Faulbaer's Schlafmulde :: Feb 2008
articles
http://jm.tosses.info

doch kein nachentgeld - m00 cards - i has it!

M00CARDS-i-has-it.jpg

gestern abend fand ich noch eine auf vorgestern datierte abholkarte der post im briefkasten. nachentgeld von fuenfzehn euro neunundneunzig sowie meinen personalausweis sollte ich mitbringen. da ich einige verschiedene sachen bestellt hatte, war mir spontan unklar, wem ich boese sein sollte, dass er falsch frankiert hatte.

also ging ich eben vor der arbyte zur post und holte meine sendung ab. auf der karte stand zwar briefsendung, doch bei dem nachentgeld musste das schon ein kolossaler brief sein - vielleicht ein poster mit rahmen im a0 couvert?

vor neun uhr in die post zu gehen fuehrt mir immer vor augen, wie unterschiedlich menschen erzogen werden. mein gellender wunsch 'guten morgen!' verpuffte an den wartenden - das war vergebene liebesmueh. nach mir kommende murmelten auch nur was von 'mohn' oder hielten sich aus dem feld der hoeflichen grussformeln komplett raus. je spaeter man kam, desto weiter hinten postierten sich die wartenden. als sich jedoch ein postler anschickte, die tuer zu oeffnen, wurde das gedraenge gross und die zuletzt gekommen waren, erinnerten an den bekannten bibelspruch von den ersten und den letzten.

heute ging es allerdings richtig schnell an den schaltern. fast schon barsch wurde man herbeizitiert - drei schalter waren bereits offen. nach viel gewuehl wurde meine sendung auch sofort nicht gefunden. erst mein hinweis, sie koenne bei den paketen liegen foerderte sie zu tage. voellig unerwartet brachte der postler sie jedoch nicht zu mir, sondern zeigte sie muffig den kopf schuettelnd all seinen kollegen. es stellte sich heraus, dass kein nachentgeld zu entrichten war, sondern auf der sendung der kaufpreis meiner m00 cards fuer die zollbearbytung aufgedruckt war.

jetzt habe ich meine m00 cards, deren novelity factor laut dominik bereits so sehr nachgelassen hat, dass nun noch etwas neues her muss. ^^

Faulbaer (seit dem nrw flickr meetup habe ich wieder neue kartenmotive ...)

( )
[ 2008.02.29, 10:49 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

aperture zwo - noch immer kein key

so langsam verzweifle ich ja - apple hat es noch immer nicht geschafft, mir meinen aktivierungsschluessel fuer aperture zuzustellen. weder per post noch elektronisch habe ich den ersehnten key bekommen. in einer woche laeuft die trial ab - mal schauen, was dann geschieht.

Faulbaer (manchmal habe ich einfach kein verstaendnis fuer apple ...)

( )
[ 2008.02.28, 19:08 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

gewippt, nicht gehuepft

joah - bis eins war das ja dann nicht. soeben komme ich aus dem evolution zurueck und ich muss sagen, wenn ich donnerstags meinen stundenplan umstelle, koennte mich der mittwoch abend interessieren. bevor ich mich jedoch festlege, moechte ich noch den 'neuen freitag' und den samstag mit belgischem star dj probiert haben.

die feier heute abend ging jedenfalls erst um kurz vor zwoelf wirklich los. das beisst sich sehr mit dem gedanken, um sechs uhr aufstehen zu muessen/wollen/sollen. um kurz nach zwei sind dr_flix jedenfalls wieder raus - da lief noch ein wenig was.

im vergleich zum vergangenen samstag war weit mehr los - zum peak waren es locker drie bis vier mal so viele leute und davon abgesehen, dass alle gruftig schwarz mit boemmeln an der hose herumliefen, war die athmosphaere angenehm friedlich und entspannt.

die musik war ganz im gegensatz zum dem, was ich zuvor noch im forum gelesen hatte, eben nicht, was man so auf achzicher veranstaltungen hoert. sehr durchwachsen und dark war es. der dj hatte zwar die ueberblendungen nicht so recht im blut, doch seine auswahl war nett, wenn auch nicht tanzbar - zumindest fuer mich.

damit sind wir beim thema angelangt - ich habe nicht getanzt. wir sassen in der mixtery ecke und dort kam verhallte musik ohne bass und hochtoener an - es kratze etwas. selbst, als ich mich ganz zum schluss ueber die tanzflaeche vor eine box lehnte, kam kein disco feeling auf. kann sein, dass ich heute einfach keine wirkliche lust auf mehr als herumwippen hatte. immerhin gab es guestiges bier - keine frage.

Faulbaer (freitag, sammstag und dann vielleicht wieder mittwoch - schaumermal ^^)

( )
[ 2008.02.28, 03:13 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

nachts werden alle katzen grau - tigger terror

gestern bootete unser tiger server nach einem update in den grey screen of death und seitdem arbyte ich an einem restore. nen grauen bildschirm hatte ich - und weil der server so eigentlich nichtmal fuer den rpoduktiv betrieb gedacht gewesen war, wie er verwendet wurde, gab es kein backup. ich habe den admins vorsorglich eine runde griechisches essen ausgegeben, um fuer das vergessene backup nicht gekoepft zu werden.

ohne backup, jedoch mit zugreifbarer platte im target-modus, gestaltet sich die reanimation unseres servers als schwierig, wenn auch nicht unmoeglich.

die daten des dns-servers konnte ich zum beispiel retten, indem ich auf dem neuen server den dns-server startete, eine dummy konfiguration anlegte und den server wieder anhielt. hiernach konnte ich /etc/named.conf sowie /var/named/* mit den daten vom alten server ersetzen.

die wieder herstellung der eingerichteten nutzer im open directory hingegen entpuppte sich als unangenehm. zuerst machte ich mir einen neuen tiger server auf einem macbook, das wir grade herumliegen haben, wobei mir auffiel, dass a) tiger server keinen treiber fuer das touchpad und den damit einhergehenden zwei-finger-scroll mitbringen, ausserdem wird, und das finde ich wirklich aetzend, b) die netzwerkkarte nicht unterstuetzt, was dazu fuehrte, dass c) open directory nicht einmal starten wollte. daher habe ich netzwer ueber firewire aktiviert und von einem andere macbook aus das lokale netz via dessen ethernet schnittstelle ins firewire freigegeben. das war schonmal ein nerviger akt - immer hin aber geht es ...

als das alles lief, aktivierte ich das open directory als open directory master. man kann das dann nicht mehr abstellen, was mich etwas nervte, doch ging es auch so. danach tat ich etwas, das man normal nicht tun sollte ... ich ersetzte die daten in /var/db/openldap/openldap-data/ mit denen des alten servers, nachdem ich ein backup der daten gemacht hatte. nun konnte ich die daten mit 'slapcat -l old.ldif' prima exportieren. danach spielte ich das backup wieder ein und pruefte, ob ich auf die open directory daten zugreifen konnte. jetzt dumpte ich die aktuellen daten nochmal mit 'slapcat -l new.ldif' und verglich die datensaetze, die doppelt auftraten. jene warf ich aus dem zu importierenden ldif-file, um mir keine neuen user zu ueberschreiben. mit 'slapadd -c -l old.ldif' importierte ich die neuen nutzer.

im open direcory wiederum waehlte ich alle nutzer aus, die ich auf den richtigen neuen server importieren wollte und exportierte sie. dabei wurde mir mitgeteilt, dass die passworte hierbei nicht exportiert wurden. das war mir in dem fall schnuppe, weil ich die initialen passworte fuer die nutzer noch in einer anderen flachen liste gespeichert hatte, woraus ich dann passwd fuettern konnte. die exportierten daten spielte ich auf dem neuen server ein. bis auf einige netzwerk-pfade und homes hat das prima geklappt und morgen mache ich mich an passworte, shares und mail.

die naechsten schritte sind nun die migration der alten maildaten und des dhcp servers. wo die konfiguration des dhcp servers liegt, weiss nichtmal der apple support. uebrigens ist im normalen apple care vertrag kein tiefergehender service seitens apple vorgesehen. command line support ist zum beispiel explizit ausgeschlossen. da ich das bereits gestern erfahren hatte, fragte ich vorsorglich nicht nach befehlen sondern nach pfaden, die mir der hilfsbereite techniker auch gab. er wies jedoch darauf hin, dass meine fragen ueber den standard service hinaus zielten. ^^

sobald die daten wieder im neuen server sind, kann ich zumindest vom tigger server recht einfach backups erzeugen. das geht per drag & drop direkt im server admin. ob der restore dann ebenso einfach geht, werde ich herausfinden, wenn ich die daten auf unserem zweiten server einspiele.

morgen abend gibt es hier dann ein update, in dem ich bhoffentlich schreiben werde, dass ich auch homes, mails und dhcp daten migriert habe ... bis dahin ... macht backups, leute! eure user hassen euch, wenn ihr es nicht tut ... (!)

Faulbaer (und ausserdem ist es unheimlich peinlich, keine backups zu haben!)

( )
[ 2008.02.27, 19:05 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

neue schuppen in bonn - tanzbar, podcast bar, evolution ...

am momntag war ich ja mit dr_flix in bonn unterwegs. fuers podcast cafe war es da schon zu spaet gewesen, denn das macht montags schon um sieben zu, obwohl es sonst immer zwischen elf und eins geoeffnet ist.

auf dem weg zum wagen stiessen wir auf der oxfordstrasse noch auf einen neuen schuppen, die tanzbar. sieht sehr schick aus und ist eine bar mit mehreren raeumen in denen man taeglich tanzen lernen kann. mich interessiert da ja das standard & latein programm. tanzen wollte ich schon immer mal lernen, doch sind ueber dreissig euro pro monat schon ordentlich asche. ausserdem weiss ich nicht, ob ich mir nicht lieber noch schnell eine tanzpartnerin suchen sollte bevor ich mit so nem fiesen single ende ... oder schlimmer noch - der schlimme single bin, mit dem sie endet ^^

heute abend soll es wieder ins evolution geben. ich will denen noch eine chance geben, weil der laden eigentlich ganz schick aufgemacht ist. im atlantis fand ich ja auch die alternative abende noch am ertraeglichsten. das unisex/local heroes programm klingt auch spannend, weil dann wohl deren haus dj nicht auflegt, der nik und mir am samstag musikalisch gesehen den abend ruiniert hatte. die elektro djs kenne ich zwar alle nicht, aber ich kenne mich mit sowas ja eh nicht wirklich aus. der mindestverzehr scheint nur mittwochs ausgesetzt. den freitag schaue ich mir auch mal an.

ansonsten hatte ich keine neuen laeden gesehen, doch bin ich zur zeit abends sowieso nicht so viel unterwegs. in mainz war ja bekanntlich mehr los. es gab schickere schuppen und durch die bank musikalisch mehr besseres programm als in bonn. muessig zu diskutieren, woran das gelegen haben mag - es war einfach so. jedenfalls vermisse ich es, unter der woche herum zu wippen und mit netten leuten was zu trinken. wenn das evolution durchhaelt, ist das vielleicht die abwechslung, die mir zur zeit fehlt ...

Faulbaer (bin sehr gespannt auf heute abend!)

( )
[ 2008.02.27, 07:07 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

mein neuer schwarm - das sechzig zwo-achter nikkor

_2177_2291387529_74ae773908.jpg

soeben komme ich von meiner fototour in die stadt zurueck. ich war wieder beim foto brell und habe mir dort das sechzig zwo achter objektiv von nikon angeschaut. zuerstmal musste ich feststellen, dass es nicht durchgehend eine zwei-achter blende hat, obwohl es sich um ein festbrennweiten objektiv handelt. das haette ich nicht erwartet. ^^

die bilder waren, wie man mir erzaehlt hatte - sehr scharf. zur veranschaulichung habe ich ein paar bilder vom dr_flix und meinen objektiven gemacht. vom dr_flix habe ich einfach nur eines seiner (insider) krassen augen hochgeladen, obwohl eigentlich alle bilder ueberraschend gut geworden sind. man muss nur noch ein stueck weiter weg gehen als beim fuenfzig-eins-achter objektiv. das sechziger entspricht damit fast einem fuenfundachziger auf vollformat - fast.

_3159_2291388601_bbfa4fda03.jpg

alle bilder sind gut gelungen. wie scharf das objektiv abbildet kann man an der makroaufnahme sehr gut sehen. alle hochgeladenen bilder sind ausnahmsweise voellig unveraendert. eigentlich ziehe ich fast immer noch die randschaerfe und ein paar der farbwerte hoch, doch hier ist alles so, wie es aufs raw bild geknipst wurde.

nun ueberlege ich mir folgendes ... ich haette gerne das dreissiger und das sechziger als festbrennweiten. ausserdem ein ferienobjektiv und als weitwinkel das sigma zehn zwanziger. irgendwann dann noch das achzig dreihunterter vr zwo oder das achzig zweihunderter mit zwo-achter blende ... da bin ich noch unentschlossen.

_2211_2291388409_2a9db3581b.jpg

jedenfalls koennte ich durch das sechziger auf ein fuenfundachziger und meine fuenfziger gut verzichten, weil es eigentlich die natuerlich naechste stufe nach meinem dreissiger objektiv darstellt.

rein haptisch ist das objektiv auch endlich mal nicht mehr so ein plaste-spielzeug wie mein funefziger. das fuehlt sich ehrlich und nach qualitaet an. nur habe ich zur zeit keine dreihundert euros, um mir noch einen objektiv traum zu erfuellen. meine alten objektive will ich jedenfalls nicht verkaufen, bevor ich da keinen ersatz habe.

Faulbaer (aber traeumen darf man ja ^^)

( )
[ 2008.02.25, 21:01 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

florians umzug, die evolution disse und das flickr feature

_2343_2285893851_318341a8fe.jpg

yay! ich bin zurueck und absolut nicht nuechtern. heute morgen habe ich stellenweise helfen koennen, florians und charlottes pflanzen und schlafzimmerschrank von a nach b zu bewegen. das war schonmal eine gute gelegenheit, bilder zu machen. am abend zuvor hatte ich noch mein fuenfziger autofokus objektiv repariert - jetzt wirklich!

nach dem umzug mit vielen schoenen portraits fuhr ich fuer/mit bef zum bonn nord aldi einkaufen und weil ich meine brille im wagen gelassen hatte, schlurfte ich nochmal in den shreiff rewe und besorgte mir frisches ayran, pommes und kram fuer den sandwich maker. auf dem weg zur brille im auto sah ich einen fiesen alten tuerkisen oldtimer und, wie ich dachte, seinen besitzer direkt davor.

als ich den fragte, ob ich seinen wagen fotografieren duerfe, entuppte sich jener schlicht ebenfalls als fotograf und ich lud ihn gleich zum nrw flickr meetup ein. danach fotografierte ich den alten opel oldtimer gleich vierundsechzig mach. derweil war auch der besitzer eingetroffen und erlaubte mir, ihr mit seinem wagen abzulichten. derweil habe ich die besten neun bilder auf flickr geworfen.

ich hatte zwar schon ein wenig fleischloses chili oder so beim flo gegessen, doch brauchte ich essen, das fuer mich gelitten hatte. nach dem essen waren nik und ich im evolution verabredet. wir tranken ein karnevals pils zum warm werden und quetschten die dame an der tuer ueber den nachfolger des atlantis aus.

heute war - uhm - charts und house nacht. der dj war fies, die anlage ist mehrfach verstorben und die musik entsprach ueberwiegend anlage und dj. die maedels waren ziemlich jung und/abaer entsprechend ansehnlich. bis auf ein paar energetische jungs konnte dort allerdings niemand wirklich tanzen - was auch nicht so gut ankam. nach ein paar bieren ward es ploetzlich hell und offenbar hatte der dj um halb drei bereits den rauswerfer aufgelegt.

nik und ich verliessen das evolution mit dem festen vorsatz, es nochmal unter der woche zum alternative-mittwoch besuchen zu wollen. das evolution sieht ganz nett aus, doch wenn es leer ist - und das blieb es heute nacht nicht nur im verhaltnis zum samstag - sieht es nicht besonders einladend aus. eigentlich hat man sich wirklich muehe gegeben, doch leer - neee - das kommt nicht rueber.

jetzt bin ich endlich wieder daheim. ich haette zwar lust, noch ein paar aufnahmen mit extrem langer belichtungszeit zu machen,l doch stattdessen mache ich mir pommes. ^^

Faulbaer (ich gehe eh gleich mit dominik fotografieren.)

( )
[ 2008.02.24, 03:38 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

bäng bäng - apple holt die voegel vom himmel

[update]

bei meinem dritten anruf bei apple kam nun folgendes heraus:

alle kunden, die sich bei apple ueber das fehlen des aktivierungsschluessels beschweren bekommen nun kostenfrei eine vollversion zugeschickt. das macht die angelegenheit zwar nicht weniger peinlich, doch fuehle ich mich nach meinem juengsten telefonat mit der apple-store hotline weit entspannter als nach meinem ersten ...

[/update]

aperture.png

nachdem ich heute zum zweiten mal den apple store angerufen habe, bin ich nun davon ueberzeugt, dass apple zu viele kunden hat und versucht einige unglaeubige zu vertreiben.

nach einiger zeit in der warteschleife wurde ich direkt mit einer deutschsprachigen kundenberaterin verbunden. jene wusste im gegensatz zu ihrem vorgestrigen, nicht beschimpfungsresistenten, amerikanischen kollegen sofort, wo mein problem lag. sie konnte es nur nicht loesen.

apple hatte allen apple store kundenberatern vermittelt, dass es ein problem im store gebe, das mit der ausgabe der aktivierungs schluessel zu tun habe und dass sich die kunden bitte weiterhin gedulden moegen.

nachdem ich der ueberraschten beraterin erklaert hatte, dass der einzige grund dafuer, einen aktivierungsschluessel zu kaufen, darin liege, zwei wochen frueher mit aperture zwo arbyten zu koennen - was ja nun irgendwie so nicht mehr hinhaut - bot sie mir an, dass ich den schluessel entgegen den apple store agb zurueckgeben koenne, so ich mich bis zum abend gedulden wuerde.

dass aperture zwo upgrade in der box die gleichen neuneundneunzig euros koste, wie der aktivierungs schluessel plus download, wollte mir die dame am telefon zuerst nicht glauben - dann schaute sie nach und wurde nachdenklich.

wie dem auch sei - apple hat es noch immer nicht hinbekommen - der key ist noch ncith da und meine trial laeuft in zwei wochen ab. morgen werde ich also meinen onlinekauf stornieren - und wenn nur bei der kreditkartenabrechnung - und mir die update box holen. die kommt ja hoffentlich genau dann an, wenn die testversion ausgelaufen ist.

und was lernt uns das? apple hat keine ahnung davon, wie man aktivierungs schluessel verkauft. im store wird der schluessel ueber die kruecke der 'herunterladbaren software' angeboten, doch ist das nix halbes und nix ganzes. ausserdem will man solche schluessel nicht kaufen, weil apple hier einen umtausch ausschliesst. mir ist unklar auf welcher basisi, denn ob ich nun einen schluessel digital zugestellt bekomme oder per post in einer packung - das fernabsatzgesetz sollte hier in jedem fall gelten.

Faulbaer (doch dann ist da wieder das reality-distortion-field ...)

p.s.: ich bin nun auch wieder zurueck beim thunderbird, weil sich apples mail.app erneut im kreis dreht. allerdings scheint es auch ein problem mit meinem mailserver zu geben, das thunderbird verwirrt. es wird zeit, dass ich da auf etwas moderneres umsteige - doch hundertsechsundsechzig euros fuer insgesamt dann zwei gigabyte speicher in meinem alten server ... das ist schon echt a weng teuer.

( )
[ 2008.02.20, 19:56 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

nrw flickr meetup - reboot zwo null null acht

_2393_2275061465_a4eb567041.jpg

am vergangenen samstag schlappten vierzehn flickeros durch duesseldorf, auf ihrer suche nach fotomotiven. die veranstaltung nannte sich nrw flickr meetup - reboot zwo null null acht und es gab zwei wettbewerbsziele zu erreichen:

* transport (aufnahmen im kontext 'transport')

* fehl am platz (menschen vor unpassendem hintegrund)

in zwei gruppen, die zur halbzeit neu gemischt wurden, zogen wir aus, zu fotografieren. natuerlich gab es weit mehr zu sehen, als die wettbewerbe vorsahen. in gewohnter faulbaer manier habe ich meinen gesamten ehrgeiz zusammengenommen und mich auf voellig andere bilder konzentriert. daher habe ich auch eigentlich kein pferd im rennen. ^^

um kurz nach halb eins fuhren wir in bonn ab - dominik nahm mich mit - und um viertel vor zehn waren wir wieder zurueck. dazwischen hatten wir viel spass auf unserer sechsstuendigen wanderung, die wir bei angeregter fachsimpelei und bier beschlossen. auf flickr findet man die bilder ueber das tag nrwmeetup02. _2043_2275520857_f3ca0aa4d2.jpg

leider erkaeltete ich mich an diesem schoenen tag ordentlich. eigentlich hatte ich mich recht warm angezogen, doch reichte das wohl nicht aus. ich verdaechtige ja das alt bier, das so scheusslich hat geprickelt auf mein zungee.

von meinen fast siebenhundert bildern habe ich nicht ganz hundert hochgeladen. vierzehn prozent ausbeute sind eigentlich ganz ertraeglich. was ein wenig weh tut ist, dass ich die bildertank festplatte vorher aufgeraeumt hatte und dabei ein paar projekte geloescht habe, die ich dorthin ausgelagert hatte. immerhin waren die projekte abgeschlossen und ich hatte die resultierenden bilder bereits in hoechster aufloesung exportiert. trotzdem aergerlich, die raw daten zu verlieren.

Faulbaer (gute besserung ^^)

( )
[ 2008.02.19, 10:41 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

aperture zwo - the never ending story

ma_apple_light_dark.jpg

das mache ich nie wieder. bei apple im store einen activation key zu bestellen bringt nur nach- und keine vorteile. nicht nur, dass der key jetzt schon seit vier tagen zu mir unterwegs ist - ich kann den auch lange nciht so gut verscherbeln, wie die retail box - mal von den tutorials und datentraeger abgesehen.

da mein aktivierungkey fuer mein aperture upgrade noch immer jicht in meiner inbox gelandet ist und weil der import und die migration aus dem alten aperture mit dem nun ueberholten raw format ewigkeiten dauert, musste ich im store anrufen, um mich nach dem stand der bestellung zu erkundigen. da apple zur zeit durch iphone und ipods auch mehr consumer vrsorgen muss, bekommt man an der ueberfuellten hotline derweil gleich die option angeboten, mit einem englischsprachigen kontakt zu telefonieren.

das gespraech war fuer mich wenig erfreulich. zuerst brauchte der apfelmann furchbar lange, um ueberhaupt herauszufinden, was sache war - dann gab er mit einen tipp, den ich bereits laengst umgesetzt hatte. als ich mit einem kraftausdruck meine verstimmung darueber zum ausdruck brachte, dass apple tage brauche, wofuer jeder verfickte sharewareprogrammierer sekunden brauchte, drohte mir das apfelmaennchen mit 'if you swear at me again, i will end this call', statt mir zu helfen.

was mich daran aergert ist, dass der apfelmann nicht genug verdient, dass ihm mein problem vermittelbar waere. ausserdem versteht der apfelmann scheinbar meine frustration nicht, weil er im apfeluniversum tief in steves reality-distortion-field sitzt und davon ausgeht, dass 'an activation key needs processing' mir ale noetign informationen in die hand gibt, um mich komplett abzuregen.

nun meine theorie: apple hat seinen serial-generator.exe irgendow auf einem alten imac mit connectix virtual pc drei unter windows fuenfundneunzig laufen, aus dem nur stapelweise 'activation-key's fallen. niemand darf in den prozess eingreifen oder apple kann keine pro-apps mehr freischalten. daher wird jetzt eine retail-box in die briefkasten-niederlassung des deutschen apple-stores geschickt, wo ein gelangweilter student fuer eine weile beobachtet, ob dazu ein auftrag aus dem fax rollt. wegen spam liest er schon laenger keine mail mehr. sobald der auftrag da ist, oeffnet er die verpackung, schreibt die seriennummer auf ein blatt papier und schickt ein fax zurueck, sodass die apple-store deutschland kundenbetreuung mir eine textblock-mail mit der nummer schicken kann. das nennen die dann processing.

Faulbaer (hole mir jetzt huhn gegen die erkaeltung und lege mich wieder hin.)

( )
[ 2008.02.18, 14:51 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

nikon firmware update, aperture zwo, mehr ram, rollos

auf dominiks hinweis hin habe ich gestern meiner d-achtzig eine frischere firmware spendiert. von eins punkt null eins auf eins punkt eins null. tatsaechlich hat die kamera sogar zwei firmwares - naemlich eine a und eine b firmware. das update verlief ohne katastrophen geschmeidung in zwei schritten jeweils ueber eine sandsik extreme drei karte. die beiden neuen firmware images sind allerdinsg kaum hundert kilobytes gross.

aprture zwo verwende ich dank apple's unfaehigkeit weiterhin in der trial fassung, doch habe ich schon so manches neues entdeckt, das mich ueber die hundert ausgegebenen euros troestet. vom tether-mode abgesehen, den ich vorher nichtmal gekannt hatte, ist aperture jetzt schon sehr viel schneller. die kleinen schieber zur korrektur von unter- und ueberbelichtung sind sehr sexy. auch das vignettierungs feature hat seinen charme. jetzt muss nur noch die seriennummer her, dann kann ich meine bilder aus der alten bibliothek importieren. *sigh*

da es morgen mit dominik auf eine foto safari (einen flickr-meetup) geht, kommen die weiteren zwei gigabyte speicher, die ich meinem macbook pro eben gegoennt habe natuerlich grade recht. browser mit zwanzig und mehr tabs, apple tv befuellendes itnues, torrents, mail.app (endlich wieder mal eine weile stable), visual hub und nicht zuletzt eben aperture und iphoto fordern ihren teil des speichers ein. viel hilft viel ist bei ram meist die devise und 'because i could' habe ich den speicher guenstig verdoppeln koennen.

und endlich haengen jetzt auch die rollos! heute konnte ich bei tageslicht den beamer einsetzen, um mir youtube videos und flickr slideshows anzuschauen. an den raendern muss ich eventuell noch ein klein wenig mehr licht loswerden, doch war das heute schon sehr nett soweit.

Faulbaer (ein schoener urlaubstag!)

( )
[ 2008.02.16, 00:40 :: thema: /german/alltag :: link zum artikel :: 0 Comments ]

apple tv - i'll keep it

im augenblick mache ich urlaub auf balkonien und was gibt es schoeneres, als das vor der laufenden flimmerkiste zu machen? eben! da ich aber nunmal keinen fernseher besitzen will, habe ich mir von meinem lieblings mac haendler ein apple tv geliehen, das dort seit seiner markteinfuehrung vor sich hingammelte.

gestern kam noch das zehn meter hdmi kabel dazu und schon ging es los. update eingespielt und das atv auf den aktuellen stand gebracht. ein paar flickr konten reingeladen, mich auf youtube eingeloggt, ein paar house- und drum & bass podcasts gezogen und das teil flimmern lassen.

videos und spielfilme kann man in deutschland noch nicht laden, doch youtube und flickr sind auf drei meter fuenfzig bildschirmdiagonale auch nicht zu verachten. lediglich die wandlung der filme in mpeg vier dauert aetzend lang - da wuerde ich mir lieber sachen aus dem store clicken ... aber immerhin, es geht, ich habe empfang.

die diashows des apple tv, die ihre daten direkt aus hochaufgeloesten bildern von flickr saugen, sind sehr sehenswert. bei naturaufnahmen glaubt man echt, man stehe im wald.

kurz und gut, da das apple tv ein uebler staubfaenger bei meinem fachhaendler war, habe ich ein angebot bekommen, das ich nciht ablehnen konnte. mit kabel habe ich grade etwas ueber die haelfte fuer das geraet ausgegeben als wie er zur zeit gehandelt wird.

Faulbaer (ich muss nur noch die rollos anbringen und der urlaub geht ab!)

( )
[ 2008.02.15, 12:04 :: thema: /german/apple/geprahle :: link zum artikel :: 0 Comments ]

scheibenwischer - aperture zwo bestellt ... warten auf die nummer

nachdem ich in meiner aperture trial den kaufknopf gedrueckt hatte, landete ich auf einer sehr vielversprechenden seite im apple store. hier durfte ich mich entscheiden ob ich aperture als vollversion oder update jeweils retail oder zum herunterladen kaufen wolle.

als ungeduldiger baer entschied ich mich fuer die uebermittlung per internet und kaufte nur die seriennummer fuer das update. da stand auch noch 'no shipping needed'.

jetzt habe ich in den letzten stunden zwei mails erhalten. eine besagt, dass ich was bestellt habe und die zweite erklaert, dass apple die bestellung bestaetige und 'den artikel' so schnell wie moeglich liefere. zwischen dem vierzehnten und achzehnten soll die seriennummer also verschickt werden und zwischen dem fuenfzehnten und dem neunzehnten soll sie eintreffen.

das ist so laecherlich - ich koennte mich bepissen vor lachen - aber tatsaechlich bin ich wirklich sauer, denn:

a) ich bezahlte fuer die elektronische uebermittlung hundert statt neunundneunzig euro - das aergert schon.

b) elektronisch geht keinen deut schneller als per post? wieso nehme ich dann nciht die retail box zum gleichen preis? die koennte ich dann wenigstens verkaufen?

ich fuehle mich einmal mehr extrem veraeppelt und frage mich zunehmend, ob mich apple bewusst aergert oder doch nur rauszufinden versucht, was sich seine fans bieten lassen.

Faulbaer (mal schaun, was da wann ankommen wird)

( )
[ 2008.02.14, 20:48 :: thema: /german/apple/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

aperture zwo - sweeeeeeeeet!

ja na endlich - aperture zwo bringt, was mir an aperture anterthalb bislang gefehlt hat: geschwindigkeit! und ausserdem scheinen sich die aperture jungs mal mit den iphoto codern an einen tisch gesetzt zu haben - und ueberraschung - die iphoto jungs hatten einiges zu erzaehlen obgleich es sich bei ihrem tool um ein consumer-produkt handelt. wie es aussieht, haben die pro-coder wohl zugehoert denn - been there, done that! weiss jeder hardcore iphoto nutzer zu sagen, wenn er aperture zum ersten mal arbyten sieht.

doch jetzt ist es vorbei mit der traegheit! das interface wurde zudem auch aufgefrischt. hier ist ein wenig umgewoehnung von noeten, doch habe ich mich sehr schnell zurecht gefunden. alles wirkt viel aufgeraeumter und uebersichtlicher - ich glaube, da wurde sogar ein wenig leerer raum hier und dort hinzugefuegt, um dem ueblichen clutter-charme der pro-tools etwas entgegen zu wirken.

auch die werkzeuge zur bildmanipulation wurden aufpoliert. die farben aufzuwerten, die schatten loszuwerden, herauszufinden, was im bild nicht stimmt - da hat apple noch ein paar schicke funktionen draufgelegt. vor allem kann man jetzt auch nicht mehr nur noch punkte entfernen, sonder es wurde ein laengst ueberfaelliges reinigungswerkzeug nachgeliefert.

freies drehen, beschneiden, zoom und allein die bewegung durch grosse mengen hoch aufgeloester bilder - all das geht nun leicht von der hand. auch das arbyten im vollbild modus ist ertraeglicher gestaltet worden. zum ersten mal habe ich auch das gefuehl, dass 'autolevel' macht, was ich erwarte ...

eigentlich hatte ich ja schlafen wollen und eigentlich habe ich mir das aperture zwo update ja bereits bestellt - aber es liess mir keine ruhe, ich wollte die trail wenigstens noch schnell installiert haben. gut gemacht - jetzt freue ich mich um so mehr auf die retail packung. ^^

Faulbaer (so - klappe zu, faulbaer pennt ...)

( )
[ 2008.02.14, 03:18 :: thema: /german/apple/lob :: link zum artikel :: 0 Comments ]

that sucked big time

i'm back!

ab und an tun experimente auch richtig weh. waehrend zimbra in einer sauberen installation auf einem jungfreulichen debian schlicht funktionierte, musste ich fuer heute - eher gestern - irgendwann aufgeben und die scherben aufkehren.

schuld ist natuerlich zimbra und sein installer. (und ich bin schuld)

jedenfalls mag sich zimbra nicht so richtig neben andere systeme installieren - zumindest nicht, wenn man nicht irgendwelche parameter-voodoo-taenze auffuehrt. es versucht auf alle interfaces zu binden und es ueberschreibt bibliotheken-pfade, was bestehende programme durcheinanderbringt. hier den apachen und openldap.

ausserdem brauchte ich fuer zimbra einen frischeren kernel, was das neukompilieren von daemontools, tcpserve und djbdns mit sich brachte.

waehrend ich zimbra jetzt erstmal wieder komplett abgeschaltet habe, ist mein server fast wieder komplett am start. der imap-daemon hatte die segel gestrichen, apache wollte nicht mehr und der ejabberd rennt zwar, doch laesst er keine logins zu.

morgen komme ich leider nicht dazu, weiter mit zimbra zu spielen, doch aus meiner sicht laeuft das zimbralabimm eh auf ein jail raus - und dazu brauche ich erstmal mehr speicher im server. keine ahnung, was in das altertuemchen reinpasst - billig wird es bestimmt nicht.

Faulbaer (jetzt muss ich einfach nur pennen - bin total kaputt)

( )
[ 2008.02.14, 02:33 :: thema: /german/technik/ranz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

zimbralabimm

zur zeit beschaeftige ich mich mit dem gedanken, meinen mailserver auf die open source variante von zimbra umzustellen. mein qmail courier ezmlm gespann kommt so langsam in die tage und mir fehlt es auch an webmail, spamfilter, virenschutz, groupware klimmbimm und was man heute sonst noch so von seinem mailserver erwartet.

die installation in der vmware verlief auf einem debian derart einfach, dass ich am liebsten sofort gewechselt waere. leider hoste ich auf meinem mailserver noch etliche andere konten als nur meines und so werde ich mir entsprechend erstmal eine migrationsstrategie zurechtlegen muessen.

die erste huerde allerdings ist bereits genommen. waehrend ich zu beginn noch davon ausging, meine bestehende plottform nicht parallel zum zimbralabimm betreiben zu koennen, sehe ich darin jetzt eigentlich nur noch ein performance problem. mein housingvertrag kommt schon mit vier ip-adressen und fuer jede habe ich bereits namen, reverse-entries und sogar ssl-zertifikate vorbereitet. zu meiner freude verwende ich ausgerechnet mail.tosses.info nicht - und da werfe ich zimbra nun hin.

der server ansich hat etwas wenig power fuer java geraffel, mitgebrachtes ldap und webserver, doch da mein mailaufkommen dort noch ueberschaubar ist, wage ich die installation trotzdem. schlimmstenfalls lasse ich mir noch ein paar speicherriegel in die kiste werfen - sowas kostet ja nicht die welt.

Faulbaer (die migration wird trotzdem einige arbyte machen)

( )
[ 2008.02.13, 20:56 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

geotagging und drei sechs funef bildersammlungen

seit ich mich mit spiegelreflex fotografie befasse, moechte ich bilder einfach geotaggen koennen. es sieht so aus, als habe jobo bald das passende produkt fuer ertraegliches geld fuer mich. auch deren bildtank interessiert mich brennend - obwohl der mit sd slot besser kaeme und besonders elegant ist er auch nicht. die geschwindigkeit finde ich jedoch beachtlich.

das dreihundertfuenfundsechzig projekt beginnt nun auch damit, seine langen fuehler nach mir auszustrecken. entweder ich stolpere drueber oder man fordert mich sogar zur teilnahme auf. noch wehre ich mich, denn eigentlich faengt man so ein projekt zum ersten ersten an und nicht so fies mitten im jahr - aber ich lasse mich ja leicht begeistern.

Faulbaer (zur not geht der post auch ohne fot(o))

( )
[ 2008.02.13, 10:13 :: thema: /german/media :: link zum artikel :: 0 Comments ]

tschingderassabumm inkognito

_2258_2250590814_6eecd2b2d7.jpg

irgendwie bin ich vorher nicht so recht dazu gekommen, meinen rosenmontag zu bloggen. fuer einen rosenmontag verlief der auch vergleichsweise unspektakulaer, wenn auch sicher nciht unspassig. diesmal war ich auch gut vorbereitet - zum ersten mal ueberhaupt...

am morgen fuhr ich noch zum rewe mit dem schwarzen sheriff und kaufte eine box dosenpils mit vierunzdwanzig halben litern. ich ueberlegte noch, mir im gewerbegebiet eine kiste feiglinge zu besorgen, doch fand ich, dass ich bereits hinreichend versorgt war.

nun gab ich mir ein vollwertiges fruehstueck mit viel fett und probierte meine kamera aus dem fenster aus, um das licht zu schaetzen. zu guter letzt warf ich mich in schale und machte mich nach ein paar weiteren anrufen zum netzladen auf.

ich kam eine viertel stunde vor dem zoch an und half bef noch mit ratschlaegen fuer seine verkleidung. im netzladen fiel mir auf, dass bstimmt ein drittel der anwesenden frauen waren - sehr ungewoehnlich, da muss ich demnaechst nochmal hin ...

als der zoch kam liefen alle an den strassenrand - einige waren wohl bereits betrunken, denn sie lobten mein originelles kostuem. da ich inkognito ging, versuchten manche auch einfach nur zu erkennen, wer ich sein mochte. bef hatte mich sofort an meiner kamera erkannt.

_2039_2249793619_4239e2868b.jpg

der zoch war nett - einige nette motive habe ich sogar gefunden. grundsaetzlich kann ich mit karneval wenig anfangen und der zoch war ja sowieso nur als nachgeschobener ersatz fuer den verpassten weiberfastnacht geplant gewesen. trotzdem vergnuegte ich kich bei knippsen und als fukami und judith und spaeter sogar noch ingo kamen, war ich richtig froh.

erstaunt nahm ich zur kenntnis, dass fukami nicht nur ein beueler stadtsoldat geworden war, sondern dass er und judith sogar einen transrheinischen karnevalsverein gegruendet hatten. er fuegte hinzu, dass es ausser jenem eigentlich keine karnevalsvereine mit mitgliegern beider rheinseiten gebe. waehrend mir karneval ja ziemlich latte ist, fand ich das interessant.

_2104_2250591684_68e35376a0.jpg _2175_2250590980_047284e9c7.jpg

vielleicht eine stunde, nachdem ich bemerkte, wie viele pferde auf dem zug mitliefen, wurde eine frau beim kamelle sammeln an den kopf getreten. das pferd hatte wohl allerdings nicht richtig ausgetreten, sonst haette man vermutlich keinen krankenwagen mehr rufen muessen. ich hatte dazu noch im hinterkopf, dass nach unfaellen im koelner karneval, das verbot von berittenen streifen diskutiert wurde. eine google-suche ergab jedoch auf die schnelle nichts erhellendes zum thema.

kurz nachdem die frau versorgt und abgeholt worden war, was zu einem spannenden karnevalswagen ueberholmaneuver in der engen wolfstrasse gefuehrt hatte, kamen auch felix und haroold. noch ein paar biere spaeter kam noch mein bruder und dann beginnen die erinnerungen so langsam zu verschwimmen.

frauen gab es ja wie erwaehnt wirklich viele im netzladen. vermutlich alles karnevals-touristinnen, doch wie ich bef zustimmen muss, koennen jene gerne viel oefter in den netzladen kommen. ich habe mich jedenfalls ordentlich amuesiert und mit deutlich euber der haelfte der anwesenden auch unterhalten. gut - ich weiss nur bei einer, dass wir ueber fotografie geredet haben und bei rest kann ich mich nicht erinnern - doch hey! man ist ja schliesslich ueberwiegend nuechtern im netzladen - also wieso nicht?

_2098_2249793853_d689441751.jpg

mein bier hatte ich im wagen in der parallelstrasse deponiert. wenn der fuellstand in meiner umhaengetasche bedrohlich niedrig wurde, lief ich zu meinem wagen und fuellte auf. die leeren dosen legte ich plattgedrueckt wieder in den kofferraum. auf der vierten und letzten runde machte ich noch kurz im laden meines nachbarn halt und er bot mir an, auf meine kamera und mein kostuem aufzupassen. ich nahm dankbar an, denn mein teueres objektiv hatte schon ein wenig des sueffigen kaltgetraenkes abbekommen, mit dem ich mich so fleissig alkoholisierte.

_2071_2250591346_3098de20c3.jpg

hiernach trafen wir beim pawlow noch auf alte bekannte und entschlossen uns spontan in limes weiter zu ziehen. den restlichen verschwommenen abend verbrachte ich ebendort mit der einnahme von flaschenbieren und tequila bei angenehmer reggae musik. die tuersteher waren sehr nett und liessen mich sogar mit meinen bierbuechsen rein, solange ich jene drinnen nicht oeffnete. das hatte nur mein bruder hinbekommen, der spezialist - schlurfte mit offener dose in de schuppen und war erstaunt und leicht empoert, als ihm jene abgenommen wurde. ^^

_2019_2250591248_10d7f6d329.jpg

auch im limes trafen wir noch bekannte und verloren sie wieder. ich merkte da auch schon langsam, dass bei mir eigentlich nichts mehr ging. nik und ich machten uns also nochmal kurz zum suttner mc donalds auf und gaben uns das volle programm. ich brauchte das vor allem, um ueberhaupt daran denken zu koennen, am naechsten tag arbyten zu gehen. ich kam auch nur zwei stunden spaeter als geplant.

Faulbaer (ein schoener tag, aber gut dass er nun rum ist ...)

( )
[ 2008.02.08, 13:32 :: thema: /german/spass :: link zum artikel :: 0 Comments ]

ups - i did it again ...

nikkor50af14screwed1.jpg

nachdem das operierte objektiv ja nicht mehr scharf stellen mochte, was etwas weiter als ein paar meter weit weg war, musste ich wieder ran. zuerst ging ich zum foto brell und versuchte mich beraten zu lassen, doch wusste der verkaeufer dieses eine mal leider keinen rat.

nikkor50af14screwed2.jpg

er brachte nur vor, worauf ich bereits selbst gekommen war - ich musste wohl einige wenige windunge vor oder zurueck ... in welche richtung, das wussten wir beide nicht. also finmechaniker set raus gehol und losgeschraubt - diesmal habe ich auch ein paar bilder gemacht - wenn auch weniger, als ich haette machen koennen.

nikkor50af14screwed3.jpg

ich habe eine weile herumprobiert, bis mir auffiel, dass ich entweder einen halben zentimeter zu weit oder zu kurz drehen konnte. ich entschied mich fuer zu weit und schraubte wieder alles zusammen. jetzt laeuft das objektiv buchstaeblich wie geschmiert und unschaerfe im unendlichen ist ebenfalls kein thema mehr.

Faulbaer (objektive auseinandernehmen koennte sich zu einem hobby entwickeln)

( )
[ 2008.02.08, 00:36 :: thema: /german/technik :: link zum artikel :: 0 Comments ]

der rosenmontag ...

... wird morgen nachgebloggt. ich bin noch immer ziemlich zerstoert, weil ich am montag alle verpassten karawanewallstage nachgeholt habe. jetzt ist mir halt noch immer nicht wieder gut und ausserdem muss ich meinen montag abend erstmal aus dem entstandenen bildmaterial rekonstruieren.

Faulbaer (void)

( )
[ 2008.02.05, 18:58 :: thema: /german/schmerz :: link zum artikel :: 0 Comments ]

der karawanewall

karawanewall2k8_a.jpg

seit gut einer halben stunde bin ich nun zurueck aus dem bla, einer bonner kneipe, die mich den karnaval lehren wollte. ich muss ehrlich gestehen - selbst als rheinlaender - es war nicht genug, ich habe versagt. der funke spang auch nach dem siebten bier nciht ueber - woran das gelegen haben mag ist mir noch voellig unklar.

unterm strich kommt es aufg das selbe raus - ich hatte keine lust zu tanzen und mir wurde vorgeworden, ein trauriges gesicht zu machen - mehrfach. hey - ich war nicht traurig, ich war fasziniert, irritiert und dem bunten treiben um mich herum nicht gewachsen. traurig war ich jedenfalls nicht - ich habe mir etwas mitgenommen.

nicht nur fotos, dich ich geschossen habe, dich ich jedoch ueberwiegend nicht als gelungen empfinde - aber auch freude und grosses interesse, auch dieses jahr den rosenmotagszug 'de zoch' zu besuchen.

me-again.jpg

das fotografieren wurde mir als 'nervig' vorgeworfen, was mich ueberraschte. zuerst dachte ich nur 'ja, erst meckern und dann spaeter nach fotos fragen', doch nachdem 'nervig' wiederholt wurde und auch in der runde bestaetigt, war ich voellig verbluefft - dieselben menschen, die sich tagein tagaus den unzaehligen ueberwachungskameras auf autobahn, in bahnhoefen, in geschaeften und in der innenstadt kommentarlos aussetzen beschweren sich ausgerechnet ueber die fotografien desjenigen, der bewusst das moeglichst beste bild - die schoenste stimmung des abends einfangen will. irgendwie finde ich menschen in dem zusammenhang ziemlich daemlich, muss ich sagen.

nunja - die meisten bilder sind eh nix geworden - das licht stimmt, die schaerfe stimmt, die stimmung jedoch nicht. da muss ich noch viel lernen - aber wo und woran, wenn ich doch nicht fotografieren darf? ;-)

Faulbaer (jetzt erstmal schlafen und schaun, was der r-montag bringt ...)

( )
[ 2008.02.04, 01:39 :: thema: /german/bilder :: link zum artikel :: 0 Comments ]

einbruch

_2099_2238883941_ebb813e855.jpg

bei meinem nachbarn ist eingebrochen worden - nicht im haus unter mir, sondern gegenueber in seinem neuen laden, den er anfang januar eroeffnet hatte. sowas ist ganz schoen scheisse.

um etwas fuenf uhr morgens hat mich ein knall und ein klirren geweckt. eigentlich wollte ich mich schon umdrehen und weiter pennen, doch haben zwei eingeschlagene hondascheiben wohl ungeahnte reflexe in mir trainiert, denn ein paar sekunden spaeter oeffnete ich bereits leise mein wohnzimmer fenster, statt weiter zu traeumen.

kaum zehn meter von mir entfernt schippten sich zwei einbrecher die warenauslage in ihre umhaengetaschen. ich ging wieder rein und wollte meine kamera holen, doch wusste ich, dass ich das falsche objektiv aufgesetzt hatte - das fuenzig eins-achter, das seit seiner operation die brennweite nicht mehr im unendlichen scharf stellen kann. also ging ich wieder zurueck, um die beiden genauer anzusehen und sie mir einzupraegen - darin bin ich zwar nicht gut - doch immerhin konnte ich mir irgendwas merken.

_2346_2238880125_59f9c6ffd8.jpg

zwei junge maenner zwischen achtzehn und fuenfundzwanzig jahren. von oben ist das zwar schlecht einzuschaetzen, doch wuerde ich sagen viel groesser als zwischen eins-siebzig und eins-achzig waren die beiden nicht. beide trugen wollmuetzen. der eine trug nur dunkle kleidung und eine umhaengetasche, der andere hatte eine dunkle hose und einen grauen kapuzen pulli an. auch er trug eine umhaengetasche. obwohl ich von dem jungen mit dem grauen pulli zwar einen teil des gesichts sehen konnte, wuerde ich ihn unter zehn anderen kaum wiedererkennen koennen - gesichter kann ich mir schlecht merken. er hatte dunklen teint und dunkle haare - ich wuerde ihn nicht unbedingt als urdeutschen beschreiben, doch aus dem gesicht koennte ich keine nationalitaet schliessen - suedlaendisch behaupte ich mal,

bei meiner beobachtung wurde ich leider wuetend und nachdem ich fuer vielleicht zehn sekunden vor mich hingekoechelt hatte, platzte mir der kragen. ich rief den beiden zu, dass sie idioten seien und es dort sowieso nichts zu holen gebe - ich hatte mir das schaufenster ja schon einige male angeschaut, dort gab es pappe, defekte ipods und dummies. nichts, was man haette verkaufen koennen - kaum hatte ich den wortschwall herausgebracht, nahmen die beiden schon reissaus. ich denke, die haben auch nur unten geschaut, wer da was gesagt hatte - aber tatsaechlich sind sie bestimmt zwanzig dreissig meter gesprintet, bevor sie sich umsahen - vermutlich hat man mich im fenster nicht gesehen ... und wenn schon ...

_2028_2238880947_53c1f7e5ed.jpg

ich rief die polizei und etwa um viertel nach fuenf kam eine streife. die beamten fuhren gegen die einbahnstrasse, was fuer streifenwagen in der dorotheenstrasse usus ist. ^^ die beamten beschwerten sich auch gleich lautstark, dass niemand am ort war, wonach ich mich von oben zu wort meldete. unten angekommen berichtete ich nochmal, was ich gesehen hatte. ueber funk wurde der k-dienst gerufen - wie mir doobee erklaerte, ist das die kriminaltechnik - also spurensicherung. derweil war auch mein nachbar aus dem bett geklingelt worden. meine versuche, ihn per telefon oder klingel zu erreichen, waren wohl zu zaghaft gewesen.

nachdem personalien und berichte aufgenommen worden waren, kamen die k-beamten und nahmen fingerabdruecke und andere spuren auf. ich erzaehlte noch, dass derweil schon einige betrunkene ueber das glas gelaufen waren. es wurden nur alte fingerabdruecke - vermutlich die meines nachbarn - gefunden. weder die streifenpolizisten noch die kriminaltechniker hatten anstaendige fotoaparate, was ich beachtlich fand.

_2266_2239668448_0368a7a1f0.jpg

nachdem alle polizisten wieder weg waren, wurde die scheibe mit holz und silikon abgedichtet. dann unterhielten wir uns noch eine weile im laden und suchten einen glaser. spaeter erfuhr ich von doobee, dass je nach mietvertrag durchaus der vermieter die scheibe ersetzen muesse. das liess ich mir von meinem vater spaeter nochmal bestaetigen. mein nachbar muss also mal den mietvertrag pruefen, ob da ein entsprechender ausschluss formuliert ist.

um ihm das mitzuteilen und mir ein sigma objektiv anzuschauen, ueber das wir uns im laden unterhalten hatten, besuchte ich spaeter nochmal meine nachbarn, die mich ja auch schon zum kuchen eingeladen hatten. daher stammen auch die blumen bilder. ^^

jetzt bin ich grade von meinen eltern zurueck, wo ich geschlemmt habe und meinem vater 'handbreak' beibringen durfte. ich habe noch ein paar bilder von blumen, katern und meiner mom hochgeladen und freue mich jetzt auf ein paar bierchen.

Faulbaer (hach naeee ... watt en spannendes leeeeben)

( )
[ 2008.02.03, 18:41 :: thema: /german/sicherheit :: link zum artikel :: 0 Comments ]

one of them

Photo 82.jpg

endlich bin ich vollwertiger apple groupie. seit gestern habe ich naemlich den alten bunten apfel-aufkleber, den haendler derweil vernichten muessen und nicht mehr verwenden, versenden oder verschenken duerfen. ^^ daneben habe ich eine apple kappe, die man nirgends kaufen kann ausser vielleicht auf ebay. zu guter letzt habe ich in einer leihstellung eines der, zumindest in deutschland, nutzlosesten apple produkte ueberhaupt: das apple tv. leider ist das angekuendigte software update verschoben worden.

jetzt benoetige ich ein langes hdmi-kabel und falls es sowas gibt, einen hdmi verteiler oder sammler oder umschalter, denn wenn ich jetzt mit hdmi loslege, will ich mein wii natuerlich auch ueber hdmi anschliessen. wo ich schon dabei bin, besorge ich mir am besten gleich noch einen dvi nach hdmi adapter fuers macbook pro.

-jmt. (ich bin ja noch sooooooooo muede ...)

( )
[ 2008.02.01, 08:36 :: thema: /german/apple :: link zum artikel :: 0 Comments ]
mario cart wii
2750-5048-8920
search
tags

25C3, aperture, apple, apps, arbeit, arbyte, bef, berlin, beta, bett, bonn, canon, ccc, chaos communications congress, debian, deutschland, diy, dns, do it yourself, drobo, em, em 2008, embedded, english, essen, fail, flagge, food, fotografie, fussball, german, hacking, internet, ipad, iphone, job, joy, kochen, koeln, konsum, kueche, kvm, london, love, mac mini, macbook air, meinblog, mobile, mobile phone, o2, palm, palm pre, photography, piraten, pre, raid, rant, ranz, saegen, schwimmen, server, smartphone, spielzeug, sport, teuer, translation, uk, updates, vertrag, virtualization, waschen, wochenende, wohnen, workout, wucher, xen, zimbra

categories
archive
network
blogroll
commented
linked
twittered
blog-stuff
signed
angelos widmung johls signatur Malte Fukami nonocat by nonograffix bob
Politiker-Stopp - Diese Seite ist gesch├╝tzt vor Internet-Ausdruckern.
Erdstrahlenfreie Webseite mit Hochbürder Zertifikat

articles