich vernuenftigerweise auf.

da war es fast drei und ich verabschiedete mich von niemand bestimmtem und radelte ... nicht nach hause.

im netzladne angelangt fand ich vor, was ich erwartet hatte und dazu noch angel0r und dirk, die mich zu absynth ueberredeten (zu dieser ueberredung gehoerte nicht viel).

danach ist alles etwas ... hm ... undeutlich. ich weiss noch, dass ich etwa um fuenf dachte ich muesse nach hause und etwas spaeter muss ich dann wohl aufgebrochen sein. heute morgen erwachte ich komplett angezogen mit dem wecker in der hand auf meinem wippsessel unter dem hochbett.

der wecker sagte, es sei zwoelf und offenbar war ich schon deutlich zu spaet fuer roedels geburtstagsbrunch - mist! mit dem gedanken schlief ich dann nochmal fuer ein paar stunden ein.

die nachhilfe fand dann etwas ziemlich puenktlich statt und war erstaunlich gut. zwischen aufstehen und nachhilfe wurde mir noch sn00p von meinem vater geliefert, der fuer einen vortrag nach paris musste.

ich muss gleich auch noch die kamera leeren, ich wette, ich habe wieder schlimme partybilder gemacht.

Faulbaer (wann werde ich eigentlich erwachsen genug, dass ich nicht mehr trinke, wie ein teenager?)

( )
[ 2005.04.17, 20:35 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

absageagentur

grade im artikel Die Rache der Jobsucher bei heise gelesen, was ich auch schon immer mal hatte tun wollen :-)

Faulbaer (more like "ha ha" funny)

( )
[ 2005.04.16, 10:37 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

zehn punkt drei punkt neun ist raus

kurz vor der tigerveroeffentlichung stellt apple nochmal ein update auf mac os x 10.3.9 ins software update.

Faulbaer (early bird award)

( )
[ 2005.04.16, 10:13 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

infektionen vom weblog

slashdot zitiert aus dem artikel Bogus blogs snare fresh victims bei bbc news, dass websense behauptet, beispiele fuer virenverseuchende weblogs gefunden zu haben.

Faulbaer (*gaehn* ... get a macintosh!)

( )
[ 2005.04.16, 01:19 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

perversionen ...

perversionen

 johl: hm.
 johl: ich glaub, ich hätte gern nen pc, zum
       spielen mit linux und netbsd.
  jmt: huh?
 johl: dieses ewige mac os x lässt einen weich
       werden.
  jmt: *holt schonmal das weihwasser und aepfel*
 johl: man setzt sich an nen rechner und erwartet,
       dass alles funktioniert.
  jmt: richtig
  jmt: das nennt sich fortschritt
 johl: ich will wieder inkompatible hardware-treiber,
       mysteriöse abstürze, bis zu den ellenbogen un
       maschinenöl und schwarze fingernägel...
  jmt: ich besorge mir ja auch keinen alten ford t,
       nur um es mir nochmal richtig zu geben
  jmt: ich mag es, wenn unterwegs die reifen heil
       bleiben
 johl: hast du nen pc?
  jmt: etliche
 johl: irgendeinen schwachbrüstigen übrig zum spielen?
  jmt: hast du nen monitor?
  jmt: ich kann dir sogar einfach hardwareteile geben,
       die du dann selbst zusammenstecken muesstest
 johl: wie geil...
  jmt: koennte sogar extra fuer dich die jumper vom
       mainboard ziehen, sodass du erst im internet
       suchen muesstest, was wohin gehoert
 johl: mach doch das vobis-roulette und misch eine
       defekte komponente darunter...
  jmt: easy
 johl: aber nicht verraten, welche!
  jmt: koennte dir von jeder sorte zwei geben, ein
       heiles ohne treiberunterstuetzung und ein
       kaputtes mit
 johl: am besten mit wackelkontakt.
 johl: oh mann. das musst du eigentlich bloggen.

Faulbaer (brrrr)

( )
[ 2005.04.15, 12:56 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ich suche einen oder mehrere nachmieter ab anfang bis mitte mai

schoene komplett sanierte dreizimmer wohnung von 1950 (sanierung 2004) mit achtundsechszig quadratmetern.

moderne kueche, flur, kueche und bad gekachelt. die drei wohnraeume sind hell holzlaminiert.

ein abstellraum und ein serverraum (im keller) mit vier ethernetleitungen in die wohnung sind ebenso vorhanden, wie ein ueber zwanzig quadratmeter grosser kellerraum mit stabiler holztuer (kein gatter).

es gibt getrennte stromkreise in der waschkueche und eigene gaszaehler fuer jeden mieter. in der kueche sind gas- und elekrtoherdanschluesse vorhanden, es gibt fuer jede wohnung eine eigene neue gastherme also liest hier niemand irgendwelche zaehler in der wohnung ab. das bad hat ein spezielles wannenbad.

in jedem raum ausser dem bad enden mindestens vier ethernetleitungen. jede der bislang drei weiteren mietparteien ist mit zwei ethernetleitungen in den abstellraum verbunden. im abstellraum gibt es patchpanels, die zu den jeweiligen raeumen fuehren, das ethernet endet in unterputzdosen (cat 5e). der serverraum und der kellerraum haben frische steckdosen mit eigener sicherung im keller.

fuer die verkabelung muesste der nachmieter vierhundertfuenfzig euro uebernahmekosten tragen.

der serverschrank im serverraum mit zweiunddreissig hoeheneinheiten kann auf wunsch ebenfalls uebernommen werden (preis verhandlungssache).

mackestrasse 31, erdgeschoss, 53119 bonn nord.

die kaltmiete inklusiv nebenkosten betraegt etwa fuenfhunderfuenfundsiebzig euro pro monat. derzeit zahle ich im monat noch fuenfundvierzig euro fuer gas bei den stadtwerken, aber das wird sicher nach einer neueinstufung mehr werden.

Faulbaer (tempted?)

( )
[ 2005.04.15, 11:21 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

der finale grund auszuziehen

seit heute gestern mittag wird mein haus angestrichen ... bisher hatte ich immernoch einen restfunken hoffnung gehabt, es wuerde vorher frisch verputzt, waermeisoliert und versiegelt werden, doch pustekuchen. die an erbrochenes erinnernde farbe lachsorange kommt einfach auf die alte farbe, ueber die risse und damit ist die wohnung dann auch auf lange sicht zu teuer.

meinem empfinden nach luegen hausverwaltung, vermieterin und hausmeister zu jeder sich bietenden gelegenheit, zoegern entscheidungen heraus und beschaeftigen meiner meinung nach wissentlich unfaehige, unmotivierte und schlecht ausgebeildete fachkraefte, die nicht nur ihre arbeit nicht machen, sondern dazu dann auch noch so schlecht bezahlt werden, dass sie das unfreundlich tun.

ich kann nur jedem aus voller ueberzeugung davon abraten in die kotzfarbenen haeuser in der mackestrasse zu ziehen. ich denke, die haeuser von frau hoefer muessten ein l von hausnummer 17 bis 31 bilden. in keines der haeuser wuerde ich nocheinmal ziehen. allein die nachforderungen der gaswerke erschrecken mich.

das holzlaminat ist ohne isolierung direkt auf den boden gelegt, was der wohnung waerme entzieht, zu fugen fuehrt und dank der fehldimensionierten heizung auch hotspots entstehen laesst. der thermostat ist falsch angebracht, im bad haengen dielen durch, eine hat sogar ein loch. in den tuerrahmen springt der lack ab, die waende haben farbnasen, die rauhfaser faellt von der tapete, wenn man sie beruehrt und man holt sich weisse stellen an dunkler kleidung, wenn man sich laenger anlehnt.

meine eingangstuer ist so verbogen, dass ich oben links bis zu einen zentimeter platz zum tuerrahmen habe, durch den es fuerchterlichst zieht. die haustuer faellt nicht ins schloss, einige tueren schliessen nicht oder gehen wieder auf. im keller gab es ebenso, wie in den wohnungen der nachbarn schimmel, der meiner meinung nach nciht richtig behandelt wird. im keller sind zum teil keine fensterglaeser eingesetzt, dort, wo es welche gibt, regnet es trotzdem rein. ich hatte den gesamten winter ueber keine dichten fesnter dort.

die rollaeden klemmen, die bandkaesten fallen von der wand. der kamin, der eingentlich angemeldet sein sollte ist dem schornsteinfeger nichteinmal bekannt. farbflecken an den fensterbaenken und bauschaum an der aussenwand runden das desolate bild ab.

in der waschkueche gibt es kein licht, obwohl der hausmeister schon zu etlichen terminen besserung versprochen hatte. die hausverwaltung beschreibt das haus als isoliert und betrachtet einen waermeverlust als unmoeglich, die vermieterin ignoriert anrufe und vereinbarungen und nennt mich gegenueber anderen mietern eine "nervensaege".

in der kueche fehlen kacheln an der wand, die waende sind in den ecken feucht, der sicherungskasten ist seit einzug unbeschriftet, die stromkreise sind ohne sinn und verstand dahingewurschtelt. hier flackert das lickt, wenn ich meine kaffeemaschine einschalte.

wenn es draussen warm ist, ist es drinnen warm und wenn es draussen kalt ist, ist es drinnen kalt. es gibt zu wenig heizungen oder sie sind zu klein. eine isolierung hinter den heizkoerpern gibt es ebensowenig, wie um die heizungsleitungen, wodurch der boden an manchen stellen doch recht warm ist (ok, die kater moegen das).

ich kann wie gesagt nur davon abraten, in die mackestrasse 31 zu ziehen, wenn sich da nicht etwas an der eigentuemersituation aendert.

Faulbaer (eigentlich eine tolle wohnung, aber zu teuer und in falschen haenden)

( )
[ 2005.04.15, 11:16 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

geschorener hund

sn00p is not too happy :-( eben hatten sn00p und ich riesenspass (ironie!) damit, ihre ohren zu scheren. meine haarschneidemaschine hat sich redlich bemueht und doch dauerte es ziemlich lange, bis ich genug fell aus dem tier geschoren hatte, dass ich allein davon fast einen weiteren hund haette basteln koennen. die kater vergnuegten sich mit den fellresten, bis ich fand, dass sie genug unordnung angerichtet hatten.-jmt. (no day like the day before)

( )
[ 2005.04.14, 23:28 :: thema: /german/bilder :: link zum artikel :: 0 Comments ]

die agentur fuer arbeitslose, ein knoellchen, beim zahnarzt, der aussenspiegel, das paeckchen, nochmal die agentur fuer arbeitslose, die neue wohnung und wieder ein knoellchen

in den letzten tagen ereigneten sich ein paar kleinigkeiten, die fuer sich keinen eigenen eintrag wert waeren, weshlab ich sie hier in kuerze ueberschlage.

bei der agentur fuer arbeitslose habe ich nun zum dritten mal alle unterlagen komplett abgegeben und schon in vier wochen erhalte ich dann meinen bewilligungsbescheid, so nicht doch wieder jemandem auffaellt, dass irgendetwas fehlen koennte, z.b. heftklamern oder eine alternatife schriftfarbe.

spaeter am mittwoch war ich nochmal mit meinem bruder in der stadt und habe mir am rhein auf dem voellig verwaisten busparkplatz mein allererstes eigenes knoellchen geholt. nachdem mein bruder mich beruhigte, dass dies kein teures knoellchen werden wuerde, liess die aufregung etwas nach.

wie angekuendigt, war ich am mittwoch beim zahnarzt. die behandlung umfasste alle offenen punkte ausser der wurzelfuellung und der politur. die betaeubung laehmte diesmal alles um die nase herum. eine eingeschlafene nase ist ein irres gefuehl, kann ich sagen. ich habe die bohrer nicht gespuert und kaum was gehoert - alles sehr nett gelaufen da.

nach dem zahnarzt-termin wollte ich noch schnell zum dhl und meine rote abholkarte gegen ein paeckchen eintauschen. noch in der mackestrasse musste ich einem handwerkerkombi mit anhaenger ausweichen und schlug einem parkenden wagen den aussenspiegel ein ... mein wagen blieb unverletzt. der nachfolgende anruf bei der polizei fuehrte zu einer langen wartezeit, weil, wie sich spaeter herausstellet, der streifenwagen zur maxstrasse statt zur mackestrasse geschickt worden war. ausserdem ergab sich, dass die geschaedigte meine liebe nachbarin war, die meinen katzen schon allerlei spielzeug und probchen geschenkt hatte - so ein mist, da haette man sich die polizeiaktion auch schenken koennen.

das paeckchen holte ich dann spaeter ab und in ihm befand sich mein neues gebrauchtes und teildefektes ibook 700, das seit gestern auch auf meinem schreibtisch laeuft. ich habe vor, es als server einzusetzen, weil die grafikkarte rumzickt.

als ich mit meinem neuen alten notebook spielte, rief auch meine arbeitsvermittlerin an, die ich seit ewig zu erreichen versuchte. diese sagte zu, mir unterlagen fuer ein bewerbertraining zukommen zu lassen und trug mich dort fuer einen termin ein. die unterlagen sind unterdessen auch hier eingetroffen - natuerlcih mitsamt obligatorischem drohbrief und erforderlichen rechtsbelehrungen - wuerde ich immer dann den kopf schuetteln, wenn mir ungereimtheiten bei der a-fuer-a auffielen, muesste mir der kopf runterfallen.

eben habe ich meinen neuen vermieter besichtigt, ein netter rheinlaender. die wohnung ist sehr schoen und ich werde sie wohl nehmen. schade, dass die warmmiete nochmal um acht euro gestiegen ist, aber was willste machen? ab ersten fuenften wuerde ich dann umziehen.

ohne anwohnerparkausweis habe ich mir dann in der heerstrasse auch eines dieser teureren anwohnerparkplatz-knoellchen erparkt - super. nicht, dass der vermieter mir nicht freigestellt haette, umzuparken, dass man mir nicht direkt dazu geraten haette, mich woanders hinzustellen ... aber neiiiiin ... ich muss ja nicht hoeren, bin ja zu lauffaul. gut - voraussichtlich fuenfzehn euro werden mich lernen machen, denke ich.

Faulbaer (also doch ein bischen was passiert)

( )
[ 2005.04.14, 12:51 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

the scene - originelle serie unter creative commons license

wiedermal hat mich johl auf etwas fettes aufmerksam gemacht und offenbar hatte ich es verpasst, waehrend es schon wieder jeder wusste. nun blogge ich mal for the rest of the rest of us, worum es geht, was damit geht und wen das interessieren mag.

the scene ist eine film-serie unter creative commons license, die es im internet frei zum herunterladen gibt. jede episode hat ein paar minuten und erzaehlt die spannende geschichte einer gruppe verbreiter von unveroeffentlichten kinofilmen auf unkonventionelle weise. man sieht in erster linie einen desktop, auf dem sich dateien und verknuepfungen befinden und davor die ueblichen fenster, chat, instant messenger, itunes und so weiter - eines der fenster ist ein webcamfenster (ohne rahmen), das den protagonisten der jeweiligen episode in echtzeit an seinem computer zeigt. ab und an wird gesprochen, telefoniert und anderweitig im real life interagiert, wobei man auch zeuge kleiner luegen und intimitaeten wird, der rest der handlung wird massgeblich ueber die applikationen und dateien auf dem desktop erzaehlt.

da ich nicht zu viel vorwegnehmen moechte, sage ich einfach mal, dass ich bereits gefangen bin und der naechsten episode entgegen fiebere. die handlung ist sehr durchdacht, die details umwerfend und die spannung steigt von episode zu episode. ich kann nur hoffen, dass die autoren den level halten und den faden nicht verlieren werden. es wird alles ungeschoent und sehr sehr realitaetsnah dargestellt.

natuerlich gibt es die serie zum herunterladen als torrents, im donkey und auf gnutella (folgen 1-6: 256mb, xvid codec). am fuenfzehnten april geht es weiter ... ich halte es kaum mehr aus!

Faulbaer (ob brian cpx retten koennen wird? ...? ...?)

( )
[ 2005.04.12, 22:13 :: thema: /german/pr0n :: link zum artikel :: 0 Comments ]

apple tiger im apple store! [update] erstmal nur auf dvd

tiger box

juhuu! im deutschen apple store ist apples tiger nun endlich fuer 129 euro in der standardversion und fuer 199 euro in der familienverion verfuegbar!

ich habe schon bestellt - die familienlizenz - ist doch ehrensache :-) ... jetzt du!

Faulbaer (siebzehnmal werde ich noch wach, heissa! dann ist tiger tach!)

[update]

eine komplette liste der ueber 200 neuen funktionen gibts natuerlich auch bei apple. ich habe schon ein paar neuigkeiten entdeckt, die ich in meiner wunschliste hatte - der faxserver scheint es aber nicht in die distribution geschafft zu haben *seufz* :-(

[update]

macslash.org berichtet, dass man tiger nur im dvd-format erwerben kann - erst, nachdem man dieses in haenden haelt, kann man fuer weitere zehn dollar auf das cd-rom-format heruntergraden.

( )
[ 2005.04.12, 16:46 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

befriedigung aller nerdsucht - "Einstein-Kaffee" [update]

auf johls empfehlung hin nutze ich im augenblick die zeit zwischen den besuchen der agentur fuer arbeit und des zahnarztes dazu, im "Einstein-Kaffee" meinen saemtlichen nerdsuechten offenarmig zu begegnen:
* koffein
* buecher
* internet (reihenfolge beliebig ;-))

das einstein-kaffee ist gegenueber der uni-bonn und bouvier zu finden, der internetverzehr ist kostenlos, wenn man darauf kommt, wie man ihn konfiguriert, wobei ich mich ein wenig ungeschickt angestellt habe.

der kaffee ist prima - also der espresso zumindest und guenstiger, als beim mitbewerb auf derselben strasse. zum espresso kann man sich auch leitungswasser mitnehmen, was ich immer angenehm finde. ausserdem gibt es ein rabatt-system in form einer stempelkarte.

bemerkenswert finde ich auch die einrichtung, sehr gelungen! leider ist die internet-praesenz des einstein-kaffees noch im entstehen, weshalb ich einfach selbst ein paar fotos mache :-) ...

[update] fotos durfte ich nicht machen, da sollte ich den geschaeftsfuehrer fragen, der heute nachmittag hier sei ... so ein unfug, bedienungen stellen sich aber haeufig an ... nun kann ich nur die fotos von oben zeigen, fuer die ich nicht gefragt hatte ;-) [/update]

[update] ich war zufaellig mit meinem bruder eben nochmal dort und habe den sympathischen geschaeftsfuehrer getroffen. dieser freut sich natuerlich ueber werbung, auch, wenn sie das geschaeft seiner ansicht nach nicht noetig hat - tatsaechlich brummt der laden. wir tauschten visitenkarten aus und die internetpraesenz ist fast fertiggestellt. er haette gerne auch eine info, wo die fotos sein werden. ausserdem habe ich erfahren, dass "einstein" ein franchise ist und seinen ursprung in berlin hat - es gibt aber auch dependanzen in wien und anderen staedten, wenn ich das noch richtig im kopf habe. was ich vorher zu erwaehnen vergass, ist, dass man die angebotenen kaffeemischungen auch mitnehmen kann und sowieso alle produkte zum mitnehmen sind. sobald ich mal wieder morgens in der gegend bin, mache ich nochmal fotos von unten :-) [/update]

den rest beschreibe ich mal ... das cafee hat zwei etagen und keinen nichtraucherbereich. die fensterflaechen sind auf beiden etagen gut genutzt, unten aehnlich dem starbucks-modell und oben (eine weiter wendeltreppe fuehrt nach oben) erinnern die sitzgelegenheiten an sitzkissen in zelten, etwas erhoeht (siehe fotos). rechts neben dem langen tresen findet sich ein sitzbereich fuer entspannte besprechungen in einem weiten omega, oben gibt es schicke kleine tische entlang einer bank, die auch zusammengestellt werden koennen. alles wirkt frei und ist in dunklen erdfarben (kaffee ;-) gehalten. man hat raum zum atmen. der eingang koennte einladender sein, mir war zuerst nicht klar, ob sich die tuer ueberhaupt oeffnen lassen wuerde - eine schwingtuer, die sich in beide richtungen oeffnet.

wie ich beim belauschen der gaeste erfuhr, war dieser geschaeftsraum vor wenigen wochen noch ein schuhgeschaeft. nunja - des einen leid - des anderen freud.

die bedienungen sind huebsch, freundlich, etwas unaufmerksam und gewohnt unselbststaendig in entscheidungen ausserhalb ihrer direkten taetigkeit - sie wissen kaffee zuzubereiten und lernen auch gerne, diesen huebsch zu dekorieren, wie es derzeit im trend liegt.

==== internet (4 free) ====
* access-point: "Einstein-Kaffee" (ohne anfuehrungsstriche)
* passwort: "555555555E" (wep, 40/128bit hex, aendert sich regelmaessig, steht auf der quittung)
* hinweis: dringend in der keychain speichern, da sonst keine verbindung zustandekommt und eine fehlermeldung ausgegeben wird

das internet ist flickrfest :-) ich werde wohl oefter herkommen, wenn ich in der stadt war und/oder bei bouvier.

Faulbaer (... sooooo ... nun aber husch zum zahnarzt - juhuuuuu!)

[update] zahnarzt ist erst morgen ... uaaaah! [/update]

( )
[ 2005.04.12, 09:52 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

tiger, ichat, finder, s/mime, iphoto, keychain, threading, headersuche ...

ich haette som gerne einige verbesserungen im kommenden mac os x 10.4 tiger ... mal schauen, was der weihnachtssteve uns davon bringen wird:

* ichat mit kleineren fenstern, buddylistenwidgets, status-export, jabber und s/mime integration
* einen neuen finder mit systemweit speicherbaren fenstersettings, mit verzicht auf .DS_Store-schattendateien und echter multisession-faehigkeit, also zumindest sollte er nicht komplett setehn, nur weil die idisk fuer ein paar minuten nciht erreichbar ist
* ein neues iphoto - ich habe nichteinmal 14000 bilder in meiner (neuen!) iphoto datanbank und bei zwei gigabyte speicher braucht es minuten, bis iphoto gestartet oder beendet ist - so ein schrott! ich will was neues
* einen export aus der keychain ... und ueberhaupt etwas mehr useability dort
* echtes threading in mail.app, ausserdem eine wirklich echte headersuche - ich kann nach wie vor nicht nach message-ids suchen ... das nervt.

Faulbaer (bitte bitte bitte! gimme gimme gimme!)

( )
[ 2005.04.11, 18:33 :: thema: /german/wunschliste :: link zum artikel :: 0 Comments ]

den desktop loeschen ... das geht auch nur auf nem mac

nicht, dass es mir passiert waere, aber wer es wissen will kann ja mal folgendes versuchen:

* ins homeverzeichnis wechseln
* den ordner "desktop" in den muell werfen
* nun versuchen, den ordner wieder aus dem muell zurueckzuziehen

geht nicht! aber man kann den muelleimer leeren - und richtig! alle files sind weg

man kann den desktop ueber "mv ~/.Trash/Desktop ~/" wieder an ort und stelle bringen, aber erklaere man das mal einem switcher ... gnaaa!

man kann den desktop auch direkt nach dem verschieben mittels undo (apfel + z) wieder zurueckbekommen, aber nur einmal versuchen, den desktop per maus aus dem muell zu ziehen und die undo-chance ist vertan.

oh - nachdem der desktop wieder an ort und stelle ist, moechte man den finder neu starten (apfel + alt + click im dock -> relaunch), weil der sonst nciht mehr weiss, wie er an den desktop gelangt.

natuerlich ist es dumm, den desktop in den muell zu werfen, aber das kann schon mal passieren, wenn man ein unordentliches home hat ... ich kenne jetzt wenigstens einen, dem es passiert ist.

Faulbaer (der finder ist so scheisse - da gibts keine passenderen worte fuer)

( )
[ 2005.04.11, 02:01 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

nachhilfe geben ist nicht nur eitel sonnenschein ...

seit ein paar wochen gebe ich privat einem jungen berufsschueler nachhilfe in linux. mal davon abgesehen, dass es etwas voellig anderes ist, einen stoff zu beherrschen, als ihn zu vermitteln, ist die ganze anwesenheits-, regelmaessigkeits- und puenktlichkeitsgeschichte erheblich schwieriger zu managen, als ein, wenn auch verpeiltes, aber doch sonst gut durchstrukturiertes geekhirn erwarten wuerde.

da geht mal der unterricht ne stunde laenger, als erwartet, mal faehrt die bahn von koeln mehrere stunden nicht - aber der totale hammer ist, wenn sich der schueler recht regelmaessig am tag vor dem unterricht schwer verletzt. also selbstverstuemmelung schiesst fuer mich den vogel ab - so schlimm ist linux doch wirklich nicht.

ich will mich ja nicht ueber meinen schueler lustig machen (as in "don't bite who's feeding you") aber sich schwer zu verheben (mit arztbesuch) und einen bewegten autobusspiegel mit dem kopf anzuhalten (eben aus dem krankenhaus entlassen worden) gehoert in dem jungen alter doch eher zu den ausnahmen. (ich dachte immer, ich wuerde mal nen aussenspiegel vom bus an den kopp bekommen) nur finde ich es recht eigentuemlich, wenn solche ausnahmen regelmaessig samstags geschehen (der unterricht findet regelmaessig sonntags statt).

was machste mit sowelchen?

gute besserung, alex, anyway ;-)

Faulbaer (tief beeindruckt, dass der schueler so alt wurde, wie er ist)

( )
[ 2005.04.10, 13:18 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

gestern wiedermal fein gefeiert bei martha, tina und ingo :-)

boy - was bin ich platt! gestern abend alkohol- und weitestgehend limonadenlos (2x mate) bei ingo rumgegeekt und mich nett unterhalten. ein wenig knoblauchbutter hier, ein paar tortilla-chips da ... und nach verschiedentlichen heimfahrten (fuenf nasen passen in meinen kleinen honda!) doch erst um vier daheim gewesen.

habe feine minivideos von johl und jadis gemacht, wie sie die controller der mitgebrachten sega dreamcast durch "dead or alive" kaempfe quaelen.

insgesamt doch gemischtes publikum, dank der drei unterschiedlichen freundeskreis einzugsgebiete. so freute ich mich ueber starbug und denis und sam und nika und jadis und fast den gesamten netzladen und eine ansammlung eigenartiger blauhemdiger bwl-like nichtgeeks, die wohl aus marthas umfeld stammen muessen.

ich sah erstaunlich wenig technik und auf dieser feier. wie mittlerweile eigentlich fast ueblich (wenn sich die leute trauen auszupacken) ueberwiegend aepfel, oder pc-subnotebook sahnestueckchen.

der ipod gehoert mittlerweile auch in jede jackentasche, denn ausser dem ipod mini hatten wir alle ipod-modelle da: ipod 1g, ipod 2g, ipod 3g, ipod 4g, ipod photo und ipod shuffle. ich meine, ich haette noch ein paar fotos von allen nebeneinander - aber einer fehlte ... oder? starbug hatte ein paar fotos gemacht, die ich dann hoffentlich auch auf flickr finde.

* ipods aller generationen (video, mp4, 1mb)
* johl und jadis an der dreamcast (video, mp4, 5.5mb)

Faulbaer (nice paaaardy :-D)

( )
[ 2005.04.10, 12:35 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

spotlight via rendezvous?

unter der dusche (mal wieder) kam mir so der gedanke, ob apple daran gedacht haben mag, spotlight, den lokalen suchdienst, mittels rendezvous technologie im lokalen netzwerk zu verwenden, also suchbegriffe an benachbarte weiterreicht und deren antworten lokal anzeigt?

das waere sehr sehr fett fuer menschen wie mich, die mehr als einen (apple-)rechner haben und auf denen unterschiedliches zeug machen.

Faulbaer (hm - liegt ja eigentlich nahe, oder?)

( )
[ 2005.04.09, 14:30 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

256mb sind doch zu wenig

fuer meine digifotos habe ich eine 256er sandisk ultra ii sd karte mit 256 mb flash-speicher. die habe ich gestern bei der fotosession fuer die lichtinstallationen fuer joshs abschlussarbeit vollgeknipst. das habe ich noch nie geschafft und ich ueberlege, ob ich mir nun fuer meinen ipod photo diese dockingstation zum fotos hochladen besorgen soll, oder mit einer groesseren speicherkarte besser fuehre.

ein glueck, dass ich mir derzeit weder noch wirklich leisten kann ;-)

Faulbaer (nur so 120 bilder gehen da auf die karte, was nen ranz)

( )
[ 2005.04.09, 11:53 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

seemore plugin - nicht fuer jeden gut

ich habe mir grade erst seemore installiert, ein plugin, das artikelteile ausblendet. der rss-feed leidet leider auch darunter. ich weiss von mindestens zweien neben mir, die das doof finden ...

ich schau mal, ob ich fuer den rss-feed eine reparaturmoeglichkeit finde. wenn ich da nicht fuendig werde, kommt seemore wieder weg - vielleicht finde ich da was anderes oder so. das fuehrt dann aber zu ein paar artikeln, die dann ploetzlich wiedererscheinen.

achso - ich benutze seemore, weil ich keine zu lange blogtapete haben will - im interweb haette ich gerne eingekuerzte artikel.

Faulbaer (work in progress)

( )
[ 2005.04.09, 00:51 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

bei promarkt - pc-user - *kopfschuettel*

ich war gestern mittag bei promarkt und kaufte einen satz dv-tapes fuer eine weitere aufnahme bei josh, deren zweiten teil ich uebrigens vermasselte, weil ich den objektivschutz nach der pause nicht wieder von der kamera genommen hatte. das fiel mir deswegen nciht weiter auf, weil ich das bild ja vorher eingestellt hatte - gnaaaa! ja, jetzt darf gelacht werden :-(

bei promarkt jedenfalls standen in der schlange an der kasse windows-user vor mir. erkennbar an ihren kleinen software-paeckchen, die man fuer den mac wohl eher nicht gekauft haette:

* gdata antivirus internet security dingens
* irgendwas mp3 maker

die kunden waren so typische fensterschubser - sahen aus, als wuerden sie die software sowieso nciht selbst installiert bekommen - grabbelecken spontankaeufer, wie es sie zu hunderttausenden gibt, wohl um "du kennst dich doch mit computern aus" technikinteressierte um ihren schlaf zu bringen.

wozu eigentlich einen mp3 maker? itunes gibts doch auch fuer windows, hat sich das noch nciht herumgesprochen? ich meine - kostenlos ist doch eines der grossen argumente heute, oder?

immerhin scheint diese virenpanikmache am ende doch ein paar dazu zu bringen, dass sie sich so viruswaechter software besorgen - nicht, dass das lange helfen wuerde ;-)

Faulbaer (viren ... pfffft)

( )
[ 2005.04.09, 00:46 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

podcasting und audioblogging - doch nicht so uebel?

seit einer woche beschaeftige ich mich nun intensiver mit podcasting und audioblogging. man kennt das bereits von mir, kaum, dass mir etwas gefaellt, muss ich jedem staendig davon berichten :-) (toll, dass es weblogs und rss-feeds gibt ;-) )

ich habe mir eben ipodderx registriert und bin ziemlich zufrieden, soweit ich das ueberblicken kann. das programm hat ein komplettest register nahezu aller verfuegbaren podcasts und man kann aus unmengen audiofiles waehlen, was einen interessiert. die lite-version der software ist uebrigens schranz und nicht zu empfehlen, da sie nnur ueber empfehlungen und nciht ueber ein register verfuegt.

meine derzeitigen lieblingsfeeds sind trucker tom's podcast und die schier unzaehligen feeds unter der rubrik it conversations. im moment lade ich mir immer den ipod shuffle voll und hoere den dann in den folgenden tagen durch, bis es wieder von neuem beginnt - also pustekuchen mit rumgeshuffle ;-)

haette ich nicht so ne ueberaus schlechte mikrofonstimme, wuerde ich auch gerne mal nen woechentlichen podcast machen - vielleicht faellt mir dazu ja auch was ein. der waere dann aber wohl eher fuer meine verwandschaft und engste freunde von interesse - wirklich wichtiges und allgemein interessantes habe ich ja nciht zu berichten.

Faulbaer (hat hier wer lust, mit mir im sportpark nord kendo zu lernen?)

( )
[ 2005.04.08, 11:46 :: thema: /german/bloggen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

jetzt neu: alter hut ... umzug besiegelt

was ich gestern nachmittag bereits andeutete ist jetzt sicher: ich ziehe in roedels alte wohnung, direkt unter roedels neue wohnung. da die neue wohnung spuerbar kleiner werden wird, muss ich ne menge zeug loswerden, oder fuer eine weile unterbringen.

hat da wer eine idee, ausser ebay?

Faulbaer (... hat es was mit computern zu tun?)

( )
[ 2005.04.08, 01:14 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

springmaus shooting: s00pah!

also die knipserei in der springmaus hat prima geklappt. zwar waren akkus und band recht schnell alle, aber da es sich eh eigentlich nur um einen testlauf handelte, konnte ich unbesorgt einfach weitermachen. letztlich habe ich ne menge bilder bekommen, von denen einige zu dunkel sind.

morgen muss ich eigentlich nur daran denken, ein neues dv-tape zu besorgen und dann wirds spannend, dann geht es um die wurst :-)

die vorstellung war auch cool - sehr witzig - und die beiden spassvoegel haben so ziemlich alles rausgeholt, was drin war. ich wuerde mich zwar nicht mit ihnen messen wollen, aber an ihrer textsicherheit moegen beide vielleicht noch arbyten ;-)

Faulbaer (freu' mich auf morgen ...)

( )
[ 2005.04.07, 23:55 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mixa is back

einer meiner blogpadawane hat sich ein herz genommen und sich sein weblog ueberholen lassen. es ist jetzt ein blosxom mit bxr, allerlei plugins und dem huebschen graffitti-theme. jetzt muss er noch die eintraege aus seinen fremdblogs uebertragen und und es gibt einen gluecklichen blosxom-nutzer mehr :-)

Faulbaer (ach waer' doch alles so schoen einfach - huch? schon donnerstag?)

( )
[ 2005.04.07, 15:20 :: thema: /german/bloggen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

sony psp

ich glaube, ich moechte eine sony psp haben - das teil sieht nett aus, die japanischen werbesendungen sind voellig irre, man kann mpeg4 auf das teil laden und allerlei peripherie anstoepseln. fuer menschen, wie mich, die kein tv-set haben oder wollen und gadget-huren sind, ist die psp einfach mal das passende teil.

Faulbaer (falls also mir also jemand eine psp schenken will, ich wuerde mich freuen :-) )

( )
[ 2005.04.07, 13:31 :: thema: /german/wunschliste :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ich ziehe um

ich habe mir ueberlegt, dass ich aus meiner wohnung in bonn nord ausziehen werde. die neue wohnung ist roedels alte wohnung unter roedels neuer wohnung. ich denke mal, dass mit dem mietvertrag alles hinhauen duerfte und hoffe, dass die telekom schnell genug hinreichend dsl an den start bringt. schliesslich will ich auf mein via networks dsl access 3000 nicht laenger als unbedingt noetig verzichten.

Faulbaer (also doch einen werbelink platziert ;-) )

( )
[ 2005.04.07, 13:24 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

statt einer unangenehmen sache eine weniger unangenehme sache machen ...

kennen wir das nicht alle? eigentlich wollte/sollte ich heute mal wieder zur agentuer fuer arbeitslose, aber ueber den vormittag stellte sich heraus, dass es wieder einmal erhelblich wichtigeres zu erledigen galt:

* die linkliste in meinem weblog fixen und erweitern
* den nachbarn auf einen plausch einladen
* bloggen
* podcasts hoeren
* chatten
* fremdblogs administrieren

gibt es ein einfaches hausmittel gegen solche disziplinlosiglkeit?

ok - es ist schon so, dass ich zu den zeiten, in denen ich mich um anderes zeug herumdruecke anderweitrig produktiv bin. hier werden lange anstehende alibitaetigkeiten abgearbeitet, wie das katzenklo, das bad oder den fussboden zu reinigen. aber irgendwie soll das doch anders sein, oder nicht?

Faulbaer (lazy as a faulbaer)

( )
[ 2005.04.07, 13:21 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

unfinished business [update]

so - nachdem ich schon "seemore" hinzugefuegt hatte, juckte es mich ein wenig in den fingern und ich habe eine laengere linkliste in eigener sache an die rechte seite geklebt.

ausserdem habe ich schonmal eine blogrolle vorbereitet ... wer fehlt, oder sich fehl am platz fuehlt, moege mir dies bitte kund tun.

Faulbaer (work in progress...)

[update]

so - die linkgeschichten sind soweit erledigt :-)

( )
[ 2005.04.07, 00:34 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

artikellaengenbegrenzung (und deko) [update]

ich werde demnaechst mal so ein tool zur artikellaengenbegrenzung einbauen, damit mein blog nicht aussieht, wie ne vollgekritzelte rolle klopapier.

dazu faellt mir uebrigens ein, dass ich jedem, der im bonner kaufhof, oder in der sportarena einkauft, mal ueber die bruecke im ersten stock ins jeweils andere geschaeft ueberwechselt. da sind als deko auf beiden seiten des glastunnels vollgeschriebene fensterpanele verbeut, die total wahnsinnigen inhaltes sind. mir kam nichts davon direkt bekannt vor, aber vielleicht kennt ja wer den autor des geschreisels.

es wirks so, als habe das dort jemand hinterlassen, der ein wochenende dort eingesperrt gewesen ist, aber dafuer ist die schrift zu regelmaessig und ich schaetze, es ist eine verrueckte idee, einer dekoagentur.

Faulbaer (ist jetzt nicht so der schmoeker, aber irre halt)

[update]

so - habe nun das plugin "seemore" hinzugefuegt und angepasst - musste es patchen, sodass es deutsch sprach.

[update]

toll - jetzt sind die artikel im rss auch kuerzer ... das war nicht der plan ... jetzt muss ich rausfinden, wie ich das wieder repariert bekomme :-/

( )
[ 2005.04.06, 23:11 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

die agentur fuer arbeitslose

immer, wenn ich mich wieder ueber die agentur fuer arbeitslose aufrege, grueble ich, ob ich dazu etwas bloggen moechte. eigentlich schrecke ich dann meist zurueck und lasse es, weil ich es irgendwie peinlich finde, arbeitssuchend zu sein, es irgendwie fuer meinen fehler halte, dass ich keine auftraege reinbekomme, es mir gegen den strich geht, auf kosten der arbeitnehmer zu leben, bis ich wieder ein geregeltes einkommen habe.

aber mittlerweile steht mir der verein bis zum hals - ich koennte mich jedesmal so sehr aufregen ueber die a-fuer-a, dass ich schon die ersten grauen haare befuerchte. magengeschwuere sind auch nciht mehr weit und da blogge ich doch besser, bevor ich explodiere.

ich fange mal ganz am anfang an ... im maerz 2004 sollte die firma, deren technische leitung ich inne hatte veraeussert werden und ziemlich spaet im maerz erfuhr ich, dass die neuen gesellschafter von internet und dergleichen hoechstens in einem businessmagazin gelesen hatten und dass sie die firma nur uebernaehmen, so ich dort nciht mehr arbeitete. ich war zu teuer und eine internetagentur braucht keine technik - so kam das jedenfalls bei mir an. mittlerweile gibt es da wieder etwas technik und wohl auch einen techniker, aber eher alles auf sparflamme.

ich war also arbeitslos und meldete mich sofort arbeitssuchend. dummerweise hatte ich mir meine verbleibenden gehaelter komplett auszahlen lassen und war also drei monate vor der kuendigungsfrist ausgestiegen. dieser umstand animierte die agentur fuer arbeitslose, damals noch das arbeitsamt, dazu, mich fuer drei monate zu sperren.

zu informationsveranstaltungen oder berwerbertraining wurde ich ncith eingeladen, aber dafuer wurde dann mein arbeitslosengeld nicht bezahlt - whatever. ich hatte eh vor, mich selbststaendig zu machen. auch hierzu bekam ich etwa null informationen - ich bekam eine ziemlich unverstaendliche broschuere in die hand gedrueckt und musste mich halt selbst informieren.

zu foerderungen usw. schwieg man sich geflissentlich aus. statt beratung erhielt ich drohbriefe und statt geld androhungen kuenftiger sperrungen und leistungsverweigerungen.

dann zog ich nach bonn, weil ich fuer das gewuenschte geschaeftsfeld hier die passende klientel vermutete. nun musste ich mich bei der a-fuer-a wieder neu anmelden. eine uebernahme meiner daten aus mainz brachte eine falsche kontonummer zustande sowie voellig unsinnige berufsbezeichnungen.

auch hier in bonn gab es keine beratung und ich erhielt mein arbeitslosengeld mit gut zweimonatiger verspaetung. auf den hinweis, dass mir das wasser bis zum hals stehe, erntete ich nur achselzucken. briefe, faxe und anrufe zur a-fuer-a versandeten regelmaessig. als ich dann endlcih mit unterstuetzung der a-fuer-a selbststaendig war, konnte man mir meine anfragen nach foerderung direkt und ohne umschweife beantworten: "was? sie sind doch jetzt selbststaendig! da sind wir nicht mehr zustaendig ... das haetten sie sich frueher ueberlegen muessen ..." hiess es da.

tolle wurst, dachte ich und versuchte es so - ging auch fuer zwei monate prima, bis meine auftraggeber alle kein geld mehr hatten und niemand sonst meine dienste wollte. also bin ich nun schliesslich arbeitslos. und das ganze geht wieder weiter.

ich habe meinen antrag nun schon drei mal eingereicht und nachkorrigiert (das hat dann immer zur folge, dass das arbeitslosengeld mindestens erstmal vier wochen spaeter erstueberwiesen wird) und doch hat immer ein anderer berater etwas gefunden, was den anderen (trotz nachfrage, aug in aug!) entgangen war. mittlerweile hat mich die vervollstaendigung sogar noch ein wenig geld gekostet - geld habe ich allerdings noch nicht gesehen.

ausserdem habe ich keinen versicherungsschutz, solange der bewilligungsbescheid nicht ergangen ist. und am ende ist das eh alles unnoetiger schwachsinn, da ich sowieso noch erbitslosengeldberechtigt bin, also wozu das ganze?

meine eigentliche beraterin geht nicht ans telefon und ist zu terminen krank. sie beantwortet weder meine faxe, noch meine emails. eine vertreterin hat mich gleich zu beginn in eine informationsveranstaltung geschickt, die sehr sehr aufschlussreich war und die mir nunja ... seit einem jahr gefehlt hatte. ausserdem hat sie mich fuer ein bewerbertraining vorgemerkt, da ist mir aber noch nichts weiter zugegangen.

ich wuerde gerne einige kleinere fortbildungen machen, um meinen wert auf dem arbeitsmarkt zu steigern, aber da ist wenig offizielles infomaterial verfuegbar.

meinem eindruck nach will die a-fuer-a ueberhauptkeine arbeit vermitteln, sondern ihre kunden gleichzeitig vergraulen, gaengeln, aber trotzdem moeglichst lange behalten. dieser spagat kann nicht gutgehen und ich verstehe das konzept dahinter nicht - aber ich bin ja auch techniker und kein arbeitsvermittler.

ich kann nur jedem dringend raten, nicht arbeitslos zu werden - es mag ja menschen geben, die kommen mit sowas klar, aber mich frustriert der verein und ich koennte staendig aus der haut fahren, wenn ich deren post lese.

Faulbaer (das hat geholfen - ich hoffe, es schadet nicht)

( )
[ 2005.04.06, 23:03 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

stay tuned ... was geht?

im augenblick arbeite ich an einigen kleineren sachen und will dazu vielleicht auch artikelchen schreiben:

* car tuning - apples ipod in meinem kleinen honda
* unangenehmes meiden, weniger unangenehmes machen ... * banner mit keynote machen und mit imagemagick in transparente gifs wandeln
* ueber die agentur fuer arbeit * ecto und blosxom verbinden
* podcasting ... soll ich auch mal?

ausserdem werkel ich noch an einem flimchen ueber eine kleine ruine in meiner nachbarschaft herum.

Faulbaer (nur so, dass ich das nicht vergesse)

( )
[ 2005.04.06, 13:20 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

blosxom an ecto angedockt ...

seit ein paar stunden habe ich wieder ein xmlrpc interface fuer blosxom am start. endlich kann ich mein weblog wieder mit ecto befuellen. allerdings hat sich vieles geaendert und eigentlich braeuchte ich ecto nicht mehr wirklich ... egal! mit ecto bloggen macht einfach spass - mehr zumindest, als per ssh auf den server zu latschen und alles per vim einzugeben.

die loesung zu meinen vergangenen problemen bot bxr von allen hutchison und ein tipp, allerlei perlmodule (zum teil neu) einzuspielen.

Faulbaer (first post ;-))

( )
[ 2005.04.06, 01:17 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

das ist doch noch gut ...

wie lange sind lebensmittel eigentlich noch gut? wann werden sie schlecht? woran will man das als geek festmachen? wie aussagekraeftig sind die kleinen datumseintraege, die auf lebensmitteln aufgedruckt sind?

zu diesen fragen gibt es natuerlich unterschiedliche antworten und herangehensweisen, die es mir wahlweise kalt den ruecken runterlaufen lassen, oder andere kopfschuettelnd erklaeren machen, man habe was am kopf ...

die richtige antwort auf die frage "wie lange ist etwas gut?" ist schlicht: solange es nicht schlecht ist. das kennen wir auch aus dem religionsunterricht und das leuchtet auch ein. etwas buerokratischer und technischer waere die antwort: bis das haltbarkeitsdatum abgelaufen ist. die antwort, die ich fuer mich gefunden habe ist am realitaetsnaechsten: solange ich es noch vezehren mag.

lebensmittel gehoeren zu den dingen im geekalltag, die in kurzer zeit viele verschiedene zustaende annehmen, dabei alle gefuehle von lecker bis "hilfe!" vermitteln und schliesslich labend bis toedlich wirken koennen.

wer einmal ein schimmliges brot gegessen hat, traegt nicht nur die schimmelsporen vermutlich noch in sich, sondern wird gesteigerten wert darauf legen, sicherzustellen, dass dies nie - aber wirklich nie wieder vorkommt.

die einnahme schlechter milch kann je nach fortschritt der revitalisierung der milch vom simplen schuetteln (brrr) graduell bis zu einem horrorhaften trauma fuehren. auch hier wird der gaengige geek mit gesteigerter wachsamkeit reagieren.

als fast dreissigjaehriger habe ich fuer mich einen weg gefunden, der mich zwischen haltbarkeitsdatum und tatsaechlichem erhaltungszustand kleinere und groessere wagnisse eingehen laesst, ohne jedoch uebermuetig zu werden. nicht in allen fragen des lebens bin ich so risikobereit ;-) und es gibt grenzbereiche, in denen versuche ich mein glueck nicht herauszufordern - zumindest bei lebensmitteln.

* brot esse ich, bis es die farbe wechselt - aber ich lege es in den kuehlschrank und da ist mir bisher noch kein brot schlecht geworden, bevor ich es aufgeputzt hatte.
* bei fleisch aus dem gefrierfach schaue ich nichtmal auf das datum, hier entscheidet nach dem waschen stets die nase ueber den verzehrwunsch - die nase ist zwar nicht so empfindlich, wie ich, aber haeufig ist der brechreiz beim riechen weniger schlimm, als der nach dem verzehr ueblen gefluegels.
* bei fleisch aus dem kuehlschrank werde ich meist schon einen tag vor ablauf des haltbarkeitsdatums skeptisch und extreeeeeeeem vorsichtig. der supermarkt, bei dem ich in mainz oefter einkaufte hatte nicht nur einen bruch in der kuehlkette, sondern auch eine ueberwiegend abenteuerlich gefuehrte fleischabteilung. dort war gefluegel gerne auch schon vor ablauf der frist wieder unterwegs.
* milch laeuft fuer mich puenklich exakt zum mindesthaltbarkeitsdatum ab - auch alle anderen nahrungsmittel, die auf milch basieren - hier gehe ich keine risiken ein.
* nudelsuppen duerfen auch schonmal nen jahr 'drueber sein', das macht die nur ein wenig fade und wird wohl erstmal nicht lebensbedrohlich ;-)

ab und an ziehen mich menschen damit auf, wie strikt ich diese regeln durchhalte und erklaeren mir unermuedlich, wie unproblematisch joghurts und milch sind, die ein paar tage ueber das mindesthaltbarkeitsdatum sind, dass dieses datum eher als ein "best until" zu verstehen sei, dass ich mich nicht anstellen solle ... aber da kann ich nur empfehlen, wiederaktives gefluegel zu essen und einen guten schluck brockiger milch dazu zu geniessen ... wer danach noch fuer jedes essen abwaegt, ob er es riskieren kann, ist entweder student und hat zeit fuer solche gruebeleien, oder waelzt sich im winter auch gerne mal nackt im schnee.

fuer mich ist das allerdings nix - auch nach tausend gutgemeinten erklaerungen nicht.

Faulbaer (... orangensaft mit 'fruchtfleisch' auf dem "ohne fruchtfleisch" aufgedruckt ist ... uaaaahrgh)

( )
[ 2005.04.05, 07:23 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

faellt es keinem auf? nimmt das niemand ernst? oder sind wir uns einig?

wenn ich mich so im freundeskreis unterhalte, oder mit meinem bruder oder mit neuen leuten ... irgendwann kommen wir immer auf ein thema zu sprechen, das sich mit den auswirkungen der nine-eleven-politik in der westlichen welt beschaeftigt.

und tatsaechlich wissen die meisten, dass seit anfang des jahres der groessere grosse lauschangriff laeuft, dass seit anfang april das bankgeheimnis faktisch geschichte ist, dass man identitaetsdiebstahl kuenftig mit fingern oder augenlicht bezahlen darf und dass, was da geschieht eigentlich niemandem gefaellt.

zu zeiten der politikverdrossenheit und der neuen erstarkung der neofaschisten waren sich die leute meinem empfinden nach wesentlich weniger einig, sahen aber keine grossen moeglichkeiten die richtung mitzubestimmen ... heute habe ich eher den eindruck, dass sich die meisten einig sind, aber regelrecht hilflos fuehlen und der staatlichen demokratiesimulation ueberhaupt nicht mehr glauben.

zu allgegenwaertig werden fingerabdruckscanner in videotheken, kontaktlose chipkarten in zutrittssystemen, kameras allenorts ... zu selbstverstaendlich sind big-brother kontainer, datensammelwut von staat und unternehmen und ohnmachtsgefuehle hinsichtlich der wahrung buergerlicher und persoenlicher rechte, wo staat oder unternehmen sie nicht gerne gewahrt sehen.

wie kommt es, dass wir uns unserer anzahl so wenig greifbar bewusst sind? warum haben alle so einen leeren blick in den augen, wenn es um das "was tun?" geht? wieso habe ich selbst das eindringliche gefuehl, dass der zug extremst abgefahren ist, obwohl eigentlich *jeder* mit dem ich all das bespreche einer aehnlich ablehnenden meinung gegen den derzeitigen politischen kurs ist, wie ich?

bis vor kurzem habe ich all den traumtaenzern, die sich so ueberhauptnicht mit gesellschaftlichen pflichten und ihrer eigenen perspektive befassen wollten, die deutschland schlicht scheisse fanden und "es sich ja nicht ausgesucht hatten, hierher geboren zu werden", die ihren eltern fuer ihre existenz vorwuerfe machten, all jenen also, die ihre allgemeine unzufriedenheit in, gesellschaftlich betrachtet, so etwas wie eine unsoziale grundhaltung verwandelt hatten, immer auf den kopf zugesagt, dass ich es in deutschland eigentlich ganz nett finde und sie mir doch ein paar echte alternativen zum derzeitigen demokratischen system und zu deutschland aufzaehlen sollten, wo sie dann ihren gesellschaftlichen pflichten nachkommen wuerden. darauf kam dann meist nur rumgedrukse oder nichts mehr.

heute weiss ich mir selbst nicht zu antworten - ich bin unzufrieden, kein zweifel - aber alternativen fallen mir auch nciht ein. ich sehe, was schiegeht, aber ich sehe nicht, wo ich eingreifen kann, ohne das sandkorn in der wanderduene zu sein. fuer die schnelle reparatur der demokratie stehen mir die saemtlichen selbstreparaturmechanismen und selbstkontrollmechanismen der demokratie im weg. es fuehlt sich an, als muesse zum sturz einer diktatur ein diktator benannt werden, als brauchte ich zur reparatur eines hammers einen hammer.

ich sage es immer wieder und ich denke auch jetzt so - wir bewegen uns auf einen wellenkamm zu, der derzeitige trend wird sich, weil es immer so war, auch wieder zurueckbilden. es kann und wird sich nciht immer mehr verschaerfen, wir haben schon eine ganze menge an rechten aufgegeben und da ist nur noch so ein bischen, was wir dann verlieren koennen, bevor uns dann allen ganz deutlich bewusst wird, dass wir keine rechte mehr haben, dass wir extrem tief in der kacke stecken.

danach wirds dann wieder besser werden - das bracuht dann etwas zeit, aber so war es frueher und so wird es wieder werden. nur macht mich eben bang, dass auf dem weg dorthin einiger menschen koepfe rollen werden und eines tages, nicht so weit von jetzt entfernt, muss ich mich dann entscheiden, ob ich eine rechtelose schweigsame feige sau werde, oder ein mutig daherrollender kopf ... und eigentlich mag ich die aussicht auf diese entscheidung nicht.

zum glueck kann ich noch einer dieser kuenftig so zahlreichen kollateralschaeden werden, die der schoenen neuen welt einfach versehentlich in die quere kommen.

Faulbaer (wie hoch ist eigentlich das missbrauchspotential der neuen gesetze?)

( )
[ 2005.04.02, 17:25 :: thema: /german/politik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ach uebrigens ...

hatte ich schonmal erwaehnt, was ich von aprilscherzen und dergleichen halte?

genau! nix.

Faulbaer (so boooooooooring ...)

( )
[ 2005.04.01, 14:10 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

suchen-und-ersetzen plugin fuer blosxom ist fertig

das blosxom plugin ist fertig, juhuu! derzeit sind die such-und-ersetz-begriffe aber noch in einzelnen variablen hartkodiert und auch die ersetzenliste ist noch nicht in einer schleife mit passendem funktionsaufruf. die naechste version soll das schonmal aendern und ich denke, dass ich das teil dann auch fein bei den blosxom plugins ablegen werde.

Faulbaer (ah! "blosxom" sollte auch auf die passende seite verweisen ...)

( )
[ 2005.04.01, 11:42 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist gesch├╝tzt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles