Faulbaer's Schlafmulde :: Oct 2007
articles
http://jm.tosses.info

zombies

Photo 68-1

es sind, zumindest in den vereinigten staaten von usa, wieder ein paar vertreter des zombie film genres in den kinos angelaufen. manche streifen laufen schon etwas laenger.

waehrend ich zwar schocker eigentlich nicht ohne haendchen halten ueberstehe, finde ich zombie filme spannend. die muss ich alle gesehen haben. vielleicht nicht unbedingt jeden hirntoten splatter film, aber zombie filme an sich schaue ich mir an.

mittlerweile haben sich vier grundstroemungen gebildet zwischen denen die uebergaenge mal mehr mal weniger fliessend sind. jede stroemung hat einen ihren typischen vertreter.

- dawn of the dead (und die parodie shaun of the dead)
- braindaead
- twenty-eight days later
- resident evil

dawn of the dead mit derweil einer ganz stattlichen anzahl von remakes ist der klassische vertreter des zombie film genres und steht eigentlich fuer alle filme vor und nach seiner erstauffuehrung. die gemeinsamen merkmale dieser genre variante sind:

- niemand weiss so richtig, wo die zombies herkommen
- die zombies sind ausgesprochen traege und dumm
- den zombies geluestet es vornehmlich nach hirn und frischem fleisch
- ein kratzer oder biss infiziert
- die infizierten werden erst nach ihrem tod zu zombies
- es genuegt meist, den kopf vom rumpf zutrennen, um den zombie zu toeten, manchmal jedoch muss auch das hirn zerstoert werden

wie bei fast allen anderen genres versucht eine kleine gruppe ninfizierter menschen noch eine weile zu ueberleben, bevor sich dann abzeichnet, dass dieses unterfangen aus den einen oder anderen gruenden recht aussichtlos ist.

in filmen wie dawn of the dead sind zumeist nur menschen von der infektion betroffen.

shaun of the dead ist einer der wenigen humoristischen vertreter des genres, der sich unter anderem dadurch auszeichnet, dass er auch gedanen um die zeit nach einer zurueckgeschlagenen zombie-invasion betrachtet.

braindead ist ein klassischer splatterfilm mit zombies, die sich dadurch hervorheben, dass selbst einzelne gliedmassen noch selbststaendig denkend am leben und aggressiv bleiben. es scheint sogar, dass je kleiner die ueberbleibsel, desto intelligenter und gemeiner gehen sie vor, um die infektion weiter zu verbreiten.

in diesen filmen sind zombies besomnders labil und fallen sogar schon im alltaeglichen leben von selbst auseinander, was dem verfaulen des untoten fleisches rechnung zollen soll. ueberhaupt sind zombies zumeist arg ramponiert, was sie zwar behindert, aber nicht davon abhalten kann, die infektion weiter zu verbreiten.

twenty-eight days later ist eigentlich kein klassischer zombie-film, obgleich er dieselben aengste und handlungen in einem wissenschaftlicheren kontext mit mehr aggression und weniger aussicht auf ein happy end betrachtet und in einen aktuelleren kontext rueckt.

hier sind die 'zombies' wuetend. kondensierte wut ist sozusagen eine ansteckende substanz, die sich verbreite, indem sie nahezu alle denkenden organismen befaellt. pflanzen werden nicht thematisiert.

was die beiden twenty-eight filme auszeichnet ist die geschwindigkeit, in dem die handlung ihre protagonisten stetig vorwaerts treibt und dem zuschauer kaum eine minute der entspannung goennt, waehrend selbst zentrale helden der geschichte nach und nach dezimiert werden. viele tote sind hier unerwartet und fast alle tode sind grausam und ungeheuer gewalttaetig.

im vordergrund stehen die hilflosigkeit, mit der die uninfizierten den wuetenden massen gegenueber stehen, ebenso, wie die aussichtlosigkeit, dem sicheren untergang zu entgehen - gepaart mit der offensichtlichen ignoranz der regierung und des militaers, die die gefahr voellig unterschaetzen und sich in einer kontrolle waehnen, die es bei genauerer betrachtung nicht geben kann.

obgleich die 'zombies' zwar nicht weniger sterblich sind, als die uninfizierten menschen, sind sie doch weit gefaehrlicher und erheblich weniger dumm als gewoehnliche zombies. sie gleichen in ihrer aggression, agilitaet und brutalitaet grossen meuten wilder raubtiere, die durch herden erst ahnungsloser, dann panischer weisser opferlaemmer wueten, die sich nach und nach von gejagten zu mitjagenden raeubern wandeln.

hier findet man zwar high-tech, doch nichts aussergewoehnliches, nichts, was nicht die meisten zuschauer schon hier oder dort einmal gesehen haben. der zuschauer soll sich vorstellen koennen, dass das vorgestellte szenario plausibel, wnn nicht sogar irgendwann einmal moeglich ist. die twenty-eight reihe stellt fuer mich das realistischste szenario dar und hat mich nach dem konsum noch eine weile beschaeftigt gehalten.

resident evil entspringt einer gleichnamigen konsolen und pc spiele reihe und hat somit eine sonderrolle unter den genre varianten. es handelt sich hierbei analog zu den spielen um actionlastige schocker, in denen die protagonistin aufgaben zu bewaeltigen hat.

fuer action sorgen waffenstarrende militaerische spezialeinheiten neben langen martial arts sequenzen zu peppiger musik. der held ist ein superheld mit besonderen faehigkeiten und obgleich man sicher ist, dass er schon irgendwie durchkommen wird, bleibt es spannend.

die zombies sind hier aus einem hoechst aggressiven virus entstanden, das bei ueberdosierung auch zu starken mutationen fuehrt. dieses virus befaellt alles und seine opfer haben eine hohe 'lebenserwartung' ans untote. resident evil eben.

die rahmenhandlung ist sci-fi mit einer boesen skrupellosen mega-corporation, die nur ihr eigenes ueberleben sowie hoechste geheimhaltung im sinn hat. es ist nicht ganz klar, wieso die angestellten der firma ihre arbyte aufrechterhalten, doch spielt das fuer die geschichte keine grosse rolle. im aktuellen teil merkt man jedoch, dass dem verursacher des untergangs so langsam die resourcen ausgehen.

wie in der twenty-eight reihe steht neben den helden auch hier eine gruppe von ueberlebenden seite an seite, um schlicht weiter zu ueberleben. der einzige wirkliche unterschied ist, dass die heldin zwar ungluecklich ueber das schicksal des nunmehr beigen planeten ist, jedoch vornehmlich ihren ganz persoenlichen rachefeldzug gegen ihren schoepfer, die umbrella corporation, verfolgt.

bei resident evil ist ein happy end auch nciht weiter erforderlich, da hier schock, action und spass im vordergrund stehen. die wird es geben, solange die heldin ueberlebt, die uebeltaeter sich neue fiese sachen ausdenken und ausreichend munition vorhanden ist.

vor einiger zeit kam zu shaun und dawn of the dead eine groessere debatte im internet ueber die tatsaechlichen ueberlebenschancen weniger menschen nach einer zombie invasion auf. diese diskussion waere zum start des originals ohne das internet natuerlich so nicht moeglich gewesen.

auch, wenn ich selbst die diskussion nicht tiefergehend verfolgt oder mich gar an ihr beteiligt haette, drang der eine oder andere gedanke zu mir durch. eigentlich ist es noch am interessantesten, die chancen der ueberlebenden der twenty-eight filme zu bewerten.

die versorgungssicherheit amerikanischer shopping malls, wie in dawn of the dead vorausgesetzt, ist ebenfalls ein spannendes thema.

unterm strich beschaeftigen mich als voraussichtlich ueberlebenden (wozu sonst sollte mich das thema interessieren?) die folgenden fragen:

- wie hoch und wie beschaffen muss ein zaun sein, um grosse mengen von zombies aufzuhalten? die frage wird umso interessanter, wenn man sich starship troopers in erinnerung ruft, wo die bugs ueber berge ihrer toten kameraden schliesslich die zinnen der fortmaern erreichen konnten. ich glaube nicht, dass zombies da von groesseren skrupeln geplagt waeren, wenn es frisches hirn zum hauptgang gaebe ...

- wie lange wuerden wasser und nahrungsmittel in einer shopping-mall reichen?

- wieviel munition muesste vorhanden sind, wenn die antworten auf eins und zwei fuer jahre sicherheit bieten wuerden?

- nach wie vielen jahren wuerde korosion zu einem problem werden?

- stellen wir uns mal den unwahrscheinlicher werdenden fall vor, das einkaufszentrum waere zum beginn der zombie invasion weitestgehend leer und eine groessere infektionswelle tritt zuerst nicht auf. wie gross muesste eine gruppe ueberlebender sein, um das zentrum zu sichern? wieviel zeit und resourcen muessten minimal gerechnet werden?

- wo waeren die am besten zu sichernden einkaufszentren?

- wie kann man noetigenfalls kurzfristig wirksame notblockaden errichten, um zombies voruebergehend aufzuhalten?

- ist die regierung der freund oder der feind der ueberlebenden?

- wie wirksam waeren atomare schlaege und wie wahrscheinlich wuerden atomwaffen nationen ihre waffen flaechendeckend zum selbstschutz einsetzen? gaebe es dann ueberhaupt auch nur den hauch einer ueberlebenschance fuer oberflaechenueberlebnde?

- kann eine weltweite infektionswelle hinsichtlich heutiger fernverkehsvernetzung ueberhaupt verhindert werden?

- welche epidemie variante waere langfristig terminaler, die twenty-eigth wut epidemie oder die dawn of the dead untoten?

- wie sicher schuetzten ozeane vor untoten?

- man stelle sich vor, die dawn of the dead untoten wuerden zurueckgedraengt und eine art grundordnung wuerde wieder hergestellt. wie koennten die untoten in die gesellschaft integriert werden? waeren kraftwerke angetrieben von zombie sklaven moralisch verwerflich?

Faulbaer (gnaaaah-aaaaahhrrrr)

( )
[ 2007.10.31, 14:36 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

beklemmung - schwarze sheriffs bei rewe

kennt ihr das auch? dieses beklemmende gefuehl, dass sich einstellt, wenn vor und in eurem supermarkt um die ecke ploetzlich schwarze sheriffs postiert werden, die sich von denen, die sie aus dem laden halten sollen kaum mehr als durch den arbytesvertrag in ihrer tasche unterscheiden?

mir wird es jetzt zunehmend unangenehmer, im rewe um die ecke einzukaufen, weil mir bewaffnete oder zumindest bedrohliche typen im eingangsbereich kein angenehmes signal kommunizieren.

das sind ja schon fast amerikanische verhaeltnisse.

ich finde es ja eigentlich schoen, dass den ladenbetreibern so langsam gewahr wird, dass kameras (auch hunderte nicht) keine verbrechen bekaempfen oder gar verhindern koennen, aber schwarze sheriffs?

wenn rewe wenigstens nicht am guten gefuehl sparen wuerde und leute einstellte, die wachsam sind und eingreifen koennen, wenn tatsaechlich etwas passiert. nein, das ist offensichtlich nicht die gewuenschte intention. aus meiner sicht sollen da nur alkis und als asoziale wahrgenommene personen verschreckt werden und unterschwellig subtil jedem pauschal mit aggressiver gewalt gedroht werden, der den laden betritt.

ich kann nicht abschaetzen, ob das konzept positive fruechte tragen wird. meiner ansicht nach ist das nicht der beste schritt zur geschaeftsraum aufwertung. wer in der bonner altstadt ein geschaeft betreibt sollte sich seiner umwelt anpassen und wenn ihm die alkis und asis gegen den zeiger gehen, sind tuersteher nicht die passende reaktion.

als rewe noch stuessgen war, hat abends auch niemand den laden bewachen muessen. fuer nur zehn euro mehr pro stunde saehe der sicherheitsmensch auch nicht wie ein sicherheitsrisiko aus.

Faulbaer (ich freue mich schon darauf, bei dem mal anzuecken ...)

( )
[ 2007.10.30, 18:37 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

neuer filter - kinda prisma

Neuerfilter  791

eigentlich hatte ich mir am freitag ja nur leopard kaufen wollen und nach einem billigen weitwinkel objektiv mit manuellem fokus suchen wollen, doch erstens kam es anders und zweitens als ich dachte.

statt einfach nur nach einem weitwinkel objektiv zu schauen, fragte ich auch nach spieobjektiven. beim city foto center war der alte mann zum ersten mal richtig freundlich zu mir und schwatzte mir einen filter mit siebenundsechzig millimeter durchmesser auf, der mit seinem prismenartigen schliff aus einem bild vier ueberlagernde bilder macht.

Neuerfilter  790

dazu nahm ich dann noch einen adapter von zweiundfuenfzig auf siebenundsechzig millimeter mit.

der adapter ist natuerich praktisch, weil ich mir jetzt nur siebenundsechziger filter kaufen muss, doch das spielobjektiv ist mir bereits langweilig gewordenund kommt auf ihbaeh.

Neuerfilter  787

ich wuerde ja gerne sagen, dass die resultate wirklich ganz erstaunlich sind, doch hat man erstmal ein hochaufgeloestes original, kann man den effekt sehr viel schicker shoppen. reizvoll ist das objektiv aber vielleicht an filmkameras, denn es hat ein kleines hebelchen, mit dem man die vier ueberlappenden bider umeinander kreisen lassen kann. fuer fotografie natuerlich ziemlich unnuetz.

Neuerfilter  788

vielleicht habe ich auch einfach nciht genug phantasie, was man mit so einem teil an grossartigem bildmaterial erzeugen kann. ehrlich gesagt hoffe ich, dass ich wenigstens das geld wieder rausbekomme, das ich reingesteckt habe.

was mich allerdings sehr erstaunt hat ist, dass es keine gescheiten alten weitwinkel objektive mit manuellem fokus zu geben scheint. alles, was ich kaufen und auch bezahlen koennte, bringt mein kit-objektiv gleich mit.

immerhin kann ich mal schauen, ob sowas auf ihbaeh bereits angeboten wird

Faulbaer (*sigh*)

( )
[ 2007.10.29, 12:36 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

immer an der wand lang

Screenless  786

es ist nicht leicht technik in eine wohnliche atmosphaere zu integrieren. je mehr gadgets man gesammelt hat, desto weniger ordentlich wirkt das resultat. ueberall liegen kabel und geraete aufeinander, kaum ein ort an dem nicht etwas blinkt, summt oder rauscht.

aus diesem grund hatte ich drucker und server bereits kurz nach dem einzug in den flur verbannt. im wohnbereich wollte ich keine unnoetige technik haben. trotzdem wuchs der geraeteberg und damit nahme die entropie zu.

vor einigen wochen kamen mir zwei ideen. zum einen wollte ich ein paar server abbauen und einkellern und zum anderen wollte ich die apple notebook server an die wand montieren. jetzt sind die server abgebaut und die notebooks haengen an der wand. da fehlen noch kabelkanaele und hier und da ein tupfer farbe, aber eigentlich bin ich mit dem resultat zufrieden.

wo frueher drei ikea ecktischchen aufeinander gestellt massen von technik trugen, steht jetzt nur noch ein tisch, auf dem der drucker, der ipaq und das telefon stehen. der rest haengt an der wand. beizeiten kommen dann auch wieder ein paar festplatten dazu, doch so geht es fuer den anfang auch.

Faulbaer (die kanaele werden noch ein stueck arbyte)

( )
[ 2007.10.28, 15:34 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

da traf mich fast der schlag - vom kater angestrullt!

Stress0r

so langsam laesst der traumatisierende effekt, von meinem eigenen kater angepinkelt worden zu sein, nach. ich glaube, heute kann ich darueber schreiben.

einige tage ist das nun schon her, die erinnerung ist verschwommen, doch weiterhin schmerzvoll ... abends waren chill0r, stress0r und ich auf dem bett. die kater wollten gekrault werden und ich hatte nichts besseres zu tun (zu haben).

zwei kater gleichzeitig zu kraulen ist ein ganzes stueck arbyte, doch habe ich da ja schon meine erfahrungen gesammelt, was geht und was nicht. es ging also rauf und runter, vom koepfchen ueber den nacken bis zum schwanz, dann rumgedreht, den bauch, die brust, die beine und die pfoten - dann wieder zurueck zum kopf.

die beiden genossen die behandlung und schnurrten wolluestig. ploetzlich steht stress0r auf und streckt mir seinen hintern zu. die pose gefaellt mir generell nicht, doch setzte er noch einen drauf und ging vorne runter und hinten reckte er den schwanz fast lotrecht zum bett kerzengrade in die hoehe.

danach wurde es irgendwie warm auf meiner brust und etwas katerurin schaffte es sogar noch auf meine bettdecke - fuck! - dieser kleine mistkerl. normal halte ich es ja fuer falsch, tiere zu schlagen, weil diese den schreck nicht mit dem zusammenbringen koennen, was sie falsch gemacht haben - aber in diesem fall, als mir der hintern noch zugewand, die kanone noch ausgefahren war, hielt ich das spontan fuer ein angemessenes paedagogisches werkzeug und teilte einen klapps aus.

danach bekam stress0r stubenarest im bad, weil ich mein bett und mich umziehen musste. ausserdem durften beide kater in der nacht nicht ins schlafzimmer.

mich wuerde mal interessieren, wie der kleiner schelm auf die idee gekommen sein mag, dass mich zu markieren die passende antwort darauf gewesen sein mochte, gekrault zu werden.

Faulbaer (immerhin wird mir mit den biestern nicht langweilig)

( )
[ 2007.10.28, 02:07 :: thema: /german/katzen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ibook - an engineers nightmare

Screenless  785

meinen morgen verbrachte ich heute damit, einem meiner ibooks das display zu amputieren, ohne es dabei jedoch zu zerstoeren. da ich zur zeit ein paar sachen auf ebay vertreibe und bei meinem ibook das display schon laenger dunkel geblieben war, weil der onboard grafikchip defekt ist (ein serienfehler), dachte ich mir, das display muss ab. das kann ich noch versilbern.

gesagt, getaaaaaaaahhhnn ... ueber zwei stunden habe ich mit demontage und remontage verbracht. am ende hatte ich auch noch ein paar schrauben uebrig und ohne dsplay brauchte das ibook bestimmt fuenfzehn minuten um hochzufahren.

ich ueberlege jetzt, dem guten stueck ein moderneres system als panther einzuspielen und will es an die wand montieren. das gleiche schwebte mir auch schon fuer das displaylose titanium notebook vor.

Screenless  784

beide rechner dienen als file- und p-to-p sharing server. das ibook hat vor allem fuer mein gutes ranking bei boxtorrents gesorgt - unermuedlich, der kleine racker. einzig die airport karte fehlt ihm noch.

falls hier jemand sein ibook zerlegen moechte und nicht genau weiss, was er da tut, so rate ich dringend vom selbstversuch ab. apple hat da dutzende unterschiedlicher schrauben verbaut und bis ich zur verschraubung des displays vorgedrungen war, hatte sich aus den klitzekleinen schraeubchen breits ein stattlicher huegel gebildet. danach musste ich noch weitere abdeckungen und schlecht zugaengliche blenden entfernen, um die kabel abziehen zu koennen. unterm strich habe ich dabei nur gelernt, was ich nicht nochmal machen moechte und mir ein paar neue flueche ausgedacht.

Faulbaer (... viele neue flueche ...)

( )
[ 2007.10.27, 14:56 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

crashy mit einer spur intoleranz

Waiting4Leopard  780

ueber nacht ist mir leopard dann doch noch stehengeblieben. aus dem crashdump konnte ich nix erleuchtendes lesen ausser, dass der kernel prozess kraenklich geworden war. super.

mail ist mir schon ein paar male stehengeblieben obwohl es alle erweiterungen wie gnupg, spamsieve und dergleichen abgestellt hatte. an die notes und todo-items koennte ich mich gewoehnen, doch solange mail.app staendig abstuerzt, ist es natuerlich insgesamt voellig unbrauchbar. vorerst mache ich also, was ich traditionell jedes mal nach einem mac os x upgrade gemacht habe, ich verwende bis auf weiteres thunderbird. ^^

beim einsatz von spaces malen manche applikationen ihre fenster nicht sauber neu, was mitunter verwirrend ist - unter ihnen auch ecto. schoen waere auch, wenn man seinen spaces namen geben koennte ... ueberhaupt sind die spaces recht unvollstaendig. so kann man im dock nicht bestimmen, dass eine applikation immer im space nummer sowieso starten soll oder in der menuleiste. man kann applikationen nicht verschicken, was ich irgendwie erwartet hatte. man kann sein programm nicht beim space-wechsel mitnehmen, was wieder einmal verhindert, dass man seinen mac nur per tastatur bedienen koennte. bei spaces allein muss noch etliches getan werden - das wirkt noch nicht fertig.

das safari-to-dashboard (webclip) spielzeug funktioniert uebrigens prima mit icanhascheezburger. schnell ist das aber nicht. ueberhaupt finde ich safari recht gelungen. mit der beta hatte ich bereits gearbytet und von resultat bin ich ueberzeugt.

auch hat sich apple endlich wieder darauf besonnen, nicht jedes fenster jeder applikation anders aussehen zu lassen, ein grosser vorteil gegenueber microsofts gui, wo es traditionell jeder entwickler haelt, wie es ihm just im augenblick der entwicklung grade schick vorkommt. apples frueherer ansatz ist da zwar unflexibler, doch schont das die augen und somit die nerven. jetzt muessen nur die applikationen nachgezogen werden, die in den letzten jahren an den interface standards vorbei entwickelt wurden.

Waiting4Leopard  781

leider hatte ich noch keine gelegenheit, mir time-machine naeher anzusehen, doch wirkt es so, als wuerde das nur mit lokalen datentraegern funktionieren, was es im unternehmenseinsatz eher unbrauchbar macht. ich kann nicht jedem mac noch einen externen datentraeger beilegen, nicht nur, weil die teile zumeist sehr laut sind, sondern auch, weil sich das nicht rechnet. aber ich bin zuversichtlich, dass, wenn meine vermutung richtig ist, jemand einen treiber oder hack fuer netzlaufwerke schreiben wird. in zeiten der gigabit netze sollte time-machine auch mit netzlaufwerken funktionieren. wenn schon nicht ueber windows oder linux shares, dann doch wenigstens ueber afp. time machine arbytet ja auf der basis von file-system snapshots, weshalb der server time machine unterstuetzen muesste. doch von leopard zu leopard sollte das implementierbar sein und backups innerhalb eines haushalts oder einer workgroup stelle ich mir sinnvoller vor als backups auf externe usb und firewire laufwerke.

der finder ist ganz gut gelungen. ich finde vor allem cover flow sehr nuetzlich, wenn ich durch grosse bildermengen wuehle und ein motiv suche, dessen name mir nicht einfaellt. auch ist der direkte zugriff auf shares von macs im lokalen netz schoen umgesetzt. ueber die suchen und smart folder muss ich wohl nicht mehr viele worte verlieren - sie haben bei mir zu extremem chaos im dateisystem gefuehrt, weil ich ja trotzdem alles finde.

dass apple nun auch den apple remote desktop fuer das lokale netz geoeffnet hat, macht die administration und den support in der familie und in kleinen firmen sehr viel einfacher.

endlich ist es auch moeglich, frei gewaehlte shares ohne dritthersteller programme wie sharepoint intuitiv zu verwalten. die idee, dateien an kontakte aus dem adressbuch freigeben zu koennen finde ich sehr ansprechend.

der umzug der firewall-settings aus dem bereich sharing in den bereich security halte ich fuer ueberfaellig. die firewall, ist sie erstmal aktiviert, laesst sich weiterhin nicht fuer outbound connections konfigurieren, doch fuer inbound connections kann man die firewall anstaednig und plausibel konfigurieren. hat man erstmal alles dicht gemacht, oeffnet sich ein dialog, sobald ein programm einen port oeffnen moechte, auf dem es daten empfangen will. der dialog stellt die ueblichen antworten 'nein', 'ja' und 'immer' bereit.

dock und desktop machen auch spass. fuer die stacks haette ich gerne noch eine einstellung, wieviele dateien angezeigt werden sollen und smart-folder, doch hey! das kann ja alles noch in die punkt eins version gepackt werden.

jetzt brauche ich erstmal dringend ein paar updates fuer mail.app, pith-helmet, x-torrent und all die anderen programme, die im augenblick nicht sauber laufen. das und ein paar kleinere bugfixes wuerden leopard als meinen aktuellen favoriten unter den mac betriebssystemen noch angenehmer machen.

ich mochte die chaxx-tabs im ichat zwar lieber, doch dass ichat nun endlich auch mehr als ein jabber konto aktivieren kann, finde ich prima. die anderen funktionen wie den praesentationsmodus und die andere quick-view faehigkeiten konnte ich noch nicht testen. da bin ich vor allem sehr gespannt, wie langsam die sein werden.

Faulbaer (ich sage mal, erster major bugfix noch dieses jahr)

( )
[ 2007.10.27, 14:38 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

der letzte schrei - mac os x leopard

leopard

nachdem ich mit vorbestellung im gravis store bonn gut anderthalb stunden dafuer angestanden habe ist es nun endlich soweit, ich installiere leopard ueber mein recht frisches tiger, weil ich das notebook sofort weiter verwenden muss.

fuer alle faelle sichere ich mir allerdings noch meine file vault partition. im gravis store ging naemlich das geruecht von einer zerschossenen partitionstabelle nach einer leopard installation rum. da war leopard zwar ueber ein bootcamp installiert worden, doch hey! man weiss ja nie ...

Faulbaer (see you on the other side ...)

( )
[ 2007.10.26, 19:59 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

der hut steht ihm gut

2Muchfb1440X864

habe mir zwei neue muetzen zugelegt und weil mir grade das gehirn nicht funktionierte, habe ich schnell ein paar bilder von den hueten gemacht. die bilder habe ich im gimp gleich mal zusammengeworfen, um mich noch weiter abzulenken.

Faulbaer (wissenschon, ablenkung, ne?)

( )
[ 2007.10.24, 15:50 :: thema: /german/bilder :: link zum artikel :: 0 Comments ]

was ist denn das?

Pussyeater

ich sag nicht, wo das bild herkommt, aber ich finde es durchaus vielseitig interpraetierbar.

interpraetationen:

- edd von schleck

- gemuese vor gelbem t-shirt

- rueckenmassage

Faulbaer (und jetzt schluss mit bloggen fuer heute!)

( )
[ 2007.10.23, 12:09 :: thema: /german/bilder :: link zum artikel :: 0 Comments ]

bolledsaih, ihre bapiehre bidde

honda civic noblesse 94

mein auto moechte ich ja loswerden und daher aergert es mich umso mehr, dass ich diesen monat bereits zum zweiten oder dritten mal einer teuren polizeikontrolle um haaresbreite entgangen bin. zur zeit wird naemlich regelmaessig am verteilerkreis nahe der aral tankstelle routine kontrolliert.

wieso teuer und was aergert mich daran so? ganz einfach, mein kleiner flitzer hat nach dreizehn jahren lebenszeit endlich seine kopfstuetzen abgestossen, wie es wohl bei allen honda civics dieser baureihe normal zu sein scheint. die dummen teile zerbrechen einfach an den schweissstellen.

leider kostet es richtig geld, ohne kopfstuetzen zu fahren und dummer weise habe ich noch keine online quelle fuer neue kopfstuetzen gefunden. im fachhandel in der umgebung wurde ich ebensowenig fuendig, wie beim schrottplatz.

ausserdem steht ein teurer tuev-termin an. das auto rumpelt beim fahren und ich glaube, es hat ein wenig spur. das ist vor allem deswegen aergerlich, weil ich den wagen ja eigentlich loswerden will und nicht noch unseelig viel geld hineinstecken mag.

ich bin ja sehr gespannt, wie sich das entwickelt. anwohner-parkausweis abgelaufen, tuev und asu bald abgelaufen, spur und rumpeln beim fahren, ein angefranster gurt und zu guter letzt keine kopfstuetzen ... ich frage mich, ob ich mit dem wagen ueberhaupt noch fahren darf. :-/

Faulbaer (ende des jahres ist das ja hoffentlich alles ausgestanden!)

( )
[ 2007.10.23, 11:31 :: thema: /german/sicherheit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ihbaeh verkauf - powerbook und psp endlich unterm hammer!

seit ein paar tagen verwende ich mein ebay-konto nicht mehr nur zum er- sondern auch zum versteigern. im augenblick ist die resonanz auf meine grossartigen angebote jedoch unter aller kanone.

ich biete mein tolles altes powerbook siebzehn zoll mit zubehoer an und finde, da koennte weit mehr geboten werden. auch fuer meine sony psp classic will keiner bieten obwohl sie eine eins-fuenfer firmware hat, die unter psp-liebhabern angeblich sehr gefragt ist.

weil das mit ebay so furchtbar schleppend anlaeuft, habe ich mir ueberlegt, die sachen hier nochmal zu verlinken. vielleicht interessiert sich ja einer meiner leser fuer die sachen.

Powerbook
Apple PowerBook 17 Zoll mit viel Software und Zubehör

Psp
Sony PSP Classic mit Spiel und Zubehör

Zum verhoekern habe ich mir extra die family-edition von garage sale ersteigert, die echt mal ein nettes interface und allerlei nette funktionen besitzt. die meisten themes sind mir zwar zu peppig und/oder zu amerikanisch, doch die schlichteren themes kann man verwenden. der support fuer deutschland ist uebrigens auch nicht schlecht.

Faulbaer (aber ein auto auf ebay verticken? hmmm)

( )
[ 2007.10.23, 10:44 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

teaphase oder tiefphase?

Photo 34

am sonntag war ich wieder platt und weil ich den ganzen samstag eine schutzmaske getragen hatte, fiel mir am sonntag das gesicht auseinander, als haette ich einen ordentlichen sonnenbrand. mein anti-pilz-mittel konnte da auch nur bedingt helfen. :-(

sonntag nacht fiel der strom aus, weshalb ich den inhalten meines kuehlschranks irgendwie nicht mehr vertrauen mag. schade um das schoene zeug. immerhin habe ich am sonntag morgen noch einiges aufbrauchen koennen, das ich als 'sicher' einstufte.

gestern hatte ich morgens wieder einen erkaeltungsrueckfall und entschied mich diesmal fuers auskurieren. kann ja nciht angehen, dass ich zwei wochen mit einer bloeden erkaeltung herumlaufe.

das hat gut geklappt, denn heute geht es mir eigentlich wieder richtig prima. meinen schal habe ich nur zur sicherheit an und den trage ich auch noch ein paar tage, um weitere rueckfaelle als gut als moeglich auszuschliessen.

heute morgen habe ich auch mal wieder den sperrmuell verpasst. eigentlich ja gestern, denn waehrend ich im bett lag, hoerte ich schon, wie sperrmuell aufgetuermt und abgetragen wurde. sperrmuell monate sind immer besonders laut und ich mache mir immer grosse sorgen, dass jemand mein auto mitnimmt.

das auto muss im dezember wohl auch wieder durch den tuev und ich moechte mir nicht ausmalen, was das wieder kosten soll. daher versuche ich einen weg zu ersinnen, das auto fuer etwas geld loszuwerden. mit autos ist es aber aehnlich wie mit schallplatten - jeder hat eins und keiner will welche ...

der beste tipp ist zur zeit ein schrottplatz, der den wagen eventuell ankauft. dafuer muesste ich aber mal hin.

Faulbaer (armes kleine auti)

( )
[ 2007.10.23, 10:12 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

fotosafari in frankreich - viel gelernt

den vergangenen samstag verbrachte ich in frankreich und fotografierte einige airsoft spiele meines und anderer teams. daraus habe ich viel gelernt:

- ich muss noch viel lernen

- mein schlecht zu ok zu prima verhaeltnis liegt bei neunundachzig zu zehn zu einem prozent auf knapp unter siebenhundertfuenfzig bildern - da geht noch was

- ich benoetige gegen die wintersonne eine tiefere blende

- ich frage keinen fotgrafen mehr, ob ich einen kleineren oder einen groesseren flash-speicher kaufen soll - stattdessen halte ich mir die ohren zu, singe und nehme den groessten speicher, den man kaeuflich erwerben kann

- den speicher nehme ich mindestens zweimal

Faulbaer (mehr objektive! ich brauche mehr objektive!)

( )
[ 2007.10.23, 10:06 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

geschmeidig oder yuck?

als ich vor ein paar tagen mein x-torrent anwarf wusste ich noch nicht so recht, was schliesslich herausfallen wuerde. derweil hat es die beute in mein netz geschafft und holla die waldfee, ich habe jetzt in etwa das geschmeidigste erotische video und vermutlich den gruseligsten vertreter des porno-genres als ansichtsexemplare zu vorliegen.

high definition erotik ist sicher nicht ganz neu, verspricht jedoch einiges fuer die zukunft. leider muessen hd-pr0n-produzenten wohl kuenftig auf echte lebendige frauen verzichten, da die aufloesung so hoch ist, dass man auch alles sieht, was man sich ja sonst idealer vorstellt. daher wird auf die sonnenstudio-runzeln glamour-licht und ueberblendungsfilter geworfen, bis dem zuschauer whoozie wird. ich tippe mal darauf, dass pr0n kuenftig gerendert wird, weil frauen die in der aufloesung noch passabel aussehen entweder furchtbar rar sein sollten oder ebenso real wie animierte frauen. ^^

gruselig fand ich das aber nicht - eher sehenswert, bis die fiesen filter aufgelegt wurden. so richtig uebel fand ich erst den porn mit clowns, clown-frauen und tortenwerfen.

seit einigen jahren finde ich clowns thematisch schon sehr abgegriffen. clown pr0n sah im torrent dennoch interessant und hinreichend bizarr fuer einen download aus. zumindest hinsichtlich des aussergewoehnlichen wurde ich natuerlich nicht enttaeuscht - wie auch - clown pr0n - das musste einfach schraeg sein. immerhin werde ich kuenftig an keinem zirkus mehr vorbeigehen koennen, ohne dass mir der clown pr0n einfallen wird. das habe ich nun von meiner neugierde.

Faulbaer ('bilder aus meinem kopf' !)

( )
[ 2007.10.16, 00:48 :: thema: /german/pr0n :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wenn der faulbaer beim doktor kommt isser auch krank

eigentlich hatte das heute ja eine art 'uebergabe' werden sollen. mein frueherer bonner hausarzt verstarb unerwartet und ein neuer musste her. da meine mutter recht viel zeit bei aerzten verbringen muss, habe ich ihr die aufgabe uebertragen, mir einen neuen hausarzt zu suchen.

heute sollte ich dann um neun dort aufschlagen und eine uebernahme meiner patientendaten anberaumen. alles ganz normale vorgaenge, doch muss sich mein koerper gedacht haben 'hey! mit ohne krank kommen wir nicht beim arzt, nix da!' und jetzt bin ich fein erkaeltet mit rauem hals und schnupfen und dusselkopp.

noch bevor ich allerdings beim arzt ankam, rief man mich bereits von der arbyte aus an. ich bin mal gespannt, was daraus wird .. ^^

man darf aber auch weder krank noch im urlaub sein!

Faulbaer (ui, das wartezimmer leert sich...)

( )
[ 2007.10.15, 09:56 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

diese woche in der schlafmulde - der wasserbaer

 Sp Staetten Pics Lehr

seit dienstag schwimme ich wieder und ich habe es bereits drei mal ins bad geschafft. am dienstag kam ich kaum wieder aus dem wasser, so feddisch war ich, am mittwoch gab es keinen strom und das bad war geschlossen, gestern hatte ich spaeter nacken- und kopfschmerzen und heute geht es mir zum ersten mal richtig gut.

vor der arbyte zu schwimmen strengt nicht nur an, das kostet auch echt zeit. langsam synchronisiere ich mich aber doch auf den neuen 'stundenplan'. kuenftig will ich dann morgens mit dem rad zum bad fahren, vom rad zur bahn und mit der bahn zur firma. spaeter dann andersrum zurueck und wenn ich nicht gar zu faul bin, moechte ich jeden zweiten tag noch nach der schufterei in den geraeteraum, der direkt neben dem bad taeglich bis neun uhr abends geoeffnet hat. allerdings kostet das dann auch wieder jaehlrich sechsundsiebzig euros. eigentich koennte ich sven jan mal fragen, ob er mir das nicht statt einer persoenlichen trainerin bezahlen mag ... *zwinker*

nach dem schwimmen habe ich mir wieder angewohnt, mich kalt zu duschen und ich bin begeistert, wie leicht mir das faellt. im winter kommt das richtig gut, weil es draussen dann nciht so fies kalt ist. mir ist nur noch keine loesung zum problem eingefallen, dass meine haare nach dem schwimmen nass sind. ich mag mich morgens nicht noch ewig lang foehnen, also muessen die haare wohl wieder deutlich zurueckgeschnitten werden, damit sie wenigstens ordentlich antrocknen.

schwimmen ist uebrigens noch immer eine langweilige beschaeftigung. aber wenn ich demnaechst eine ordentliche wasserfeste brille habe und dann auch mal ein paar meter tauchen kann, wird es schon interessanter werden.

wenn alles klappt, schwimme ich kuenftig dienstags bis freitags ab halb sieben und samstags ab sieben uhr. wer weiss, vielleicht lerne ich ja mal richtig schwimmen und nehme noch an kursen des ssf teil? ...

Faulbaer (... niemand weiss das. vielleicht besser massage als personal trainer?)

( )
[ 2007.10.12, 11:14 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ayran gegen den weltuntergang

Ayran

ok, der titel ist etwas sehr uebertrieben, doch hey, wie soll ich ayran in einen interessanten kontext bringen, wenn nicht so?

in den letzten wochen habe ich geschmack an buttermilch und ayran entwickelt und es schaut ein wenig danach aus, als waere mir ayran noch ein wenig lieber als buttermilch.

ayran ist ein tuerkisches yoghurt salzwasser getraenk, das kuehl und erfrischend wirkt. man kann es eigentlich ueberall kaufen, wo es doener und kaltgetraenke gibt. der geschmack ist buttermilch aehnlich, doch salziger und die konsistenz ist mehr wie die von milch.

Ayran Empty

bisher hat mich immer geaergert, dass mich der stoff rund einen euro pro viertel liter kostet, was ich fuer ein milchgetraenk unangemessen tuer finde, doch kuerzlich habe ich im kuehlregal im rewe einen stapel verknautschter halblitertueten ayran entdeckt, deren bestand ich seither reduziere. im rewe kostet ayran je halbem liter unter siebzig cent.

mit unter vierzig kalorien je halbem liter ist das zeug auch nicht allzu schlimm fuer meine schlanke linie. leider verhaelt es sich mit ayran nicht viel anders als mit allen anderen sachen, die mir schmecken - ich finde kein anstaendiges mass.

die oben abgebildeten tueten sollten eigentlich bis montag durchhalten. nun habe ich aber doch alle drei heute schon geleert. schlimmer noch, entweder ich besorge mir jetzt neuen stoff oder morgen gehe ich auf kalten etzug ... brrrr

Faulbaer (ayran addict)

( )
[ 2007.10.07, 00:20 :: thema: /german/essen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

neues altes nikon objektiv

Nikkor-S Auto 1-1-4 50Mm

seit mir dominik sein fuenfzig millimeter normalobjektiv gezeigt hat, will ich sowas auch. seit wochen wuehle ich mich daher durch ebay auf der suche nach guenstigen normalobjektiven wahlweise mit manuellem oder autofokus.

ebay hat mich allerdings nur enttaeuscht. entweder die objektive waren zu teuer oder es war etwas dran. in den einzelhandel habe ich seit geraumer zeit allerdings auch kein grosses vertrauen mehr, denn spaetestens, wenn man die besseren fotofachgeschaefte mit neupreisen auf ebay vergleicht, muss man sich doch arg mit dem begriff wucher zurueckhalten.

ich sage nicht, dass man an kameras viel verdient oder gar an objektiven, doch unterschiede von mehreren hundert euros lassen sich im zeitalter des internet kaum mehr rechtfertigen.

trotzdem gehe ich alle paar tage in die stadt und schaue, was fuer gebrauchte objektive die fachgeschaefte im angebot haben. manchmal kommt etwas dazu, manchmal erinnern sich die verkaeufer auch nur daran, dass da doch noch irgendwo ein objektiv gewesen war - vielleicht auf einer alten kamera? 'ui! ja, da habe ich was fuer sie!', hiess es heute - endlich!

Senseo

foto brell am marktplatz bot mir ein fuenfzig millimeter objektiv mit eins-komma-achter blende an. manueller fokus, aber hey, dafuer fuer nur vierzig euros. ich fragte noch nach einem eins-komma-vierer, doch das sei nicht da und zu teuer.

mit dem preis machte ich mich zum mitbewerber city-foto auf, der mir das gleiche objektiv mit den worten 'die alten werden langsam teurer als die neuen objektive, weil die noch aus metall sind, kein billiges plastik' fuer etwas freche neunzig euro an. den preis habe ich fuer ein eins-komma-achter objektiv nichtmal im internet gesehen. ich bedankte mich und zog wieder zu foto brell.

dort holte man mir das ersehnte objektiv aus dem schaufenster. allerdings hing noch eine kamera dran. ^^ ausserdem war es ein eins-komma-vierer, wovon ich schon seit wochen traeumte. ein eins-komma-achter haette ich weiterhin fuer vierzig euro haben koennen, doch nahm ich das aeltere, schwerere, lichtstaerkere objektiv fuer sechzig euro mit.

Stress0r

das abjektiv laeuft prima, schmutz und kratzer sind nur aeusserlich und es ist sogar noch ein passender schutzfilter montiert. ich konnte sogar einen passenden objektivdeckel abstauben und derweil habe ich auch bei ebay nachgeschaut, fuer welches geld dieses 'nikkor-s auto 1:1,4 f=50mm' gehandelt wird. bei sechzig euros liege ich vor dem versand noch gut im schnitt.

ein paar fotos habe ich auch schon gemacht. blende und fokus lassen sich schoen einstellen. kein kratzen, alles laeuft angenehm wie man sich das so vorstellt. der verkaeufer bei foto brell war sich unsicher, ob das objektiv passen werde und erklaerte mir nochmal, dass der belichtungsmesser nicht funktionieren werde, dann setze er das objektiv auf und -klick- -klick- hatte ich zwei gleissend helle scharfe fotos bei raumlicht gemacht - ohne blitz.

Faulbaer (an tagen wie heute freue ich mich richtig ueber meine nikon!)

( )
[ 2007.10.01, 20:34 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist gesch├╝tzt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles