Faulbaer's Schlafmulde :: Aug 2007
articles
http://jm.tosses.info

fruehaufstehers, i'm back!

so langsam renkt sich mein rhytmus wieder ein. nach dem camp ist es ja bekanntlich immer schwierig, dem koerper zu vermitteln, wann tag ist und wann nacht sein soll. heute bin ich jedenfalls wieder sehr viel lockerer um halb sechs rausgekommen. brauchte zwar immernoch zwei decafs, um mich in den wagen zu bringen aber irgendwas ist ja immer.

gluecklicher weise habe ich es auch endlich mal geschafft, mir fruehstueck aus dem eigenen kuehlschrank mitzubringen. ui - das wiegen habe ich vergessen - gnaaaa! so wird das mit der diaet nie was! ^^

am mittwoch ist hier auch was ulkiges passiert. eine junge dame hat im auftrag von netcologne meinen umfang vermessen. eigentlich wollte sie zum zustaendigen fuer internet in der kuerzlich ueberfuehrten firma - falscher firmenname also - den sie im sven-jan gefunden zu haben glaubte. der ist allerdings im urlaub. mal davon abgesehen, dass es die firma nicht mehr gibt und sie sich irgendwie auch im falschen haus befand - chrisnux waere der naechste kandidat gewesen, war aber weder per jabber noch per telefon zu erreichen. da putzi bereits durch einen unserer supporter versorgt worden war, dachte ich mir 'sei's drum' und stellte mich meiner pflicht. in vier bis sechs wochen kommt also ein massgeschneidertes hemd von netcologne fuer mich - und das schaerste ist, dass wir ueberhaupt keine netcologne kunden mehr sind! (aus gutem grund, wie mir scheint)

ist hier sonst noch wer vermessen worden? ab welcher groesse macht netcologne sowas?

Faulbaer (und jetzt was mit milch)

( )
[ 2007.08.31, 07:41 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

smirschlecht - wii zocken - big screen

gestern kaufte ich mir noch ein schoenes langes av kabel, um das wii mit dem beamer zu verbinden. ich denke auch ueber ein hdmi kabel nach. kaum dass ich heim kam, musste ich raymon's raving rabbits spielen. auf der flaeche ist das allerdings schon anstrengend und mir war teilweise etwas uebel. trotzdem ein grosser spass. ^^

Faulbaer (jetzt muss mir nur noch ein weg einfallen, nachbarzank zu verhindern)

( )
[ 2007.08.30, 08:41 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

endlich daheim ... timmeeh!

Hires

eben habe ich mein beamer/sound/konsolen/computer/wohnzimmer setup finalisiert. zum ersten mal fuehle ich mich daheim, seit ich hier eingezogen bin. dr_flix hatte mich noch mit - timmeeeh! - ein paar kabeln und satelliten boxen fuer mein fuenf punkt eins surround-sound-system ausgestattet, die sehr nett klingen.

bei einem bier goennte ich mir auch schon ein kleines filmchen. sehr nett, der streifen. ein paar dvds liegen hier weiterhin ungesehen herum. - timmeeh! -

dschwind hat mir heute sein eins-achter objektiv ausgeliehen - mit so einer weiten blende habe ich noch nie gespielt - die tiefenschaerfe ist purer pr0n! sowas brauche ich auch! kommt auf die objektivliste ... sobald sowas wieder geht, muss ich mal dringend objektive shoppen gehen.

jetzt werde ich aber auch schon wieder muede. mein wohnzimmer braucht noch etwas deko und liebe. ausserdem - timmeeh! - muessen noch ein paar kartons raus an deren stelle vielleicht ein paar pflanzen fuer die kater treten koennten. die waende sind auch noch sehr kahl.

Faulbaer (w3rk in progress, aber schonmal sehr schoen soweit ...)

[off topic: seit drflix mir die vier null vierer south park folge verordnet hat geht mir - timmeeh! - nicht mehr aus dem kopp! - timmeeh!]

( )
[ 2007.08.29, 00:50 :: thema: /german/wohnen :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wohnzimmer umgeraeumt und buero eingeraeumt

mit unserem dritten grossen umzugstag haben wir in der firma ueberraschend flink und zur ueberwiegenden zufriedenheit aller den umzug abgeschlossen. ich danke allen beteiligten fuer ihr grosses engagement. extremst cool finde ich, dass eigentlich zu jeder zeit bereits umgezogene schon arbeiten konnten - mal von wenigen kurzen ausnahmen abgesehen. das hat toll und unerwartet viel besser geklappt als meine beiden letzten firmenumzuege. da ging das zwar auch mit dem arbyten, aber alle haben so gelitten, dass ich nach feierabend nicht noch mein wohnzimmer haette umraeumen koennen. ^^

womit wir beim thema waeren. man sagt ja immer so schoen, dass drei mal umziehen einem mal abbrennen entspricht und das stimmt nicht nur finanziell sondern auch koerperlich.

been there, done that. nachdem ich von mainz nach bonn, von bonn nord in die altstadt und schliesslich vom erdgeschoss in den zweiten stockk gezogen war, hatte ich echt keinen bock mehr, die wohnung nochmal auszupacken.

nicht nur, dass ich in zwei jahren drei einrichtungen verdampfte - nein - auch das staendige ein- und auspacken ging mir auf die nerven. ausserdem passte scheinbar nix aus den frueheren wohnungen zum schnitt der neuen wohnung und bei meinem aktuellen einkommen ist an neue einrichtung nicht zu denken.

trotzdem habe ich jetzt einen weg gefunden, dass zumindest das wohnzimmer meinen wuenschen entspricht. noch ein paar kabel hier und vielleicht eine tischdecke da und ich koennte fast gaeste reinlassen.

leider fehlen dann noch kueche, buero und bad, aber seit einem jahr endlich mal einen raum in der wohnung konzeptionell abgeschlossen wahrzubehmen ist echt mal ein fortschritt und eine grosse erleichterung.

das buero braucht noch etwas geld und das bad noch etwas liebe und moebel aus zweiter hand, die mir versporchen wurden. die kueche stimmt mich weiterhin ratlos - zwar stehen allerlei elektrogeraete herum - teilweise noch im originalkarton mit folie und transportbaendern drum - aber ansonsten will mir keine bezahlbare einrichtung gefallen, die mir bisher durch den kopf geisterte.

mein schoenster plan hatte eine bar und kuechengeraete in der mitte des raums im fokus. das ist aber finanziell noch eine ganze weile unmoeglich. aber irgendwie will ich grade in der kueche meine drei einhalb meter deckenhoehe nutzen.

Faulbaer (und wenn morgen beamer und zeug wieder hier sind ... *summ*)

( )
[ 2007.08.27, 22:51 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

erster grosser umzugstag

waehrend mabber und blog* bereits groesstenteils umgezoogen ist, muessen heute die admins packen. ich bin extra spaeter gekommen, weil ich mir denke, dass es sich heute und morgen ganz gut ziehen koennte.

den ersten karton habe ich bereits gepackt und wenn der rest eingepackt ist, klemme ich mir mein arbytesutensil unter den arm und mache unseren ersten xserve klar.

waehrend gestern wohl telefon nicht so richtig gut funktionierte, ist heute der internetzugang matschig. ah - jetzt - ja! so langsam kommen wieder pakete. - zwischendurch ist unser umug gelaufen - jetzt geht auch das telefon wieder, der schrank steht und der xserve ist ... hm ... da muss noch etwas liebe rein.

morgen arbyten wir als fliegende truppe ohne buero und uebers wochenende kommen unsere neuen moebel, sodass wir am montag beraten koennen, wie wir sitzen wollen.

heute gab es auch 'true fruit' smoothie saefte. sowas wird es wohl kuenftig oefter geben. jetzt ist fuer heute schluss.

Faulbaer (axoja, sexspielzeug rokkt!)

( )
[ 2007.08.23, 16:47 :: thema: /german/unsortiert :: link zum artikel :: 0 Comments ]

iwork, ilife und anders sexspielzeug

nachdem ich an angel0rs iphone herumgefummelt habe, lese ich wieder apple neuigkeiten. ausserdem schaue ich mir wieder produktvorstellungen an. sehr interessant finde ich uebrigens seminars.apple.com, ein service, der allerlei videoeinfuehrungen in appletechnik kostenlos bereitstellt. man muss sich nur staendig registrieren, was etwas nervt. dort habe ich auch einiges zu aperture erfahren, wonach ich als echter apple-juenger natuerlich das produkt habe kaufen muessen. nicht zu meinem nachteil. ^^

die letzten zwei tage habe ich mir alles demo- und sonstige videomaterial zu ilive und iwork null acht reingezogen. da waren nauch tutorials auf dotmac dabei und ich muss sagen, ich bin begeistert. ich bin vor allem sehr gespannt, ob apples deppen-freistell-tool gescheit funktioniert, denn das, was ich bei adopeheads photoshop elements klicken durfte ging mal garnicht! meine family-versionen sind derweil auch bestellt und hoffentlich bald hier.

nachdem ich bei der ollen uhse mein spielzeug storniert habe, wurde meine packstation nun bereits von einem anderen versandhaendler beliefert. ich bin ja sooooo uffjerecht, was mich da heute nachmittag erwartet. details werde ich euch hier aber voraussichtlich ersparen, es sei denn ihr wollt es nicht anders.

das naechste sexspielzeug wirdm uebrigens ein vr zoom objektiv fuer meine nikon und danach muss wohl ein avchd camcorder mit sdhc-karten, sobald die kompressionsprobleme geloest sind.

Faulbaer (nur der imovie rueckschritt gibt mir zu denken)

( )
[ 2007.08.22, 09:39 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

und wieder linsensuppe

Linsenbaer

dem vergroesserungsphaenomen bin ich nun auf der spur. es wirkt im vergleich, als haette ich mit der brille eine anderthalbfache, vielleicht doppelte vergroesserung. mit linsen sehe ich also mehr bild und mit brille mehr details, wobei die linsen allerdings ein schaerferes bild machen, als mein abgetragenes nasenfahrrad.

wie man im bild erkennen kann, passe ich mich aeusserlich immer mehr meinem wagen an. du bist, was du faherst oder wie mein chef gestern meinte, die brille gebe mir ein intellektuelles aeusseres oder so. 'intellektuelles auesseres' is a goner i guess. ^^ tatsaechlich habe ich mir aber schon ueberlegt, ein paar einfache und billige placebo brillen zu kaufen, in denen sich dann nur einfache plastik- oder glasscheiben befinden, wie es mal aron gemacht hatte. dann kann ich 'intellektuelles aeusseres' ein und ausschalten, wie mir grade liegt - sozusagen taggen.

Faulbaer (ich kippe die linsen in die suppe ...)

( )
[ 2007.08.22, 08:49 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

zweiter tag mit anpasslinsen

waehrend ich mir heute morgen die anfahrt nicht mit kontaktlinsen geben wollte, habe ich mir die gummiplaettchen im buero als erstes in die augen gesetzt - aiiiitschhhh - macht weiterhin keinen spass.

ich habe noch immer das gefuehl, dass meine brille das bild groesser gemacht hat und mein eindruck, dass die linse im rechten auge nicht so ganz perfekt passt verstaerkt sich stunde um stunde.

ansonsten ist es eigenartig, die brille neben der kaffeetasse liegen zu sehen und irgendwie fehlt mir der schutz der brille vor dem auge. meine sonnenbrille habe ich irgendwie auch nicht gefunden. am positivsten faellt mir bislang auf, dass die schielerei deutlich zurueckgegangen ist.

Faulbaer (*schnueff*)

( )
[ 2007.08.21, 10:33 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

linsenkunde - erste runde

seit einigen stunden habe ich nun meinen ersten satz anpasslinsen in den augen. anfangs hatte ich leichte kopfschmerzen und mir wurde etwas uebel. ich habe das gefuehl, dass die rechte linse nicht stark genug ist oder irgendwie schlechter passt. die linke tut was sie soll.

irgendwie hat mich der linsenstress wohl muede gemacht und ich bin fuer eine weile eingenickt. der impuls, mir eine brille aufsetzen zu wollen ist weiterhin sehr stark. ich muss mir gleich mal eine sonnenbrille raussuchen, denn ich gedenke morgen mit linsen zur arbyte zu fahren.

ich habe zur gleichen zeit das gefuehl mehr und weniger zu sehen. keine ahnung warum, aber es fuehlt sich so an, als habe meine brille alles vergroessert. zumindest war mein eindruck, als ich durch meine kamera schaute, dass alles kleiner war, als sonst.

dafuer ist zumindest auf dem linken auge alles viel schaerfer und auch das lesen am rechner macht mir keine muehe. ich bin sehr gespannt, wie es morgen aussieht. die linsen scheinen allerdings auch stabiler und etwas dicker zu sein, als meine tageslinsen. sie werden voraussichtlich nicht so leicht kaputt gehen.

Faulbaer (mein spielzeug ist noch immer nicht da :-/)

( )
[ 2007.08.20, 21:24 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

dumme paketboten, beathe uhse, messytum und die kaffeetasse

wenn mich was nervt, dann vom paketboten rausgeklingelt zu werden und ein paket fuer einen nachbarn annehmen zu muessen, waehrend mein paket nicht ankommt. vor allem dann, wenn besagter nachbar an der eingangstuer ein riesenschild angebracht hat, dass seine pakete bitte im nebenhaus abzugeben seien, weil er dort jemanden hat, der staendig vor ort ist. ich frage mich immer haeufiger, ob der gaengige paketbote nicht nur faul sein muss, sondern auch nicht lesen koennen darf, um an den begehrten job zu kommen? vor allem jetzt im urlaub habe ich schon zwei mal eine karte statt einer sendung bekommen, obwohl ich zu hause war und niemand geklingelt hat. ich kann meine klingel von oben hoeren, wenn ich unten druecke - sie funktioniert also!

mein paket aus dem beathe uhse versand in der ueblichen neutralen verpackung kommt jedenfalls nicht an und so langsam frage ich mich, ob ich da ueberhaupt bestellt habe. wenn heute nix eingeht, soviel ist klar, werde ich jedenfalls stornieren. wer nicht allzu zart besaitet ist, sollte mal durch die online sexshops durchklicken - ist wirklich ein erlebnis! nicht auf banner und nicht in spammails klicken, google hilft auch so. was es nicht alles gibt - brrrrr. seit dem camp habe ich ein wenig recherchiert und zum teil sehr witzige aber auch ein paar echt fiese sachen gefunden. ich haette nicht gedacht, dass pr0nstars ihre genitalien lizensieren und in 'cyberskin' giessen lassen wonach solche produkte mit titeln wie 'besorgen sie es jenna von hinten' beworben werden. zu meinen meinen persoenlichen favoriten unter den sonderbarkeiten zaehle ich die onanierhand 'jerking the gerkin' und die (fast) vollstaendige sexualpartnerin mit dem wohlklingenden namen 'concubine masturbator'. die produktbeschreibungen sind auch nicht zu verachten. nicht minder beeindruckend sind uebrigens die 'reviews', die man in speziellen foren zu den einzelnen produkten finden kann. ;-)

heute ist sowieso so ein tag, fuer den ich mir einiges vorgenommen habe. ich werde heute schoen meine wohnung ausmisten und all das zeug, das ich in den letzten zwei jahren in meiner phasenweise auftretenden master-hamster-messy manier angesammelt habe, zur deponie fahren. zwanzig euros per hundert kilo zuzueglich umsatzsteuer sagte der mann am telefon - und es sei ihm egal, wie ich den kram anliefere, es koennten auch lkw vorfahren. soviel wird es dann wohl nicht.

um ein zeichen zu zetzen habe ich nach dem duschen meine kaffeetasse gespuelt und hey! der kaffe schmeckt grottig. es mag einbildung sein, aber aus sauberen tassen ohne eingetrocknete kaffeereste will mir senseokaffee einfach nicht schmecken. traenke ich ueberwiegens kaffe mit koffein, wuerde ich ja einfach die sorten durchprobieren, bis mir eine aus einer gespuelten tasse liegt, da ich aber de-caf vorziehe, muss ich zumindest in der kaffeetassenfrage zurueckrudern und eine wutz bleiben oder kaffee aufgeben.

Faulbaer (de-caf und null prozent 'bier' - was ist nur aus mir geworden?)

( )
[ 2007.08.17, 07:48 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - undramatische abreise nach spektakulaerer nacht

Flickr Export E 18

das cccamp ist rum, doch nach dem camp ist bekanntlich vor dem camp. ich denke mal, die cccv duerfte schwarze zahlen geschrieben haben - mindestens schwarze zahlen der herzen. ^^

bevor wir gesten nach ein paar umarmungen und wenigen worten des abschieds die abreise antraten, hatten wir in der nacht zuvor ordentlich einen drauf gemacht. irgendwann um vier lag ich erst im zelt. bis dahin hatten wir ein warsteiner fass geleert, den amis den pilsvorrat verdunstet und eine wodka melone zu uns genommen.

dabei unterhielten wir uns praechtig und hoehnten und verlachten unsere frueheren auftraggeber und erzaehlten anekdoten von den schlimmsten rechenzentren in deutschland. mein rechenzentrum war fast das schlimmste, doch schlimmer geht bekanntlich immer. ^^

meine nikon war immer dabei, wurde aber das eine um das andere mal auch fremdgeschossen, sonst waere ich nicht auf so vielen bildern zu sehen. die lichtleistung der kamera ist weiterhin beachtlih, doch die faehigkeiten der fotografen koennten noch deutlich gesteigert werden.

Flickr Export E 19

bei der durchsicht der geschossenen bilder kam mir spontan die domain 'betrunkenfotografieren' in den sinn, doch sind einige der bilder noch ganz gut geworden. wir hatten viel spass mit unmengen verstrahlter nerds und geeks. einer hatte einen alu-hut auf ("you can't be cautious enough!") und eine luftkanone dabei, die auf fuenf meter windstoesse erzeugte - tolle spielzeug, wenn auch unhandlich.

zu meiner grossen persoenlichen freude trafen wir noch auf den berliner superingo und teilten gedanken und trank mit ihm und hatten spass und das uebliche mass an erleuchtung, das man in seiner naehe abgreift.

leider hat der wodkalevel zum zeitpunkt der illumination gleich dafuer gesorgt, dass die gewonnenen erkenntnisse direkt ins archiv und von dort auf band gesichert wurden. ein direkter zugriff ist also nicht moeglich. *murr*

vermisst habe ich eigentlich nur joern, der wohl mit seinen britischen freunden umherzog. jeedy habe ich rigendwann mal im tarnanzug gesehen und nicht so recht begriffen, was es damit nun wieder auf sich hatte.

ausserdem halfen wir, spiderpig zu befreien und an viel mehr erinnere ich mich nicht ... uhm ...

Faulbaer (jetzt brauche ich erstmal urlaub ...)

( )
[ 2007.08.13, 10:44 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - iphone - s3x all the way

Flickr Export E

rrrrrrrrr ... roedel und ich hatten einigen spass mit dem neuen iphone von angel0r (eigentlich von apple). ohne das telefon als telefon nutzen zu koennen war natuerlich nur wlan freude angesagt.

alle getesteten funktionen liefen sofort und ueberzeugend. das fotoprogramm hat gerockt, two-finger-scaling ist die macht. der scroll ist sowieso sehr fluffig und die zoom-tastatur bedient sich intuitiv. ebenso geil fand ich den suchmodus. kopieren & einfuegen habe ich auf anhieb nicht finden koennen.

ich konnte im google maps die hybridkarte nicht aktivieren, doch auch so fand ich das programm ueberzeugend. es waere nett, wenn unsere programmierer so ein iphone schon jetzt haetten, um feiste appz dafuer zu bauen, aber hey ... man kann nicht alles haben. so iphones sind ja auch echt voll teuer.

Faulbaer (sparheim0rz all the way)

( )
[ 2007.08.11, 18:52 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - unentschuldigt fehlen

bislang sind mir hier als unentschuldigt fehlend oder anhaltend versteckt folgende hacker aufgefallen:

- iscs
- joern
- pylon
- sven
- pengu
- andi
- jadis
- robo
- zeank
- deejay
- hyperelch

... wie kommt denn das? wo bleibt ihr?

Faulbaer (und der vortrag geht auch zu spaet los ... pfffft!)

( )
[ 2007.08.11, 14:05 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - it's about time!

trockene hacker

wenn der regen durch ist, kommen vermutlich noch offizielle verlautbarungen zum thema, doch ich schreibe einfach mal als erster drueber, da die ueberraschung ja schon gelungen ist.

in einer unterhaltung gab fh gestern zu, dass die hollaender und vor allem rop sehr verstimmt seien und die deutsch-niederlaendische hackerfreundschaft in grosser gefahr schwebe. die veranstalter von hip, hal und wth seien es leid, dass die deutschen camps nur in strahlendem sonnenschein stattfaenden, ihre eigenen jedoch zunehmend uebler ins wasser fielen. drohungen, kuenftig keine flachlaender camps mehr veranstalten zu wollen - vor allem vor dem hintergrund der gefahr der totalflutung im zuge fortschreitender globaler erwaermung - nahmen immer klarere formen an. vorgestern war der c-base sogar drogenentzug angedroht worden, woraus schliesslich die bekannten streitigkeiten rund um den 'marketplace' resultierten.

die orga beschloss gegenmassnahmen und startete, mit hilfe der oesterreicher, wettermanipulatoren in die, sich ueber nacht dadurch weiter verdichtende, wolkendecke. die flutung sollte zwar exakt um zwoelf uhr stattfinden, doch da hat sich wohl eine kleine verspetung ergeben, die vielleicht mit den verletzungen zu tun haben mag, die sich honk, verantwortlich fuer alle belange der sicherheit, gestern frueh zugezogen hatte. ohne honk geht hier halt nix.

der niederschlag war jedenfalls ein voller erfolg. mit einer kurzen unterbrechung lockte er sogar einige trockene hacker unter den vorzelten hervor, nur um sie letztlich auf die knochen durchzupudeln. fuer meinen geschmack etwas zu wenig gewitter, doch zweifellos hinreichend nass.

das naechste hollaender camp wird jetzt voraussichtlich in zwei jahren wie erwartet stattfinden. die flachlaender sind zufrieden gestellt und der schatten ueber dem deutsch-niederlaendischen frieden beginnt sich bereits zu lichten.

Faulbaer (ich will auch ein 'reality addict' shirt! ... wo schwimmt mein zelt?)

( )
[ 2007.08.11, 13:45 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - kaeferkaffee

Kaffee Pasta Bar

heute nehme ich meinen ersten kaffee am crepes stand ein. hinter mir wird fleissig ueber analoges zeug und gsm und basisstationen diskutiert. vor mir geht das campleben seinen gewohnten gang. ich sitze hier seit etwa acht uhr und jetzt, um viertel nach neun, schauen die meisten noch immer sehr muede drein. die ersten reisen bereits ab, obwohl das camp noch zwei weitere spannende tage fuer sie bereit hielte.

das campers wlan ist ganz ok und meine gestrigen bilder laufen grade auf flickr ein. heute habe ich bereits ein paar fotos gemacht, doch das diesige wetter bietet kein angenehmes licht. ausserdem beginnt es zu troepfeln. mein aufbruch steht demnach kurz bevor.

Kaefer

zu den koelnern habe ich es gestern nicht mehr geschafft. stattdessen habe ich ein paar filme fertig geschaut und dem kleinen jan und linse in einer ernaehrungsnotsituation mit militaerrationen geholfen. jetzt muss ich roedel und dem kleinen jan und der linse 'meal ready to eat' besorgen.

in meinem heissgetraenk schwamm ein kaefer, doch dem war der italienische kaffee nicht bekommen. habe trotzdem ein foto gemacht - hat er nun davon! das troepfeln wird staerker und ich glaube es geht hinter mir darum, die verschluesselung von basisstationen ueber timing anzugreifen, doch ich verstehe nicht genug von verschluesselung, um den beiden zu folgen.

Weltuntergang

grade kamen tina, anti (?) und linus vorbei und wir unterhielten uns ueber fotografie, zombies, das luftfahrtmuseum, motive und das forken. dabei war noch ein wiener (?), dessen namen (wie koennte es anders sein?) ich wieder nicht mitbekommen habe. waehrend das nieseln wieder aufhoerte, erzaehlte er mir von action-painting und kuenstlern, deren arbyte die gestrige monochrome (?) veranstaltung gewidmet gewesen war, die ich verpasst habe. tina machte ein paar aufnahmen, die ich derweil auch hochgeladen habe.

ich habe erfahren, dass das camp auch dazu dient, das museum populaerer zu machen. ganz davon abgesehen finde ich das camp hier sehr gut untergebracht. die flugzeuge koennen mich als fotomotive bislang allerdings nicht fuer sich gewinnen. sie befinden sich in einem stadium zwischen zu schick fuer verfall und zu verfallen fuer schick - bei gleichbleibender verfallsrate sind sie in fuenfundzwanzig oder fuenfzig jahren erst interessant fuer mich. fuer neuen lack gibt es wohl kein geld.

Gras

mittlerweile hat sich der crepes-mann zu mir gesellt und bespricht sich mit seiner lebensgefaehrtin, mit der er den stand betreibt. nette menschen. haben wohl auch eine tochter, wenn ich das richtig belauscht habe. ich bin gespannt, wann der stand heute oeffnet. zwischen der aussage 'noch sieben minuten' und dem ersten crepe des tages vergingen vorgestern zwei stunden und gestern noch eine. man darf gespannt sein.

heute muss ich unbedingt die koelner aufsuchen und mich auch mal wieder in foo oder bar zu einem vortrag einfinden. ausserdem gibt es wohl einen neuen essensstand, den ich noch nicht ausprobiert habe. ich denke ich schaue mir heute ab zwei uhr im foo den rechtekampf an, um halb sieben dann den piratenvortrag und ab elf pr0n zwo null. das troepfeln hat jetzt aufgehoert und es wird waermer. ich suche mir jetzt mal strom.

Faulbaer (first i need to sprinkle you with fairy dust!)

( )
[ 2007.08.11, 10:29 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - dank und gruss in die heimat

ich moechte mich bei dr_flix bedanken, dass er sich um meine kater kuemmert, obwohl meine wohnung direkt als kulisse fuer alien-schocker dienen koennte und meinem lieben bruder alles gute und viel erfolg bei seinem kampf gegen die unterbeschaeftigung wuenschen. ausserdem wuensche ich meinen lieben eltern alles gute und viel erfolg in ihrem aktuellen projekt.

meinen lieben kollegen, die es nicht hergeschaft haben, wuensche ich ein schoenes wochenende und viel spass bei der arbyte. nur noch eine woche, dann bin ich wieder da.

allen hackern, die es nicht zum camp geschafft haben oder die denken, camping sei nichts fuer sie ... ihr verpasst etwas. dieses camp ist die macht und ich kann nur jedem raten, zumindest fuers wochenende nochmal hier einzuschlagen. man kann ja auch im hotel wohnen, ist ja nun echt nicht so weit weg ... es tut mir leid fuer alle, die einfach nicht koennen - tut mir wirklich echt leid.

Faulbaer (so - das auch erledigt, postkarte ist raus. ^^)

( )
[ 2007.08.10, 13:11 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - gold im mund

Gold im Mund

der dritte offizielle camptag hat begonnen. nachdem ich zwischen kurz nach fuenf und kurz vor acht im zelt vor mich hingedoest hatte, trieb mich dann die blase in aktion. nachdem ich mich in helle klamotten geworfen hatte und meine gestrigen getraenke wieder losgeworden war, machte ich mich zur kaffee und pasta bar auf.

dort erfuhr ich, dass der kaffe dort ueber oliven und irgendwas geroestet wird und daher so lecker ist. das kommt alles, weil der chef italienischstaemmig ist und daher italienische lebensart als geschaeftsmodell nach deutschland, genauer berlin, bringen wollte. er wollte die beiden italienischen schluesselelemente der kulinarischen kultur, naemlich pasta und kaffee, verkaufen, um menschen gluecklich zu machen, schloss ich aus dem satz: 'gute gerichte zu guten preisen fuer gute menschen'.

danach bekam ich einen spezialkaffee fuer nur fuenfzig cent aufpreis. genaugenommen handelte es sich um eine mengensteigerung von hundert prozent bei einem aufpreis von nur dreiunddreissig prozent. seitdem habe ich das gefuehl auf einem buffer overflow zu reiten, der mich bislang noch nicht niedergestreckt hat ...

auf dem weg zum glitzer-haengematten-pinienwald begann es zu nieseln. regen, der so leicht ist, dass ihn selbst zarter wind unter jedes zeltdach traegt. ein hauch nieselregen kommt hier alle paar minuten vorbei - stoert aber nicht.

ich war schon wieder mit der kamera zugange, weil ich nikate ein paar bilder versprochen hatte, die sie eventuell an einen artikel attachen will. dummer weise ist das wetter nun auch nicht fotofreundlicher als gestern, doch ich glaube ich habe zumindest mal das motiv gefunden.

heute muss ich zum see, wenn das wetter es erlaubt und ich will unbedingt die koelner besuchen, zu denen ich es bisher noch nicht geschafft habe. ausserdem muss ich sam und nika mal in ihrem wohnmobil heimsuchen.

ich vermisse den elch, der schoen mit mir fotografieren koennte, doch wie ich hoerte, muss er geld sammeln. vermutlich fuer seine 'fotosafari' in den kosovo ...

prima - grade noch lisa vollgequatscht und mein puffer ueberlauf erlebnis uebertragen. bevor sie davontaumeln konnte noch vom zeank einen situativ hoechst passenden link zugesandt bekommen und auch gleich weitergereicht. (fuenfzehn minuten vergangen und immernoch nieselt es ... tse tse)

aus der ferne rauscht kraftwerk musik. jemand hat hier sein beutelchen gewuerzmischung mit taps liegenlassen, das ich wohl nicht ins 'lost & found' schleppen werde. es freut sich dann irgendwann der alte oder ein neuer besitzer. ^^ ich kann mit sowas ja nix mehr anfangen.

bevor ich mir einen weiteren kaffee oder ein fruehstueck besorge schaffe ich noch langweilige filme und pr0nografie auf meine mobile platte, um platz fuer eine weitere spaetere leech-session zu raeumen. gestern hatte ich noch einen schocker begonnen, den ich, feige wie ich nunmal bin, irgendwann nicht weiterschauen konnte. hat einfach keinen zweck, wenn man den film alle zwei minuten anhalten muss, weil man die spannung nicht mehr aushaelt.

Faulbaer (ich habe fertich - again!)

( )
[ 2007.08.10, 09:34 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - nen faulen geschoben und geleecht

Flickr Export C 5

diesmal habe ich zeitig vor den hauptevents am wochenende heute mal nen faulen geschoben und meine platten voll gemacht. wenn alles klappt, lade ich noch ein paar bilder von der neuen behausung auf flickr.

jetzt schaue ich mir gleich ein wenig doku an und mache mich danach wieder ins bettchen. mal schauen, wie die no-camera-zoners auf den morgendlichen weckruf um fuenf uhr dreissig reagieren.

morgen muss ich dringend schwimmen, wenn nicht gar schnorcheln. ich habe dazu extra einen teil meiner tauchausruestung mitgebracht, also drueckt mir die daumen, dass ich den tuempelbesuch nicht total verpeile.

wo wir bei wasser sind ... eben hat es wieder ein wenig geregnet - kaum der rede wert - roedel hat angeboten, meinen kram ins zelt zu bringen und das wohl auch gemacht. mir faellt nur eben grade ein, dass ich meinen ventilator draussen stehen hatte, nicht nur meine schuhe ... insofern ... sorry, falls ich dort irgendwelche sicherungen habe fliegen lassen ... *huestel* ... kommt nicht wieder vor ... uhmmmm.

derweil bin ich auch wieder gestochen worden - in den fuss! habe weiteres autan aufgetragen, doch fuerchte ich, dass es mir mehr schadet, als der wachsenden mueckenpolulation. wie lange kann man das eigentlich gefahrlos anwenden?

Faulbaer (ein mre noch ... yummy ^^)

( )
[ 2007.08.09, 21:52 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - home sweet home - kameraverbot

als haette man es nicht bereits schwer genug auf einem hakkakaemp, nein, es kommt noch schlimmer. mit honk bin ich ja bereits ungewoehnlich oft aneinandergerasselt auf dem camp - im guten natuerlich - aber ich konnte nochmals einen draufsetzen.

als ich fuer stephs drei-de darstellung des camps auf google-earth fotos von meinem eigenen zelt machte, rief einer der uebersensiblen engel eins-eins-null und somit unseren guten honk aus dem mittagessen. roedel und ich hatten unser neues lager ausgerechnet in einer no-camera-zone aufgeschlagen, wo nur menschen hausen, die in ihrer paranoia in der burka angereist sind, weil sie nicht abgelichtet werden moechten. in ihrer burka in ihren zelten unterhalten sie sich dann hier mittels verschluesseltem dect-telefon, das sie vorher untereinander getauscht haben.

da ich nachweislich nur mein eigenes zelt abgelichtet hatte, kam ich dieses mal nochm mit dem leben davon.

mein militaer-care-paket ist derweil auch eingetroffen. sehr geil, das. tootsie-roll, pretzels und studentenfutter habe ich schon in meinen kopf geschippt.

endlich habe ich auch ordentlich downstream zum pr0n ziehen gefunden. natuerlich nur, bis der akku wieder voll ist ;-)

Faulbaer (aperture ist manchmal schon fier slow ...)

( )
[ 2007.08.09, 17:13 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - umgezogen - zeckenland all the way

nachdem und honk noch einen gelb gebatchden (sehr freundlichen, zuvorkommenden aber bestimmten) engel auf die halle geschickt hatte, konnten wir schliesslich die gepackten sachen 'ins tal' bringen. der engel half - habe ganz vergessen, ihn nach seinem namen zu fragen.

nach kurzen ueberlegungen honk eine dienstaufsichtsbeschwerde reinzudruecken, die wir wohl derweil verworfen haben, suchten wir uns ein schickes neues plaetzchen in der naehe unseres hangars. ab und an werde ich da noch melancholisch hochschauen ... :-(

der neue platz ist aber viel belebter. vor allem zecken und muecken sind in dem kleinen pinienwaeldchen unsere neuen nachbarn. mit den ameisen waren wir ja gut zuruecktgekommen, mal schauen, wie die neuen nachbarn so sein werden.

ich versuche seit geraumer zeit schoene bilder hochzuladen, doch der upstream scheint ziemlich dicht. die nachtbilder gestern sind ziemlich schick geworden, weil ich mir ein stativ borgen konnte. bilder aus der neuen nachbarschaft reiche ich bald nach. mein fresspaket ist auch noch nicht eingetroffen.

wer mich uebrigens erreichen will waehlt stationaer oder per dect einfach die ueblichen buchstaben 'gott' und wird geholfen. vor allem wer mein paket (an fh adressiert und hoffentlich an gott/faulbaer untertitelt) findet _muss_ mich anrufen!

Faulbaer (hunger - bitte - helfen ...)

( )
[ 2007.08.09, 12:03 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - umzugsplaene

eben war der honk hier und hat roedel und mir zu verstehen gegeben, dass wir vom hangar herunter muessen. es herrscht akute einsturzgefahr der fuenfzig jahre alten uebersandeten und ueberwachsenen stahlbetonbauten, in denen der pnkt rockt. fud, denke ich, doch wer legt sich schon mit einer dicken maglite in polizei t-shirt an?

ohne honk jetzt unrecht tun zu wollen - es erschliesst sich mir nicht, wie man als sicherheitsmensch eine diffuse vage gefahr eines unrealistischen einsturzes ueber eine greifbare konkrete gefahr starker verletzungen beim umzug von einem zehn meter hohen hangar mit sandigem abstieg in tiefer finsternis priorisieren kann.

roedel und ich haben nochmal kurz abgestimmt und moegen lieber einstuerzen und/oder vom blitz getroffen werden, als unser gepaeck ueber die hangarseiten zu verteilen und uns dabei die fuesse zu brechen. unser abstieg erfolgt also morgen frueh und bis dahin verlassen wir auch den hangar nicht mehr, um die verbleibenden risiken als gering als moeglich zu halten.

morgen schau ich dann, ob wir uns beim kleinen jan oder den wienern noch irgendwo dazwischen campen koennen.

Faulbaer (jetzt gute nacht ...)

( )
[ 2007.08.09, 08:41 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - heftige gewitter erwartet

eben mussten wir unser zelt befestigen und auf sturm und wassermassen vorbereiten, weil unwetterwarnungen und horrorszenarien ertrinkender agrarwirte im umland ausgetauscht wurden. wenn jetzt das zelt weg fliegt, kommt es nicht weit. wenn der blitz einschlaegt, bleibt allerdings nicht viel uebrig. regen besorgt uns weniger, weil wir etwa am hoechsten punkt des camps unser lager aufgeschlagen haben. einzig ein sandrutsch koennte uns noch traenen in die augen treiben.

seit einer weile troepfelt es nun umher und eine richtige unwetterstimmung oder panik will nicht so recht aufkommen. im hackcenter sowieso nicht, wo die hacker wie in eine kirche hingestuermt sind. derweil sitze ich auch schon wieder allein hier.

das netz ist grade mau und ich kriege den juengsten flickr upload nicht durch. roedel und sam haben jetzt auch ihr telefon und meine militaer-rationen sind wohl noch nicht eingegangen.

zum essen habe ich noch nicht so viel gutes gesehen. neben der thay kueche habe ich mir einen toast gegoennt, den ich im ersten moment fuettern und troesten wollte, so traurig sah der aus. ansonsten hatte ich ein paar getraenke, die mir das bevorstehende einschlafen sicherlich erschweren werden.

im umland haben roedel und ich strom, ventilator, licht und sprit besorgt. ausserdem hatten wir ein fast food fruehstueck und roedel hat sich noch mit anderem essen eingedeckt. wasser haben wir uns beide besorgt. autan und sonnenschutz durften wiederum in meinem warenkorb nicht fehlen ...

gleich schaue ich mir im 'bar' bereich noch einen vortrag ueber drohnen an, der putzis herz hoeher schlagen liesse. quadcopter mit kameras und gps - rrrr - bei nur vierhundert euro vorauszahlung haette ich mir hier sowas bauen koennen. um mich nicht weiter zu quaelen werde ich dem bastelworkshop voraussichtlich fern bleiben.

Faulbaer (randnotiz: es gibt weiterhin desktop nutzer auf dem cccamp - irre!)

( )
[ 2007.08.08, 17:36 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - und ehe ich es vergesse ...

habe einen alten ccc freund aus koeln getroffen, der als externer bei der axa schafft ...

viele gruesse vom cccamp ronny und jan, du alter weiberheld und jan, du alter consolenhakka und jan, du grosser rechner und rainer und ueberhaupt allen aus der atom-cc, die es wohl so nicht mehr gibt. volker, du bist der beste, nein, ridha, du bist der beste ^^ ihr wisst ja, was ich meine :-D

Faulbaer (gruesse vergisst man ja immer ^^)

( )
[ 2007.08.08, 07:57 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben - morgenstund ...

gestern abend bin ich noch ohne abendbrot ins bett, um im rhythmus zu bleiben und heute wieder um halb sechs aufstehen zu koennen. was soll ich sagen? hat prima geklappt und jetzt habe ich auch schon seit ein paar minuten ip aus der luft.

ich habe es mir nicht nehmen lassen, ein bild von unserer schoenen stellung aus zu schiessen. ueberhaupt habe ich ein paar tolle bilder gemacht, hoffe ich.

dr_flix versorgt die kater und ich habe schon packet, mask, den kleinen jan, fukami, johl, linse, jan ro, starbug, honk und wie sie alle heissen getroffen. ich bin auch sehr gespannt, wo ich was zu essen finden werde und ob mein care paket bereits bei fh eingegangen ist.

die grossen hangars, auf deren ruecken roedel und ich bereits gestern unsere zelte aufgebaut haben, versprechen eine warme athmosphaere bei kuehler luft. beim ersten schlendern uebers camp habe ich schon sehr nette sachen gesehen und dabei war ich noch nicht einmal im art & beauty bereich oder in der c-base.

ich vermisse zur zeit noch die mainzer und xt3 und muss dringend stromkabel und taschenlampe kaufen, die es diesmal nicht aus bonn heraus geschafft haben. (update: habe grade mit xt3 gechattet, jetzt vermisse ich nur noch meine kater)

da wir unser lager auf einem der hangars aufgeschlagen haben, schauen wir auf das uebrige camp herab und geniessen eine grossartige aussicht. auf dem naechsten hangar campen italiener und etwas weiter unter uns campen wohl engel ...

mein zelt steht fast auf einem ameisenhaufen mit leicht gereizten roten ameisen, die es aber heute nacht noch nciht in mein zelt geschafft haben. die muecken sind hoellisch verfressen.

gegen die muecken muss ich mir heute dringend autan oder sowas holen und gegen die sonnen das uebliche. jetzt gehe ich mal den xt3 und etwas fruehstueck suchen. bilder lade ich weiter ins entsprechend benamste flickerset, wenn ich dazu komme ...

Faulbaer (ich werde zu alt fuers campen)

( )
[ 2007.08.08, 07:48 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

cccamp zwo ka sieben

endlich ist es wieder soweit, ein neues camp steht an. offizieller start ist morgen doch reisen roedel und ich bereits ab heute mittag an. das wird dann meine erste durchgehende fahrt ueber diese distanz.

das letzte hollaendische camp musste ich ausfallen lassen, also habe ich ordentliche entzugserscheinungen. ich freue mich darauf, diesmal auch hacker des cccmz und angel0r wiederzusehen.

jetzt muss ich noch ein wenig mein fell aufpolieren und technik einpacken, dann geht es schon los - hach, was bin ich aufgerecht ... ^^

Faulbaer (fotografieren kann ich da dann auch)

( )
[ 2007.08.07, 08:36 :: thema: /german/ccc :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wegwerfen koennen

vor wenigen jahren nannte ich in bewerbungsgespraechen 'meine ungeduld' als mein schwerstes laster. nachdem ich wieder zum nichtraucher geworden war, wurde ich geduldiger und mein fokus rueckte mehr in den bereich 'ich kann nichts wegwerfen', was sich lange zeit auf daten wie auf alles andere bezog. seit meiner neuen kamera kommt auch dieser bereich in bewegung und ich lerne wegzuwerfen.

frueher hoerte man mich des oefteren sagen: 'was? du wirfst bilder weg? wieso? bei den plattenpreisen ist das doch voellig sinnlos!'

doch bei einzelbildgroessen zwischen acht und zwoelf megabytes gehoert das wegwerfen zum digitalfotografischen alltag. zur zeit mache ich bei einem shooting locker meine hundertfuenfzig bis dreihundert aufnahmen, wobei ich meine beiden zwei gigabytes medien befuelle, die ich dann auf die mobile platte entleere.

da ich mich mit ('echter') fotografie tatsaechlich erst anfreunde ist da viel verschnitt bei, den ich frueher tendenziell behalten haette. aber bei durchschnittlich einem bis drei gigabytes verschnitt wird es allein schon fuer die vorschaubilder eng auf dem macbook.

ich ueberlege immer haeufiger, ob ich nicht wirklich dringend eine weitere platte ins book bauen sollte...

die fragen, die mich daher zur zeit immer mehr beschaeftigen sind also, ob sich mein wegwerfen im aperture auf mein restliches leben auswirken wird, wie mich das aufgeben des rauchens insgesamt ruhiger gemacht hat und - hey! - was mag mein naechst schlimmstes laster sein?

Faulbaer (... dass ich stur bin und hier weiter klein schreibe?)

( )
[ 2007.08.06, 01:52 :: thema: /german/bilder :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist gesch├╝tzt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles