Faulbaer's Schlafmulde :: Feb 2007
articles
http://jm.tosses.info

wenig geschwommen, viel trainiert, ausgelacht worden

uff - ich bin fertig. waehrend ich es heute morgen leider nur auf dreissig minuten, also etwa zwoelf bahnen und damit grade mal sechshundert meter strecke brachte, konnte ich innerlich beim abendlichen training im vitalis bei duesdorf punkten.

um viertel nach sechs fing ich an und um neun hoerte ich auf. zwischen drin setzte ich drei mal fuer eine flasche frisches wasser ab.

diesmal habe ich auch in allen zirkeln alles durchgealten und zum teil wieder werte steiegern koennen. beim staemmen bin ich allerdings ein gewicht zurueck und mache nun stattdessen zehn wiederholungen mehr. das schlaucht zwar auch enorm, sodass ich beim dritten zirkel ein paar male verharren musste, bevor ich das gewicht wieder runterlassen konnte, bevor es wieder ein paar male nach oben musste, doch das ist sicher besser, als schmerz in der schulter.

ueberhaupt sind die uebungen jetzt meist nicht mehr schmerzhaft, ausser muskeluebersaeurung, sondern anstrengend und kraeftezehrend. ich denke, das ist fuer mich ziel der uebung, da ich mich nicht aufpumpen will, sondern insgesamt echte kraft und kondition aufbauen will. gewicht verliere ich zur zeit kaum bis keines, doch kann ich die treppen zu meiner wohnung derweil beinahe hochhuepfen und mein rucksack kommt mir, ausser nach dem training, federleicht vor.

heute habe ich es auch zum ersten mal geschafft, am anfang laenger auf dem crosstrainer rumzulaufen _und_ am ende sogar erheblich langsamer.

leider wurde ich nach den klimmzuegen von jemandem ausgelacht, den ich vielleicht sogar kenne. eine sonnige pappnase. ich kann mich nicht erinnern, wer das sein mag oder woher ich den kenne, idioten sehen fuer mich immer irgendwie aehnlich aus.

da er, statt sich anzustrengen, lieber seinen kumpel beim trainieren fotografierte, gehe ich mal davon aus, dass er es ulkig fand, dass ich mich anstrengte. ich lache ja gerne und haeufig selbst ueber mich, doch wenn jemand einfach nur ueber mich lacht, ohne den mumm aufzubringen, mir zu sagen, worueber - well - dann muss ich mich mit dem nicht mehr beschaeftigen.

Faulbaer (ueber sechs milliarden menschen hier, was kuemmert der?)

p.s.: morgen kein schwimmen und kein training, aber dafuer lecker essen ... ^^

( )
[ 2007.02.28, 21:49 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

dreiviertel stunde bahnen geschwommen

so - prima geplantscht heute morgen. sehr sehr sehr kraeftezehrend.

ueber die kommenden tage moechte ich das bis ende der woche auf eine volle stunde ausweiten. das macht dann drei tage fitness-studio und vier tage schwimmen mit zehn bis dreizehn stunden sport pro woche. Das ist zwar noch immer weniger zeit als ich taeglich am rechner verbringe, aber immerhin ein anfang. ^^

Faulbaer (ok, es ist nicht der anfang, ich wuerde es gerne dabei belassen)

( )
[ 2007.02.27, 09:50 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

grenzwertig

so - jetzt doch nochmal fitness ins blog, denn heute bin ich recht zufrieden mit mir. Was vorher zwanzig war ist jetzt fuenfundzwanzig und was vorher fuenfundzwanzig war ist jetzt dreissig.

mehr wiederholungen durch alle drei zirkelrunden und das bei oftmals mehr gewicht. das beste daran ist, dass es mir in den ersten beiden runden kaum auffiel, mehr zu machen. in der dritten runde musste ich beim staemmen meines astralkoerpers allerdings bei zweiundzwanzig einsehen, dass keine power mehr da war. runde vier ging dann auch nur bis siebzehn und ich verstaendigte mich mit meinem geschundenen koerper auf eine knappe halbe stunde ausdauertraining auf dem fiesen crosstrainer.

insgesamt war ich diesmal zwei stunden und fuenfzehn minuten beschaeftigt. wenn ich die ausdauer noch erweitert kriege, schaffe ich vielleicht zwei einhalb stunden quaelerei. jetzt schau ich mal, wie das morgen mit dem schwimmen klappt.

Faulbaer (ausserdem esse ich jetzt auch wieder gesuender - stress legt sich)

( )
[ 2007.02.26, 21:24 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

twingo, das 'auto' mit extra stolz-schutz gegen den bleifuss

gestern habe ich vor dem beamish-trinken meinem bruder ein wenig bei seinem umzug in seine neue wohnung geholfen. dazu fuhr ich einige runden mit seinem renault twingo. er hat ihn fein eingefahren und das leichtgewicht mit dem rasenmaehermotor beschleunigt recht ordentlich auf die ueblichen stadtgeschwindigkeiten. da man im twingo so hoch sitzt, also im vergleich zu meinem civic, kommt einem alles etwas langsamer vor und man neigt zum rasen.

doch wer will schon in einem twingo geblitzt werden? man stelle sich vor, das sieht wer oder das foto geraet in die oeffentlichkeit ... (!) ... ich halte das fuer ein extra sicherheits-feature, dass ich zu stolz waere, mich mit einem twingo mit ueberhoehter geschwindigkeit erwischen zu lassen. twingo mit extra stolz-schutz. ein weiteres feature in diesem zusammenhang ist wohl seine spitzengeschwindigkeit von ... langsam.

uebrigens konnte ich gestern auch starthilfe leisten - ja, auch mit dem twingo. das traf sich gut, denn habe ich zwar neuerdings starthilfe-kabel im auto, wusste ich bisher doch nciht wirklich, wie man jene einzusetzen gehabt haette. wieder etwas gelernt - und un kann ich mir im notfall selbst helfen. ^^

Faulbaer (fuer das bischen auto, was im twingo ist, faehrt es manierlich)

( )
[ 2007.02.26, 07:55 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

schwimmen am morgen

dieser plan reift jetzt schon eine ganze weile in mir heran und morgen beginne ich ihn in die tat umzusetzen ... ich werde morgens wieder vor der arbyte schwimmen gehen.

das bad hat nur leider etwas fiese oeffnungszeiten, sodass kuenftig alles etwas knapper wird und ich trotzdem spaeter zur arbyte komme, als gewoehnlich. selbst, wenn ich nur eine dreiviertel-stunde schwimmen will - und das ist der plan - schaffe ich es vor acht nicht aus dem bad. die zeiten der fruehaufsteher gehoeren im ssf-bonn ganz offensichtlich der vergangenheit an. ausser mittwochs oeffnet das bad werktaeglich nicht vor sieben und montags sogar noch spaeter.

ob ich dann meinen arbeitstag kuenftig um neu uhr beginnen werde, wie die meisten meiner kollegen, oder ich die strecke ueber die autobahn heize, um wertvolle minuten auszuschoepfen, damit ich wenigstens eine viertel-stunde sinnvoll arbyten kann, habe ich noch nicht entschieden.

ausserdem bin ich noch unentschlossen, ob ich nur an den tagen schwimmen gehen werde, an denen ich nicht ins fitness-studio gehe oder an allen tagen ausser montag ... beides hat vor- und nachteile.

Faulbaer (und heute bin ich sowieso total spaet dran - boah)

( )
[ 2007.02.26, 07:29 :: thema: /german/eitelkeit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ein guinness bitte

Guinness

gestern nacht im 'painless' ein kleines video aufgezeichnet, wie die guinnes-maschine magisch ein glas guinnes aufschaeumt. waehrend ich mit beamish loslegte, wagte sich dan an ein guinness aus der dose.

wir mussten auf das painless ausweichen, weil der chef befunden hatte, das billa-bonn muesse angemalt werden. das uebrigens nur, weil man dort, wo die uhr gehangen hatte, eine andere wandfarbe sehen konnte, als ueberall sonst an den waenden. nackt wurde leider nicht gestrichen - ob wegen der kaelte oder, weil die billa-bonn-crew zu pruede ist, habe ich dann nicht mehr ermitteln wollen.

nackt-streichen ist total spassig, wenn huebsche maedels streichen - habe das mal in einer alten bude mitgemacht - da ging die arbeit gleich weit leichter von der hand. ^^

Faulbaer (jawoll! zu pruede!)

( )
[ 2007.02.26, 07:09 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

aus der probezeit

seit dem siebzehnten zwoten bin ich aus der probezeit - unsicher, ob das gut ist - immerhin darf ich jetzt ganz normal auf punkte fahren.

Faulbaer (wie, fuehrerschein? bin doch nur zur probe ...)

( )
[ 2007.02.26, 00:53 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

haadaa - waidaa - schkuutaa!

ok - nix mit scooter hier, aber haerter und weiter - eher noch weighter, gaebe es das wort.

habe zum abend hin drei meiner zirkelrunden im fitness-studio hinter mich gebracht, wobei ich erstmal ueber die vorgesehenen gewichte hinaus gegangen bin. beim runterziehen und meim arme spreizen habe ich eine stufe aufgelegt. dass ich bei meinen drei runden mit den maximalen oder plus fuenf wiederholungen bleibe, finde ich auch gut. ^^

leider war heute schon einen tick zu frueh schluss und verzoegert durch meinen sipan haarschneider, musste ich daher mein konditionstraining ausfallen lassen.

nach dem sport habe ich dr_flix und dan abgeholt, im billabong ein guinnes zu trinken. drei solcher und ein wenig gemoser meinerseits spaeter verliessen wir auf einem umweg ueber eine groessere fastfood-kette das billa richtung atlantis. waehrend felix etwas frueher ging, blieben dan und ich, bis das licht anging. hat sich aus meiner sicht gelohnt.

[alkoholhumor]
damit es nicht in vergessenheit geraet:

dan und ich kamen im billa auf die idee, es muesse doch ein grosser spass sein, einem pubertierenden einzureden, pickel (vor allem im gesicht) kaemen von mangelnder onanie. ich habe mich sooooooo kaputtgelacht, echt! wenn man sich diesen kleinen gemeinen scherz einmal zum ende durchdenkt, erkennt man das boese potential, das er traegt. hatte spass hier!

Faulbaer (muaharharhar - wie gemein!)

( )
[ 2007.02.24, 04:17 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

beim zoll

heute war ich mal wieder beim zoll an der koenigswinterer strasse. dort ist viel gebaut worden und noch alles relativ unbepflanzt. sieht aber nett aus.

beim zoll wollte man von mir nicht nur eine email sehen, die die wichtigen informationen zur gekauften brille aus amerika enthielt, sondern man wollte alles auf totem baum zwecks archivierung. daran hatte ich mal wieder nicht gedacht, obwohl ich nicht zum ersten mal sachen dort abholte.

allerdings konnte ich dank paypal-mail die auktionsnummer liefern, woraufhin die zollbeamtin den artikel nachschlug und sich den ausdruck schliesslich selber machte. das dauerte insgesamt schonmal recht lange alles. danach den stuerbescheid gemacht und toll, ich hatte einen cent zu wenig bargeld dabei - ein kartenterminal ist fuer die nahe zukunft geplant, doch im augenblick kann man nur bar bezahlen.

die zollstelle ist allerdings sehr service-orientiert und alle sind freundlich, interessiert und hilfsbereit. ganz unbuerokratisch wird auch viel gescherzt und schliesslich bot mir die beamtin, die bereits meine ebay-informationen ausgedruckt hatte eben auch noch einen cent an.

somit konnte ich bezahlen und zog mit meiner schmucken balistischen sonnenbrille ab. ausserdem nahm ich noch ein formular mit, das dem zoll die einfuhrbearbeitung sehr erleichtern wird. ueber dieses formular kann ich eine art cookie hinterlegen, das meine adressdaten und andere notwendige informationen ueber eine einfache nummer aubrufbar macht. dann muessen die beamten nicht jedesmal meine adresse abtippen und alles geht schneller. ab vier oder so importen im jahr ist das aber wohl eh vorgeschrieben - halte ich auch fuer sinnvoll, jetzt, wo ich weiss, wozu es dient.

Faulbaer (nur die oeffnungszeiten sind nicht wirklich kundenfreundlich)

( )
[ 2007.02.23, 00:02 :: thema: /german/konsum :: link zum artikel :: 0 Comments ]

gefeiert, trainiert und zugenommen

rosenmontag war ich tatsaechlich och op de zoch - spaeter im netzladen und danach noch im billa bonn. da ich am dienstag wieder arbyten musste, trank ich am montag nur von etwa zwoelf uhr mittags bis neun uhr abends, was mich relativ nuechtern liess.

gestern war ich im fitness-studio und habe mich durch drei runden mit gemischten gewichten und spaeter nicht mehr unbedingt der maximalen wiederholungen plus fuenf gequaelt. immerhin wurde mir nicht uebel und nicht schwindelig und ueberhaupt war das zwar anstrengend aber irgendwie auch gut. wenn alles hinhaut, wie geplant, bin ich am freitag wieder dort.

zugenommen habe ich ueber die letzten zwei wochen auch wieder. nachdem ich wegen einiger kleiner erkaeltungen etwas abgenommen hatte, bin ich jetzt wieder auf meinem ueblich unangenehmen gewicht. noch bin ich aber nicht dazu bereit, meine ernaehrung wieder umzustellen und disziplinierter zu essen.

Faulbaer (joah, ich weiss, laaaaaaangweilig!)

( )
[ 2007.02.22, 10:54 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

erlebnisreisen im zeichen des faulbaeren

passt ja wieder alles prima zusammen, der online-fahrplan hat weder ahnung von der reisezeit, noch vom tatsaechlichen fahrplan der linie sechshundertsiebzig, die mich von bonn zum koeln-bonner flughafen brachte.

mein flug geht zwar richtig, doch gehen die meisten schalter hier davon aus, er gehe zwanzig minuten eher. immerhin stimmen die anzeigetafeln.

check-in war erstaunlich einfach. aus welchem grund auch immer, ich wurde weder nach fluessigsprengstoffen gefragt, noch wurden meine schuhe nach zeitbomben durchsucht. vermutlich hatte grade keiner zeit, doch waere ich einer dieser feucht-terroristen oder schuhe anzuender, fiele mein flugzeug gleich als laecherliches haeufchen asche vom himmel - muaharharharhar!

wieso ich meinen macbook pro siebzehn zoll notebook aus dem formschoenen lederbaggerl nehmen musste, kann ich nicht sagen. vermutlich neugierde oder gar neid. ^^

im boardingbereich gibt es zeitungen, menschen und jede menge marketing-snobs. fies sind die. man sieht so richtig raus, wer da mehr seelen ueber sap-lizenzen, ueber oracle-lizenzen oder (am schlimmsten) ueber windows terminal server lizenzen faengt.

nett sind die paerchen mit flugangst, die sich aneinander draengen. auf der gangway ist alles voller phobie-bezogener sixt-werbung - gemein ^^

... (flug)

so - flug war nett, startwetter war prima, hamburg liegt natuerlich extrem im dunst und kalt ist es auch. es gibt um unseren zielpunkt mehr friseure als cafes.

... (arbyte)

das war wohl sicher eines der ergebnisreichsten und sinnvollsten meetings, die ich in den letzten jahren erleben durfte. mehr zum thema arbyte gibt's aber nicht zu lesen. ich hoffe daheim hatten alle zeit, ihre kater auszufuehren.

... (rueckweg)

so - jetzt bin ich wieder im flieger. diesmal habe ich auch meinen kleinen grossen schatz aufgemacht, den ich auf dem hinflug nicht unter den vordersitz positioniert hatte.

fliegen ist schoen. vor allem nachts. ich glaube, muesste ich nur ganz kurz wohin - ich wuerde trotzdem versuchen meinen rueckflug in die dunkelheit zu verlegen. ich bin immer ganz geruehrt, wenn ich ueber den lichtern eine (gross)stadt 'schwebe'.

ansonsten wundere ich mich nachhaltig, wie wenig aufgeregt ich bin. ich fuehle mich (und ich bin nicht oft geflogen) immer ganz laessig und entspannt, wenn mich mein macbook nicht so fies in den sitz druecken wuerde, waere es noch besser.

ich vermute es liegt in einigen einsichten begruendet:

- ich kann dem kapitaen nicht helfen, wen etwas schiefgeht
- niemand erwartet von mir, dass das flugzeug startet und landet und, dass alles gut geht
- wenn etwas schiefgeht ist die wahrscheinlichkeit, dass ich mich danach darueber aufregen kann so gering, dass ich mir aufregung vorher ebenso schenken kann
- wenn mir fliegen nicht gefiele, koennte ich alternativen in anspruch nehmen, die weit unangenehmer sind

so - jetzt kann ich eine halbe stunde invader zim schauen und danach gehts im bus wieder heim. schlimmer uebrigens, als irgendwo die zeiten zu verwechseln ist, wenn das gate umgebucht wird und man zwanzig gates weiter muss. nur so zur erinnerung fuer andere wenigflieger - hinter jedem dieser toerchen wartet eines dieser ordentlich grossen flugzeuge - der weg von gate zu gate gestaltet sich daher hinreichend strapazieos in schickem ungemuetlichem schuhwerk.

Faulbaer (so - nun zim - oder das arabische countdown-flsh starten? oder pr0n?)

ergaenzungen:
- die sicherheitsgeschichten im flieger sind ja auch eher fuer die nerven, als ernst gemeint
- der bus nach bonn hat eine voellig andere hin- als rueckroute, was mich zu einem fiesen heimweg zwang
- fliegen mit aufgeklapptem macbook erfordert eine dieat

( )
[ 2007.02.16, 10:55 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

weiberfastnacht ohne faulbaer unterstuetzung

kann mich diesmal nicht sinnlos betrinken und in koeln abstuerzen, weil ich morgen zu einem termin nach hamburg fliegen muss. im geiste bin ich aber beu euch, liebe naerrinen und jecken! im geiste bin ich bereits innerlich komplett desinfiziert.

was mich gestern abend aber doch sehr gewurmt hat ist, dass die meisten kneipen in der altstadt im vorgriff auf heute schon um mitternacht die gaeste sozusagen mit dem eisernen besen rausgefegt haben. so kam ich nur auf zwei guinnes, wo drei zu erwarten gewesen waren.

Faulbaer (ohne worte)

( )
[ 2007.02.15, 13:22 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

elf uhr morgens im buero - der senseo vorfall - kaffee hilft nicht bei kaffeemangel

Senseo-Vorfall

'wie man leicht sieht' nutzt es niemandem kaffee zu machen, um koffeinmangel zu bekaempfen, wenn der koffeinmagel bereits hierbei schon zu unfaellen fuehrt.

keine ahnung, wieso ich zur zeit so muede bin - die abendlichen anrufe und chats mit dem chef, das fitness-studio, die kater? ich kann es nicht sagen - nur atemlos dabei zuschauen, wie ich grossen unfug mache.

wichtig bei der eigentlich narrensicheren zubereitung von senseo-kaffee ist, ein behaeltnis zum auffang des schwarzen goldes unter den auslass zu positionieren.

Senseo-Vorfall

natuerlich bringt der senseo kaffee-automat solch ein behaeltnis bereits in mehreren varianten mit, doch aus der unten im bild reichlich mit kaffee gefuellten wanne wuerde ich das lebenselixir nicht trinken wollen - so verzweifelt bin ich dann doch nicht.

immerhin hat der senseo-vorfall eine wichtige frage der wissenschaft empirisch beantwortet: es passt ein kompletter senseo-kaffee in die auffang-wanne. ein doppel-kaffee, so deduzieren wir aus dem vorhandenen bildmaterial, waere sozusagen etwa zur haelfte 'daneben gegangen'.

Senseo-Vorfall

hier startet uebrigens gleich das naechste experiment: wie lange braucht der kaffe, um aus der wanne zu verdunsten?

... und aus privatem interesse fuege ich hinzu: welche tier-, pilz- und pflanzenformen moegen sich aus dem mikrobiotop entwickeln - werden jene besonders aktiv oder eher kraenklich sein? ...

die frage, wie der schlamassel haette verhindert werden koennen, stellt sich indess nicht wirklich - also mir nicht. der typische fehler, den druck-durchlauf-behaelter nicht zu schliessen, habe ich ja diesmal nicht gemacht. der erzeugt ja auch ein ganz anderes sauereibild.

Faulbaer (nun ist auch der neue kaffee fertig ... mmmmhhhhh!)

( )
[ 2007.02.14, 11:29 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

neues vom waescher

das ende der moeffeligkeit ist eingelaeutet, meine waesche ist gewaschen zurueck. ich meine, ich hatte sie letzten donnerstag abgegeben oder so.

schoen sauber sind jetzt sieben hosen, sieben hemden, eine feine jacke, sechs pullover, dreissig t-shirt, darunter leider eines mit waschpulver-flecken, zwei grosse handtuecher und zwei kleine sowie noch ein long-sleeve-shirt fuer insgesamt fuenfzig euros.

das war nicht das guenstigste mal und zum ersten mal habe ich einen echten mangel. dennoch gefaellt mir das konzept, einmal im monat drei grosse taschen waesche die treppe runterzutragen und ein paar tage spaeter diese saecke gereinigt in meine schraenke zu verteilen.

Faulbaer (und eine hose wurde auch genaeht. ^^)

( )
[ 2007.02.13, 17:33 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

uah! heute mal wieder in der dritten runde schlapp gemacht

endlich geht es mir wieder so gut, dass ich trainieren kann, da reicht es nichtmal durch die dritte runde im zirkel, geschweige denn zum abschliessenden konditionstraining.

in runde zwei sah ich passagenweise schon sterne - wohl zu wenig gepennt und falsch oder zu wenig gegessen. und dabei hatte ich schon kleine gewichte bei mehr wiederholungen gemacht.

beim anziehen bin ich eingenickt und auf der fahrt nach hause war ich ziemlich nah dran, einzunicken. parken war irgendwie hochkomplex und die treppen kam ich dann kaum hoch.

egal! immer wieder - am mittwoch geht es weiter! koerper hacken ist angesagt, ich seh ja schon fast wieder aus wie eine kugel! ausserdem will ich, dass mir meine juengeren klamotten wieder passen - hier geht es um stolz!

Faulbaer (und natuerlich irgendwie auch ums essen ... *summ*)

( )
[ 2007.02.12, 23:24 :: thema: /german/hacksport :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist gesch├╝tzt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles