Faulbaer's Schlafmulde :: Jul 2005
articles
http://jm.tosses.info

was ich so mache und wieso ich nicht bei der wth bin ...

alle die es noch nicht wissen sollen nun erfahren, was dazu gefuehrt hat, dass mein blog nahezu verwaist ist.

ich habe ein groesseres projekt begonnen und arbeite als externer dienstleister/berater in einem versicherungsunternehmen. damit habe ich auf meinem karriereblock den punkt "versicherung" abgehakt. offen sind nur noch "bank" und "isp", ansonsten habe ich keine grossen wuensche mehr, ausser mein eigenes unternehmen in den erfolg zu fuehren.

meine arbeit wird zunehmend spannender und interessanter, weil man mir jetzt fortschreitend die notwendigen rechte anvertraut, meine arbeit zu machen. meine aufgaben betreuen first- und third-level beratung und firewall, proxy und allgenmein unixbetreuung.

meine entwicklungsarbeit in der eigenen firma ist zu einem vollstaendigen erliegen gekommen und da sich niemand findet, der meine firma weiter aufbaut, geht es ander front leider erstmal nciht weiter. eigentlich sollte ich mich um wachstum bemuehen, doch das ist neben dem projekt voellig unmoeglich.

das projekt ist auch der grund fuer meine wth-absenz. obwohl ich fruehb ucher war, war es mir unmoeglich zu kommen, da ich im projekt derzeit vier kollegen vertrete, die jeweils zum teil voellig unterschiedliche aufgabenbereiche abdecken. viel arbeit trotz urlaubssaison.

Faulbaer (viel arbeit macht viel spass und viel muede)

( )
[ 2005.07.30, 00:34 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

zweimal ausgesperrt - alter hut ...

letzte woche, als ich so richtig viel zu tun hatte, schaffte ich es tatsaechlich, mich zweimal auszusperren und danach zweimal in meine wohnung einzubrechen ... und das begab sich so:

donnerstag abend (keine ahnung welcher donnerstag, ist auch nicht wichtig!) also donnerstag abend kam ich voellig geraedert von der arbyte nach hause und die kater waren schon wild wie die wilden kater - miau - murr usw. ... jedenfallls war katerklo reinigen angesagt und angetan, danach katermist in den muell werfen und dann umziehen ... oh ... ich hatte vergessen meinen schluessel mit zum muell zu nehmen - d'oh!

also ein paar mal gegen die tuer geworfen und ausser miauen nix erreicht. dann ab in den keller und die alte leiter vom alten hochbett an mein aussenfenster gelehnt, auf die fensterbank geklettert und oben das rollo hochgeschoben und nach dem fenstergriff getastet ... argh! der arm ist gut dreissig zentimeter zu kurz ... so wuerde es nicht gehen.

also wieder ins haus, werbung hatte die tuer offengehalten und in die kueche und achtung! tadaaaaaa! eine suppenkelle besorgt ... mit der konnte ich dann den fenstergriff aus der dicken luft fischen und sogar das fenster oeffnen ... gerettet! selbst die kater flohen nicht.

am naechsten morgen schaffte ich dieselbe aktion nochmal, nachdem ich wieder das katerklo geleert, den katermist entsorgt und den schluessel drinnen vergessen hatte. diesmal allerdings in unterhosen *sigh*.

Faulbaer (eine besondere begabung, nicht aus fehlern zu lernen)

( )
[ 2005.07.30, 00:34 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

kennt ihr das auch? geruechte auf der arbeit?

in meinem aktuellen projekt gehoert es zur arbyte, jeden morgen ins buero zu fahren und abends wieder zurueck. daher erlebe ich den gesamten ueblichen bueroalltag meiner kollegen mit, als waere ich ein angestellter.

kennt ihr das auch, dass sich im buero bestimmte geruechte hartnaeckig halten, egal, wie unsinnig sie sein moegen? prima! hier der dauerbrenner aus unserem buero:

:die putzfrau reinigt telefone und toiletten mit demselben lappen!

ich glaube das ja nicht, aber ich habe drueber nachgedacht, die gute mal fuer eine schicht zu begleiten, um das zu verifizieren. leider werde ich hier nach stunden bezahlt und so neugierig bin ich nun auch wieder nicht. schliesslich muesste ich mich fuer meine observation aus dem zeitmanagement ausbuchen.

Faulbaer (eigentlich koennte man ja hier mal ein paar nette geruechte sammeln)

( )
[ 2005.07.30, 00:34 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

funksteckdosen

ich habe mir bei saturn zwei saetze funksteckdosen je drei steckdosen und einer fernbedienung gekauft und bin sehr zufrieden. man kann mehrere dosen mit einem signal steuern und man kann die fernbedienungen austauschen usw.

ein kleiner mangel ist mir aufgefallen. wenn ich einen apple powerbrick an denselben stromkreis anschliesse, wie eine der funksteckdosen, so schaltet sich diese meistens ab. keine ahnung, wo das herkommen mag, aber ich sass deswegen schonmal im dunkeln ;-)

Faulbaer (ansonsten tolle teile fuer dreizehn euros)

( )
[ 2005.07.30, 00:33 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

in treue haende ...

gestern war ich trauzeuge (standesamtlich) fuer meinen lieben freund vitali. ich fuehlte mich gleichermassen geehrt und beruehrt, als er mich fragte, ob ich ihn als trauzeuge begleiten moege. natuerlich gab es viel zu beachten und tausende moeglichkeiten die veranstaktung zu verpeilen. als langjaehriger geek und teilzeitnerd habe ich zwar viele der unsinnigen und unintuitiven braeuche der irl-wesen erlenrt und verinnerlicht, doch sind mir manche gepflogenheiten weiterhin voellig fremd und die fettnaepfchen, in die ich haette treten koennen, waren zahlreich und riesig :-)

nach der veranstaltung kann ich sagen, dass ich die sache recht gut gemeistert habe *schulterklopf*, weil mir gaeste und brautpaar dies attestierten - juhuu!

ich habe nur ein paar kleinigkeiten nicht ganz richtig gemacht. so hatte ich kein geschenk, was in ordnung war, keine rede, was ok war, mich aber selbst irgendwie frackig mache, weil ich das vergessen hatte, ich tanzte nicht und ich entfuehrte den braeutigam zweimal fuer insgesamt ueber anderthalb stunden, was lange gesichter produzierte.

naja ... bei der naechsten hochzeit dann hoffetlich fehlerlos. rede und geschenke finden sich zur silbernen hochzeit, wenn mir das paar als gemeinschaft besser ein gepraegt ist und klarer ist, was das richtige sein wird. tanzen sollte ich bis dahin auch gelernt haben, denke ich.

die feier war toll ... also richtig toll! die trauung selbst war nicht zu amtlichh und nicht zu buerokratisch und wurde von der huebschen beamtin sehr ansprechend und liebevoll umgesetzt. da es sich um eine doppelhochzeit handelte, hatte diese einiges zu tun. nachdem man sich ueblichen fotos gegeben hatte, die professionelle fotografin arbeitete mit eine teuren canon digital kamera, gab es noch sekt, apfelsaft und wasser vor dem koelner rathhaus. die jungen leute trollten sich fuer eine weile in die flora, um videoaufnahmen und weitere fotos zu machen. anschliessend ging es in eine gaststaette, die zu diesem zweck zur haelfte angemietet worden war. es gab gediichte und tringsprueche fuer beide brautpaare und nach jedem wurde "bitter, bitter" auf russisch gebruellt und die paare mussten sich waerend des gelaermes kuessen, bis die bitterkeit durch den kuss versuesst worden war. (ein guter grund, nicht russisch zu heiraten ;-) natuerlich war es der vodka, der die bitterkeit hervorgerufen hatte. vitali hatte in der ersten stunde der feier bereits eine viertel flasche vodka verppasst bekommen, wonach er mich bat, das glas nicht mehr bis zum rand zu fuellen - hmkay. als sich der abend neigte, wurde noch auf der harmonika gespielt, (laut) gesungen und getanzt. zur freude aller gaeste gab es durch die doppelhochzeit auch zwei torten anzuschneiden, die beide fabelhaft schmeckten, aber jeden diabethiker augenblicklich vom anschauen in jenseits befoerdert haetten.

mir fielllen vor allem die ungeheuern huebschen und interessanten, attraktiven frauuen auf, die offenbar ueberall dort voellig selbstverstaendlich zu sein scheinen, wo russisch gesprochen wird. ich hatte einen angeregten plausch mit einer promovierenden jungen muenchner aerztin, von der ich mich in keiner hinsich haette lange bitten lassen.

als die laetzten gaeste heimwankten, oder heimgefahren wuden, packten wir noch alles zusammen und ich fuhr das mir anvertrauete brautpaar nach hause. dort wurde mir noch ein straeusschen angeheftet mit der order versehen, innerhalb der naechsten zwoelf monate zu heiraten. da scheinen eheleuute mit mac-nutzern vergleichbar zu sein ... nicht nur, dass sie es selbst tun, sie wollen auch, dass alle anderen es tun ;-)

nach einem langen abschied fuhr ich dann mit torte und grillfleich heim, wobei ich meinen wagen auf einer voellig leeeren autobahn voll ausfahren konnte :-D

Faulbaer (soso ... also innerhalb der naechsten zwoelf monate, wie?)

* randbemerkung eins: wenn ich mal gross bin, will ich den audi a 6 meines vaters kaufen
* randbemerkung zwei: heissbluetige russische frauen sind auch mit vierzig noch unheimlich attraktiv und schoen anzuschauen

( )
[ 2005.07.16, 12:52 :: thema: /german/freundschaft :: link zum artikel :: 0 Comments ]

meine aktuelle wohnung - immernoch nachmieter gesucht

eigentlich habe ich ja schon einen starken interessenten fuer meine aktuelle wohnung, doch ist er ob der miethoehe noch nicht voellig entschlossen und so suche ich weiterhin einen nachmieter fuer meine wohnung im erdgeschoss des hauses nummer einundvierzig in der dorotheenstrasse in der bonner altstadt.

aus aktuellem anlass moechte ich nochmal darauf hinweisen, dass die wohnung ideal fuer studenten und alleinlebende ist, aber auch ein junges paar voruebergehend gluecklich machen kann.

ich liebe diese wohnung und finde sie wirklich schoen. ich muss das sagen, weil mir roedel maengel im marketing vorwarf, da aus meiner weiter unten stehenden beschreibung nicht hinreichend hervorging, wie schoen diese wohnung ist.

genaugenommen ist dies die perfekte wohnung fuer mich ... die neue wohnung ist nur halt noch ein wenig perfekter und kostet mich hundert euro mehr. der aufteilung der wohung, fuer die ich jetzt einen nachmieter suche, ist mir sehr angenehm, doch fuer die beiden kater nicht ideal, was sich mit der anders geschnittenen wohnung weiter oben eben aendern wuerde.

ausserdem koennte man die wohnung durch die zwischenebene statt als fuenfzig quadratmeter wohnung auch als sechzig quadratmeter wohnung handeln, finde ich.

es gab interessenten, die nur ein paar monate hier einziehen wollten, was mit dem vermieter kaum vereinbar waere. also entweder laenger wohnen wollen, oder zumindest langfristiges interesse bekunden, sonst passt die wohnung nicht.

Faulbaer (auch schlechtes marketing - ich kann sowas einfach nicht)

( )
[ 2005.07.10, 03:08 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

statistisches eigenlobgehudel

ob es am neuen job liegt, am sommerloch, oder ob sich mein weblog nochmal weiter herumgesprochen hat, weiss ich nicht, aber ...

letzten monat (juni) hatte die schlafmulde fast dreiundachzigtausendfuenfhundert einschlaege, fast siebenundfuenfzigtausendfuenfhundert seitenaufrufe und das bei ueber einundzwanzigtausend besuchen.

im schnitt gab es ueber neunzehnhundert seitenaufrufe pro tag bei ueber siebenhundert besuchen mit fast zweitausendachthundert einschlaegen.

Faulbaer (ja, ich weiss, dass sich das unangenehm liest)

( )
[ 2005.07.10, 02:52 :: thema: /german/meinblog :: link zum artikel :: 0 Comments ]

krieg der welten

am freitag war ich mal wieder im kino. ich besuchte im metropol kino in bonn die vorstellung 'krieg der welten' um acht uhr.

dabei fiel mir wieder auf:
* synchronisierte filme sind scheisse
* die leinwand im metropol kino ist laecherlich
* die werbung der gez ist nett, ansprechend und sympathisch
* die kriminalisierende werbung der kampagne 'raubkopierer sind verbrecher' ist zum kotzen und in ihrer verlogenheit kaum mehr zu ueberbieten. schade, dass solchen arschloechern soviel geld eingeschoben wird, dass sie solche dreckigen realitaetsverschiebungen in die zuschauer pinkeln koennen

zu guter letzt fiel mir noch die wohl dreisteste taback-werbung auf, die im augenblick im kino laeuft. west wirbt mit symbolen fuer ueberdurchschnittlich braves, gutes und korrektes verhalten fuer seine kippen - das ist wirklich sehenswert, habe sogar empoert aufgemotzt nach dem spot - eine frechheit, das.

fazit:
kino ist fuer mich tot. ich sehe keinen sinn darin, mir vor einem film ewig dumme werbung einzutrichtern, kriminalisiert zu werden, eis aufgezwungen zu bekommen und mir dann einen schlecht synchronisierten gestutzten film antun zu muessen.

es wird zeit, dass ich mir ein heimkino einrichte. neue filme kaufe ich mir zwar erstmal nicht mehr, weil ich dadurch ja die oben genannte kampagne weiter unterstuetzen wuerde, aber ich habe ja schon ne menge dvds gekauft, die ich mir ja einfach mal wieder ansehen kann.

Faulbaer (warum ich da war? eine frau hat mich ueberredet, deswegen.)

( )
[ 2005.07.10, 02:25 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

nobel-gesichtsenthaarer von phillips

Rasiererundnasenhaarschneider-1 gestern habe ich mir einen sehr noblen gesichtsenthaarer von philips gegoennt. etwa der teuerste rasierer, den ich je gesehen habe und sicher das teuerste hygiene-utensil, das ich nunmehr besitze.
wenig ueberraschend funktionierte er einfach mal auf anhieb und rasierte mein gesicht. ob er besser rasiert, als mein gammeliger braun-nachbau, vermag ich nicht einzuschaetzen, aber ich habe allerlei rote stellen am hals und insgesamt fuehlt sich das alles recht glatt an.

dazu habe ich mir zum zweiten mal im leben einen nasenhaarschneider gekauft und dieser hier, ein panasonic, tut es. ob der vorige einfach muell war, oder dieser wirklich zwanzig euro wert ist, kann ich nicht sagen, ist mir aber auch schnuppe ;-)

die verarbeitung ist fuer ein panasonic-geraet eher billig und alles fuehlt sich nach niederqualitativem plastik an. der philips hingegen hat keine scharfen kanten und auch die ueblichen rueckstaende maschineller fertigung sind sauber weggeschliffen worden. ausserdem steht auf dem geraet, dass die made es uns aus holland zugeschickt hat.

Faulbaer (rasierer made in the netherlands)

( )
[ 2005.07.10, 01:45 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

podcasts im itunes music store

mittlerweile bin ich auch mal dazu gekommen, mir die podcast-sektion im itunes 4.9 anzuschauen. nach einigen verwirrungen muss ich sagen, dass apple es geschafft hat, das ganze podcast thema relativ ordentlich zu implementieren. das ist sowas wie lob ... erm.

was mich allerdings stoert ist folgendes:
* man kann (zumindest sehe ich das nicht) nicht beliebeige mp3s in podcasts umwandeln sprich podcasts importieren. das waere aber schon schick, da ich gerne fuer allerlei mp3s das abspielverhalten von audio-books und podcasts haette
* ich finde, freie podcasts gehoeren nicht in einen musicstore
* irgendwie ist die nutzerfuehrung im podcast-areal ziemlich unintuitiv
* irgendwie kann ich nicht wirklich gut einstellen, welche podcasts ich in welchem masse auf dem ipod wiederfinden will
* irgendwie sind die podcasts nicht im spotlight ... das ist ziemlich arm, oder?

ansonsten ist es wirklich cool, mit dem gewohnten browser durch die casts zu stoebern und die darstellung der podcasts ist auch ganz ok.

insgesamt freue ich mich, dass apple dieses feature dahin gebracht hat, wo es hingehoert, in mein audio-portal. allerdings ist es natuerlich schon traurig, dass die jungs, die ipodderx gebaut haben, auf lange sicht ein anderes betaetigungsfeld erschliessen muessen.

Faulbaer (habe wenig zeit zum bloggen, sorry)

( )
[ 2005.07.08, 23:19 :: thema: /german/apple/lob :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist gesch├╝tzt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles