Faulbaer's Schlafmulde :: Sep 2006
articles
http://jm.tosses.info

big ip kaputtkonfiguriert

na prima - als als haette ich zu viel zeit - jetzt muss ich in die schraenke nach duesseldorf, um die big-ips wieder an den start zu bringen.

nachdem ich heute morgen die liste der internen ip-adressen fuer die projektnodes fertig gemacht und auf der big ip zu konfigurieren begonnen hatte, fiel die verbindung nicht nur fuer unseren projektserver, sondern auch fuer dessen uplink-switch und die darunterliegenden projekte aus.

nach fast drei stunden war die ursache nciht nur gefunden, sondern dann auch beseitigt. die big ips brachten mit runden neunzig megabit pro sekunde den uplink runter. ich gehe mal davon aus, dass es sich um arp-traffic gehandelt hat. es kann gut sein, dass ich einen loop konfiguriert habe.

jetzt muss ich also nach duesseldorf, um die big ip wieder gesund zu machen - koennte mir eine schoenere samstagsbeschaeftigung vorstellen, aber weil wir die dinger nunmal brauchen zum launch ...

jetzt hole ich also fix noch katerfutter und brettere dann ins rechenzentrum. warte nur noch auf ein systemupdate, das ich grade herunterlade.

Faulbaer (und diesmal bin ich ganz allein dort ...)

( )
[ 2006.09.30, 15:55 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

m/cluster und andere arbyte

so - wenn das mit dem lizenzgeld alles hinhaut, gehen wir mit dem m/cluster produkt den unmoeglichen weg der hochverfuegbaren mysql-datenbank. in die schmeissen wir dann sogar noch unsere hochverfuegbaren bilder und liefern bei reduktion um einen servertypen die bilder per squid aus.

das ein kurzer abriss ueber die fragen, die uns im projekt zur zeit so beschaeftigen. hundert gigabyte blobs, fuenfhundert transaktionen pro sekunde, lizenznen pro cpu oder pro core einer cpu - alles details, die wir gerne schon laengst besprochen und geloest haetten.

nach einem gespraech mit dem ihk-vertretergeht die anstellung des dr_flix auch weiter, der uns in der administration weiter entlasten soll. auf diesem wege werde ich dann hoffentlich bald ausbilder und dr_flix bekommt dann hoffentlich auch auf papier, wovon wir wissen, dass er es kann.

Faulbaer (win win situationen wohin man nur schaut ... stressig anyway)

( )
[ 2006.09.26, 19:45 :: thema: /german/unsortiert :: link zum artikel :: 0 Comments ]

schnipp schnapp haare app

war wieder beim sipan und habe herausgefunden, was die hypsche junge blonde dame, die mir immer etwas zu trinken anbietet, dort eigentlich macht. sie wird zur friseurin ausgebildet.

doch, weil die konkurrenz in der altstadt zur zeit sehr gross ist und der chef im augenblick keine unzufriedenen kunden verlieren moechte, darf die junge azubine nur zuschauen, haare waschen, baerte zupfen und stutzen und haare stylen.

ausserdem hat der sipan noch eine damenorientierte weitere niederlassung, der fernseher ist grade beim chef, der urlaub macht und meine brille ist sehr duenn fuer die siebeneinhalb dioptrin, um die sie mich besser sehen macht.

zwoelf euro fuer waschen und schneiden - ich finde das toll. komme immer sehr gluecklich vom sipan, der uebrigens stammkunden aus siegburg, sankt augustin und eigentlich ueberall im bonner raum betreut. grosse spezialitaet: schneiden, waschen, straehnchen fuer nur zwanzig euro komplett.

Faulbaer (irgendwann mache ich das auch mal mit streahnchen ...)

( )
[ 2006.09.26, 19:40 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

abgeholt - mehr hemden - mehr waesche - mehr kosten

eben fuer fuenfundvierzig euro abgehol: fuenfzehn hemden, vierzen t-shirt, zwo polos, fuenf hosen und nen haufen unterwaesche. der naehjob gefiel mir jetzt nicht so und ich meine, vorher hatte ich schonmal weniger fuer den waschjobh bezahlt.

Faulbaer (egal - fuer zwei wochen ist erstmal wieder ruhe ...)

( )
[ 2006.09.25, 22:43 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ui ui ui - gegen das fettnaepfchen getreten und wen getroffen

mein kleiner rant ueber unser rechenzentrum fuehrte zu einem anruf des vertriebsleiters, der, zu recht, sagte, mein chef koenne mein weblog lesen und dazu koenne das rechenzentrum nicht stellung nehmen.

daher wuenschte er sich, ich moege meine verstimmu8ng doch bitte offiziell aufhaengen und durch offizielle kanaele leiten. mir ist es eigentlich unangenehm, jetzt ein fass aufzumanceh. die problemchen wurden ueberwiegend umschifft, sickig war ich sowieso und wozu der extra-stress?

alles andere als ein 'ooops' kaeme hier eh nicht wirklich richtig an und mehr als ein 'ooops' ist der vorgang nicht wert. insofern mache ich jetzt ein fass auf, das groessere wellen schlagen wird, als noetig ist und weitere verstimmung nach sich ziehen wird.

und dabei war die arbyte mit den techs heute morgen ganz hervorragend zielfuehrend und hat uns sehr geholfen. schliesslich waren wir am samstag nicht fertig geworden und mussten noch deutlich nachbessern, was mit den dortigen remote-hands richtig gut lief.

was solls - jetzt muss ich also offiziell rumranten und mir begruendungen durchlesen und beurteilen, reagieren und wieder rumranten und wieder begruendungen lesen und das obwohl ich schon sehr feinfuehlig vorgegangen war und allle namen und nummern schoen aus dem blog gelassen hatte.

Faulbaer (jeder bekommt, was er sich erarbytet, denke ich ... so sei es.)

( )
[ 2006.09.25, 14:48 :: thema: /german/politik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

puh - vierzehn stunden im schrank - aber fette aktion!

so langsam komme ich wieder zu mir und so langsam schein mein gehirn auch wieder zu arbyten. gestern (eigentlich ja vorgestern) war ich mit dan um acht aufgebrochen, die projektserver in einen ordentlichen schrank zu bauen. ziel war es, mehr anbindung, mehr ordnung und mehr ausfallsicherheit fuer die projektserver herzustellen.

einige der ziele haben wir nach vierzehn stunden schufterei (allein im rechenzentrum, nicht insgesamt!) dann auch hinbekommen. leider waren unsere gehirne um zehn vor zwoelf dann aber nicht mehr dazu in der lage, die letzten kniffeleien, naemlich ein kleines paradoxon der erreichbarkeit der server zu loesen.

was wir darueber gelernt haben, dass das rechenzentrum sicher nicht gelernt hat:

- einen schrank immer weit genug von der wand entfernt aufstellen, dass man die tueren ueffnen kann
- wenn der schrank so eng ist, dass seitlich angebrachte steckerleisten die montageschienen ueberdecken, dann besser keine steckerleisten an den seiten anbringen - wir mussten sie halt wieder abschrauben ...
- wenn man ventilatoren anbringt, dann kommen unverkleidete stromkabel irgendwie gruselig rueber - also verkleidung drauf, dann sieht auch niemand, wo gemurkst wurde
- wenn man sicherungskaesten anbringt, dann bitte so, dass auch nicht-elektriker sie wieder entfernen koennen, ohne sich der gefahr eines schlages auszusetzen - vor allem dann, wenn im schrank nichts montiert werden kann, solange die sicherungskaesten haengen
- wenn man seinem kunden glasfaserverbindungen per hyperlink empfiehlt ... bitte den link ueberpruefen, dann bekommt der kunde auch seinen gigabit-uplink an den start
- generell ist davon auszugehen, dass der kunde seinen schrank geschlossen betreiben moechte - daher sollte der schrank eben tief genug sein - einen schrank wegen patch- und stromkabeln schliessen zu koennen ist irgendwie doof

fazit ist, dass der neue switch mehr ports braucht, die verkabelung schoen geworden ist, der schrank zu eng und seitens rechenzentrum schlecht ausgestattet ist, die schnellere anbindung nicht zustande gekommen und die ausfallsicherheit geringfuegig gestiegen ist.

big ips konfigurieren ist wirklich eine knacknuss. allerdings muss ich zugeben, dass mir das grosses verguegen bereitet. vor einigen minuten hatte ich meinen persoenlichen verstaendnisdurchbruch und weiss nun, wo der hase rennt. somit kann ich jetzt pools mit virtuellen servern einrichten, die auch antowrten - das ist sehr sexy!

leider sind einige der server heute morgen (eigentlich ja gestern morgen) nicht zur arbyte erschienen. dummerweise ausgerechnet einige der server, die sich vornehmlich mit lasttests beschaeftigen sollen, deren grosse show diese woche zu ende gehen soll. wenn es nicht anders geht, muss ich morgen (eigentlich ja heute) nochmal in duesseldorf hand auflegen gehen.

kleine anekdote am rande ... als wir uns auf dem rueckweg todmuede verfuhren, erkannte ich in spuckweite zum rechenzentrum allen ernstes die einfahrt der niederlassung deren chef mein vater ist im vorbeifahren. falls ich also wieder ins rechenzentrum aufbreche, bekomme ich kuenftig mit etwas glueck sogar kaffee in der naehe. allerdings ist mein vater ziemlich viel unterwegs, daher muss ich wohl immer vorher anrufen. ^^

jetzt muss ich erstmal pennen und falls ich mich dazu triezen kann, morgen schon um fuenf aufzustehen, schaffe ich vielleicht noh die konfiguration einiger nodes auf der big ip.

Faulbaer (morgen erwarte ich auch einiges an stress, angeboten und arbyte :-)

( )
[ 2006.09.25, 01:43 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

extrem viel zu tun

moin moin - im projekt gehts grade heftigst ab, weshalb ich weder zu mittagpausen, noch zum bloggen komme. selbst die wochenenden sind irgendwie nicht mehr im bereich freizeit angesiedelt. heute fahre ich wieder nach duesseldorf und stelle big ip hardware in den neuen schrank. wo ich schon da bin, stelle ich auch gleich die andere projekthardware in den neuen schrank.

Faulbaer (... und jetzt hole ich dan zur arbyte ab ^^)

( )
[ 2006.09.23, 07:23 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

alkoholreiche partywoche angemessen beendet - carpe again

nachdem ich dienstag und donnerstag bereits ordentlich gesumpft hatte, ging es gestern, um das ganze zu einem sauberen abluss zu bringen, wieder einmal ins carpe noctem.

bereits um neun groessere mengen pils im pavlov gengeschenkt, dann ab zwoelf im carpe gezecht und getanzt bis kurz vor fuenf. ja, richtig gelesen! seit langem (und fuer lange zeit) wieder einmal den tanzbaer rausgerockt.

jetzt tut mir alles weh. nur einen kater habe ich nicht, obwhol ich gute vierzig euro meines geburtstagsgeldrestes in unterschiedlichen alkoholhaltigen getraenken angelegt hatte. darunter verschiedene pils, grolsch und schliesslich einige wodka lemon.

meine theorie ist, dass ich vorher und nacher viel fieses zeug gefuttert hatte, was mir den kater ersparte. ich hatte haeagen dazs eiscreme, pizza, gulasch und pita gyros, bevor es losging. zwischendrin, kurz vor dem wechsel zum carpe genehmigte ich mir dann noch lamakun und falafel. nach der zecherei fuellte ich mir die wampe noch mit mc-donald schnellfutter.

gefeiert haben marlene, ivonne, shira, nik, dan und ich. dan musste schon etwas frueher los und verpasste so den tanzbaeren auftritt. ich denke, die musik war ihm eine ganze kante zu ybel und ich habe grosses verstaendnis dafuer - aber spaeter gab es noch kleinere lichtblicke.

da ich von marlene den ganzen abend ueber als schweisstuch missbraucht wurde, sah ich zum ende hin ziemlich nass aus. fuers naechste mal muss ich mich hinsichtlich auftgetrener schwitzflecken anders kleiden. mal schauen, wie das aussehen wird.

eigentlich gab es noch ein paar kleinere dinge, die ich hatte bloggen wollen - allesamt witziger, als meine saufgeschichten, doch sind sie mir saemtlich entfallen. *sigh*

Faulbaer (und jetzt gehts zum futtern bei muttern ... *hypf*)

( )
[ 2006.09.17, 13:39 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wirr traeumend verpennt - boeses erwachen im neuen katzenklo

heute nacht nach einer feinen zecherei mit dan dann total wirres zeug getraeumt. von wilden verfolgungen junger maedchen in ronald-mac-donald-kostuemen getrauemt. von diskussionen ueber penislaengen anhand von penislaengenschablonen getraeumt. von interviews ueber masturbation und davon, fies kette geraucht zu haben getraeumt. was fuer ein kaputter morgen!

aufgewacht dann ohne wecker im neuen katzenklo, das sich die kater in der nacht selbst gebaut hatten, indem sie die vierzig-liter katzenstreu aus dem zerfetzten transportbeutel im bad verteilt hatten. natuerlich war das neue katzenklo bereits in benutzung ... yukk!

mit deutlicher verspaetung dann zur arbyte erschienen und seitdem nur gemacht ud getan und doch nicht das gefuehl, jemals fertig zu werden. aus fairness darf der naechste montag aber echt nicht daneben gehen - steht ja auch ein wichtiges treffen an.

Faulbaer (juniper netscreen firewalls fuers projekt ... das ist ja mal was!)

( )
[ 2006.09.15, 17:58 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

lamakun und gefrorenes doenerfleisch

am samstag habe ich vor allem rumgelungert und gegessen. prison break bestimmte meinen entspannten tagesablauf. sehr spannende serie uebrigens - habe sie jetzt noch nicht in dvd-form gesehen, ist aber trotzdem einen blick wert.

zu den serien genoss ich aufback-lamacun (tuerkische pizza) mit aufback doenerfleisch. sehr lecker. die gammelfleischdebatte hat mir echt appetit auf doener gemacht und seit sie laeuft habe ich schon mehr als vier doener verdrueckt. alle nicht so gammelig, wie erwartet/befuerchtet. ^^

dieses gefrorene zeug war recht lecker und die doenerfleisch lappen/platten passen auch prima auf pizzen. ueberhaupt habe ich am wochenende geschlemmt. steaks und cotelettes von muttern, derer ich die letzten beiden heute am schreibtisch verdrueckte, an den anderen tagen meist eiscreme und feines fastfood.

habe aber kaum zugelegt - bin eher einfach fett geblieben.

seit freitag eigentlich nur gearbytet und mir gestern aber doch ein paar bierchen im pawlov genehmigt. dr_flix und nik waren auch dabei und es ging weit laenger als geplant. auf dem heimweg habe ich mir im suff sogar noch zwei pizzen vom friedensplatz geholt - dafuer hatte ich dann aber heute auch keinen kater - war also ne gute bloede idee.

unterhalten haben wir uns laesternd ueber die tischnachbarn und die tischnachbarin, die an ihrem riesennotebook von acer alen ernstens eine pc-tastatur und eine optische maus angeschlossen hatte. schaute aber meist nur droege in das sonnenueberstrahlte display. strom kam durchs fenster aus dem pawlov - wir sassen natuerlich alle draussen.

ausserdem ging es noch um ausbildung, da dr_flix eventuell bei uns ausgebildet werden kann/will/soll ... und da wuerde dann ich ausbilder - ach wie fein - wobei nik meinte, ich solle kein ausbilder werden - naja ... die jungen leute halt. ^^

und marlene hat prolo-messi-wohnungen mit ikea-sponsoring fuers fernsehen eingerichtet - nach und nach scheint jeder in meinem naeheren umfeld beim fernsehen zu arbyten - ein irrsinniger arbytegeber. sehr lustige geschichten erzaehlte sie, die sie eigentlich haette bloggen sollen - schade, dass sie kein blog hat, ein macbook will sie aber haben - endlich!

josh scheint mit seinem macbook auch zufrieden zu sein - ich liebe es, die wenigsten macuser, die ich angefixt habe, bereuen den umstieg. mein vater ist in letzter zeit immer mal wieder angesickt von seinen macs, weil er mit import/export schwierigkeiten zu kaempfen hat. kein wunder, wenn er so gammelige programme wie apleworks einsetzt muss er sich nicht wundern.

anyway - ich mache mir mal meine carbonara-penne fertig jetzt und schau noch nen film und versuche mal von der arbyte runterzukommen. am wochenende muss ich dringend wieder feiern - bis dahin ist noch echt arbyte angesagt ...

Faulbaer (und haegar dazz eis habe ich auch nich ... yummy!)

( )
[ 2006.09.13, 20:22 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

apple und die neuen produkte

heute morgen bin ich spaeter zur arbyte, um vorher noch die juengste keynote (mit 'one more thing' und sogar 'one last thing') anzuschauen.

endlich kann der ipod, was er zu beginn haette koennen muessen, gapless playback - ebenso, wie itunes das auch nachgeruestet hat. die tv-set-top-box ist ne ueberlegung wert, aber ich schaetze, dass ich dank fuenfzehn metern vga-kabel auch ohne auskomme.

der moviestore ist die macht, aber ohne lizenzen fuer europa/deutschland wird der ebenso, wie der tv-shop wohl ne weile recht leer bleiben.

eine sprachwahl habe ich auch nirgends gesehen und ich finde die produkte etwas teuer, wenn auch billiger als neu-dvds - klar. natuerlich muss man sich nicht jedes special reinziehen, aber ich faende fuenf euro fuer archiv-filme erheblich angemessener. auch dreizehn euro fuer neues zeug ist recht happig und wenn man die sachen bei heimischem datenverlust nicht wieder neu laden kann, ist das auch irgendwie doof.

ich brauche nun eine amerikanische adresse und kreditkarte, ausserdem einen neuen ipod shuffle mit clip und die achziger ipod variante fuer gapless playback.

ich denke, morgen setze ich mal ein paar sachen aus dem buero auf ebay - den stuhl oder meinen schreibtisch ... vielleicht die deckenlampen, die stoeren eh - ansonsten kann ich mir das neue zeug nicht leisten.

Faulbaer (so bettelarm ... jetzt auf beiden konten im minus! *heul*)

( )
[ 2006.09.13, 20:09 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ueberstunden abbau - impossible mission four

in den letzten tagen habe ich wieder ne menge ueberstunden gemacht und ich sehe nicht, wie oder wann ich die abbauen sollte. der neue kollege kann da auch erst nach der einarbytung helfen.

nichts desto trotz machen wir grosse fortschritte und das puzzle verwandelt sich langsam in ein schoenes bild. ueberall kann man natuerlich noch richtig was optimieren, doch aus rein technischer sicht fuehlt sich das schon verdammt sexy an.

big ip loadbalancing, traffic shield application level firewall, netscreen stateful packet filter firewalls, hp server und hp procurve switches - alles geile technik. fuer schicke storage haben wir uns noch nciht so richtig entschieden, aber auch da kommt bald was heisses in die rittal schraenke.

die beta phase steht auch schon kurz bevor und ich kann es kaum erwarten, die intel netzwerkkarten mit ip-paketen bombardieren zu lassen. wer weiss, vielleicht besorge ich mir ja sogar ein konto auf unserem produkt? ^^

Faulbaer (faulbaer sucht kaetzchen ...)

( )
[ 2006.09.13, 20:02 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

server im schank - vielen dank!

war eben mit dr_flix in duesseldorf - endlich sind die rechner zum load-test im schrank. nur - so kann das unmoeglich bleiben. einerseits haben wir kabel vom einen in den naechsten schrank gelegt, indem wir ueber die schrankwaende hinaus gegangen sind und andererseits liegen die server dicht auf dicht, ohne die kabel abzufangen.

in der not darf es natuerlich auch mal totales chaos sein, aber letztlich will ich fuer mein projekt einen ordentlichen und uebersichtlichen schrank haben, in dem man sich zurecht findet und in dem alles einen sinn ergibt.

von zehn vor sieben bis halb neun arbyten klingt zwar nett, aber wenn ueber zwoelf stunden dazwische liegen, geht es irgendwie schon an die substanz. vor allem, wenn ein teil der arbyteszeit auf der autobahn verbracht wurden. immerhin lebe ich noch - heute war echt totaler wahnsinn auf raedern unterwegs.

der hp-switch hat uebrigens anfangs nix geswitcht - entweder ich habe gleich zu beginn was verkonfiguriert, oder dieser riesenswitch war ab werk irgendwie grundparanoid konfiguriert. ganz gleich, was es war, es laeuft jetzt prima - ich brauche nur mehr port und mehr switches ... ueberhaupt brauche ich mehr hardware ...

dr_flix und ich waren noch nen bierchen im pavlow trinken und dan kam spaeter noch hinzu - war ein nettes rundes ende fuer diesen abend - ich/bin war allerding so muede, dass ich das treffen ein wenig aufloeste, um ins bett kommen zu koennen.

Faulbaer (bei der katermassage einpennen ... hmmmmm)

( )
[ 2006.09.09, 00:38 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

galactica webisodes - i can't see them!

war eben auf scifi.com, um mir die beiden webisodes anzuschauen, die galactica staffel zwei und drei verbinden sollen. es geht um den aufbau des widerstands und das zeigte die seite dann auch - nur leider nicht als bewegtbild, sondern eben halt ganz allgemein widerstand sie allen bemuehungen, die webisodes zu betrachten.

in meine verzweiflung startete ich sogar mein lizensiertes windows zwo-ka und darin firefox und internet explorer - nix ging. am weitesten kam doch der safari, der mir wenigstens vorgaukelte, es gehe gleich weiter.

am ende dann doch zu einem ruckelnden niederqualitaets-torrent gegriffen. zwar nur webisode eins zur zeit als torrent erhaeltlich - aber hey! wenigstens nen fix! schlimm, dass scifi.com das zeug ncith selbst, meinetwegen mitsamt werbung, im torrent-format anbietet - die verkaufen science-fiction und schnallen nichtmal die gegenwart ... schade schade schade.

Faulbaer (eines tages ...)

( )
[ 2006.09.07, 20:57 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

zwei hamburger mit pommes und mayo in rosis imbiss

eben, nach einem recht erfolgversprechenden meeting mit broetchengeber, dr_flix und mir, noch schnell nach duisdorf weitergefahren und etwas getan, das ich schon immer mal wieder hatte tun wollen, seit ich des oefteren mal an meinem ehemaligen gymnasium vorbeibrause: zwei hamburger mit pommes und mayo in rosis stube, genauer gesagt rosis imbiss gefuttert.

die burger schmecken wieder richtig gut, weil man vom krautsalat-irrweg wieder abgekommen ist. die pommes haetten laenger drin sein koennen, doch da die relativ grossen burger fuer nur eins-vierzig an den jann gebracht werden, will ich mal die eins-fuenfzig fuer die pommes grade sein lassen.

es bediente der sohn der rosi, sie selbst habe ich nicht gesehen. die alten saufenden wuerfelspieler waren aber ueberwiegen in voller lautstaerke anwesend. lustig - nach so langer zeit etwas zu finden, das sich mal fast ueberhaupt nicht geaendert hat.

Faulbaer (so geil! haette am liebsten ne cola oder ein bier dazu gehabt ...)

( )
[ 2006.09.07, 20:23 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

puenktlich zum macbook pro core two duo das powerbook wieder heile

habe heute elektropost von gravis erhalten, dass mein siebzehner powerbook recht umgehend wieder am start sein werde. das kommt natuerlich keine sekunde zu frueh, soll doch (meiner erwartung nach) bald das macbook pro core two duo erscheinen. sobald das raus ist, muss das aktuelle macbook pro natuerlich weichen.

so super fand ich das jetzt auch nciht - ih hatte eigentlich immer das gefuehl, dass mehr drin sein muesste. vielleicht habe ich daher fuer dieses geraet auch kein apple care und keinen hardwareschutz eingekauft.

ich bin ja sehr gespannt, was ich fuer das core duo macbook bekommen werde. werde das natuerlich verkaufen, bevor das neue rauskommt, sonst ist ja der preis kaputt. windows kann ich dann voruebergehend auf meinem arbytesplatzrechner fahren, bis das neue teil draussen und in meinen haenden ist.

hm - stimmt ja, es gab wohl stress mit parallels und core two duo - vielleicht wartet vmware ja nur auf die naechste generation macbooks fuer deren public beta?

[update]

parallels geht jetzt wohl mit dem core two duo ... gut.

Faulbaer (noch eine woche, dann habe ich es zurueck!)

( )
[ 2006.09.07, 20:17 :: thema: /german/apple/geprahle :: link zum artikel :: 0 Comments ]

heute solo admin - phatte schalter von aetsch-pii

da mein kollege heute und morgen urlaub genommen hat, laufe ich im solo-betrieb. aus einem unerfindlichen grund geht aber trotzdem nicht die hoelle los. meine mails werden zeitnah beantwortet und ich komme neben meinen kleineren management-aktivitaeten trotzdem gut vorwaerts.

der switch von hp ist sehr gelungen muss ich sagen. da haben mir die frueheren procurves nicht so gut gefallen - heute kann ich nur sage: hut ab, geile technik. ueberhaupt werde ich zunehmend zum hp-fan fuer deren ... hm ... teurere produktpalette. der billo-schund taugt da leider meist nur als tuerstopper und ist dann trotzdem unpraktisch. vieleicht fuer groessere tore ... hangars oder so ...?

jedenfalls komme ich gut voran und dr_flix kommt gleich her, um meinem chef zur einleitung einer bescheidenen nabelschau geplegt die griffel zu schuetteln.

wenn jetzt nicht gleich das totale terror-chaos los geht, werde ich paranoid - zumindest mein kollege sollte dann paranoid werden. ^^

Faulbaer (vielleicht finde ich ja sogar mal wieder zeit fuer ein mittagessen?)

( )
[ 2006.09.07, 11:56 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

enge schedules verlangen krasse massnahmen

da die juengsten sieben server fuer die teiloffene beta-phase unseres projekts dringend gebraucht werden - hm ... naja ... sie sind im grunde genommen die projektserver- sie aber vorher als slaves fuer lasttests auf unsere entwicklungsplattform verwendet werden muessen, musste ich diesmal aus zeitnot zu ungewoehnlichen massnahmen greifen.

da wir sofort nach den lasttest server fuer server mit gentoo bespielen und feintunen muessen, kann ich mir keine langen reisen und sight-seeing-touren fuer die server erlauben. da alle server ein ilo interface haben, das inklusive post den bootprozess und spaeter dann die konsole per ssh zugaenglich macht, habe ich die bootreihenfolge auf 1. hdd, 2. cdrom gestellt und die gentoo-cd schonmal eingelegt.

so kann ich dann von ebendieser cd booten, wenn der setup via netz nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle. das beste daran ist eben, dass ich alle server parallel bearbyten kann, alles von einem schreibtisch und einem rechner aus. nichteinmal cds muss ich dann noch einlegen, die teilnetz-nstallation wird prima laufen. eventuell setze ich allerdings noch einen gentoo-mirror fuer die grundinstallation auf, falls das noetig erscheint.

Faulbaer (morgen bin ich ganz allein - mein kollege hat urlaub - toitoitoi!)

( )
[ 2006.09.06, 22:11 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

und alles nur, weil die kabel nicht wollen

heute sieben servern centos un speicher eingegeben, ilo konfiguriert, ip-adressen eingehaucht und sie ganz prinzipiell betriebsfertig gemacht.

alles fuer die katz, da zu den servern die richtigen stromkabel geliefert wurden - nur eben nicht die richtigen fuer unseren aktuellen setup. in den schraenken gibt es halt nur so ranzbilligste schuko-steckerleisten aus der grabbelkiste beim discountmarkt.

also war ich hete nicht in duesseldorf. aus meiner tagschicht waere eh eine nachtschicht geworden, wenn die kabel gepasst haetten. die bootzeiten und die centos installation, die centos tools und die konfigurationsworflows haben mich stark verlangsamt. insgesamt habe ich fuer jeden server etwa doppelt so lange gebraucht, wie ich erwartet hatte.

je laenger man im buero ist, desto mehr menschen kommen natuerlich rein und reissen einen wegen etwas besonders wichtigem, z.b. einem defekten elektro bleistift spitzer, aus der arbyte ... heute war es nicht anders und so bin ich froh, dass ich zumindest (hoffentlich) am freitag die server nur in die schraenke schubsen muss.

den procurve nehme ich mir dann morgen vor, damit der schonmal ein paar vlans am start hat. insgesamt ein sehr stressiger tag mit immerhin einigen ergebnissen.

die lasttest machen den aktuellen servern allerdings schon schwer zu schaffen, doch ist das aus meiner sicht nur gesund. alle paar stunden erfahre ich von aenderungen, die fuer mehr geschwindigkeit und verlaesslichkeit der dienste sorgen. es bewegt sich richtig was, halte ich die nase in den wind, riechts nach erfolg.

und wenn ich das richtig sehe, moechte dr_flix wohl fuer uns arbyten. jetzt muessen nur noch diejenigen dr_flix cool finden, die uns am monatsende die wurst aufs brot legen, dann sollte sich die userzufriedenheit spuerbar verbessern und ich muss mir nicht immer so vorkommen, als wuerde ich alle wegen des projekts vernachlaessigen.

Faulbaer (habe heute ein paar folgen prison-break gesehen ... nett!)

( )
[ 2006.09.06, 22:02 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

all work and no play makes faulbaer a dull admin

habe seit ewigkeiten nicht mehr go gespielt - schaemen sollte ich mich. airsoft habe ich auch sehr vernachlaessigt und dass, obwohl grade beste spielzeit ist.

sieht so aus, als muesste ich mich noch ein wenig zurueckhalten. fuer airsoft fehlt es an feldern in deutschland und natuerlich ein wenig auch an geld, fuer go ein wenig an lust, nochmal rauszugehen nach der arbyte.

meinen bus habe ich auch nicht gekauft - ach je ... wo soll das nur hinfuehren. ^^

Faulbaer (vielleicht kann ich muttern davon ueberzeugen, einen bus zu kaufen?)

( )
[ 2006.09.05, 20:56 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

was laenge waert ...

prima, das war echt mal ein erfolgreicher und erfolgversprechender tag. mein meeting mit den bobs (haha ... !) war nett und aufschlussreich und vielleicht kommen wir ja beieinander und vielleicht kann ich ja bleiben und muss nicht raus aufs land ziehen. schade fuer die kater dann, anyway ... dafuer eben immer nen gefuellter napf hier und eine vertraute umgebeung - ist doch auch nicht schlecht.

das andere meeting zur loadbalaning loesung war auch gut - zumindest hatte ich so das gefuehl. ich hoffe, dass nicht nur ich den eindruck hatte, dass da etwas fuer mich haengen geblieben ist.

ausserdem sind die restlichen server gekommen und noch ein paar ip-adressen und morgen muss ich auf nix warten, kann einfach morgens schon server einrichten und diese zum nachmittag ins rack schieben. wird auch hoechste zeit.

gehustet habe ich noch und hinter der nase ist alles geschwollen - dummerweise in den meetings nix gegen den husten eingenommen - das schoene kodein - hat aber trotzdem alles hingehauen. der arzt sagte ja, dass alles im abklingen sei - wenn mir nur nicht die ganze zeit so schwindelig waere.

auf dem weg zum dr_flix noch nen roller mit dem spiegel gestreift, worauf mir die 'unfallursache' vorwarf, meinen lappen in der lotterie gewonnen zu haben - naja - ausgestiegen, war nix - weiter gefahren.

dr_flix faengt vielleicht (hoffentlich) auch bei uns an - dann als clientpfleger mit schwerpunkt nutzerzufriedenheit. natuerlich muss er sich erst entscheiden und sich dann unter den harten gerechten blicken der bobs bewaehren. schon wieder die bobs. ^^

Faulbaer (i've got people skills! what's wrong with you, people?!?)

( )
[ 2006.09.05, 20:21 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

am monatsanfang kein geld mehr haben - wie arm ist das denn?

prima. habe jetzt den groessten teil meiner rechnungen beglichen und fuer diesen monat ist das geld bereits alle. im ueberweisungsheft sehe ich wenig, was sich von den vormanaten unterscheidet. hier ein wenig, dort ein wenig. sieht so aus, als haette mich mein schlechtes gehalt eingeholt.

jetzt gibt es fuer mich im grunde drei moeglichkeiten, derer ich keine wirklich mag.

ich kann mein sogenanntes gehalt in ein echtes realitaetsnahes und angemessenes gehalt umtauschen. gut - das liegt nicht wirklich nur an mir und da in der firma beinahe jeder klagt ... ist der beste der drei wege vielleicht auch derjenige, den ich am wenigsten wahrscheinlich gehen kann, selbst, wenn ich gerne wollte. schliesslich gibt es eine einkommenshierarchie und diese zu durchbrechen bewegt meinen namen auf der liste der 'entbehrlicheren' mitarbyter in schlechten zeiten natuerlich ganz nach oben. ansonsten hatte ich nie ein problem damit, mehr zu verdienen, als andere mitarbyter - warum auch?

als wirkliche alternative bietet sich an, einen der anderen jobs zu nehmen, die mir seit monaten angeboten werden. jeder derer wird angemessener und zum teil sehr deutlich angemessener verguetet. aergerlich daran ist, dass die besten jobs mit referenzen und ordentlichem gehalt wieder im rhein-main-gebiet sind ... und da komme ich ja grade her ... da wollte ich nicht schon wieder hin, selbst, wenn mir vom umzug ueber die miete der alten wohnung bis hin zur karre wohl alles bezahlt wuerde ... so dringend zieht es mich eigentlich nicht da runter. ich koennte mir schoeneres vorstellen, aber eigentlich fand ich es ganz nett in mainz - hessen muesste nicht sein, aber hey - immerhin koennten die kater raus. ^^

die letzte moeglichkeit ist zugleich auch die unwahrscheinlichste. der selbststaendigkeit hatte ich eigentlich erstmal fuer ein paar jahre abgeschworen. erst muss sich wieder eine kleinere summe auf meinem konto gebildet haben die es zulaesst fuer eine weile ohne kunden auszukommen oder eben mit der zahklungsmoral der kunden, die ich habe. ob nun vollzeit oder als nebenbeschaeftigung - freies unternehmertum hat fuer mich im augenblick noch einen ... hm ... bitteren beigeschmack. nicht, weil die arbyte oder die kunden doof waren, nein, weil zwischen den kunden monate liegen koennen, selbst, wenn man stundensaetze unterhalb der wahrnehmungsgrenze groesserer unternehmen hat. monate lang keine eingaenge zu verbuchen ist schon irgendwie aetzend.

den naechsten versuch im feld des unternehmertums begehe ich voraussichtlich mit mindestens einem jahr solider grundfinanzierung. drei monate waren zu knapp und sechs monate sind mir vor dem hintergrund dann auch zu riskant. aber es tut schon etwas weh, ein angebot auszuschlagen, das in drei monaten unterm strich ueber zwei mal mein brutto jahresgehalt bedeutet haette - ohne extras. aber solche auftraege koennen eben auch platzen oder der kunde zahlt nicht rechtzeitig und dann steht man dumm da, wenn man keinen puffer mehr hat.

mit meinem jetzigen gehalt kann ich allerdings nichts beiseite legen - kaum meine monatlichen fixkosten tragen. mir ist schon klar, dass ich mir gerne mal einen kleinen wunsch erfuelle, aber ich sehe nicht ein, wieso ich darauf verzichten sollte, ohne das zu muessen. ich sollte mich nur umgehend entscheiden, ob ich das geld rauf oder die fixkosten runter bringen moechte. vielleicht mal mit dem chef besprechen, was er mir im bereich 'geld rauf' konkret anbieten oder vielmerh nicht anbieten kann.

Faulbaer (fruehstueck sollte heute schonmal flach fallen)

( )
[ 2006.09.05, 06:47 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

s/mime nicht mehr so schlimm in der keychain

so - habe jetzt nen weg gefunden, die public und private keys zur s/mime-nutzung, ebenso, wie die entsprechenden zertifikate zu exportieren. ob ich die dan auch wieder sauber importieren koennen werde, wenn mal wieder die platte stirbt, kann ich allerdings noch nicht so richtig einschaetzen.

Faulbaer (aber immerhin kann ich wieder s/mime signieren und verschluesseln)

( )
[ 2006.09.04, 19:59 :: thema: /german/sicherheit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

wieder saubere leistung aus der waschkuesch

eben noch meinen kofferraum voll waesche abgeholt und nicht enttaeuscht worden. diesmal zwoelf hemden und sieben hosen gewaschen, gebuegelt und aufgehaengt (drahtbuegel inklusive), dazu noch sechsundzwanzig shirts, drei pullover, alle schoen zusammengelegt, noch ein riesenhaufen socken und shorts und zum abschluss noch ein katerbekotztes ekliges haeuflein handtuch, das in der biochemischen kampfmittel forschung seinesgleichen suchte - alles fuer nicht siebzig, nicht sechzig, nicht fuenfzig - nein fuer vierzig euro. eine feine jacke, die ich einen tag spaeter abgab, gab es noch gratis dazu.

es fehlt noch ein spueltuch, das ich nicht zurueckhaben, aber naja - wen interessierts?

jetzt habe ich mehr shirts, als in meinen breiten kleiderschrank passen. es fehlen sogar noch immer einige zum thema creative commons und das ueber das gesundheitsgefaehrdende leben.

anyway - grosse leistung fuer faires geld. alles sehr verpeilergerecht aufgemacht, ein prima komplettservice. eine grosse stofftasche habe ich sogar nich dazu geschenkt bekommen, weil ich mal herumgemault hatte, dass ich immer plastiktueten brachte und beschriftetes papier zurueckbekam.

Faulbaer (perfekte rundum sorglos packung fuer alltagsfaule admins)

( )
[ 2006.09.04, 19:07 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

jetzt aber los! [update zwo]

nach nur zwei-einhalb stunden bin ich endlich dran ... und das fuer ne gewoehnliche erkaeltung - nicht fuer irgendwas, das man nicht aus der ferne haette diagnostizieren koennen ... mal sehen, wie lange mein chat mit dem hausarzt ausfallen wird ...

[update]

ok - prima - ich bin nur einen level weiter ... jetzt sitze ich halt in einem von drei besetzten behandlungszimmern. daher geht es jetzt auch erstmal wieder nicht weiter ...

[update zwo]

so - drei stunden warten, fuenf minuten raetsel raten, eine minute kritzel und schon bin ich wieder draussen - grade mal vierzig euro kriegt mein armer hausarzt fuer mich billigheimer kassenpatienten pro stunde. ich frage mich, ob er das geld auch fuer die stunden bekommt, die ich warten muss.

fazit: eine empfehlung, eine ueberweisung in anderer sache, ein kassenrezept und ein freies rezept. da kann ich mich doch eiggentlich arnicht beschweren, oder?

Faulbaer (extremely pissed)

( )
[ 2006.09.04, 13:54 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

eins und eins zusammenzaehlen [update]

beim import meiner bilder vom kameratelefon (shozu war mir irgendwie zu lahm eben) fiel mir auf, dass ich ueber blauzahn kaum ueber die funefundfuenfzig kilobyte 'downstream' komme. das ist natuerlich schon ziemlich lahm - komme ich denn mit blauzahn ueberhaupt auf umts-geschwindigkeit? muss ich mal nachlesen ...

so - jetzt bin ich der naechste - wird auch zeit! das wartezimmer fuellt sich stetig mit nach urin und pupsen riechenden grossmuetterchen - brrrr!

[update]

gnaaaaaah! jetzt kommen doch noch patienten mit termin vor mir dran - ich will nicht mehr! ich will wieder privatpatient sein! kassen stinken!

Faulbaer (bitte! ich will hier raus! ich simulier doch nur!)

( )
[ 2006.09.04, 11:30 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ausserlichkeiten

Photo 114

haha - eben war ich bei meinem hausarzt zum ersten mal auf toilette, seit ich ihn kenne. ich glaube, ich war hier zum ersten mal vor achtzehn oder neunzehn jahren und die praxis hat sich seitdem kaum veraendert.

im spiegel sah ich so bleich aus, dass ich mich entschloss, im photobooth eine alternative meinung einzufangen. der verzicht auf haargel heute morgen tat sein uebriges.

allerdings entwickle ich jetzt kopfschmerzen und niese ab und an - meine aergste befuerchtung, meine gesundheit hier noch zu verschlechtern scheint sich zu bewahrheiten - hmpf.

Faulbaer (immerhin sind nur noch zwei patienten vor mir dran ... aechz!)

( )
[ 2006.09.04, 10:38 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

alle husten und schnupfen

ich glaube hier werde ich letztlich nur noch kraenker. am besten waere es wohl, alle mal kurz anzusehen und wer aehnliche symptome werden mit treatment(@patienten_mit_symptom_x) behandelt. es husten und rotzen naemlich eigentlich alle hier vor sich hin, kinder eingeschlossen.

gibts eigentlich schon aerzte, die online behandeln? so mit isight ichat av? das waere doch mal ne zeitgemaesse antwort auf erkaeltungswellen, oder? gleich nen flyer fuer die selbstmedikation drucken und fertig. wuerde mir den weg nach bad godesberg sparen. eigentlich brauche ich ja auch nur nen rezept und ein zwei gute tipps, keine richtige behandlung.

immernoch fuenf vor mir - ich schreie gleich! wo ist eigentlich meine zusatzversicherungskarte? und zehn euro bezahlt fuer den spass - sprit, gebuehr und nix geht hier vorwaerts.

Faulbaer (rezept selber drucken, mit verfallender seriennummer etc.)

( )
[ 2006.09.04, 10:01 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

noch fuenf patienten vor mir und ... telefonverbot?

wie verspult ist das denn? telefonverbot im wartezimmer? in der chirurgie haette ich da ja ebenso verstaendnis fuer, wie im theater, im restaurant, bei den fluglotsen, im kapfjet oder in der bibliothek - aber im wartezimmer des hausarztes? no way!

extra nervig ist, dass umts immernoch voellig unstabil ist und bei jeder sich bietenden gelegenheit zusammenbricht. mal davon abgesehen, dass mein telefon auch nur etwa eine stunde umts mitmacht und danach nach mehr saft verlangt.

Faulbaer (vieleicht mal einen weiteren akku besorgen - noch immer fuenf!)

( )
[ 2006.09.04, 09:55 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

crossover fuer mac os x

noch bin ich nicht so recht ueberzeugt vom crossover ... zum einen, weil crossover bei mir nur aus einem image mit dem reudigen 'case preservinge, case insensitive' filesystem laeuft, andererseits, weil es nach dem beenden irgendwie nicht wirklich beendet war und mir somit das image offenhielt.

ausserdem konnte ich nciht mein lieblingsspiel total annihilation spielbar installieren, doch das muss nicht unbedingt so bleiben. ansonsten liess sich der internet exploder recht einfach installieren und lief danach ... hmja ... er lief halt.

alles koennte schneller sein und irgendwie fuehlt es sich nicht richtig an, dass windows nicht in einem visuellen, spuerbaren jail laeuft, sondern alle applikationen transparent auf mac os x zu laufen scheinen.

ich bin sehr gespannt auf vmwares virtualisierungs interpretation fuer mac os x. mal sehen, welche produkte uebertragen werden. mir sind natuerlich player und workstation am wichtigsten.

Faulbaer (hoffentlich ist vmware auf dem mac so, wie ich es von linux kenne)

( )
[ 2006.09.04, 09:48 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

gestern noch tunnelblick gebaut

gestern habe ich auch zum ersten mal was ueber subversion ausgebucht und mir in '/branches/3.0/' meinen eigenen tunnelblick gebaut. um meine mutter ins openvpn-netz zu bekommen, wollte ich es ihr so leicht, wie moeglich machen und habe die konfigurations- und schluesseldateien 'einfach' gleich ins paket gebaut.

nach ein wenig wegweisung durch angel0r musste ich noch ein paar zeilen objective-c kopieren und anpassen, ein paar dateien zu den resources hinzufuegen, 'build' klicken, warungen ignorieren, die mich nciht betrafen und schliesslich tunnelblick.app in ein archiv packen.

wenn alles klappt, habe ich meine mutter heute abend im vpn, andernfalls ... ueber chat/telefon ist der debugging-prozess natuerlich eher aetzend ... aber hey ... fuer die familie? ^^

Faulbaer (und nur ein patient in der reihe vor mir aufgerufen - narf!)

( )
[ 2006.09.04, 09:32 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

rumsitzen beim arzt

so - habe mich heute morgen relativ unspontan doch fuer den arzt entschieden. mein morgiges treffen mit dem f-five reseller ist mir doch zu wichtig, um in einem fortwaehrenden hustenanfall mit kuerzeren unterbrechungen unterzugehen.

nun muss ich mir ein beutelchen drogen aufschreiben lassen, das hoffentlich meine genesung vorantreibt, mich morgen aber mindestens fuer die zeit des treffens hustenfrei haelt. ich frage mich sowieso, wie ernst meine kleine erkaeltung ist - ich denke ja, dass sie nur nervig, aber nicht gefaehrlich ist.

auf der fahrt war ich schon wieder etwas schwindelig und unaufmerksam - ausserdem war mir, um nicht zu sagen, ist mir schlecht. vermutlich eine der nachwirkungen auf die zwei liter pfeffermillentee mit eiscreme heute nacht.

ich bin doch mal gespannt, ob ich gleich zur arbyte gehen soll oder nicht und inwieweit ich die einschaetzung meines hausarztes in richtung arbyte beeinflussen kann. ^^

Faulbaer (ich vermisse mein fruehstueck und mein cinema display)

( )
[ 2006.09.04, 09:27 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

reudige gesundhit - gez-pizzabaecker kooperation gegen p-to-p

jetzt habe ich zweieinhalb tage in meine genesung gesteckt und eine dvd nach der anderen schauend im bett verbracht. ich rieche fies, aber der husten bleibt. ich schwitze, aber der scnupfen geht nicht weg.

morgen frueh muss ich mich entscheiden, ob ich zur arbyte oder zum arzt fahren werde - frage mich, bei welcher sorte heimarbyte es nicht wichtig ist, dass ich staendig einpenne. ^^

zum trost habe ich mir nen haufen eiscreme bei hallo pizza bestellt, sie dann in den naechsten dreissig minuten hier eintreffen sollte.

krank sein geht mir auf die nerven. der mangel an hirnsport und die bewegtbild reizueberflutung lassen mir die grauen zellen breiig werden.

immerhin bin ich auf ein nettes zusaetzliches geschaeftsmodell fuer pizzalieferanten gestossen. die koennten doch fuer gez und andere rechteverwerter spionieren, weil sie ja ihren content meist dann liefern, wenn der content der verwerter bereits konsumiert wird.

Faulbaer (waere doch toll! 'kann ich mal das cover der dvd sehen?')

( )
[ 2006.09.03, 16:43 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

sechs neue, drei durch, new world, grenzverkehr und grind

mit new world habe ich gestern begonnen. grossartige bilder, etwas ruhig und insgesamt zu schwer, zu anstrengend fuer mich. ein angenehm ruhiger, vor allen dingen schoener film. tolle schnitte, grosse szenen, aber zu schwer ... zu traurig. ich schaue ihn jetzt erst nach langer ause zu ende.

grenzverkehr dagegen war mir dann etwas zu leicht. ich denke ich bin fuer viele pointen nicht mehr richtig albern. albern genug sicher, aber irgendwie dur-albern, nciht moll-albern ... oder so. trotzdem nett anzusehen. den konnte ich am stueck sehen. keine kaufempfehlung - aber ... guenstig leihen, so als zweitfilm oder so ... das ist drin.

grind, nummer drei von sechsen, die ich gestern gekauft habe, war super duper witzig. gut - ich bin auch skateboarder - immernoch - im herzen ... das geht nciht weg ^^ aber grind war auch ansonsten sehenswert. zum teil sehr spassiger jack-ass humor, schoene musik ... wo bekomme ich sowas? und alles in allem wirklich sehenswert. fuer (ex)skater eine klare kaufempfehlung, wenn der film im angebot ist.

ansonsten habe ich noch dogtown boys, dark water und gale force im dreierpack fuer kaum achtzehn euros erworben. die sind vermutlich insgesamt schlechter, als die vorigen drei, aber hey - wenn ich mal ganz trocken bin ... was soll's?

in der warteschlange liegen auch noch einkauefe aus dem juli - pursued, emmett's mark und paradise now, derer ich letzteren schonmal begonnen hatte und zurueckbringen musste, weil die dvd wohl schon zu arg gebraucht gewesen war, bevor sie mich zum besitzer waehlte. paradise now fand ich bis zum aussetzer recht beeindruckend.

Faulbaer (new world geht irgendwie nicht um - ich muss doch pennen! ...)

( )
[ 2006.09.01, 00:09 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist gesch├╝tzt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles